Telekom will T-Online zurückkaufen

Wirtschaft & Firmen Die Telekom plant den Rückkauf von T-Online zur anschließenden Integration in den Konzern. 8,99 Euro pro Anteil (Schlusskurs der Aktie am Freitag) will man den Teilhabern zahlen. Das Unternehmen soll dann von der Börse genommen werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist nur Makulatur.........
Die T-online ist saniert jetzt geht sie wieder zurück!
 
@oely: Überholte Bücher, Akten, die im Laufe der Zeit an Aktualität verloren haben und damit wertlos geworden sind, sind Makulatur?!?!. hmmm saniert?!?!? bist du dir sicher das du da die richtigen vokabeln gewählt hast? ich lass mich gern eines besseren belehren!
 
die armen aktionäre die auf einen kursanstieg gehofft haben werden dann wohl mit 8,99 abgefrühstückt
 
@qb: Heisst das nicht 'abgespeist'? :-)
 
Jo.Und ich hatte T-online aktien.
So wichser
 
@Vitrex2004: 1. hast du noch t-online aktien außer du bist dem angebot nachgegangen ..

und 2. musst du deine aktioen nciht abgeben. kannst sie auch behalten und dann wird die telekom irgendwann mehr geld bieten :)
 
selber schuld wer so ein dreck kauft
 
die aktionäre intressieren mich n dreck, bin ja keiner, wer aktien kauft und sich später beschwert das sie kein gewinn machen is net ganz dicht es ist nunmal n glücksspiel........ ich fänds gut wenn wieder alles unter einem dach wäre t-com telekom, t-onlne etc. da blickt doch keiner durch. ps: antworten auf diesen post werden von mir nicht gelesen bin die nächsten 10 tage offline und andre intressiert eure meinung dazu nicht also lasst es einfach :p
 
@_grobi_: wen interessiert das du nicht da bist und wen interessiert das du dich nicht für aktien interresierst und wen interresiert das du keine antworten liest. shit was geht mich das an warum interesier ich mich überhaupt für antworten. hat jemand interesse an politik oder is das alles uninteresannt las die alle machen was sie wollen interessiert eh keine sau
 
@_grobi_: So Typen wie Dich findet man in jedem threat. Die lungern überall rum. Ich finde das echt witzig, denn ich stelle mir dann immer so kleine, griesgrämige Männchen vor, die voll verkrampft und mit krassem Hass auf ihre Tastatur einhacken, nach dem Motto: "Die sind ja alle doof, ich habe kein Mitleid, das weiß doch jeder, selber schuld etc.".
Tut das eigentlich weh?
Ich wünsche auf jeden Fall gute Besserung!

P.S.: Du wirst das hier auf alle Fälle lesen. Etwas anderes erlaubt Dir Dein Ego nicht.
 
Hi, ich habe Gott sei Dank niemals T-Online Aktien gekauft. Aber Menschen die T-Online Aktien haben, sollten mal überlegen, ob sie bereit sind der Telekom für so billig Geld ihre Aktien zurück zu verkaufen. Wenn die Aktie für 8.99 Euro nicht zu kaufen ist, muß wohl mehr dafür geboten werden, bis sich willige Verkäufer finden lassen. Gruß, Fusselbär
 
Gut, dass ich meine schon vorher fuer nen hoeheren Preis verkauft hab...:-)
 
Unsere modernen Manager.... Weitsicht: 0,0.... Soziales Denken: 0,0..... Ahnung wie die Welt sich dreht: Nahe 0...... Wartets ab: Bald wird es wieder ne "Deutsche Bundespost" oder sowas geben....
 
meine habe ich 3 Stunden nach den Start mit Riiiiiiießengewinn verscherbelt :-) ...leider waren es nur 25 Stück !!
 
alle kleinaktionäre verprellt ... sind ja nur kleine lichter die privatanleger. Also ich kann mich noch an die "grosse" Werbetrommel erinnern kauft t-online aktien ZzZ wer hat nun was davon gehabt? der kleinanleger bestimmt nich .. nur die bonzen wieder *alles scheisse* hrhr
 
ich baue eine firma auf, verkaufe sie dem dummen volk und lasse die meine schulden bezahlen und dann drück ich den aktienkurs runter und kauf mir das ding für den 1/4 des originalpreises wieder, das ist schlau!
 
Hab' damals keine Aktien gekauft. Dennoch: Gigantische Verarschung...
 
"Die Telekom erhofft sich davon, Festnetz- und Internet-Dienste aus einer Hand anbieten zu können."

Nachtigall ick hör dir trapsen, da kommen noch die mobilen Dienste dazu und hex hex fertig ist der Monopolbrei. Back to the Roots (das ist jezt aber Zynisch gemeint :) )
 
Sich bei diesem Thema auf *Chip.de* als Quelle zu beziehen ist eine ausserordentliche niveauvolle Großtat!
 
@sanfrancisco: wenn die news da herkommt...
 
@petrus15243: Diese Nachricht wurde gestern über diverse, seriöse Presseorgane bzw. Wirtschaftszeitungen veröffentlicht. Sich ausgerechnet chip.de als Quelle herauszusuchen reflektiert das Niveau des Magazins nicht gerade besonders.
 
die zukunft liegt in VoIP, da hat festnetz nix mehr zu melden und da VoIP von t-online vertrieben wird, holen die telekommer sich das ding zurück, damit die kassen schon gefüllt werden.
 
@g4mbit: die t-com hat auch vor voip anzubieten. bzw ihre ntelefonnetze auf diesen dienst umzusteleln.
 
@g4mbit: Was meinste wer die backbones für VoIP stellt. das ist nich T-Online sondern T-Com also hat da das eine nix mit dem anderen zutun.

ich denke mal es wird gemacht weil viele es nicht gecheckt haben das T-Com und T-Online zwei unternehmen sind.
z.b bei DSL T-Com stellt anschluss T-Online ist Provider
das hat zu viel verwirrung gesorgt.
 
Wenn die Aktionäre schlau sind, verkaufen sie nicht.
Dann hat die "liebe" Telekom ein Problem.
 
@kxxx: dann wird die telekom ebend solange geld bieten und nerven bis die aktionäre zustimmen :)
 
@g4mbit, oh mein Gott, bist du aufgeklärt über VoiP?!

VoiP, ist momentan, wichtig für Firmen und uns wie Windows 1.1:
das Festnetz bleibt bis 2007 (2006) unersätzlich, da die VoiP Verbingsdurchwahlen wieder neu bearbeitet werden, da die VoiP Callnummern sehr schlecht gelegt wurden sind!

Zwar wird schon ein riesen Rummel gemacht, aber die FIrmen hoffen jetzt auf ewige Kunden, und Kunden überzeugung von VoiP weil die Kunden merken, das Festnetz noch imenswichtig ist!

naja was laber ich mich verstehen hier eh nur wenig xD :)
 
CyberHackTeam ich weiss zwar net was du meinst aber ich hab 3 Monate schon VOIP und Inode hab ne eigene Leitung und benötige kein Festnetz von der Telekom und bin auch froh drüber.
 
Man sollte auf keinen Fall verkaufen. Unbedingt auf ein besseres Angebot warten!
 
der grosse pinke riese hat ja schon laengst t-com und t-online wieder zu einer säule zusammengefasst, also ist es nicht mehr als konsequent das auch nach aussen hin zu zeigen. das sagt euch ein mitarbeiter dieser firma______________________________gefrustet oder nicht :-))
 
Wirtschaftlich gesehen ein genialer Schachzug. Allerdings ist es marketingtechnisch sehr unglücklich, die Marke T-Online wieder einzustampfen, und in Zukunft wieder Telekom zu nennen. Oder T-com oder wie auch immer.
T-Online ist eine starke Marke mit einem wesentlich positiverrem Image als Telekom. Sowas sollte man sich nicht kaputt machen.
Vielleicht isses aber auch ein Trick, um kurzzeitig den Kurs nach oben zu treiben. Die Spekulanten stürzen sich jetzt auf T-Online Aktien wie die Kannibalen auf einen gekochten Missionar. In der Hoffnung, diese bald wieder für mehr Geld an die Telekom verkaufen zu können, da diese ja angeblich unbedingt T-Online wieder einverleiben will. Den Run auf die Aktien nutzt die Telekom, um ihre eingenen Anteile für mehr als den Wert vom Freitag zu verkaufen. Wenn dann die Telekom Ihren Anteil verkauft hat, und der Kurs sich entsprechend gesteigert hat, dann sagt man einfach, dass man die Sache doch nicht durchzieht, weil irgendwas. Zwei Fliegen mit einer Klappe: Ladenhüter-Anteile an die Anleger verkauft und Kurs hochgetrieben, und liquide Mittel in die Kasse gebracht. Ist aber nur eine Theorie. Kann auch schiefgehen.
 
@Arnold: Es redet keiner davon die MArke einzustampfen, sondern sie von der Börse zu nehmen!
 
äußerst gewinnbringend, denn wer hat schon so eine gewinnspanne von über ca.75% und das in 5 j. meine meinung: ein knallhart kalkuliertes spiel um sich auf kosten u.a. der kleinen zu sanieren. in meinen augen nur verbrecher (mafiamethodie)
 
Warum? Das ist doch der Sinn von Aktien. Geld ins Unternehmen kriegen, und nicht die Anleger reich machen. Das ist nur ein positiver Nebeneffekt.
 
ist doch alles nur augenwischerrei dieses ganze hin und her.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.