Sicherheitslücke in ASP.NET bestätigt

Microsoft Letzte Woche wurde eine Sicherheitslücke in ASP.NET entdeckt, die jetzt durch Microsoft bestätigt wurde. Durch die Angabe von Backslashes oder Leerzeichen in den URLs, lassen sich die Zugriffsbeschränkungen von Verzeichnissen umgehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
diesen monat musste doch bei windows uptade neue patchs sein ist aber nicht kommt glaube ich noch und diese mit dem asp.net
 
@computerfreak61: Was Du wolle sage vorhin dazu oder nicht ? :-)))
 
@computerfreak61: wenn lesen du richt schwer ist es kaum *ROFL*
 
@computerfreak61: :-)))
 
Oh je selber Schuld wer asp. net nimmt
 
@Frecherleser2: Selber schuld, wenn wir WinFuture-Leser die Zeit verschwenden, deinen Kommentar zu lesen (oder gar drauf zu antworten - urx - ich schäme mich ja schon...)
 
ich schreib einfach mal was dazu mit Lofote sich nicht alleine schämen muss :D
 
was habt ihr den für probleme
 
@computerfreak61: wen?
 
Jep. Die glorreiche Rückkehr von Jar Jar Binggs!
 
Kein IIS, kein ASP.NET, keine Probleme... das Leben kann so einfach sein.
 
@Chuck: Es geht noch einfacher: Kein Computer, keine Sicherheitslücken. ... Oh halt, Handy mit Bluetooth darfste auch keines haben, da gabs auch schon Sicherheitslücken.
 
@Lofote: Bluethooth und IR sind in meinem Handy per se deaktiviert. :)
 
Das ist doch wieder ein Part vom .NET-Framework ? Ich werf diese Erweiterung
wieder runter wenn sie Ärger macht.
 
@Meltdown84: Es ist nur dann ein Teil vom .NET-Framework, wenn du den IIS-Webserver installeirt hast. Sonst wird ASP.NET nicht installiert bzw. aktiviert.
 
was ist überhaupt ASP.NET?
 
@quassel: Vergleichbar mit CGI, PHP, ColdFusion... Eine Schnittstelle für den Webserver um dynamsiche Seiten zu erstellen.
 
Welcome to the wonderful world of Mickeysoft Wintendo. Er einen Webserver mit IIS betreiben und dann auch noch ASP.NET verwenden... grausam.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen