EU-Kommission gegen DRM-Zukauf von Microsoft

Microsoft Wie es scheint, hat die Europäische Kommission vor, formal Einwände gegen die anstehende Übernahme des Kopierschutzunternehmens "ContentGuard" durch Microsoft und Time Warner zu erheben. Dieses Jahr hatten Time Warner und Microsoft bei der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Immer wieder lustig mit anzusehen wie Kuhhandel mit Techniken betrieben wird, die eine Wunderwaffe gegen die inherente Eigenschaft von Daten, kopierbar zu sein, darstellen sollen...
 
Microsoft hat es mit Europa schon nicht leicht :-)
 
Kein Mensch würde die Bild lesen, kein Mensch würde G.W.B. wählen, kein Mensch würde Windows benutzen... warum glaubst du, daß eine Technologie, die zu 1% auf Software und zu 99% aus Kunderverasche basiert, nicht funktionieren kann?
 
DRM fördert nur den schwarzmarkt
 
Typisch die sch**ß EU Kommission mischt sich wieder ein... Die EU ist eine Zwangsvereinigung mehr auch nicht, und nun macht die pi** kommission sowas wieder, die soll sich um iren eigenen Sch**ß kümmern.
 
Gratulation. Dir ist also noch nicht aufgefallen, daß unkontrollierter und unbeschränkter Kapitalismus zu Chaos führt? Dein Kommentar erinnert mich irgendwie an einen hier nicht näher bezeichneten Wessi, der meinte daß die DDR eine Notgesellschaft gewesen sei...
 
@Rika: Sorry, aber er hat Recht!
 
Dann hast du offenbar nicht verstanden, daß Microsoft nur zwei tatsächliche Einnahmequellen hat (Windows + Office) und mit dem restlichen Geld misswirtschaftet, um monopolistische Gebarden auszuleben. Die EU hat auch in diesem Falle vollkommen recht über Microsoft's Aktionen.
 
@klaus1012: Sorry, aber Rika hat Recht!
 
Die EU hat hier zwar Recht, aber hat "Microsoft"... nicht schon genug ?!

p.s. vor paar tagen diese news mit neuen rekordumsatzätzen :)
Die Microsoft Corp. gab einen Umsatz von 9,19 Milliarden US-Dollar für das am 30. September 2004 endende erste Quartal des Geschäftsjahres 2005 bekannt. Damit erreichte das Unternehmen im Vergleich zu 8,22 Milliarden US-Dollar im Vorjahresquartal eine Umsatzsteigerung von 12 Prozent.

Der operative Gewinn belief sich im Berichtsquartal auf 4,05 Milliarden US-Dollar und der Reingewinn auf 2,9 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn je Aktie betrug im ersten Quartal einschließlich der Ausgaben für aktienbasierte Bonuszahlungen 0,27 US-Dollar und übertraf damit die Prognose des Unternehmens von 0,02 US-Dollar.
.....bla.... und Xbox² erst bald... ich glaube die sind gefütert :>
theaccu
 
achja bei "Milliarden" umsätzen Jucken keine "Millionen" klagen.... :)
theaccu
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr