Palm will Windows und Linux anbieten

Handys & Smartphones Der Handheld-Hersteller PalmOne denkt derzeit darüber nach, ob er seine Handhelds in Zukunft auch mit Betriebssystemen wie Windows und Linux anbieten soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wäre ein echter Verlust, das PalmOS ist zehnmal besser als das PDA-Windows, wesentlich schneller, und wahrscheinlich auch stabiler, zum Glück kommt das Treo 650 noch mit PalmOS raus, das wird dann wohl mein letzter Palm werden,
 
@TigersClaw: Das hört sich aber an, als wenn Du Dein Palm weiterhin mit PalmOS kaufen kannst! Ich finde die Entscheidung garnicht schlecht, denn in der Praxis (Firmennutzung) hat sich doch das PalmOS als recht umständlich erwiesen, wenn es darum geht auch in einem Netzwerk genutzt werden zu können, z.B. synchronisation von eMails, Dateien usw.. Jedenfalls werden in meiner Firma nur Windows Handhalds beschafft, um diese Einschränkung zu umgehen. Ich denke das durch diese Maßnahme nur die Kompatibilität gesteigert wird. Man muß sich halt mal vor Augen halten, wer eigentlich solche Geräte hauptsächlich nutzt.
 
@TigersClaw: Zum einen überliest du nicht nur, dass man das offensichtlich *zusätzlich* anbieten will, sondern auch noch Linux zur Auswahl anbieten möchte. Zum anderen habe ich bisher noch keinerlei Stabilitätsprobleme mit meinem PocketPC innerhalb der letzten 3 1/2 Jahre gehabt und langsamere Geschwindigkeit kann ich auch nicht ausmachen, verglichen mit Palm-Modellen, die wir bei uns im Geschäft haben. Dafür hat mein PocketPC jede Menge Vorteile, u.a. grösserer Schirm und damit mehr Infos auf dem Schirm, aber auch die verschiedenen Eingabemethoden und die Möglichkeit, wesentlich mehr Informationen über Kontakte, etc. einzuspeichern.
 
@TigersClaw: da kann ich überhaupt nicht zustimmen. Windows CE-PDAs sind zuverlässiger (vor allem auch bei der Synchronisation). Da ich über 100 PalmOS & WinCE-User betreue (und selbst beide Geräte im Einsatz habe/hatte [nur noch WinCE]), weiß ich, wovon ich rede!!
 
naja, linux auf dem palm halte ich dann schon für interessanter. ob sich windows jetzt lohnt ist eine andere frage, denn das eigene os hat den palm ja irgendwie ausgemacht

 
Wenn sich ein großer Abnehmer zurück zieht, muss man sich neue Märkte suchen. Das ist ein ganz normaler Vorgang... Und wenn man dann die Möglichkeit mehrere Betreibssysteme hat, ist das auch für den Verbraucher von Vorteil.
 
Eben! Und wenn das OS von Handhelds mit dem auf dem Rechner absolut kompatibel ist (wie Linux oder Windows) dann muss man nicht NOCH ein OS benützen. Oder betreibt hier jemand einen Laptop mit PalmOS?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen