Omega nVidia Drivers 1.6177 - Infos und DL

Treiber Die Treibermodifikation der beliebten Treiberschmiede Omega basiert auf der offiziellen nVidia ForceWare Version 61.77 und unterstützt alle nVidia Grafikkarten/Grafikchips unter Windows 2000/XP. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wichtigste ist meiner Meinung nach, dass Mobile GPUs unterstützt werden. Hoffentlich auch bei meinem Toshiba 5200-903, weil da ging bis jetzt keine einzige gemoddete INF.
 
werde ich gleich mal testen
 
Den Treiber gibt es schon seit 2.10.04....
Ich hab gehoft es wären die nicht mehr die Beta... leider wieder mal eine Entäuschung. Wäre glaub ich auch zu schnell gewesen.....
 
Sorry,
mein fehler.... hab mich verklickt *g*
 
hab mit meiner 5900 xt mal mal mark 05 durchlaufen lassen.Habe nicht mehr Punkte erreicht.Eher wenniger.Bei der Installation habe ich Performance gewählt.
 
Habe mal die Seite von OMEGA besucht, u.a. findet man da auch einige Beispielbilder wie "Standart" und "Omega" im dirketen Vergleich aussehen. Ich hatte das Bild von einem Ausschnitt aus Max Payne verglichen. Es war deutlich erkennbar, dass es wirklich eine höhere Schärfe hat als der offizielle NVIDIA! Nun aber mal an diejenigen unter Euch, die das Ding schon installiert haben.....
-bringt es wirklich was
-gibt es Probleme bei Spielen oder Anwendungen
Danke :-)
 
@Shadow_74: Die Omega-Treiber sind abgeänderte Nvidia-Treiber, mit dem Ziel, die Qualität und Performance zu verbessern. Aus diesem Grund entstehen keine Probleme bei Spielen oder Anwendungen. Ich benutze diese Treiber schon seit Monaten und nach meiner Erfahrung sind die Omega-Treiber gleich schnell wie die Nvidia Treiber, nur die Qualität ist auf Grund der Optimierungen bei den Omega viel besser.
 
@Shadow_74: Also ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich konnte keinen Unterschied erkennen. Werd sie trotzdem mal installieren, vieleicht bringt die Performance einstellung ja was.
 
Syrus_the_Virus_X: Mit der Quality-Installation erkennt man sichtbare Qualitätssteigerungen z.B. in der Tiefenschärfe von Texturen, welche vergleichbar sind mit dem Ergebnis von hoher Anisotropischer Filterung, verbunden mit weniger Performance Einbussen. Die Performance-Installation bietet die selbe Standardqualität wie der ursprüngliche originale Nvidia Treiber, kann aber durch Tweaks die Leistung ein wenig steigern.
 
@carstenrog: Richtig, Dein Kommentar ist Schrott. Der Treiber hingegen gut.
 
Wenn da drauf steht das es mehr Performance gibt dann sollte es auch so sein.
 
@wassolls: lol wenn aufm golf I mercedes benz 600 sl draufsteht wirds wohl schon drin sein - witzbold
 
@wassolls: Da steht nicht, dass die Performance besser ist als der Originaltrieber - nur das sie besser ist. Und das kann sich auch auf eine alte Version beziehen. Bei mir ist die Performance auf jeden Fall gleich schnell und das Bild gleich gut. Im Gegensatz zum Originaltrieber laufen auf meiner alten Graka 440MX alle Spiele problemlos. Beim Originalen gibt es hier und da schon mal Probleme.
 
@ scorpion__Geiler Vergleich
 
wie immer geilo... ich benutze Omega Drivers für Nvidia schon seit längerem und bin nicht enttäuscht
 
schrott...
bei mir hat er die Codec´s durcheinander gebracht...
ich hatte nur noch schw. Bild.. egal ob *.avi,*.mpg oder div.
nach deinstallation war wieder Licht...
 
ups...
muss wohl dabei sagen... 64bit Hardware...könnte daran liegen
 
Habe ihn heute installiert. Zunächst auf die Option "performance". Da hab eich keinen Unterschied zum Offiziellen erkannt. Höchstens, dass hier die Texturen etwas unscharf waren. Habe anschließend deinstalliert und die Option "Quality" aktiviert. Hier erkennt man schon die absolut perfekte Tiefenschärfe! Selsbt die Symbole erscheinen einem viel gestochener als normal. Werde jetzt mal Call of Duty, ... etc. spielen, mal schaun ob man unter dieser Option dann auch was erkennt :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links