Mozilla arbeitet nicht an einem Browser für Google

Wirtschaft & Firmen Nachdem dementiert wurde, dass Google einen eigenen Browser programmiert, kam das Gerücht auf, dass Mozilla an einer speziellen Version des Browsers Firefox arbeitet, der alle Features der Suchmaschine in die Oberfläche integriert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MMh, also Google entwickelt keinen eigenen Browser und Mozilla entwickelt keinen Browser für Google. Hey, dann bleibt ja alles beim Alten :-)
 
Man soviel arbeit ist es doch nicht für Google. Firefox in GBrowser umbennen, die Startseite www.google.de und ein paar Namen bei Info umbennen das wars.
 
@4dmin: Die dürfen dies gar nicht, denn damit würden die gegen die Official Distribution Policy und die Official Trademark Policy verstossen. Die Firefox Macher 'mahnen' seit Erscheinen der 1.0 selbst die Third Party Releaser ab! Firefox hat eine Lizensierungsabteilung, bei denen man nun seine modifizierten Firefox Browser anmelden muss! Hatte dazu gestern die News übermittelt, andere Themen, wie geleakte Spiele waren aber wohl wichtiger.
 
hmm ja, so machens die Chinesen und Japaner mit unseren deutschen Autos...*griiiiiiiiins*
 
Ist auch besser so, solch MIST Programme wie Mozilla, FireFox, Netscape hat Google auch nicht verdient.
 
@Dr. of Thugonamics: *hust*. bitte bleib sachlich. sachliche Kritik ist gut aber unsachliche ist hier ungewünscht.

was ist an firefox und konsorten den so schlecht? das das sie sich an aktuelle standards halten und sicherer isnd als der ie? oder was gefällt dir dadran nicht?
 
also ein Mensch der sich mit der Entwicklung von Browsern beschäftigt muss auch nicht zwangsläufig deswegen angestellt sein - es kann ja auch der umgekehrte Fall sein da er sich sehr gut in dem Metier auskennt kann er die Suchmaschine gut dafür optimieren
Kommentar abgeben Netiquette beachten!