Microsoft stellt seinen Windows-Shop vor

Microsoft Microsoft hat gestern sein Shopping-Portal "Windows Marketplace" ohne viel Aufsehen fertiggestellt und veröffentlicht. Der Redmonder Konzern betont, dass dieser Shop nicht nur hauseigene Produkte anbietet und damit keine Eigenwerbung ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hi, ich hatte mich schon lange gefragt wann Microsoft ebenfalls auf Online Verkauf kommt, Sun macht das ja schon lange! :-) Gruß, Fusselbär
 
schaut mal dort: http://www.windowsmarketplace.com/results.aspx?bCatId=306&sortBy=POP&order=D&page=5 ____- wer kauft dort schon Windows 95? Ihr glaubt einige? Würde ich auch glauben bis ich diesen sehr billigen Preis gesehen habe: $119.00. Oder eins weiter oben: Dos 6.22 Upgrade für lächerliche $49.00. *kopfkratz*
oder wer hier schaut: http://www.windowsmarketplace.com/results.aspx?bcatid=30&page=9 wird festellen das Office 97 Pro für günstige $1,162.00 zu haben ist. ^^
 
@LudoDJ: hat schon wieder sammlerwert das zeug :)
 
Alles auf Englisch...habe ich was übersehen???Na klar,die ganze Welt spricht Englisch...
 
sthet doch in der Beschreibung, dass das Ganze auf Englisch ist bzw. vorerst für amerikanische Kunden, ich bin mir sicher, dass es diesen Service auch irgendwann auf Deutsch geben wird. Aber diese Preise teilweise wundern mich doch auch sehr...
 
Mit den Hardware-Reisen kann man leben, obwohl man die Teile noch billiger bekommt. Aber die Softwarepreise sind schon teilweise gesalzen :D
 
Folgender Beitrag ist ironisch!!!: Vor einiger Zeit stöberte ich in einem Karstadt in der PC-Abteilung: ich stieß auf das Spiel "Star-Wars Rebell Assault" (anmerkung: Ich hatte es seinerzeit auf einem 386er unter DOS laufen!!) - und nun der klou: Auf der Packung prangte ein Preis von.... ca. 50 €!! Als ich den Verkäufer fragte sagte dieser mir (nach einscannen in der Kasse!!), das das schon stimme, denn die hätten den Preis in Euro umgerechnet und er wäre so im Rechner (Kasse) gespeichert. Und nun das von MS (mit Windows 95, 98 etc. für über 100 $).... tz tz tz Kleines Resultat: Ist nicht Karstadt kurz vor der Pleite??? :-) ____> Wie gesagt, dieser Kommentar ist ironisch, bitte keine Altklugen bemerkungen. - Danke -
 
cool so ein marketplace, denn wenn sie es store genannt hätten, würde alles wieder mal nach apple aussehen, was es ja auch so schon aussieht :-)
 
Produkte von Dritt-Anbietern via Microsoft einzukaufen muss ich nun wirklich nicht auch noch haben (auch wenn Microsoft nichts daran verdient). Alles hat seine Grenzen.
 
@swissboy: Mein erster Gedanke zum Thema dieser News war sofort "jetzt verdient M$ auch noch an Einnahmen von Dritt-Anbietern", beim weiterlesen hat sich die Befürchtung wieder gelegt :-) Ich denke eher, dass M$ mit diesem Shop eine Art Statistik über die Nachfrage bestimmter Software-Sparten erstellen möchte, um anschliessend in dieser Sparte z.B. die eigene Preispolitik besser zu managen, oder um evtl. auch neue eigene Produkte zu lancieren, um in einer lukrativen Sparte Fuss zu fassen.
 
@TheRock: Ich denke einfach, dass Microsoft damit auch in der Sparte "Online-Shop" Fuss fassen will. Dies ist natürlich legitim, aber von mir werden Sie dabei als Konsument keine Unterstützung erhalten.
 
Warum muß eigentlich alle Welt auf Microsoft rumhacken??? Wie oben in dem Artikel steht bekommt Microsoft von Erlösen der Verkäufer nichts. Ist doch mal nicht schlecht von Microsoft...
Außerdem kann man das gejammer hier irgendwann nicht mehr hören. Bei jedem Beitrag der etwas mit Micorsoft zu tun hat, ist das gejammer und gemotze sofort riesen groß.
Ich glaube bei jedem riesigen Konzern gibt es positives und negatives. z.B. Telekom... fünf Anläufe bis der mir zugeschickte Router funktionierte...
@swissboy: bei Amazon kann man auch über Amazon von Dritten kaufen, warum sollte man dann nicht über Microsoft Marketplace kaufeb?
 
@grandcentralstation: Wenn Du andere Kommetare von mir liest, wirst Du feststellen, dass ich nun wirklich nicht einer bin der auf Microsoft rumhackt. Trotzdem werde ich Microsoft nicht dabei unterstützen seine Markstellung auch noch im Online-Shop-Bereich auszubauen. Dies ist meine freie Entscheidung als Konsument. Ich kaufe übrigens auch nicht bei Amazon ein. Wenn möglich kaufe ich immer direkt Online beim Hersteller. Wenn ich ein Produkt mit CD/Handbuch (oder Hardware) will, gehe ich in einen Computershop. Dann kann ich es gleich nach Hause nehmen.
 
Sagt mal, hab ich Darstellungsfehler auf meinem Bildschirm oder ist der Preis für ein "Microsoft Windows XP Professional - complete package" von $3,869.00 (!!!!!) ernst gemeint?? Das kann doch nur ein Witz / Verschreiber sein, zumal es dasselbe Paket in dem Shop auch für $197.77 gibt?! :-O
 
@Joyrider: "complete package" klingt nach Handbüchern und Telefonsupport.
 
Komisch,ich war gerade auf der Seite drauf und mit dem Einloggen hat auch alles geklappt.Nur das Ausloggen hat nicht hin gehauen.Hat jemand auch so eine erfahrung gemacht ? :-)
 
@w2kati: Ja da will wer wohl Kunden binden :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen