Firefox-Werbung auch in deutscher Tageszeitung

Software Voraussichtlich am 09. November 2004 veröffentlicht die Mozilla Foundation offiziell Firefox 1.0, den neuen Open Source Browser. Die Open Source Community unterstützt diese Markteinführung mit einer durch Spenden finanzierten Werbekampagne. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin mal gespannt auf die Mozilla Firefox 1.0 ver. :)
 
Ich auch, und auf die Werbekampagne, bzw. die Zeitungsannoncen.
 
Wenigstens wählen sie Zeitungen mit Niveau aus (nicht Bild).
 
@Großer: Wer wirklich will, dass Firefox die Marktführung bekommt, ist dafür, dass dessen Werbung auch bei der Masse ankommt und da wäre ComputerBild oder auch die normale Bild nun mal ein smarter Schachzug.
 
Juhu *spend*. Hoffentlich FAZ, da muss ich es nicht extra kaufen :)
 
@Gnomy: Sry werde mal gerade nicht editieren, das habe ich von der homepage: Schüler/ Studenten:
als Schüler/ Student erscheint Ihr Name für nur 10 EUR in der Anzeige

Privatpersonen:

bei einer 30 EUR-Spende erscheint der Name des Spenders in der Anzeige

Familien:

für 45 EUR-Spende erscheint Ihr Familienname ("Familie F. Maier") in der Anzeige

Warum ist ein familienname teurer als der noramle Name? Steht dann bei Schüler und Privatperson nur der Vorname oder nur ein Pseudonym?!
 
@Gnomy: Nein, 45 € kostet es wenn die ganze Familie spendet (also Mama, Papa + Kinder *g*), quasi ein Familienrabatt... Da steht dann auch Familie davor damit man erkennt dass die ganze Familie gespendet hat. Bei Schülern und Privatpersonen steht Vor- + Nachname oder ein Pseudonym (wenn man will)...
 
ha ha, und ich mache werbung für den MS-Explorer :-)
 
@zippostar: für diesen schrott muss man keine werbung mehr machen :).

bug meldungen etc sind werbung genug :).
 
@zippostar: Ich schließe mich an, werbung für IE kostet wenigstens nix. Und wenn ich meinen Namen in der Zeitung lesen will, für 45€ kann ich das auch selber.
 
zum glück interessiert mich keine werbung...
 
@bond7: Gibt es eigentlich "ADBLOCK" auch für Tageszeitungen :)
 
na geil da werden sich all die arbeitslosen drum kloppen mal in der zeitung zu stehen
und hammer ist: 50000 privatpersonen spenden und ich als einziger als vor und nachname :)
da packt sich jeder doch am kopf und sagt gugg ma der depp hat mehr wie 10€ gespendet :)
 
@deuxs:
Das Kommentar mi den Arbeitslosen kannst Du dir sparen!
Wenn Du es einmal bist, dann weißt Du was es heißt Arbeitslos zu sein.
 
@deuxs: Allerding! Da geb ich meinem Vorredner Recht! Aber 495 EUR kann ich leider auch nicht aufbringen im Moment . Der Werbeaufwand rechtfertigt sich einfach nicht.
 
finds ehrlich gesagt schon hammer, wie viel werbung man für werbung machen kann..
 
Die sollten das Geld mal lieber in einen professionellen Übersetzer für den Firefox investieren.
 
@SvenL: wozu? was hast du an a.topal auszusetzen?
 
@SvenL: auf so einen kommentar hab ich schon gewartet. falls du die deutsche übersetzung als nicht korrekt empfindest, kannst du wahrscheinlich nicht deutsch
 
@SvenL: Du kannst den Firefox gern für Deine eigenen Zwecke übersetzen.
 
Vielleicht wird das eine Anzeige welche ausschließlich aus Namen besteht. Ich weiß nicht ob ihr Euch noch an die Tools bzw. Seiten erinnern könnt die aus Texten farbige HTML-Seiten gemacht haben wo der Text dann ein Bild darstellte.
 
@ SvenL:
vorschläge zum besser machen an A. Topal senden oder einfach selber machen.
najo jetz geht das gelaber schon wieder los.
 
Die Idee mit der Spende ist wirklich sehr schlau - das Programm ist ja auch kostenfrei. Aber stellt Euch doch mal vor dass FIREFOX vielleicht irgendwann (in 1 Jahr vielleicht) kostenpflichtig wird. Dann wäre die Spendeaktion natürlich eine mega Sauerei, oder???
 
@keydance: Weiß nicht was Du meinst. Nachträfglich Lizenzgebühren oder ähnliches zu verlangen geht ja schlecht. Und sollte aus irgend einem Grunde eine Nachfolgeversion kostenpflichtig werden (was ich ausschließen würde), gibt es bestimmt noch andere Alternativen. Vielleicht den IE 7? *scherz*
 
@keydance: wenn das passieren würde dann wird es jemanden geben der das projekt kostenlos weiter führt. nicht umsonst ist firefox opensource und unter der gpl lizenziert :)
 
da soll der name jedes spenders aufgelistet sein??? nimmt mich mal wunder wie die das hinkriegen :-D
 
Also seit FF1.0 RC1 bin ich super begeistert! Auch wird nun das autom. nachinstallieren von Plugins super vereinfacht. 99% aller Bekannten von mir surfen bereits mit dem FF. Auch in Firmen in die ich komme stellen immer mehr um! EInfach nur klasse das Programm!
 
Also mir kommt der Firefox etwas lahm vor. Ich kann mir momentan nichts besseres vorstellen wie den IE mit Maxthon als Aufsatz... ideal!

cu SnC
 
Heißt denn OPENSOURCE, dass das Programm für alle Zeiten kostenfrei ist????
 
@keydance: Nicht direkt OpenSource heißt das der Quellcode frei ist. Sagen wir mal die firefox entwickler würden sich ab Version 1.5 entscheiden Closed Source zu werden und 10€ für Firefox zu verlangen. dann könnte man theoretisch vom 1.4 Quellcode aus Firefox weiterentwickeln und ihn weiterhin kostenlos benutzen.
 
Und die ursprünglichen Entwickler auf verletzung von GPL und MPL verklagen.
 
Es wäre besser das Geld in eine Weiterentwicklung zu stecken. Das Programm ist doch in aller Munde und wird seinen Weg schon alleine gehen.
 
@trikan: Genau davor haben die ja angst, das es nicht alleine geht, und genauso eine pleite wie netscape wird.(was es für mich jetzt schon ist).
 
Firefox wird kommen und gehen wie einst Netscape. Firefox = Hype
 
@AnnaFan: only the good die young
 
@hans_maulwurf: Falls von der Sammelaktion etwas Geld übrig bleiben sollte, kann es später für eine schöne Todesanzeige verwendet werden. P.S. Dies ist nur ein Scherz, bitte nicht aufregen liebe Firefox-Jünger.
 
Ach ja? Firefox ist IMHO eine ziemlich gute Alternative zu Opera und Konqueror.
 
@ Rika Firefox ist die beste Alternative :)
 
Ein gutes Produkt ist wie eine schöne Frau! Beide wollen umworben werden. ... Das ist ein alter Marketingspruch der stimmt und man kommt ohne Werbung nur bis zu einer bestimmten Größe. Will man diese kritische Masse aber überschreiten, dann benötigt man Werbung....
 
@klausing: ... und Firefox-Browsen ist dann also besser als Sex! Oder habe ich dich da etwa falsch verstanden? :-)
 
Kann durchaus vorkommen. :-)
 
@Rika: Ich glaube es ginge eindeutig zu weit und wir würden eine Account-Sperre riskieren, wenn wir anfangen würden ernsthaft darüber zu debatieren. :-)
 
hehe bei uns hat der firefox keine populationsprobleme.aber in den USA.dort benutzen nur wenige leute alternativen wie firefox,weil sie einfach nicht wissen das welche existieren.
 
@r00f: Du meinst wohl "Popularitätsprobleme", "Populationsprobleme" ist etwas ganz anderes. :-)
 
@r00f: wenn firefox-browsen aber besser als sex ist (siehe kommentare post 19), dann kann er durchaus zu populationsproblemen führen :)
 
sieht man ja am bevölkerungswachstum deutschland wie beliebt der browser geworden ist :)
 
@stinker&DOCa Cola: Im Sinne von "Keine Kopulationsprobleme führen zu Populationsproblemen." :-)
 
genau :D
 
Hm...
Hab ich was missverstanden?
Für Werbung bezahlen doch Firmen um ihr Produkt anzupreisen.
Das Problem für den Einzelnen ist: er muss diese Werbung anschauen.
Seit wann bezahl ich dafür, dass ein Unternehmen Werbung macht?

völlig bescheuert...

Für den, der hier etwas bezahlt habe ich folgenden Vorschlag:
Popup frei surfen ist nicht mehr erlaubt und für jedes Popup wird dann noch gezahlt!!!
 
@swissboy: hehe jo ^^

@mabei:
mozilla macht kein geld mit seinen produkten und ist auf spenden angewiesen.und wer den browser unterstützt,kann spenden.es wird niemand dazu gezwungen.bei deinem post kommt es mir so vor,als würdest du dich gezwungen fühlen zu zahlen.aber wieso machst du dir gedanken darum,da dir doch da kein zacken aus der krone bricht?
 
achso:
man sollte es nicht werbung nennen.mit werbung macht man geld.in diesem fall aber nicht.es ist eher ein informationsartikel,für den man eine seite einer zeitung gekauft hat bzw noch kaufen möchte.
 
Leider hat mich Firefox noch nicht überzeugt. Und das Geld sollte man lieber Menschen spenden, die es nötig haben oder damit ordentlich einkaufen gehen und die Wirtschaft ankurbeln.
 
@ukroell: *zustimm*
 
ich denke es ist jedem selbst überlassen was man mit seinem geld macht.aber ich glaube nicht das du selber jemals geld an notdürftige gespendet hast.
 
Falsch gedacht...
 
@r00f: ich denke damit meint ukroell sich selbst als notdürftiger :D
 
ich finde 30 euro definitiv zu hoch. mit 5,00 € wäre ich noch einverstanden. aber gleich 30 € (fast 60 Mark!). Da kann man sich das dingen auch gleich kaufen, falls es shareware wird.
 
@Bobbie25: ich denke es sollen auch nur die leute spenden die wirklich daran interessiert sind, bei 5€ würde ich wohl auch gleich einsteigen, aber die liste soll wohl auch nicht zuu lang werden, daher gibts auch diese 30€ hemmschwelle :) denn im grundprinzip geht es nicht um das geld sondern nur darum das genug geld zusammenkommt um diese anzeige zu schalten. in der theorie sollte davon niemand provitieren (aber jemand wird das letztendlich doch sicher und wenn es die sind, die sich ein wenig davon beiseite legen oder die, die die anzeige lesen und den firefox benutzen werden) :)
 
Ich finde die Aktion auch etwas überzogen. Das Geld wäre woanders sicher besser angelegt. Aber lieber so, als das man sich die Wirtschaft zum "Freund" macht und dann irgendwelche dummen Verpflichtungen nachkommen muss. Niemand ist gezwungen Geld zu spenden, da ein Los für "Aktion Sorgenkind" sicher die bessere Spende. Aber das kann man ja noch zusätzlich machen.
 
@r00f

da hast du falsch gedacht!
Ich spende jedes Jahr an Weihnachten 20 € an Bedürftige.
Ist zwar nicht die Welt, jedoch besser als nichts...

Natürlich ist es jedem überlassen was er mit seinem Geld macht, ich fühle mich auch nicht gezwungen irgend etwas zu tun, dennoch finde ich es komisch, dass ich für Werbung bezahlen soll und lass uns jetzt bitte nicht darüber streiten ob es Werbung ist oder nicht.
Was glaubst du wird mit dieser aktion bezweckt?
Sicherlich den Bekanntheitsgrad des Browsers, den ich übrigens spitze finde und auch nutze, zu steigern und somit zu werben.

Ich fände es sinnvoller, wenn jeder Mensch, der hier 35 oder mehr €uros ausgibt, diese für bedürftige Menschen ausgeben würde. (Oder wenigstens dieselbe Summe)
Ich finde es einen Hohn gerade jetzt wo so langsam die Weihnachszeit beginnt, dass in Deutschland viele Familien kein Weihnachsfest feiern können, in dieser Zeit viele Menschen frierend und alleingelassen auf der Strasse sitzen und ich schon als Schüler nichts besseres zu tun habe als 10 € für etwas zu Spenden das NIEMANDEM weiterhilft.

In diesesm Sinne...
 
@mabei: Du hast eine vernünftige und sehr soziale Einstellung. Bravo!
 
@mabei: naja, die leute die spenden lieben den browser und wollen eben das andere ihn auch nutzen. das ist so, als wenn du sagen willst, das kein mensch mehr geld für irgendwelche freuden soll (was auch immer das sein soll) sonden lieber alles was er für seine persönliche freude ausgeben will lieber an notdürftige spenden soll. ich denke diese anzeige ist doch etwas für die, die stolz darauf sind, diesen browser zu benutzen und dieses projekt verwirklicht haben, damit diese anzeige geschaltet werden konnte. ich finde den browser gut, aber ich spende deswegen noch lange nicht für diese anzeige, genausowenig wie ich für notdürftige menschen spende :) alles geld was du für deinen computer, stereoanlage, tv oder was auch immer ausgibst, wäre genauso "sinnlos verschleudert" wie als wenn du eine anzeige in irgendeiner zeitung schaltest, mit werbung für einen opensource browser. ein eis kaufen ist genauso sinnlos wie geld für diese anzeige auszugeben. naja, was auch immer, ich hoffe du/ihr versteht worauf ich hinaus will :)
 
@mabei: Das ganze Jahr über ist sich jeder selbst der nächste und zu Weihnachten juckt dann das soziale Fell und es wird auch mal gespendet, schliesslich muss man sein schlechtes Gewissen erleichtern. Die meisten wissen nicht mal wo ihr Geld landet. Aber okay, sehr lobenswert deine Einstellung, auch wenn ich sie dir nicht abnheme.
 
@DOCa Cola: Zitat"Die Leute LIEBEN den Browser.........ist doch etwas für die, die stolz darauf sind, diesen browser zu benutzen..."
Hallo das ist ein Browser, ein Stück Software, einsen und Nullen.....Drehen denn alle am Rad, also Ich Liebe meinen IE nicht, und Ich bin auch nicht stolz drauf ihn zu benutzen, und was der größte Unterschied zwischen FF und IE Usern ist, wir "WOLLEN" nicht, das andere den IE nutzen, und verschonen die welt mit solchen Aktionen....
 
@species: lies mal richtig - die leute die spenden lieben den browser
 
Ich denke, daß ich mit einer Spendenaktion nur den Firefox sponsere und dazu beitrag ihn bekannt und berühmt zu machen. Wenn dies erreicht ist, kostet der Firefox plötzlich Geld! Da fühle ich mich schon etwas auf Rolle geschoben und ausgenutzt!

Für mich kommt das nicht infrage.
 
@trikan: nuja, das können die nicht einfach machen, da der browser keine freeware sondern open source ist und unter gpl lizensiert
 
@nina

warum glaubst du das nicht, ist es so ungewöhnlich 20 € an Bedürftige zu spenden?
 
@mabei: ich denke in manchen argumentationen ist das argument, man spende doch für notdüftige, nur weil es besser sei als firefox werbung zu schalten einfach nicht
 
"warum glaubst du das nicht, ist es so ungewöhnlich 20 € an Bedürftige zu spenden?"

Weil 99% aller Menschen das Leben ihrer Mitmenschen am allerwertesten vorbeigeht. Mich eingeschlossen.

Viele Leute die ich kenne, die spenden, tun das aus reiner Heuchlerei und Gewissensbesänftigung. Ein besserer Mensch wird man damit auch nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles