Microsoft will Raubkopierer endgültig aussperren

Microsoft The Inquirer berichtet, dass Microsoft jetzt vermehrt Raubkopierern den Kampf ansagen will. Im Rahmen des Genuine Advantage Program will der Redmonder Softwaregigant Benutzer von illegal erworbenen Kopien seines Betriebssystems "Windows" aussperren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm, scheint nicht fehlerfrei zu sein.
 
Als ob alle Haushalte mit einem PC Windows XP/Longhorn kaufen können!
Die beissen sich doch ins eigene Bein damit die Redmonder...!
Dann wechseln eben alle zu Linux und schon haben sie die A-Karte!
Wer keine Ahnung hat von Linux wird es lernen, und der Marktanteil wird wachsen! so easy is das ...

Bye Bye Microsofts Monopol !! *träum*
 
@Piccolo: Wenn Du nicht *träum* als letztes Wort geschieben hättest, wäre genau das mein Kommentar dazu gewesen.
 
@Piccolo: Ja, sie schießen sich ins eigene Bein, schon allein, weil durch diese Politik es noch mehr ungepatchte Virenschleudern geben wird als bisher, was sich zwangsläufig auch auf die ehrlichen Nutzer auswirkt.
Andererseits sind 70,- € für Windows nicht viel wenn man bedenkt wieviel ein Computer kostet. Von daher zieht das Argument mit dem Preis IMHO nicht. Und Windows ist die einzige Software wofür man zahlen muss (wenn man kein anderes OS nutzen möchte). Für alles andere gibt's eigentlich kostenlose Alternativen.
 
Richtig so! Endlich haben wir wirklich was davon, ein "echtes" Windows zu haben. Sollen die Assos sehn, wo sie bleiben!
 
hier schon mal die preise für winxp (home 229,00). solange ms so hohe preise hat werden sie wohl noch länger mit raubkopien kämpfen müssen. ich würde mir gerne xp original kaufen, aber diese preise! nene
 
@krusty:
x home= 80 €!! neues pc spiel = 50 €
Da ist das BS aber preiswerter.
 
@krusty: hier schon mal die preise für winxp (home 229,00). Home kostet 99 €
 
@krusty: Ah Du bist also mit einer Raupkopie unterwegs. Wie doof muss man sein um hier sowas zu posten .....
 
@sideben: die preise sind von alternate.de. ich mein die vollversion, kein update. - 80 euro wären auch noch ok, wenn spiele schon 50 euro kosten.
 
aktuell bin ich mit mac os x - panther unterwegs, falls es dich interessiert.
 
@krusty: Wie wäre es mit einer SystemBuilder Version, dann zahlst für XP Home um die 90 Euro und für XP Pro um die 140 Euro (beides je nach Shop +/- 20 Euro).
 
Du hattest oben geschrieben: "ich würde mir gerne xp original kaufen, aber diese preise! nene". Daraus kann man natürlich ableiten, dass du eine Raubkopie besitzt. Leider hat andre.mondri jedoch nicht bedacht, dass es noch andere Betriebssysteme gibt (Win2k , 9x, Linux etc..), mit welchem man hier unterwegs sein kann.
 
@krusty: Jaja, da macht man es sich mal wieder leicht. Nur weil Saturn und Co. Apothekenpreise haben, kann man sich Windows natürlich nicht kaufen, auch wenn man es in jedem gescheiten Laden legal für 70,- Euro bekommt...
 
@TiKu: kannst du mir einen solchen laden nennen wo ich winxp ab 70 euro bekomm, ich find nämlich nix. was ist eigtl. ne system builder version? ich würd mir gern windows kaufen wenn ich es irgendwo zu einem so niedrigen preis finde.
 
@krusty: http://www.geizhals.at/deutschland/a16217.html
Bei der System-Builder-Edition gibt's kein Handbuch dazu und man hat keinen Support (Windows-Update zählt da nicht dazu). Aber die meisten Windows-Nutzer machen von diesen beiden Sachen eh keinen Gebrauch.
 
sorry, aber ich wusste wohl wie die wenigsten hier wieviel windows wirklich kostet, 70 euro ist doch fair! aber warum täuscht man die kunden mit so abschreckenden preisen von 230 euro? ich war der festen meinung das windows so viel kostet.
 
@krusty: Da musst Du Saturn usw. fragen. Ich bekomme da auch regelmäßig das große K**zen, wenn ich durch den Saturn streife und das dort so liegen sehe. Sollte ich jmd. sehen, der das kauft, werde ich ihn definitiv darauf hinweisen, dass er gnadenlos abgezockt wird - und wenn ich dafür Hausverbot bei Saturn bekomme.
 
@TiKu: soll heißen bei saturn gibts auch nur die vollversionen für unverschämte 230 euro. sorry aber wer ruft schon bei der microsoft support hotline an? bei suse linux hat die hotline und support ihre berechtigung aber ms? 140 euro plus, für support den niemand braucht? anstatt immer wieder über böse raubkopierer zu sprechen sollte man lieber ein klare preispolitik machen. z.b. werbung mit preisvergleich suse linux ms windows, gleicher preis.
 
tja, das könnte dazu führen, dass windows nicht mehr das meist genutzte betriebssystem sein wird. ich kenne kaum leute die xp original haben, und insgesamt sind das so einige auf der welt. was machen die sich eigentlich so in die hose? haben die nicht geld genug, dass die dann lieber etwas für die community machen könnten und nicht für wirklich jede cd eine aufwandsentschädigung haben müssen!? für mich persönlich zählt eher die verbreitung als der profit!!!

OPEN SOURCE RULEZ!
 
@-=]Zumbi[=-: Community? MS ist eine Profit-Organisation und schert sich nicht um "Community". Und überhaupt, was ist das für ein kindischer Kommentar. Wenn du meinst du hast Spaß an Linux, dann bitte, es wird dich keiner hindern. Und wieso sollte MS sich ins eigene Knie schießen? An den kopierten Windows Versionen haben sie eh nix verdient und solche Kisten von Kiddies sind Virenschleudern etc., da man sie nicht gescheit patchen kann (z.B. SP2 Blacklist)!
 
@-=]Zumbi[=-: "... und nicht für wirklich jede cd eine aufwandsentschädigung haben müssen" Nur zur Erinnerung: Microsoft hat Millionen von Windows XP Service Pack CD's (SP1 + SP2) völlig gratis versandt.
 
Es ist so geil - ich habe damals als einer der ersten eine WinXP Prof. SB gekauft bei asknet und dieses tolle Tool behauptet die Serial gäbe es gar nicht. Es meckert allerdings auch nicht das diese illegal wäre - er kommt mit der SB Lizenz Formatierung nicht klar.
 
nanana 179 Euro Windows XP Professional, wer Software nutzt, sollte auch dafür bezahlen !

(Trotzdem bin ich überzeugter Linux'er :))
 
@icetea: Gerade wegen der Politik von M$ werde ich demnächst zu einem Unix-OS wechseln. Aber ganz sicher nicht Linux. Ich werde den genialen Schritt machen und OS X und die dazugehörige Maschine kaufen. ____________________________________________________ Zu dem Thema Aussperren: Nun ja, M$ f***t sich damit selbst ins Knie. Gerade die jenigen die ne Raubkopie haben sollten up to date sein. Oder glauben die in Redmond wirklich an das Märchen: Wenn keine Raubkopie mehr upgedatet werden kann, schliessen sich die Lücken von alleine und XP und Konsorten werden sicherer bzw. die Bedrohungen nehmen von jetzt auf nachher ab" pah!!! Die glauben allen Ernstes, dass die Raubkopierer M$ in den Ruin bringen. Das tut M$ schon selbst, wenn sie nicht mal was an ihrer Preispolitik ändern. Ich bin zwar schon einige Jahre Nutzer von M$-Produkten, aber ich hab bis heute noch keine Rechtfertigung der Preise für die Produkte, im speziellen die OS, gefunden und man konnte mir bis dato auch noch nicht ein plausibles Argument dazu sagen. so long
 
@peterle: Da ist doch ein Logikfehler: Wenn man eine Orig. Version hat, kann man diese Patchen und ist sicher. Wer keine hat, muss sich eben mit Sicherheitslücken zufrieden geben. Den Käufern ist da doch nichts an Sicherheit genommen, sondern ausschließlich den Kopierern!
 
die leute die raubkopien haben werden sowieso kaum updaten, also für diejenigen ist es egal...was ist denn wen man die updates manuell runterlädt und dann installiert?
 
@Most Blunted: Das wird dann nicht mehr möglich sein. Sonst wäre ja diese ganze Aktion sinnlos.
 
@Most Blunted "die leute die raubkopien haben werden sowieso kaum updaten":Was ist das denn für eine Logik...
 
@Most Blunted:
hmm ist aber blöd für netzwerkadministratoren, also wenn jetzt z.b. sp 3 rauskommt, kann ich zu allen 50 rechnern hier hinrennen und das update starten oder wie?! bis jetzt hab ich dann einfach die datei runtergeladen und aussem netzwerk installiert...dazu kommt noch das wir ne gb begrenzung haben, ob das mal nicht stark nach hinten losgeht....
 
@Most Blunted: Quatsch - das geht natürlich weiterhin.
 
@Most Blunted: Wegen den 50 PCs ... sag eurem Sys-Admin, das es auf der M$ Seite ein Tool gibt namens SUS - SoftwareUpdateService-Server. Damit kannst du mehrere Hundert Rechner gleichzeitig mit Updates versorgen. Der SUS-Server synchronisiert sich beispielsweise 1x pro Woche mit M$ und lädt die ganzen Updates auf den lokalen Update-Server(SUS). Dort wird dann selektiert und autorisiert, welche Updates an die Clients frei- und weitergegeben werden und schwuppdiwupp haste mal mit einem Mausclick deine 50 PCs upgedatet. Hab ich als Projektarbeit in meiner Ausbildung gemacht und hab ne 2 dafür bekommen.
 
Microsoft kann froh darüber sein, dass so viele ihr Betriebssystem nutzen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Raubkopierer nicht andere Möglichkeiten nutzen werden, um an die gewünschten Patches zu kommen. Ansonsten bleibt denjenigen immer noch die Flucht ins andere BS. Ob sich der Anwender auf ewig gängeln läßt, bleibt abzuwarten.
 
Mir geht es nicht um den Preis von Windows (den ich allerdings auch zu hoch finde, ich denke 69 € für die Home und 99 € für die Pro wären OK), sondern um die Aktivierung. Ich habe mir eine Coorporate, mit gültigem Key besorgt. Wenn MS die Aktivierung rausnehmen würde, kaufe ich mir XP sofort.
 
@miranda: Du weisst schon das die Aktivierung anonym geschieht in Deutschland und keinerlei persönliche Daten angegeben werden ? Du surfst also auch mit einer Raubkopie und hast kein Problem damit Dich hier öffentlich zu outen ? Ich könnte würgen - eine Systembuilder Version kostet kaum was.
 
@miranda: Schonmal was von telefonischer Aktivierung gehört? Geht einfach, anonym und den HW-Hash wirst du verschmerzen. Ich mag die Praktik auch nicht unbedingt, aber das als billigen Vorwand zu nehmen eine Raubkopie zu nutzen ist lächerlich!
 
Ich glaube nicht, dass nun vermehrt die Leute zu Linux wechseln. Die meisten illegalen XP Pro User die ich kenne wissen nichtmal den Unterschied zwischen einer Pro und Home-Edition. Sie verschanzen sich hinter ihrer tollen SW-Firewall und sind stolz, wenn sie ihr Windows mit XP-AntiSpy so super unter Kontrolle haben. Aber nichts für ungut, ich lasse euch euren Spaß, dann lasst ihr mir bitte auch meinen!
 
@BadAss: Meine volle Zustimmung!
 
"...Traf dies nicht zu, so hat das ActiveX-Tool automatisch die Funktionalität des Betriebssystems eingeschränkt..." Ist das eigentlich legal, darf Microsoft die Funktionalität einfach so einschränken, wäre das nicht ungewollte Datenmanipulation, oder sogar eine Art von Selbstjustiz? Was will denn Microsoft eigentlich an Funktionalität ändern, das Windows so weit beschädigen, dass es nicht mehr startbar ist oder ähnliches?
 
@TheRock: So ungefähr, wie wenn du ein SP installierst und keinen gültigen Key hast.
 
@TheRock: Natürlich ist das Legal und den ehrlichen Käufern wie mir gegenüber nur fair !
 
@stefanra: Kann ich leider nicht ausprobieren. @andre.mondri: "...den ehrlichen Käufern wie mir gegenüber nur fair..." mir etwa nicht?
 
@TheRock: ?? Hab ich was anderes gesagt ?? Ich habe doch nicht Dir geantwortet.
 
@ andre.mondri: Hab ich auch nicht behauptet, es war lediglich eine Frage, und jetzt ist ja alles geklärt :-)
 
tja und du bleibst nicht lang allein :) einziger wehrmutstropfen an linux, ich hörte das es mit aktuellen spielen nicht ganz so läuft ... wenn das jemand dementieren kann und mir auch noch paar vorteile zusichert dann steig ich um :)
 
@deuxs: Kommt drauf an - Doom3 u.ä. bringen einen Linuxinstaller mit und keinerlei Einschränkungen.
 
Da bin ich ja gespannt wann die ersten legalen Keys nicht mehr funktionieren weil andere die auch nutzen.
 
@SorcFun: Die Befürchtung ist auch die einzige die ich bei diesem Vorgehen habe.
 
nur mal so an die ganzen 'ich-hab-ne-vollversion-und-bin-cool-leuts': würdet ihr geld dafür bezahlen für BMW bei neuen wagen die möglicherweise tödlichen Prototypen zu testen? Nein? Und wieso macht ihr dann den Dreck bei MS mit? Kann doch net sein, dass ich dick kohle fürn Windows XP "Professional" an der ladentheke liegen lasse und dafür dann offziell verarschter Betatester spielen darf bis es MS dann irgendwann mal hinbekommt eine winzigen teil an security patchs und bugkillern rauszubringen, tröpfchenweise.. Der Preis und das erhaltene Produkt stehen einfach in keinem Bezug!
 
@duicide: Das ist Ansichtssache - und schliesslich weiss man das vorher. Rechtfertigt das einen Diebstahl ? Wohl kaum !
 
@duicide: "Der Preis und das erhaltene Produkt stehen einfach in keinem Bezug!" Hast du überhaupt eine Ahnung von der Funktionsweise eines Betriebssystems? Eher nicht, denn sonst wüsstest du was da für ein riesen Aufwand dahintersteckt...
 
@zuzuwewe: Es mag ja sein, das da sehr viel dahinter steckt. Ich will ja auch keinen der Prgrammierer schlecht machen. Aber duicide hat vollkommen Recht. Die Leistug der Programmierer in allen Ehren, aber das Produkt steht in keinster Weise im Verhältnis zum Preis des selbigen. Wieso ist denn Mac OS X beispielsweise eines der stabilsten und sichersten Betriebssysteme überhaupt auf der Welt? Dahinter steckt sicher mindestens genau so viel Arbeit und Aufwand. Aber komischerweise funktioniert das bei Apple, warum nicht auch bei M$. Schliesslich waren zwei davon mal dicke Freunde und haben zusammen bei IBM geproggt, wenn ich mich jetzt nicht total irre. Der eine hat das "DOS" benutzt und der andere Unix .... schon seltsam ... Ich werde auf jeden Fall in kürzester Zukunft das Theater mit M$ nicht mehr mitmachen. so long
 
@duicide: tödliche Prototypen? Ich hab noch von keinem Todesfall durch Windows gehört.
 
@peterle: Mac OS X ist aber auch nicht gratis. Ich habe erst letzthin einen Mac-User stöhnen gehört, dass er für jeden grösseren Update wieder blechen muss.
 
@duicide: "Wieso ist denn Mac OS X beispielsweise eines der stabilsten und sichersten Betriebssysteme überhaupt auf der Welt?" Weil es ein FreeBSD mit Mac-GUI ist. SCNR
 
@duicide: Es gibt auch leute die geben viel geld für nen Ferrari, Lamborghini,RollsRoys usw. aus. Und die können auch nicht mehr als ein billiger Mercedes, Bmw, Audi usw.
Was ich nicht verstehe ist: Ein betriebssystem für das ihr alle paar Jahre mal geld geben müsst regt ihr euch auf wie verrückt. Aber dann unzählige Spiele im schrank stehen haben, die unmengen an Geld verschlungen haben. 10 Spiele die aktuall gekauft wurden kosten in der Regel locker mal 500€. Und wenn ich SUSE im Laden auf CD hole kostet mich das auch nicht gerade wenig nur mal so am rande gesagt. Und MAC ist ja preislich sowieso ganz aussen vor also was soll das saudumme gejammer. Für Grafikkarten die in einem Monat schon nicht mehr aktuel sind gebt ihr ebenfalls unmengen aus. Was soll das theater. Für CPU's werden auch jedes jahr unmengen ausgegeben. Und diese sachen könnt ihr nicht einfach so kopieren. Ihr seid einfach nur Armselig.
 
@Smilysmile: Ich bin ganz deiner Meinung.
 
Gibt es nicht auch für extrem große Unternehmen eine XP Version ohne Seriennummer? Und was ist mit den eigenen Updateservern die z.B. Admins im Firmennetz einsetzen können? Das sind doch alles Wege um Microsofts neue Kampagne zu umgehen...
 
@zuzuwewe: Full ACK - das ist das traurige daran ! :(
 
@zuzuwewe: für ne Corporate Edition brauchst Du uach einen Key, musst die Version aber bei MS nicht registrieren. Der Key muss in einem bestimmten Bereich liegen damit er gültig ist. mit SUS kannste Deine Updates im Netz verteilen....
 
@zuzuwewe: Könnte dann ein "Raubkopierer" nicht einfach über SUS seine Updates beziehen? Im Prinzip bräuchte doch dann nur der SUS-Rechner einen gültigen Key... Oder seh ich das falsch?
 
ich sag mal so, erstens wird MS niemmer alle "Rausbkopierer" ausgrenzen, wenn ms 400 leute darauf ansetzt neues kopierschutz usw zu entwickeln, stehen die immerhin den millionen von anwendern die es illegal nutzen(wollen) somit kämpfen die auf einem verlorenen posten, ich will jetzt nicht sagen dass es richtig ist illegale versionen zu nutzen! und zweitens werden die mit diesen sperren nur erzwingen dass mehr user auf linux umsteigen, den da gibt es keine riesen sicherheitslücken bei denen man sofort auf MS seite gehen kann um sich irgendein patch runter zu laden ( ja in linux gibts auch genug lücken ). aber was rede ich nutzt mal alle weiter fleißig windows und IE, dann werden die würklich guten system/browser weniger ein ziel von hackern :)
 
Ich oute mich mal... Meinereiner setzt vorsätzlich eine Raubkopie (Corporate Version) von XP-Pro ein, aus dem Grund das ich recht oft div. Hardwarewechsel durchmache, sei es zu meiner Aufrüstung oder irgendwas testen o.ä. PC ist halt nicht nur mein Hobby sondern auch mein Beruf. Ich habs eine weile mit meinem Originalen XP-Pro probiert, sollte aber alle naselang neu aktivieren weil ich Komponente XY entfernt habe... Sorry Microsoft, wenn ihr mir das Leben unnötig erschwert, weiss ich mir zu helfen, nur das ich mich dann strafbar machen muss und die Patches nicht mehr beziehen kann, find ich eher dürftig als was anderes... ausserdem werde ich die Patches so oder so aufspielen, ist kein Problem...

Gruss LOBSI
 
Hmmm... Ich hab ne Lizenz im Schrank liegen, aber benutzen kann ich sie nicht mehr
weil ich Windows schon mehr als zweimal auf meinem PC installiert habe. Naja
so ein frisch befruchteter PC läuft halt wieder super schnell. Auf jeden Fall bekommt
mich keiner dazu das ich bei MS anrufe und diesen 50 stelligen Code durchgebe...
 
@tobi2009: Ähhh....bitte wie meinen ? Dann machs halt online. Es geht öfter als 2* diese Sperre ist schon seit 1,5 Jahren aufgehoben worden. Oh Mann - verkauf den Rechner besser ganz.
 
ist ja schwachsinn, ok, keine updates meht = mehr viren!!! die legen sich damit selbst rein!
 
@amorosicky: Legale Windows Systeme kann man weiterhin patchen und mit "minimalem" Aufwand und etwas Hirn sauber halten. Ich freue mich schon darauf, wenn die ganzen illegalen XP User ihren PC aufgrund von ausgenutzten Sicherheitslücken nicht mehr vernünftig nutzen können. Die Leute haben es echt nicht anders verdient und in meinen Augen gibt es kein Argument, das ich gelten lassen würde, um eine XP Raubkopie einzusetzen. Wem MS zuwider ist, der kann sich ja gerne im Open-Source Lager umsehen. MS wird solche Leute kaum nötigen können bei XP zu bleiben (auch wenn MS ein Monopolist ist und auch ich nicht alles gut heisse, was die machen).
 
Es gibt immer ne Antwort , ich glaube kaum das sich raubkopierer dadurch beeindruckt fuehlen, dann kommt eben 2 Wochen spaeter irgend nen scheiss raus womit man dann updates aufspielen kann auf gecrackten XP's ... ist doch immer so das spielchen, es gab noch NIE etwas was nicht umgangen werden konnte! Warum also hier aufeinmal!?
Und die raubkopierer werden dann halt keine updates mehr aufspielen, und eben nur ServicePacks (gecrackte) installen und die kleinen updates ignorieren...
 
@zaq: Die "kleinen Updates" (== Hotfixes) sind aber leider für Windows User essentiell. Wer sie ignoriert hat sich den Wurmbefall quasi selber verdient (siehe Blaster usw.)!
 
@zaq: Das ist doch blödsinn. Habe hier einen rechner der seit locker drei jahren kein Update mehr bekommen hat. Und!! Ich habe noch nie einen Wurm oder ähnliches bekommen. Norton sei dank. Erst denken dann schreiben. Ihr macht alle so als ob man seinen PC anschalten muss und schon hat man einen Wurm drauf. Das sind doch märchen. In meinem Bekanntenkreis hatte noch keiner solche probleme. Aber die halten sich auch nicht auf zweifelhaften seiten auf.
 
Es ja wohl klar, dass es immer Wege geben wird upzudaten. Es werden eigentlich nur die Leute ausgegrenzt, die mal schnell ne raubkopierte Version von ihrem Nachbarn bekommen haben. Leute die sich ein bisschen auskennen, werde auch diesen schtuz umgehen. Ich denke aber, dass es sich fuer Microsoft lohnen kann, weil sie auf jedenfall die Rate der ehrlichen Nutzer erhoehen!
 
MS und ihre Politik, ich kann mehr als 20 Freunde und Verwandte aufzählen die XP nicht als Original haben und denen ist der SP sowas von scheiss egal, weil sie alle einen Router haben und wie jeder weiss hat der Router eine Firewall, noch nichtmals ne E-Mail Addresse haben die. Die investieren ihr Geld lieber in neue Hardware.
 
@4dmin:
Oh man, ich stell mir die mal lieber nicht bildlich vor...

@Topic:
Schöne Ansätze von MS, wird aber nicht viel bringen - spätestens 2 Wochen später gibs div. KeyGen die wieder gültige Key ausspucken.
 
@4dmin: Ein Router schützt dich nicht vor allem... Und was hat eine E-Mail-Adresse mit dem ganzen zu tun? Sind die so beschäftigt mit neue Hardware kaufen und einbauen dass die keine Zeit haben sich eine E-Mai-Adresse anzulegen? Die Ärmsten :-)
 
Ich denke nicht das MS Marktanteile verliert.
Der Normaluser geht zum Mediamarkt, Aldi ... holt sich nen PC wo schon Windows und andere Programme vorinstalliert sind. Mir gings vor Jahren genauso .. da habe ich weniger gekuckt, welche Hardwarekomponenten eingebaut sind, sondern welche Software mitgeliefert wird. Also werden die Händler Ihr PC´s auch weiterhin mit vorinstalliertem Windows usw. anbieten. Somit erwirbt jeder auf legale Art die Homeedition.
Auf Linux werden weiterhin nur Hardcorefreaks umsteigen, weil der normal User sich nicht umstellen will bzw. die meiste Software unter Linux eh nicht funktioniert.
Ihr seht ja wie schwer sich die Leute vom Internet Explorer trennen können .. wenns beim kleinen Browser schon so kompliziert ist, wird es noch schlimmer bei nem Betriebssystem.
Wer bisher raubkopiert hat, wird es in Zukunft auch tun .. ok dann kann man eben nicht mehr über MS updaten, sondern die Leute werden anderweitig im Netz nach den Updates suchen und garantiert fündig werden.
 
Meiner Meinung nach "besorgen" sich die meisten User ein illegales XP, weil dann die blöde Aktivierung entfällt (im Fall einer Corporate-Version). MS sollte mal an die vielen Bastler denken, die ständig was an ihren Systemen ändern und somit auch ständig neu aktivieren müss(t)en. Daran sollte MS mal denken und den Quatsch mit der Aktivierung vollständig in die Tonne treten. Der Verkauf von legalen Versionen würde wahrscheinlich sprunghaft in die Höhe schnellen, wenn die Zwangsaktivierung entfallen würde.
 
@McFly: Hey - McFly, jemand zu Hause ? Wo sind die anderen faulen Ausreden für MS-DOS 5 + 6.22 + Win 3.11 + Win95 + Win98 + Win98SE + NT + w2k etc. Raupkopien gibt´s doch nicht erst seit XP.
 
Nochwas zu den Updates. Ich kann Euch in meinem Umfeld 8 von 10 Leuten zeigen, die nichtmal wissen was Sicherheitsupdates von Windows sind. Die hätten auch nie ein Update gemacht, wenn ich nicht darauf hingewiesen hätte. Für Modemuser dauerts eh lange .. zumindest länger als 10 Minuten .. also wegklicken.
Diesen Leuten isses dann auch egal wenn sie nicht updaten könn oder nicht die aktuellste Version vom Mediaplayer haben.
 
Ich besitze diverse legale Windows Betriebssysteme und bin an einem 2600+ mit 1 GB Ram ganz happy mit Windows ME (natürlich abgespeckt mit 98lite sowie allen updates für 'große' Computer). Trotz aller updates gelang es mir nie, damit externe Festplatten anzusprechen. Der Firewire- oder USB Scanner laufen gut und der externe USB Brenner auch. Aber keine der externen Festplatten. Nach endlosen Szessions in den Foren habe ich mal eine Windows XP ausprobiert. Damit gehts, aber vieles ist auch bedeutend langsamer als mit dem andereren System. Ich habe keinen weiteren Vorteil im Vergleich mit ME gesehen und das XP - Defragmentieren mit welchem Tool auch immer ist doch echt eine Quälerei. Kein Vergleich mit dem guten alten Speed Disk von Symantec.
Soll ich nun nach Dos, Win 3.1 Windows 98, 98SE und ME (Die Win 2000 Version ist verschollen) nur wegen der externen Festplatten auch noch XP kaufen? Immerhin behauptet doch Microsoft, daß die auch unter ME laufen. Tun sie aber nicht. Na ja, bei nächsten PC Kauf wird wieder eine Windows Version dabei sein. Das kann nur XP sein.

Ansonten habe ich eine Menge schrottiger Software gekauft, die man besser ein paar Wochen lang 'schwarz' getestet hätte, um sich die Wahnsinnskosten zu sparen. Glücklicherweise gibt es Ebay und eine liberale OEM Version Handhabung in der BRD. So kommt man günstig an Photoshop 6 ran (50 &$8364:) und an andere Programme, die man braucht. Neben dem Betriebssystem ist das Schreibprogramm bei vielen ein neuralgischer Punkt. Muß es wirklich eine illegale Office 2000 sein? Es gibt kostenlose open source Alternativen, die für die allermeisten User mit keinen Abstrichen verbunden sind. Beim Kauf von Hardware bekommt man häufig gute Sachen mit, z.B. Win DVD und Nero zum Brenner. Wenn man sich einen Komplett PC bei Aldi, Lidl und Konsorten kauft, ist doch fast alles dabei, was man braucht.

Dann noch zum Thema Linux als Alternative. Das haut meistens nicht wirklich hin. Für den Win PC gibt es einfach die besseren Programme. Das vielgelobte Gimp ist (noch) keine Ablösung für den Photoshop.

 
Bei der "Windows Genuine Advantage validation" wird der Product Key, bzw. die PID auf Ihre Gültigkeit überprüft. Es wird geprüft ob die PID in einem gültigen Bereich liegt und nicht auf der Blacklist steht. Vor allem illegale Corporate Editions mit mittels dem bekannten BlueList Key-Generator erzeugten Volume License Keys dürften dabei durchfallen, da dieser Keys die eine PID im Bereich von XXXXX-640-XXXXXXX-XXXXX bis XXXXX-650-XXXXXXX-XXXXX ergeben erzeugt. Um die Prüfung sicher zu bestehen muss der Volume License Key eine PID im Bereich von XXXXX-640-5000000-XXXXX bis XXXXX-640-6000000-XXXXX ergeben liegen (und die PID darf nicht auf der Blacklist stehen). Es gibt aber bereits neuere Key-Generatoren, die Keys erzeugen die eine PID in genau diesem Bereich ergeben. Alles in allem ist die ganze Sache aber halb so wild und kein Grund zur Panik. Die Massnahme ziehlt vor allem auf den Asiatischen-Markt, wo bis zu 95% von Windows XP Raubkopien sind. Ich denke es ist Microsoft's gutes Recht dies zu tun.
 
@swissboy: Danke für den Hinweis... Dann ist dieses ganze Theater von Microsoft ja wohl völlig sinnlos: Einfach mal eben den Key ändern und fertig...
 
@swissboy: wie finde ich meine pid raus? ich konnte damals das photo programm nicht runterladen, obwohl ich eine legale windows kopie habe. ich kann auf diesem windows jegliche service packs ohne probleme auch installieren, von daher fand ich die ganze sache etwas komisch. kann das auch an eingeschränkten internet explorer einstellungen oder einer personal firewall gelegen haben'?
 
@I3lack0ut: Einfach die Tasten [Windows]+[Pause] drücken, dann hast Du die Systemeigenschaften mit der PID vor deiner Nase. Ich mochte aber nochmals darauf hinweisen, das sich meine obige Abhandlung lediglich auf PID's der Corporate Edition mit Volume License Key (VLK) bezieht.
 
@zuzuwewe: Um den Key anzuschauen und auch zu ändern gibt es übrigens ein ganz legales Tool, den "Magical Jelly Bean Keyfinder": http://www.magicaljellybean.com/keyfinder.shtml
Legal vor allem auch desshalb, weil das Tools auf einem von Microsoft veröffentlichtem Script basiert: http://support.microsoft.com/kb/328874
 
wo und wie kann ich mein xp validieren? hab sogar 2 legale xp´s, einmal home und einmal xp, ganz billig ne SB bei ebay (gesamt 70€) und mit aufkleber und in original-folie verpackt!!!
 
@superfun: Versuche einfach einmal den "Microsoft Calculator Plus" (in Englisch) herunterzuladen. Bei der Frage "Validate Windows and obtain the download" musst Du natürlich mit Yes antworten. Wenn das klappt hast Du ein "Genuine Microsoft Windows" und ist somit validiert. Download von "Microsoft Calculator Plus" hier: http://tinyurl.com/4s7g3
 
Ich bleibe ja bei meiner Vision vom Montag zur Biometrie-News: In Zukunft gibt es nur noch eine Windows-Variante. Gratis und an jedem Rechner installierbar. Nur die Lizenzen sind nicht mehr rechner-, sondern personengebunden. Windows startet ausschließlich bei aktiver Internetverbindung und nach Irisscan. Es schaltet dann Pro- oder Home-Features entsprechend der auf Euer Auge registrierten Lizenzen frei, egal obauf dem PC daheim oder in der Bücherei, in der BRD oder in China. Diese Iris-Aktivierung muss im Stundentakt wiederholt werden. Wer nicht zahlt, kann Windows nirgendwo starten. Familienrabatte sind selbstverständlich möglich.
 
Es geht mir nicht darum, ob die Aktivierung anonym ist oder nicht. Sondern um die Aktivierung selbst. Das nervt einfach. Ich möchte einfach mein Windows aufspielen und fertig. Und nicht nach diversen Hardwarewechseln oder Neuinstallierungen Windows neu aktivieren und das geht ja nur einen bestimmte Anzahl übers Internet und dann muß man übers Telefon, das ist echt ein Witz. Diese Zwangsaktivierung gehört raus. Und eine Raubkopierte Windowsversion habe ich nicht, sondern die von unserer pleitegegangen Firma.
 
@miranda: Lediglich die Corporate Edition mit Volume License Key (VLK) braucht niemals aktiviert zu werden.
 
@miranda: Du weisst schon das es diese Einschränkung nicht mehr gibt ?? :o)
 
auf welcher seite kann ich validieren? und wie gut ist dieses photo-tool, gibt es das auch deutsch???
 
@superfun: Versuche einfach einmal den "Microsoft Calculator Plus" (in Englisch) herunterzuladen. Bei der Frage "Validate Windows and obtain the download" musst Du natürlich mit Yes antworten. Wenn das klappt hast Du ein "Genuine Microsoft Windows" und ist somit validiert. Download von "Microsoft Calculator Plus" hier: http://tinyurl.com/4s7g3
"Photo Story 3" gibt es bisher nicht in Deutsch. Siehe auch: http://www.winfuture.de/news,17260.html
 
boar. geil. one note 6 monate gratis. krieg ich auch noch n eis dazu??? und dieses dumme photostory können die sich sonstwo hinschieben. die glauben wohl immer noch an unhackbare maßnahmen. mal sehen wie lange es dauert, bis man dies zeug auch ohne validation bekommt...
 
dann holt man sich die patches halt hier :-)

ist auch wieder ein neues update pack verfügbar

http://www.winboard.org/
 
Ich habe weiter oben gelesen, das MS durch raubkopien ihres Betriebssystems, kein Geld machen!
Es tut mir leid, das ich dich jetzt enttäuschen muss...
MS HAT dadurch geld verdient! In jeglicher hinsicht! Ob deren Software, wie zB Spiele, Programme, Shareware usw. oder auch in anderen Zweigen!
Mehr popularität, mehr Marktanteil (ob legale software oder ilegal, is egal) führt dazu, das MS im mittelpunkt steht, und somit alles darauf fixiert wird!
MS wird (im moment noch) GEBRAUCHT! Die haben die Welt rund um die Personal Computers zu dem gemacht, was sie heute sind!
Aber...langsam gehen sie einem Scheidepunkt entgegen! Immer mehr, nutzen andere Betriebssysteme, und bauen auch ganze Städte teilweise darauf auf (man siehe Bericht über München vor paar Monaten).
Wenn Microsoft, DIESE popularität und das "Monopol" verliert, dann werden die sicher nicht pleite gehen, aber der grösste Teil, wird sich im Laufe der nächsten Jahre gegen Microsoft entscheiden!
Ich gebe zu, bisschen weiter ausgeschert zu haben, aber alles das, hängt in einem gewissen Ausmase mit der News zusammen!
Illelage Win`s das updaten verbieten, TCPA oder ähnliches ... das gibt Microsoft den letzten Kick, der dann den ungebremsten Fall einleiten wird! Punkt.
 
@Piccolo: Die Marktanteile von Windows sprechen da eine ganz andere Sprache und das wird sich auch nicht so schnell ändern, selbst wenn die Konkurenz etwas härter wird (was ja aus Kundensicht nur zu begrüssen ist). Grossfirmen juckt die ganze Sache mit dem Genuine Check sowiso nicht, die haben legale VLK Lizenzen. Bei dir war wohl der Wunsch Vater deines Gedankens. Du träumst mit deinem Statement weit an der Realtät vorbei.
 
@Davediddly
Todesfall. Das wird man ja sehen wenn Microsoft in den Staßenverkehr eingreift. Wie z.B. Autospurleitsystem. Ab in den Garben.
 
Ich bin der meinung, wie einige Vorredner hier schon: Welche Anwendung von M$ würde noch nicht "gecrackt" ?? Letztes Beispiel ist das SP2 Million Leute mit ner kopierten Version konnte es mal wieder nicht installieren, 2 Woche später hatte es jeder drauf, der wollte.
Windows kaufen, OK. Aber wie soll man sich`s als Schüler leisten,
80€-140€ ?? Ich benutze auch einen Corparate Edition, aus dem einfachen Grund: Ich tausche ständig Hardware aus, ob zum Testen oder aufrüsten...
Ne sorry...
Ich schätze mal entweder wirds gute KeyGens geben oder nen Crack 2 - 4 Wochen nach der Einführung dieser Aktion.
 
@DerXero: 80€-140€ kanns nicht leisten für BS. aber für hardware geil 400-500
 
@DerXero: "Aber wie soll man sich`s als Schüler leisten, 80€-140€ ?? [...] Ich tausche ständig Hardware aus, ob zum Testen oder aufrüsten" Preisfrage: Was passt an Deinem Post nicht?
 
@DerXero: Diese Keygens gibt es schon lange vor der Einführung dieser Aktion (und das weiss auch Microsoft). Microsoft will die Lizenzierung auch gar nicht absolut wasserdicht machen, das ist gar nicht deren Ziel. Microsoft erhöht einfach langsam den Druck auf die Raubkopierer, so dass für den Normal-User immer uninteressanter wird Raubkopien zu benutzen. Die Massnahme ziehlt vor allem auf den Asiatischen-Markt, wo bis zu 95% von Windows XP Raubkopien sind. Ich denke es ist Microsoft's gutes Recht dies zu tun.
 
@DerXero: Wenn ich das schon höre kommt mir das grosse Ko***n. Wie soll sich ein schüler das leisten. Ganz einfach er kauft ein Spiel weniger. Dafür haben sie ja jede menge Geld. Ihr seid so Sch****. Spiele im Wert von locker mal 500€ und mehr im schrank stehen haben aber kein Geld für Windows. Geh noch ne weile auf die schule rechnen lernen. Bei so leuten wie dir geht mir das messer in der Hose auf
 
@DerXero: nur mal so eingeworfen: erstens ich spiele nicht/kaum zweitens: auch neue Hardware habe ich nicht ständing, aber wenn ich etwas bekomme, dann zwahle ich dafür nichts, da ich teile in einer Firma austausche und die alten bzw. sogar neuen kostenslos bekomme, als entschädigung.
Mein system wird zum arbeiten benutz!
 
Eigentlich klever von MS so eine News in den Raum zu schmeißen, können dann in den bekannten Forum die Reaktionen der Usern nachlesen und reagieren. Kaum zu glauben wieviele sich hier outen.
 
@fazerdirk: Einmal abgesehen davon dass ich eine ganz legale Windows XP Professional OEM Lizenz habe, glaube ich nicht dass sich Microsoft die Mühe macht einem einzelnen Heimanwender nachzujagen. Das sind Firmen mit illegalen Lizenzen viel eher gefährdet. Solche die Raubkopien unter die Leute bringen sowieso.
 
@fazerdirk: gut, und nun?
 
Ich weiß nicht....auf der einen Seite ist es gut, denn wenn weniger Raubkopierer mehr Leute eine offizielle Lizenz erwerben (legal), auf der anderen Seite sollte MS mal schnell seine Preise überarbeiten. Denn die sind nicht gerechtfertigt!
 
@BlueRider78: Ich finde die Preise für Windows XP völlig okay. Über Microsoft Office Preise könnte man schon viel eher diskutieren.
 
@swissboy: *zustimm* 70,- € sind billiger als MacOS und im Grunde genausoviel wie bspw. SuSE. Klar, Linux gibt's auch kostenlos, aber Linux basiert nunmal auf einem ganz anderen "Geschäftsmodell".
 
@BlueRider78: Und was ist mit den Preisen der Spiele. Die nutzt man in der Regel nicht mal 2-3 Monate und dann sind sie schon wieder Out. und die kosten auch locker mal 50€ und werden nicht mal richtig weiterentwickelt. Für Win zahlste 90 +/- da kommen dauernd updates und du nutzt es in der Regel mal locker 2 Jahre. XP ist jetzt schon 4 Jahr akktuel. Zähl mal auf wieviel Spiele du oder andere in dieser Zeit gekauft haben. Und was die gekostet haben.
 
@BlueRider78: Ihr redet hier von der Home Edition. Die Pro kostet trotzdem immer noch 130€! 90€ wären OK, bzw. z.B. 60€ für HE! Und zu den Preisen von Office (welcher ja weder Thema von hier als auch von mir waren) brauch man nichts zu sagen. Die sind völlig überteuert, 100€ für Office2003 Pro wäre mehr als ausreichend! Ich denke einfach, würde viel mehr Leute legale Lizenzen haben, würde MS (hoffentlich) auch seine Preise senken. Ich finde, dass für MS Produkte (welcher wirklich viele Leute kaufen), die Preise fallen müßten, mind 1/3! Das wäre dann OK (bei Office nicht!, da um mind 1/2)
 
Alle die hier ihr Maul so weit aufreissen, von wegen legal usw. JEDER hier hat irgent eine gecrackte software und wenn nicht ist er ein game kiddy oder hat zu viel Geld.
Ich habe hunderte von Tools & Software, natürlich nicht jedes gerackt oder so, aber ich konnte mir auch nicht alle leisten. Photoshop z.B. ist schweine teuer, oder als ich Dreamweaver testen wollte kamm gleich das die Testperiode abgelaufen ist . Was tun ? Crack und läuft. Viele sachen habe ich auch nur um es mal anzutesten aber ich will denn vollen Funktionsumfang sehen und nicht nur die Theorie...
Zum Thema selbst:

Angenommen MS würde mir gehören. Es wäre mir scheiss egal ob es RK gibt oder net, da ich genug Geld habe.
Angenommen ich bin Softwarehersteller XY und ich muss um jeden Rappen kämpfen dann tun RK weh.

Also Microsoft hat wahrlich andere sorgen als so einen scheiss und das es in Asien so viele RK gibt ist ja logisch, HIER kommt der finanzielle Teil zu tragen aber bestimmt nicht bei uns Europär .
Denoch MS stinkt immer mehr. Nicht wegen den Löcher oder wegen dem OS das ist alles ok man kann nicht perfekt sein, aber ihre verfluchte Firmenpolitik ist zum kotzen, es ist halt so Geld regiert die Welt.
Die ganzen anti Linuxer hier, haben es bestimmt schon mal versucht und sind gescheitert nun weinen sie und der rest soll fresse halten was man nicht versucht hat kann man nicht beurteilen.

Wenn Linux ein windoof gui bekommen würde, wäre ich der erste der es sich reinzieht, aber solange bin ich selbst bei MS(an alle die, die jetzt scheiss Linux fan und so schreiben, wie gesagt ich benutze es selbst.)

Peace
 
Völlig korrekte Massnahme. Und sprüche von wegen "Windows ist viel zu teuer" ziehen auch nicht so ganz. Ich hab hier ne XP Pro Vollversion für 120€ und ne XP Home für 80€ liegen. Da ich nicht die Möglichkeit habe mir Linux zu saugen, musste ich Suse auch kaufen (80€). Die Leute die dann rumschreien dass es zuviel kostet, sind dann die die sich HL2 Collectors Edition für 90€ und ne Grafikkarte für 500€ holen. Soviel zu diesem Thema.
Wer sich nen PC mit Internetanschluss leisten kann, der hat auch das Geld für eine legale Version. Fertig !
 
@P!nkY: Ich bin ganz deiner Meinung.
 
Ein wenig Polemik vermengt mit infantilem Gebrabbel und schon gibts auch XP Pro für 120€ - allerdings nur als SSL oder bei den üblichen Verdächtigen ..
Dazu noch der hirnrissige Vergleich mit "die holen sich ne 500€ Grafikkarte" und fertig ist der Dünnpfiff. Wer hier eine Beleidigung wittert, sollte sich mal überlegen ob derlei dümmliche Kommentare, ohne jeglich Beleg, nicht auch eine Beleidigung für normale User sind ...
Microsoft ist groß geworden durch Raubkopien, das ist ein Fakt, ob diese Praktik legitim ist - darüber brauchen wir wohl nicht zu streiten.
Aber last not least sind solcherlei Aktionen von Microsoft in der Praxis ebenso nutzlos wie deren Sicherheitsbestrebungen - sie können es halt nicht und konnten es noch nie. Die "DAU-Schiene" mit Win31/95/98/ME hätte weitergeführt werden müssen, dann wäre der NT Reihe der ganze Müll größtenteils erspart geblieben!
 
@tjoldor: Ich wiederhole mich: Microsoft will die Lizenzierung auch gar nicht absolut wasserdicht machen, das ist gar nicht deren Ziel. Microsoft erhöht einfach nur langsam den Druck auf die Raubkopierer, so dass für den Normal-User immer uninteressanter wird Raubkopien zu benutzen, weil er von immer mehr Serviceleistungen ausgeschlossen wird. Die Massnahme ziehlt vor allem auf den Asiatischen-Markt, wo bis zu 95% von Windows XP Raubkopien sind. Ich denke es ist Microsoft's gutes Recht dies zu tun.
 
@tjoldor: "und schon gibts auch XP Pro für 120€ - allerdings nur als SSL oder bei den üblichen Verdächtigen" Weiß nicht was Du meinst... http://www.geizhals.at/deutschland/a16218.html
Das ist eine OEM/SB-Lizenz (was ist daran verkehrt?), die Shops haben eine sehr gute Bewertung und das ganze kostet nichtmal 120€. Wo ist da das Problem?
 
@tjoldor: Schlecht geschlafen oder was?? Was ist daran nicht legitim zu sagen, das die ganzen dummköpfe oder Kiddys für ein BS, das sie zwangsweise brauchen das der PC angeht (egal ob Linux Win o.ä.), kein geld zahlen wollen, aber für spiele, 500€ Grakas usw. die nicht nötig sind, haben sie genügend Geld. Man sollte euch allen Windows wegnehmen und schauen was ihr macht. Vor allem denen die immer motzen müssen wie schlecht das es doch ist. Ihr seid TRAURIGE arme dummschwätzer. Sorry für den ausdruck aber das musste jetzt mal raus.
 
Hallo,

da bin ich folgender Meinung. Niemand hat Anspruch auf Service bei einem geklauten Auto. Ich gehe auch davon aus, dass die Sicherheit bei MS-Systemen immer besser wird. Wenn jetzt die geklauten XPs nicht mehr sicherheitsupgedatet werden, hat nicht MS Schuld, wenn dieselben Bösartigkeiten verbreiten, sondern die Klauer. Irgendwann werden die zwar verbreiten, was sie können, doch nur unter sich. Die Ehrlichen sollen geschützt werden, die Anderen sollen bleiben, wo sie sind - da wo der Pfeffer wächst.

Microsoft die Schuld zu geben, dass geklaute, nicht upgedatete Systeme Viren und sonstwas verbreiten, ist schlichtweg pervers! Manche drücken sich ja moderat aus. Ich habe noch ganz andere Formulierungen im Internet gelesen.

Ist eigentlich nicht meine Art, mich so auszudrücken, aber nun fühle ich mich wohler!

Nix für ungut!
MfG

 
Wenn er ernsthaft eine Möglichkeit gibt, Raubkopierern das Handwerk zu legen, begrüße ich das nur. Wenn ich Ware anbiete, will ich schließlich auch die Kohle sehen. Das Hobby "Computer" kostet eben Geld und dürfte wohl derzeit eher nicht zu den unpfändbaren Grundbedürfnissen gehören. Da scheinen einige Poster ein Problem mit ihrem "Unrechtsbewußtsein" zu haben: Wir reden hier bei missbräulicher Nutzung von Software schließlich nicht von einem "Kavaliersdelikt" sondern von einer astreinen Straftat nach dem StGB, die böse Folgen haben kann...
 
Wie offt hat Microsoft das versprochen... Dieses leidige Thema ist soo langweilig. Naja, es wird wohl endlos weiter gehen.:-/
 
Dein meisten Usern sind doch Updates ohnehin egal, also wen stört's? Und die legitimen User werden mit einem Angebot zu Photo Sroty und One Note verschaukelt, als wenn irgendjemand diese Programme ernsthaft haben wollte...
 
Hmmm: Glaube ich nicht! Sobald ein Update/Patch online ist (und darüber hier berichtet wird) wird gesaugt, wie der Teufel. Zu den derzeitigen Angeboten gebe ich Dir gerne Recht, allerdings ist das ja nicht das letzte Wort -> attraktive Angebote können folgen. Und: Du kennst Dich da sicher besser aus->kann MS nicht eben über die ActiveX Funktion weitere Updates des Betriebssystems blocken?
 
Hier vielleicht, aber in Asien? Die meisten sagen doch: "Hach, ich kann mir doch keine Updates runterladen, die erkennen mich doch gleich und sperren mich sofort." mit Verweis auf die Runterfahren-Meldungen von Blaster und Sasser. Und nein, ActiveX kann man für sowas nicht missbrauchen: ActiveX ist eine lokale Programmtechnik sehr nahe an COM+, und bloß weil Microsoft sich mal erlaubt hast den Mist auf noch an den IE dranzufrickeln glaubt wohl plötzlich jeder daß es eine reine netzwerkbasierte Technologie sei...
 
Ok, grade bei 2 bekannten den Test gemacht:
Beide hatten ne Kopie von XP ink.SP2 und ne KeyGen-Seriennummer.
Hab nen englischen Download gestartet, ActiveX-Plugin zur Identifizierung genutzt und die "originalheit" der XP-Kopie zu bestätigen. Und was kam raus? Beide male bekam ich als antwort ->

Thank you for participating. Please click Download to get the download.
Und schon konnt ichs downloaden..

Wenn das nicht traurig ist ^^
 
@GeProtector: Wenn die PID gewissen Anforderungen enspricht und der Key nicht auf einer Blacklist steht, geht das ohne weiteres. Microsoft geht bei diesem Check noch längst nicht mit voller Härte vor (siehe meine anderen Kommentare).
 
@mileuro, im gewissen Sinne hast du Recht - nur ist ein Auto auch ein physisches Produkt, d.h. es wurden reelle Ressourcen verwendet, während eine Software am Ende nur noch elektronisch vervielfältigt wird ..

>>Da scheinen einige Poster ein Problem mit ihrem "Unrechtsbewußtsein" zu haben: Wir reden hier bei missbräulicher Nutzung von Software schließlich nicht von einem "Kavaliersdelikt" sondern von einer astreinen Straftat nach dem StGB, die böse Folgen haben kann...>Wir reden hier bei missbräulicher Nutzung von Software schließlich nicht von einem "Kavaliersdelikt" sondern von einer astreinen Straftat nach dem StGB, die böse Folgen haben kann...
 
...weiter :) von (49)

Im Moment wird die nichtgewerbliche Nutzung als Bagatelle gehandhabt, ebenso auch in Zukunft. Zudem kommt hinzu, alle Reden von einer Ware - wo bitte sehr bleibt die Garantie, die es bei jedem anderen Produkt auch gibt ... ganz zu schweigen vom Rückgaberecht?
Darüber hinaus machen es gerade große Firmen vor, wie man richtig klaut und damit auch noch Geld verdient - letztendlich wurde aus diesem Grund die BSA gegründet :)
 
Also nochmal so zum anhängen. Jeder der mehr als drei Spiele im Schrank stehen hat die er gekauft hat sollte hier nichts negatives schreiben. denn was rechtfertig es, für ein Spiel das nicht mal 2-3 Monate aktuel ist, 50€ und mehr zu verlangen. Was rechtfertigt es für ne Graka 500€ auszugeben und das am besten alle Jahre wieder, aber dann sagen, ich bin schüler und habe kein Geld für ein Betriebssystem das jetzt schon seit 4 Jahren aktuel auf dem MArkt ist. Diese Leute sind alle nur arm
 
Kann ich nicht so Recht nachvollziehen. Aktuelle Bücher kosten auch Geld. Wenn sie dann nicht mehr so aktuell sind, reduziert sich der Preis, wie auch bei PC-Games. Grafikkarte: Muss ich nicht ständig "uptodate" sein - nur um angeblich mitreden zu können. Und jetzt wirst Du uns erzählen wollen, dass Du nicht mit Windows arbeitest :-)
 
Ich kann nicht nachvollziehen das leute 500€ für ne Graka ausgeben obwohl sie wissen, so wie du sagst, das sie in 3-5 monaten billiger zu haben ist. Das die leute 50€ für ein Spiel ausgeben das 3Monate Später viel billiger ist. Aber bei einem BS das nun mal nicht billiger wird wollen sie das geld nicht ausgeben, das schmeissen sie lieber für spiele und anderes raus, obwohl sie diese mit gedult viel günstiger bekommen könnten. Wie soll ich das verstehen, auf der einen seite regen sie sich auf, auf der anderen schmeissen sie ihr geld für anderes heraus. Und ja, du must nicht uptodate sein um viel geld für Spiele und andere hardware auszugeben. Wenndu 2000 ein XP gekauft hast, ist es heute immernoch gut und du hast nicht mehr geld dafür ausgeben müssen. Aber wieviel hast du seit 2000 für Spiele und hardware ausgegeben.
 
@008: Dein Vergleich hinkt. Eine Sachbuch veraltet und ist mit der Zeit somit "weniger wertvoll, soweit okay. Bei Windows XP ist im Kaufpreis aber inbegriffen, das Du es jahrelang Up-to-date halten kannst. Somit veraltet es nicht, bzw. erst wenn es durch eine komplett neue Windows Generation (Longhorn) abgelöst wird.
 
raubkopieren ist cool und "IN", das ist das Problem...viele downloaden und kopieren nicht weil sie es sich nicht leisten können das Original zu kaufen, sondern weil das ganz einfach uncool ist.
 
@cosmo75:
Jupp - ähnlich ists ja mit Film-DL´s:
Kenn einige, die sich alle Kinofilme saugen - nicht weil sie diese unbedingt sehen wollen und/oder kein Geld fürs Kino haben - nein, einfach nur, um diese Filme zu haben und zu sagen: ICH habse schon länger als du und vor dme Kino-Release..
 
Das hat mit "cool" und "IN" wohl nichts zu tun. Es gibt ausreichend Software, die für den durchschnittlichen Anwender einfach zu teuer ist. Beispiele gibt es wohl genug. Der Anwender wäre ziemlich bescheuert, wenn er, nur um "cool" und "IN" zu sein, bei einem ausreichenden Budget, illegale Software downloden würde, oder?
 
@008: Welche Software brauch der durchschnittliche User die ihm zu teuer ist. Für was brauch der DurchschnittUser Adobe 7, CorelPhotoPaint12, Maya5, OfficeXP Pro. Diese Software wurde nicht für durchschnittuser entwickelt. Der Durschnittuser kann mit diesen sachen genausowenig anfangen wie ein Singlemann mit einer 500 Zimmerwohnung. Oder hast du bessere beispiele was der durschnittuser brauch und sich nicht leisten kann.
 
ich kann mit euch wetten das wird geknackt
 
@dmxmd: Lies meine Kommentare, dann weisst Du die Anwort schon jetzt.
 
@dmxmd: ist es doch schon...siehe vlk keygens...
 
Leute! Schon mal was von Schüler/Studentenversionen gehört?
Die gibts Teilweise zum Spottpreis. Einfach irgendeine Kopie vom Ausweis beim Softwarehändler mitfaxen. Fertig!
 
Hallo erstmal an alle. Ist mein erster Kommentar. Manche denken doch echt nicht nach ! Denken eigentlich irgendwelche Leute an die ganzen Arbeitsplätze die M$ bereitstellt. Open Source, so schön wie es ist bezahlt kein Essen. Wenn also M$ alles billiger machen soll, dann schreit nicht wenn die It-Brache noch mehr Arbeitsplätze einspart !
 
Microsoft soll man nicht übertreiben... als ob sie nicht schon genug Geld haben und immer noch machen um so blöde vor zu gehen tztztz...

Die können sich soviel Mühe geben wie sie wollen und werden es nie schaffen !!
 
@M-A-T-R-I-X: "als ob sie nicht schon genug Geld haben" Stell Du Dich doch mal vor Deine Mitarbeiter und Aktionäre und sage "Passt auf Leutz, wir haben genug Kohle, also arbeitet ihr ab sofort für lau und wir verschenken unsere Software"
 
ich kauf meine software über ne fh :D 20€ mit quitung muhaha
 
Bye Bye Microsofts Monopol
 
@denser: Wieso Monopol? Wer sagt das sie ein Monopol haben? Bzw. wer macht sie zur Monopolstellung. Wenn Linux und CO endlich mal ne oberfläche schafft, mit der auch der 08/15 User klar kommt, ohne vorher stundenlang in den Foren zu suchen, dann wäre MS nicht da wo es heute ist. Aber es war noch nie eine Monopolstellung, da jeder die freie wahl hat, was er installieren will. Niemand zwingt hier jemanden MS zu benutzen. Da sieht man mal wie sehr manche menschen sich gedanken um MS machen. Mit dem IE ist esgenauso. Die wenigsten wissen das vor 8-10 Jahren Netscape über 90% Marktanteile hatte. Und wo sind sie heute??
 
Hosting-Vertrag mit Microsoft? Hab ich was verpasst? Oo
 
Von wegen windows wäre billig, bei Saturn, Media Markt und Co kostet Windows XP professional 235 € und Windows Home Edition ca. 140 € und das für ein 3 jahre altes OS und als es raus gekommen ist glaub ich hat es so 450 € gekostet und ich gehe davon aus das Windows Longhorn um ein vielfaches Teurer wird schon alleine wegen der langen entwicklungszeit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles