Mozilla Firefox gewinnt mehr Marktanteile

Software Der Browser Mozilla Firefox gewinnt immer weiter an Popularität. Das geht aus einer Studie des Werbevermarkters Adtech hervor, der die Daten mithilfe der Klicks auf die eigenen Banner sammelte. Demnach nutzen 3% aller Internet-Nutzer Firefox als ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nur 3%, ich dachte wirklich, das seien mittlerweile viel mehr. Aber das Gute wird sich langfristig durchsetzen, es sei denn, M$ kauft es auf :-)
 
@magicspike: Das gute wird sich langfristig durchsetzen...LoL. Man sieht's, seit Jahren der IE vorne, und das mit immer über 80%. - für mich eindeutig. Naja, für wen ist das nicht eindeutig...
 
Ha! Firefox kommt und übernimmt die Welt... :)
 
@Lycox: Glaubst Du auch an: "Träume werden wahr." ? Noch immer regiert das Geld! Also...
 
wundert mich aber nun wirklich nicht. Der is doch klasse!
 
Firefox ist auf dem Vormarsch, mal gespannt wann wir die 10% ereichen!
 
82,0%__-Internet Explorer 6.x???????Naja bei den Usern hat sich das Windoof Virus reingearbeitet!!! ^^

Firefox rulz :)
 
@Jacks0n05: Ist doch nur normal. Viele von den IE-Usern wissen nichts von Firefox. Und die wollen auch nichts davon wissen. Denen ist das egal, mit was sie browsen. Hauptsache bei eBay läufts. :-)
 
hehe, und spätestens wenn FireFox die 30% erreicht hat wird er für die Wurmbauer interessant. :D
 
@Meko: und? im gegensatz zu ms fixt mozilla wenigstens bugs und läßt sie nicht monate und jahre offen.
 
@Meko: Ist ja normal. Mozilla ist bei weitem nicht so komplex wie der IE! Nur weil man mit beiden browsen kann, heißt das nicht, dass man sie auch vergleichen kann.
 
Zitat:" Das geht aus einer Studie des Werbevermarkters Adtech hervor, der die Daten mithilfe der Klicks auf die eigenen Banner sammelte."
Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast...
 
@Pinball_Parker: ... legte Goebbels Churchill in den Mund.
 
Firefox ist ne geile Sache. Zumal ich überzeugter Opera Nutzer bin. Nur schade, dass Firefox ein paar seiten nicht richtig anzeigt, wie lachkatze.de (soundprobleme)
 
Was ist Firefox ? Ich kenne nur Opera.
Jackson kann es sein das wir uns von nem bestimmten Board kennen ?
 
@eMissions: Firefox ist ein Browser wie der Internet Explorer oder Opera. Wenn Du Firefox mal ein paar Tage ausprobierst, kann ich Dir versichern, Du lässt nicht mehr los von ihm. Ehrlich!
 
Vergleicht mal die obigen Werte mit den aktuellen Werten aus der Winfuture Browser-Umfrage. Es darf gestaunt werden.
Unter dem folgenden Link findet sich ein aktueller ZDNet Performance-Vergleich der aktuellen Browser (auch hier darf gestaunt werden): http://tinyurl.com/6rth3
Und zu guter Letzt noch ein Link zu einem Heise Artikel den ich allen IE-Hassern ans Herz legen möchte: http://www.heise.de/newsticker/meldung/52317
 
@swissboy: Ich glaub du versuchst mal wieder Hass zu schüren, wo keiner ist. Aber das kennt man ja von dir... hast du auch folgenden Satz gelesen? "Gleichwohl bedeute das nicht automatisch, dass der Internet Explorer sicherer sei. Microsofts Browser habe andere Lücken, deren Ursprung nicht zuletzt in der Architektur und seinen besonderen Funktionen liege."...
 
@swissboy: Ach, noch was. Einen Browser mit fehlerhaften Seiten zu testen ist Unsinn... Wenn die Seite Fehlerhaft ist, dann ist sie Fehlerhaft... das kann unter umständen auch bedeuten, dass diese Seite unsicher ist und deswegen nicht angezeigt wird... sowas nennt man dann Absicht...
 
@paul_panther07: Was heisst hier "mal wieder Hass zu schüren"? Ich habe nicht mal einen Kommentar dazu abgegeben. Die Artikel stammen aus seriösen Quellen: Heise und ZDNet. Hast Du dir auch den ZDNet Peformance-Vergleich auf http://tinyurl.com/6rth3 angesehen?
 
@swissboy: diese links sagen nichts aus. die mozilla programmierer sind schon fleißig dabei diese bugs zu fixen.

und wenn man den zdnet artikel mal genau durchliest sihet man das scripte benutzt wurden die von ms stammen. welcher browser wird da wohl bevorzugt bei solchen scripten? ^^
 
@sebastian2: Der HTML-Test z.B. (sicher der wichtigste) stammt von "Extremetech und PC Magazine". Kann da nicht von Microsoft entdecken, lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Was die Bugs betrifft: Habe absolut nichts dagegen wenn die Mozilla-Programmierer diese Bugs fixen. Gut so.
 
@swissboy: Du schreibst ständig was von "IE-Hasser"... nach den Motto, wer was anderes nutzt, hasst den IE...Das ist Unfug.
 
@paul_panther07: Ich habe das Wort "IE-Has..." genau 1x benutzt. Ich dachte Du hast etwas Humor.
 
@swissboy: "g".. okay, hast gewonnen.... frieden.
 
Ich schätze mal der Wahre Opera anteil liegt bei bei ca 2-4 %, da dort bei Default der User-Agent MSIE Anzeigt, den Firefox anteil würde ich bei 7-10% schätzen, weil viele Personen, die diesen nutzen auch AdBlock benutzen und somit die Werbeseiten erst garnicht aufgerufen werden.
 
@Bugzilla:

sehe ich genauso, zumal sich auch viele Friefox User mit dem User Agent Switcher als IE6 ausgeben.
 
@Bugzilla: Das sind doch ziemlich wage Mutmassungen und Schätzungen. Niemand von uns weiss doch wie sich diese Features wirklich verhalten (auch ich nicht) und ich nehme an das den Statistikern von Adtech diese Features auch bekannt sind.
Die Zahlen sind für mich jedenfalls recht glaubhaft, da sie sich in einem Bereich bewegen der schon länger auf dem Internet herumgeboten wird. Neuerdings einfach mit einer erfreulichen leichten Verschiebung zugunsten von Firefox.
 
@Bugzilla: Ich leite selbst eine homepage, der mir liegt der anteil des MSIE bei 19%, der Anteil bei Mozilla incl. Firefox bei 69% und der von Opera bei 12%. (eigenes script extra für Opera) bei bisher 173745 Page-Zugriffen.
 
@swissboy: diese erweiterung blockt die werbung. somit wird sie erst gar nicht angezeigt. und wenn ein banner nicht aufgerufen wird dann kann da auch nichts gemessen werden.
 
@Bugzilla: Ich glaube Dir die Zahlen von deiner Homepage, sind aber wahrscheinlich nicht representativ für das ganze Internet. @sebastian2: Bei mir (und sicher nicht nur bei mir) werden in IE auch keine Banner angezeigt und somit wurde ich und viele andere IE User auch nicht gezählt. Somit dürfte sich das in etwa wieder aufheben.
 
naja, schon ein bisschen wenig, und dazu muss man noch sagen das der IE auch nach vorn gemacht hat, was die user angeht!
 
@amorosicky: Liegt aber auch daran, dass die anderen IE Versionen abgenommen haben. Da haben wahrscheinlich einige "zwangsweie" durch Updates gewechselt!

@all: Der Firefox wird auch in den Medien immer mehr "bekannt". In den nächsten Monaten wird der Anteil IMHO kontinuierlich ansteigen!
 
2,91% ist der gesamte Querschnitt. Wenn man sich den Durchschnitt von Seiten anschaun würde, wo überwiegend Leute mit Ahnug rum surfen, wäre Firefox besser dran.. deutlich
 
@Antiheld: Fragt sich "Ahnug" von was? Ahnung von Spielen, von Software, von Literatur, von Sex, von Musik oder am Ende gar von Rechtschreibung?
 
Möglicherweise liegt der geringe Marktanteil von Firefox und co ja daran, dass Firefox nicht in Windows intergriert ist und der User natürlich das vorgestzte nutzt... könnte doch ne Möglichkeit sein... Wer glaubt, der hohe IE-Anteil hängt mit der Qualität des IE zusammen, der irrt. Das ist und bleibt Augenwischerei.
 
@paul_panther07: Den meisten IE-Usern interessiert es einen Sch*** welche Qualität ihr Browser hat. Immernoch zeigt der IE6 in der Standartinstallation mehr Seiten an als der aktuelle Firefox. Ich finde Windows mit allen seinen "integrierten" Programmen eine sehr gute Idee. Es erleichtert den Usern vieles. Alle, die was dagegen haben und dagegen unternehmen, sind Neider! - Meine Meinung (ich nutze auch Firefox, weil er bei meinem ISDN einfach schneller ist)
 
Take back the web!!!
 
Ich wundere mich, dass es anscheinend immer noch viele gibt, die mit dem MSIE 5.5 und 5.X unterwegs sind. Der ist doch wohl wirklich schon veraltet... Aber vermutlich sind das noch ältere NT-Systeme. Wenn man mal die Mozilla-Familie zusammenrechnet (5,83%), dann scheint mir dass immer noch sehr wenig...Deshalb hat MS wohl auch keine Eile mit den Erstellen von Updates :)
 
@Superia: Ich glaube, die Leute von MS arbeiten sehr gut und sehr schnell an den Updates. Der IE ist viel komplexer als irgendein anderer Browser. Sicherheitslücken an einem Firefox können von jedem dem der es kann und will geschlossen werden. Hingegen hat MS für das Schließen der Sicherheitslücken vom IE nur eine begrenzete Anzahl von Leuten. Genau daran liegt es auch.
 
Auf wirklich wichtigen Seiten, wie heise.de ect. beträgt der anteil der Alternativen Browser schon mehr als 1/3. Dort ist z.B. der IE schon längst nichtmehr der Spitzenreiter, es hängt immer vom Niveau der Seite ab, mit welchen Browser gesurft wird. (Einfach Schlussfolgerung, nicht repressentativ)
 
@Bugzilla: Würde ich Dir gerne glauben wenn Du mir eine zuverlässige Quelle für solche Zahlen nennen könntest (z.B einen Link bei Heise). Die obigen Zahlen wurden z.B auf ZDNet und PC-Welt veröffentlicht. ZDNet finde ich z.B schon auch eine "wichtige Seite". Ich glaube nicht das z.B. ZDNet diese Zahlen veröffentlichen würde wenn Sie extrem von Ihren Werten (die Sie sicher auch haben) abweichen würden. Was man als "wichtige Seiten" oder "niveauvolle Seite" einstuft dürfte ausserdem je nach Interessen, Region und Alter äusserst unterschiedlich sein.
 
Ich behaupte jetzt mal, das der IE vieleicht nur bei 50% liegt, schließlich gibt sich fast jeder Download-Manager als IE aus.
 
@Bugzilla: Und die Download-Manager fliessen dann via Banner in die Statistik ein? Klingt nicht gerade logisch. paul_panther07 hat schon recht wenn er schreibt "Möglicherweise liegt der geringe Marktanteil von Firefox und co ja daran, dass Firefox nicht in Windows intergriert ist und der User natürlich das vorgestzte nutzt...". Keine Sorge, der Firefox Anteil wird in den nächsten Monaten sicher steigen. Firefox ist ja noch nicht mal in Final-Stadium. Der Normalo-User und auch Firmen steigen nicht so schnell um, man hat sich ja an den IE über Jahre gewöhnt und braucht nichts zu installieren. In deinem persöhnlichen Umfeld mögen die 50% ja hinkommen, aber weltweit auf allen PC's ist dieser Wert absolut unrealistisch. In einem Jahr sieht es vielleicht anders aus. Lassen wir uns überraschen. Ich habe nichts gegen Firefox und bin übrigens überzeugter Thunderbird-User.
 
@swissboy: Ich habe das allgemein bezogen, nicht auf Ad-Untenehmen
 
@Bugzilla: Sorry, was bedeuted "Ad-Untenehmen"?
 
Firefox ist der beste Browser und wird sich auch zum aller besten der welt weiter entwickeln !
 
Der beste, naja... Solange der IE in Windows integriert ist, bleibt er der am meisten genutzte.
 
Wircklich repräsentativ würde ich das auch nicht nennen. Schon die Tatsache, dass man mit Firefox Werbebanner verbannen kann lässt die Zahlen sinken. Adtech hat die Zahlen ja nur durch die Klicks auf seine Werbebanner ermittelt. Wo keine Banner sind, da sind auch keine Klicks. So würde ich auch nicht behaupten, dass der reale Marktanteil von Firefox 49 % beträgt (laut Umfrage auf dieser Seite).
 
@Sgt. Pepper: Ein Erklärungsversuch für die 49% Firefox Anteil in der Winfuture Browser-Umfrage aus einem anderen News-Kommentar der für mich recht plausibel klingt. Zitat von davediddly: "...es ist vielleicht eher so, dass das Browser-Thema auch für einige uninteressant ist, v.a. auch bei Usern die "von Haus aus" mit dem IE unterwegs sind. Die mit den Alternativ-Browsern (so wie auch ich mit dem Feuerfuchs) wollen schon eher für "Ihren" Browser voten. Daher wohl vor allem das schlechte Abschneiden vom IE hier. Ich glaube auch nicht, das nur 29 % der Winfuture-Besucher den IE benutzen."
 
@swissboy: Eben! Ich wollte ja nur sagen, dass der reale Marktanteil von Firefox (bis jetzt) niemals bei 49 % liegt.
 
Für mich ist viel wichtiger wo die gewonnen Marktanteile herkommen. Vom IE auf jeden Fall nicht. Der hat in dieser Statistik 0,45 % "verloren". Das ist statistisch nichts. Eigentlich "klaut" er sich die Anteile selber und zwar vom Netscape und der Mozilla Suite.
Der IE ist nun mal der Beste Browser. Bei 93 Prozent MA können die gar nichts falsch machen.

S.
 
@s: der IE ist der weit verbreiteste Browser, weil er zwangsinstalliert ist und der User von natur aus faul... Worin ist denn der IE der Beste?... Ausser das er quantitativ weit verbreitet ist, sehe ich keine Vorteile in ihn...
 
Nur Idioten oder explorer nutzer klicken banner an !!! so ein schwachsinn !!!
 
wenn ich mir die zahlen der statistik so ansehe, könnte die auch von den zugriffsversuchen auf den windowsupdate server stammen... :)

 
Ich glaube wie viele andere auch das der Firefox mehr als knapp 3% hat.
-Von den Leuten in meinem Freundeskreis von den ich weiß was sie nutzen, nutzen mehr als 50& den Firefox!
Und die winfutureUmfrage zeigt ja auch ein anderes Ergebniss...man müsste das mal hochrechnen.
Es gibt natürlcih viele Leute die sich ein komplett System mit MSIE kaufen und niemald den Explorer wechseln weil ihnen einfach das Wissenfehlt und die einfach nur Chatten usw. wollen.
Aber der Anteil von firefox ist auf jedenfall höher als 2,9% ich denke auch das es mehr als 10% sind.
 
@2-HOT-4-TV: Es sind nie 10%. Dein Freundeskreis (und meiner gehört auch dazu) und die WinFuture-User machen vielleicht ein Tausendstel aus. Sowas kann man nicht hochrechnen.
 
Wenn ich mal gezwungen sein sollte Windows benutzen zu müssen würde ich auch den IE verwenden. Und zwar aus zwei Gründen: 1.) Nach mir die Pest, ist eh nicht mein System 2.) Der gleiche Grund weswegen ich auch Konqueror statt Firefox verwende - Das Teil startet einfach schneller.... Wenn ich mir Krücken wie Mozilla und Firefox angucke, die grundsätzlich nach dem schließen sämtlicher Instanzen zwischen 10 und 15 Sekunden brauchen um ein Browserfenster zu zeigen... Da lobe ich mir auf die eine oder andere Art und Weise doch die bereits gecachten Browser... Und solange das Problem nicht vernünftig behoben ist und die Teile weiter beim start so rumhumpeln, wird die Verbreitung unter den "Dau's" eine schwierigere Angelegenheit bleiben, als sie es sein müsste... Ginge das alles fix hätte ich keine Sorge... aber ich habe nunmal nur 700 Mhz... Aber auch auf meinem 1,7 Ghz Centrino Book ist mir der Firefox einfach zu lahm.
 
Es ist doch hinlänglich bekannt, dass der IE nur deshalb so schnell ist, weil wichtige Teile schon mit dem Betriebssystem geladen werden. Firefox hingegen muss bei Null starten und hat deshalb Nachteile beim laden. Aber wenn dies geschehen ist, ist er genauso schnell wie der IE und auf jedenfall sicherer. Ich habe schon mehrere Leute zu einem Umstieg bewegen können und werde noch andere Leute vom Firefox überzeugen. Übrigens: alle Leute, die ich zu einem Wechsel überreden konnte sind bei Firefox geblieben und sehr zufrieden, was schonmal was heissen soll.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles