Mozilla Firefox: 2005 bereits 10% Marktanteil?

Software Der Marketing-Chef der Mozilla Foundation hat ein ehrgeiziges Ziel: Bis Ende 2005 will man den Browser Firefox so weit verbreiten, dass er weltweit einen Markt- anteil von 10% hat. Wenn sich der derzeitige Trend so fortsetzt, würde man sogar über ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
endlichmal große Töne vom besten Browser den ich kenne.
 
Wenn die sich nur endlich ein vernünftiges Übersetzerteam für Deutschland zulegen könnten.
 
@SvenL: Was gibt's denn an A. Topal auszusetzen?
 
@SvenL: Schon, was gefällt dir daran nich? bei mir läuft alles bestens mit seinen übersetzungen
 
@SvenL: Kannst dich ja hinsetzen und alle strings selber übersetzen. Wenns nciht genehm ist.
 
Also ich komme auch sehr gut mit der englischen Version klar, aber für manche ist deutsch bestimmt nicht schlecht... und ich kann nur sagen: TOP FIREFOX! WEITER SO!
 
Ja firefox rules und so ... aber ein paar dinge hätte ich gern noch gefixt .. freu mich schon auf den final release !
 
Laut aktueller Umfrage nutzen den ja sogar 50% plus die anderen Mozillas ^^ hui, ne menge zeugs
 
bei 10% wird er interesannt für hackers cracker und scriptkiddies...spätestens dann kommt die ganze wahrheit ans tageslicht :)
 
@bond7: Mal den Teufel nicht an die Wand :-(
 
@bond7: Und man wird sehen das die Sicherheitslücken keine Ewigkeit brauchen um gefixt zu werden. Hoffe ich mal. :-)
 
Warum soll 10% Anteil die magische Grenze für hackers, cracker und scriptkiddies sein? Warum sich mit 10-20 % der Leute beschäftigen wenn man 70-80 % der User treffen kann? Verstehe ich nicht.
 
@amano: Weil es eine Herausforderung darstellt und man sich damit brüsten kann "den sichereren Browser"... Für einen Browser den kaum jemand nutzt macht es nichts aus, aber je mehr User mit dem "sichereren" Browser betroffen sind desto größer die Möglichkeiten und zugleich ein Held sein(naja, zumindest stellen sich einige dieser Menschen so dar).
 
so ist es....
 
Wurde gerade nicht erst neulich am Beispiel Linux gezeigt, daß es nicht die geringe Verbreitung, sondern das ordentlich Design dafür verantwortlich ist daß die Software sicherer ist? Die Leier mit der geringen Verbreitung als vorrangigen Grund hat noch nie gestimmt, egal wie oft ihr sie leiert...
 
mein gutster...es geht um webbrowser, nicht um linux...
 
@Rika: Stimmt genau. Wenn man sich nämlich mal die Sicherheitslücken des IE anschaut, dann wird einen doch sehr schnell bewusst wo dort das Übel liegt. Da Mozilla eine andere Architektur besitzt, sind solche eklatanten Lücken nicht möglich. Was nicht bedeutet, dass alles prima ist. Aber wir dürfen uns auf jeden Fall auf ein schnelles Patchen der Lücken freuen. Ein Grund mehr um ihn zu nutzen... Dankbarkeit :))) @Bond: hat leider keine Kennung und bekommt glasige Augen wenn das Wort "Linux" fällt.
 
Wenn der Markt "Winfuture" wäre, hätten Firefox schon einen Marktanteil von 50% und hätte damit den IE überholt.
 
10% halte ich ja für etwas übertrieben auch wenn ich ein Mozilla-Fan bin O_o
 
@chrisevens: Ich glaube man sollte das auch nicht überbewerten. Ich würde meine Produkte auch in den höchsten Tönen loben... aber ob es nun 10, oder 12, oder nur 8 sind, interessiert den Firefoxer wenig, denn er weiss was er hat.
 
Wenn der FF jetzt noch ein bisschen weniger Ressourcen benötigen würde könnte man ihn auch besser auf älteren Rechnern einsetzen...
 
Lynx und Links2 existieren. :-)
 
hehe,nicht meckern,wozu gibts ein user support forum,einen chat indem man seine übersetzungswünsche bei A. Topal selber vortragen darf und schlussendlich bugzilla um sich dort über bugs auszulassen die auch nach und nach gefixt werden.was will man mehr?
 
@r00f: Leider ist Firefox nach der Installation noch nicht wirklich vollständig und muß teilweise noch von Hand (z.B. beim pipelining) optimiert werden. Außerdem fehlt standardmäßig die Tabbrowser extension, ohne die man die tabs auch vergessen kann... ansonsten ist er eigentlich gar nicht so schlecht.
 
Ich habe jetzt seit ca. 2 Tagen umgestellt. Nutze den IE (wie jetzt) aber noch parallel und muss sagen, dass er mit mehr Komfort bietet. Aber MS MUSS spätestens mit Lonhorn nen IE 7 mit mehr Funktionen machen.
 
Ich frag mich ob die ff user den IE auch alle deinstalliert haben (bis auf die linux user natürlich), soviel ich weiß, reicht ja bei manchen würmern oder viren schon aus das der IE im system ist, auch wenn man ihn nicht benutzt. von mir aus kann ff sonstwas fürn marktanteil haben, ich hab ihn ausprobiert, hat mich nicht überzeugt, und ich bleib beim IE trotz aller paranoia.
 
Armselig wie bond7 und andere Idioten (sorry für die Ausdrucksweise) sich an das Märchen klammern das man nur bei einer gewissen Verbreitung Ziel ist. FF existiert bereits und wenn man sich wirklich damit brüsten wollte könnte man das bereits jetzt tun. Doch statt dessen berichten die Entwickler ihre Erfahrungen und die gefundenen Fehler der Mozilla Foundation und helfen. Bei schweren Fehler kassieren sie dafür auch noch Geld ab. Wenn man bei einer hohen Verbreitung Ziel ist, warum ist denn der Apache nicht so massiv unter Beschuss wie MS Produkte? Oder StarOffice? Netscape oder Unix/BSD die nunmal faktisch extrem verbreitet sind im Server Bereich und das seit Jahren. Warum sind das keine Ziele?

Der Punkt ist das bei Apache, Linux GNU, Mozilla Leute sitzen die nicht nur auf das Geld scharf sind sondern sie für das Produkt interessieren und für das Produkt und die Ideale die dazu gehören stehen und Resourcen in diese Produkte investieren. Das Kann MS von keinem Produkt behaupten, da geht es primär um das Geld und sekundär und die finanziellen Quellen die in der Folge der Nutzung mit dem Produkt stehen. Der MSIE wird auch in der Version 7 keine Fans haben sondern nur mehr oder weniger gezwungene Nutzer.
 
@Chuck: Mich hat noch keiner dazu gezwungen den IE zu benutzen, und wenn M$ geld verdienen will kann ihnen das auch keiner verbieten oder verübeln (ich jedenfalls nicht). und wenn irgendwelche Idioten (sorry für die Ausdrucksweise) bei mozilla kein geld verdienen wollen, soll mir das auch recht sein.
 
@Chuck: du kennst das ego der hacker und cracker scheinbar nicht, irgendwann werden diese webbrowser auch interessant um damit schlagzeilen zu fabrizieren....ich hab nie gesagt das ich ein fan von MS IE oder sonstwas bin, jedoch ist das produktbashing von solchen leuten wie du einer bist auf die dauer einfach nervig...
 
@bond7: Oh, ein neues Wort? "produktbashing"... Was soll das denn jetzt werden? Hör doch mal auf mit diesem kindischen "ich muss um jeden Preis MS verteidigen"... das ist doch peinlich. Du hast nicht ein Gegenargument gebracht und fängst voll an zu Mobben, nur weil "chuck" seine Meinung und Ansichten frei ausspricht. Ich finde Chuck hat recht. Firefox läuft nicht erst seit gestern, genauso wie Mozilla und Konsorten. Aber was rede ich, du kennst die hacker/cracker ja viel besser. Cracker, ist das nicht was zum Knabbern? Mensch... am besten gefällt mir allerdings dein letzter Satz: "produktbashing von solchen leuten wie du einer bist auf die dauer einfach nervig."... Was du hier teilweise vom Stapel läßt und User beschimpfst, die nur ihre Meinung äußern, geht auf keine Kuhhaut mehr. Oberpeinlich und ab heute "ignore"...
 
klasse beitrag...als ob du alles besser wüsstest..:) aber immerhin hast du mich gerade aufs derbste beschimpft, mann hat das jetzt weh getan ich kann mich kaum noch bewegen...weisst du was peinlich ist, wenn du mir dummes zeugs in den mund legst ("ich muss um jeden Preis MS verteidigen")! halt dich nur schön an dein ignore, das wäre besser für dich.
 
1. In Mozilla/Firefox werden heutzutage nicht mehr Fehler gefunden als zu Zeiten, wo er noch so gut wie gar nicht bekannt war - allein heute redet man mehr darüber. 2. bond7 ist offiziell beim Bundesasmt für Merkbefreiung registiert, u.a. weil er die Bedeutung von *plonk* nicht versteht.
 
@gummibaer: Hey, Opera ist absolute Spitzenklasse.
 
Ich hoffe, daß es mal einer schafft, dem IE paroli zu bieten. Vielleicht könnte es der FIREFOX sein - wer weiß ? Ich hatte die deutsche Version installiert. Die ist ein UNDING !!! Da schlafen einem die Füße ein ! Die englische Version ist deutlich flotter. Aber ich kann beileibe nicht behaupten, daß sie - bei mir - schneller wäre, als der IE 6.0. Da müssen die Mozillas sich zukünftig schon noch was einfallen lassen...
 
@emilx: Es gibt die Möglichkeit das pipelining von Hand zu optimieren, was aber eigentlich nicht Sinn der Sache sein kann. Wenn sowas nicht schon bei der Installation richtig funktioniert, werden sie sich ihre 10% in die Haare schmieren können.
 
@Johnny Cache: " pipelining von Hand zu optimieren"... was soll das genau sein, was bringt es und wie optimiert man es?
 
Das freut mich aber :) Ich hoffe das der Marktanteil noch weiter steigt. Konkurenz belebt das Geschäft und erfreut die Kunden.
 
kann ich nur super dazu sagen :-) coooool
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte