Neuer Wurm unterwegs: W32/Famus-F

Internet & Webdienste Seit kurzem verbreiten sich im Internet E-Mails, die vorgeben, eine Nachricht des Top-Terroristen Osama Bin Laden zu sein. Jedoch handelt es sich dabei um nichts anderes, als um einen neuen Wurm, der den Namen W32/Famus-F trägt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das war bestimmt wieder son kiddie das den quellcode gfunden hat und dann mal gschwind eine textzeile erfunden hat (was es dann natürlich als einziges selber gmacht hat!) naja was solls, wird wohl ewig so weiter gehn!
 
Jo wird warscheinlich son Spast gewesen sein
 
naja solange er keinen sachden anrichtet...
 
Na ja: Das BSI und andere Hersteller von Antivirensoftware warnen nicht bzw. halten die Gefahr für eher gering...
 
immer diese scheiss würmer :p
 
Stören würden die überhaupt nicht, wenn es da draußen nicht solche Unmengen merkbefreiter Allesklicker geben würde, die das Ding aktivieren und mir die Mailbox vollmüllen, sodass ich wiederum die Arbeit habe entsprechende Filter zu schreiben.
 
@Rika: Tja, an dem Wort "würde" liegts aber halt. Die Realität is, dass mehr als es genug von der Sorte User gibt, und damit stören sie :/... Stören würden die Kosten, die ich monatlich für Miete/Auto/... habe, auch nicht, wenn ich Millionär wäre... :)
 
@Rika: Übrigens, ich hoffe doch du hast die Filter auf einem Rechner vor deinem Rechner mit deinem Mailprogramm installiert, denn ansonsten kann man das ja nicht Filter nennen, weil es ja schon auf dem System war. (Analog zu deiner Logik von lokalen Firewallprogrammen :)...) gnihihihihihi
 
Filter ist Filter, aber um Bandbreite zu sparen lohnt es sich natürlich schon vorher auf dem Mailserver zu filtern. Aber eigentlich ist es egal, denn Mailwürmer sind außerhalb von OE/Outlook nun wirklich kein Problem für mich.
 
@devil2k4: Hätte, hätte, Herrentoilette...
 
@Rika: Streng genommen ist eine Firewall nichts anderes als ein Filter. Also entweder du akzeptierst auch eine Filterung bzw. eine Firewall auf dem Zielsystem oder nicht, aber solltest schon konsistent bei deinen Thesen bleiben :)...
 
Nein, eine Firewall ist ein Konzept, daß zum Schutz dient. Filtern von Mailwürmern ist eine Maßnahme zur Einsparung von Zeit und Bandbreite. :-)
 
was sin denn des für dateien???
 
Das darf doch nicht wahr sein! jetzt is erst gerade das SP2 herausgekommen und schon wieder geht die ganze Sache von vorne los! Aber der kann ja nicht so schlimm sein...auf smantec.de is der nicht mal vermerkt!
 
@Doeby: man darf halt nicht auf fremde attachments (mit verdächtigen .endungen) klicken, wenn man keine erwartet - wer das macht ist selbst schuld. schon lächerlich dass sich solche viren noch immer verbreiten können.
 
@Doeby: Was denkst Du denn? Das das SP2 die vor allen künftigen Gefahren beschützt? Ich will Dich nicht persönlich angreifen, aber ich denke, Du solltest Dich noch ein bisschen über die Gefahren im Internet informieren. www.bsi-fuer-buerger.de ist denke ich eine gute Informationsquelle für Anfänger. Wenn selbst DAUs als Admin arbeiten, kann kein Patch der Welt vor Infektion schützen.
 
@Doeby: Und das heißt doch nichts wenn der Wurm auf der symantec.de seite nicht drauf ist das es nicht schlimm ist
 
Im Virus ist ein spanischer Text verborgen, der übersetzt lautet: "Dieser Computer wurde mit dem "Libertad" (Freiheit)-Virus infiziert. Dies ist geschehen, um gegen die Verletzung der Meinungsfreiheit zu protestieren. Jetzt werden alle Daten auf der Festplatte gelöscht. Der Hobbit". (siehe: http://www.zdnet.de/news/security/0,39023046,39127501,00.htm?h)
Jetzt werden schon im Namen der Meinungsfreiheit Viren geschrieben! Welch ein Mißbrauch der genuinen Meinungsfreiheit.
 
is das denn so einfach einen virus oder einen wurm zu schreiben ? denn wie es aussieht kommt jede woche ein neuer raus
 
Ja, es ist so einfach, insbesondere ist es einfach vorhandene Würmer zu modifizieren. Und was lernen wir daraus? Nicht auf Virenscanner verlassen, sondern zeitnah Patches einspielen und Brain 1.0 verwenden.
 
Selbst wenn er keinen Schaden anrichtet müssen unmengen von Arbeitsstunden aufgebracht werden um sie zu entfernen / verhindern das sie aufs System kommen. Allein deswegen sollte der Verbrecher(ich benutze dieses Wort mit Absicht) eine harte Strafe erhalten.
Na Rikas Logik sollte auch jeder ne waffe tragen , wie unverantwortlich auf die strasse zu gehen und nicht schiessen zu können um sich zu verteidigen. Das kann man ja nu wirklich nicht dem Räuber anlasten er wollte ja nur zeigen das man ausrauben kann.
 
Aha... jetzt willst du mir also anlasten, dass _dein_ Vergleich so sehr hinkt?
 
@Rika: Nein das will ich nicht. Aber deine verharmlosung von Verbrechern kann auch nicht das Ziel sein.
Nicht jeder hat Interesse an IT und das ist auch gut so. So wie jeder nicht Interesse an Autos hat und trotzdem fährt.
 
Ein gutes Beispiel von geschicktem Social-Engineering. Es gibt leider immer genug DAU's die ihre Neugier nicht zügeln können und in die Falle tappen.
 
löl...dann gibts endlich wieder was zu lachen, wenn hier wieder alle angekrochen kommen, und das viech weggemacht bekommen haben wollen....
 
Ständig neue Viren, ob das mal eines Tages weniger wird??? Bei den vielen Quellcodes von Viren die man entzwischen downloaden kann, und Anleitungen findet wie welcher Quellcode was verändert. Ich sage nur Scriptkiddies.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter