Computermesse Systems in München eröffnet

Es ist mal wieder so weit: Die Computermesse Systems wurde heute in München eröffnet. Von Montag bis Freitag zeigen 1289 Aussteller was es Neues in der Welt der Technik gibt. Geöffnet ist von morgens 9 Uhr bis abends 18 Uhr. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja da werde ich morgen gleich mal vorbei schauen was die so zu bieten haben :-) Letztes Jahr war es ja nicht so besonders...
 
Ich war eben auf der Systems, hat mich nicht umgehauen. Trotz der vielen Freien Karten fast keine Besucher..
 
in welchen zeitschriften gibt es z.B. freikarten???
 
@hempi: ct, linuxmagazin. Sicherlich noch in anderen, dort aber ganz sicher.
 
@hempi: In der CHIP-Abozeitung "Inside" gabs auch eine...
 
An die, die schon waren: lohnt es sich, hinzufahren? Möchte evtl. auch noch gehen...
 
Najo, ich war nicht grade wirklich begeistert davon.
War mir irgendwie zu Business-mäßig... *g*
 
Also, ich komme gerade von der Systems - es war total wenig los und die großen Konzerne hatten, im Verhältnis gesehen, winzige Stände
 
also ich komme eben von der Systems, für Home User wird das Angebot immer weniger. Falls man sich an einem Stand informieren will,gehts gleich los in welcher Firma etc. ... , man merkt sehr schnell, dass man als Home User nicht mehr interassant ist. Vor ein paar Jahren war das noch anders
 
Naja, wenn mans so sehen will ist es doch eigentlicher Sinn einer Messe, Businesskontakte zu knüpfen. Im Prinzip ist das auf der CeBIT nicht anders, nur ist die auch immer mehr zur Publikumsmesse geworden (Beutelratten, etc). Aber wegen den Endkunden sind die Aussteller nicht auf der CeBIT und noch weniger auf der Systems, das ist klar.
 
@Thunderbyte: Beutelratten ??? was das *g*
 
Wisst ihr welche Hefte man morgen noch bekommt, in denen eine Freikarte ist?
 
Thunderbyte da hast du schon recht, ich wollte damit nur sagen, dass man sich als Normal-User die 30 € Eintritt sparen kann. Ich für meinen Teil werde das nächste Jahr nicht mehr hingehen :-(
 
man kann es sich ohne schlechtes gewissen sparen - wer nicht bestimmte leute von firmen treffen will hat nix davon: in den ohnehin schon wenigen hallen falle dann auch noch die freien flaechen auf, die man offensichtlich nicht verkaufen konnte - und die stimmung der aussteller ist auf grund der geringen besucherzahlen entsprechend schlecht...
 
Zudem:
Natürlich wird auf Home-User auf der Systems nicht viel wert gelegt, denn die Systems ist ja auch eine Fachhandelsmesse, Business to Business eben....ich war auch dort, war wirklich nicht berauschend!
Man sieht eben das die IT-Branche in den letzten Jahren schwächelt, vor 4 Jahren waren noch 12 Hallen mit rießigen Ständen belegt, dieses Jahr sinds gerade mal 6 Hallen mit mikrigen Ständen (besonders von den großen Herstellern...) Das interessanteste waren die Live Hacking Vorträge am Dienstag bei F-Secure (WLAN hacken und cracken leichtgemacht!) War sehr interessant....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen