Neue Internet-Job-Auktions Börse

Internet & Webdienste Zu tun ist eigentlich immer was. Der Wagen muss neu lackiert werden; den Keller müsste man endlich entrümpeln, und beim Umzug fehlen die helfenden Hände. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist das nicht eine potentielle Börse für Schwarzarbeiter?
Da ruft man einfach einen suchenden an und fragt ob man das auch schwarz und ohne Rechnung machen kann.
.
Und was heist denn Referenzen?
Wer ist schon so bescheuert und macht da angaben zu seinem Lebenslauf die ja da fast jeder lesen könnte.
 
ich seh das auch kritisch.
selbst wenn man referenzen angibt weil man als seriiöser arbeiter dort chancen sieht seine brötchen zu verdienen, bleibt doch der fade beigeschmack das durch diese plattform das preis dumping noch gesteigert werden könnte.
ich bin sehr sehr skeptisch - nicht zuletzt deshalb weil selbst auf der börse der arbeitsagentur die qualität der stellenangebote durch ungeprüfte offene stellen doch arg zu wünschen übrig lässt.
vertrauenswürdig ist das alles nicht.
 
Wenn wir nun auch noch mit Dumping-Preisen unsere Dienstleistungen anbieten, dann können wir unsere Programmierungen auch bald bei ebay verschachern. 200 EURO für eine Zimmerbuchungs-Anwendung. Warscheinlich auch noch mit vertikalem Durchgriff. Lächerlich. Sind wahrscheinlich Kinder am Werk.
 
Das macht doch die ganze Wirtschaft kaputt. Ist so ähnlich wie www.undertool.de . Kenne da zum Beispiel Leute in Ich-AG's, die Handwerksarbeiten zu Dumpingpreisen (im Vergleich zu Firmen & Co) machen und so die "qualifizierten" Angestellten in Unternehmen zugrunde machen. Was ist das für ein Mist? Sorry, aber das ist meine Meinung.
 
Warum sollte das die Wirtschaft kaputt machen? Viele, vor allem kleinere Jobs kommen gar nicht zustande, weil diejenigen, die sie vergeben würden, gar nicht wissen wie das geht. Z.B. Rentner, die Hilfe benötigen zum Laubharken, Einkaufen, Rasenmähen etc. Sie können jemanden regelmäßig beschäftigen und zahlen dafür einen angemeldeten und versteuerten Obulus. Das ist im Minijobzeitalter nicht schwer. Schwarzarbeit kann man sich auf anderen Wegen beschaffen und dämmt man anders ein. Zudem werden auf solchen Internetbörsen kleine Jobs vergeben, die sonst sowieso nicht von einem gewerblichen Anbieter gemacht werden. Eine Homepage für einen Imbiß oder eine Bauchtänzerin. Die haben gar nicht das Geld, um die gewerblichen Tarife zu zahlen. Das kann einigen armen Schweinen zugute kommen, die seit Jahren arbeitslos sind und bei ihren kümmerlichen Bezügen keine Hoffnung haben, jemals wieder eine echte Arbeit zu bekommen. Warten wir einach ab, wie sich solche Börsen entwickeln. Vielleicht steckt in ihnen mehr Positives als Negatives.
 
@sonja: Diese Auktionsbörsen sind aber keine Jobs im eigentlichen Sinne, da diese nur einmalig verrichtet werden, in der Regel erhält der billigst-ausführende den Zuschlag, zudem sind Terasse fliesen, Swimmingpool bauen, eine Trennwand in der Wohnung einbauen (Beispiele) doch wohl eher was für eine Firma als für eine ICH-AG, oder ? Was du da angeführt hat übernehmen Zivieldienstleistende und ab nächten Jahr 1€-Jobs. Diese einmaligen Arbeiten, vorallem handwerkliche, nehmen den Firmen Aufträge weg. Viele Leute die Geld haben sind geizig(Arme weniger). Mit solchen Tauschbörsen können solche Billig-Aufträge gefördert werden, dabei bleiben die Unternehmer auf der Strecke. Gucke hin, es werden auch richtige Großaufträge vergeben. Für Kleinstaufträge alleine für Leute ohne Geld stimme ich dir hingegen voll zu.
 
DAS PORTAL FÜR DUMPER ! :-(((
Ich habe mal ein wenig nach Arbeit geschaut und musste leider feststellen, dass die Damen & Herren der Designerschöpfung sich nur zu gern prosituieren:
http://www.suchbrett.de/jobanzeigen/berlin/design/14402.html?RLSID=149bc24834ef71c6c5f95e6a5e59b759
Ist echt der Hammer, für wie wenig Geld sich die Leute "verscherbeln".
Für 4 Arbeitstage 50 Euronen haben wollen ?!?!
Es lebe der 1 Euro-Job
 
Arbeitszeit sollte man nicht mit Lieferzeit verwechseln.
 
Ich finde das ganze recht gut so kann sich ein jugendlicher vieleicht ein parr € mal dazu verdienen, oder ein Rentner. Da sehen die ÜBERTEUERTEN Firmen mal das man sich das nicht gefallen lassen muss!!!!!
 
daniel: genau, die seriösen firmen haben die arschkarte gezogen, weil die nämlich ihre steuern zahlen müssen.
weiß nicht so ganz was ich davon halten soll
 
ES LEBE DIE SCHWARZARBEIT!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen