RemotelyAnywhere 6.0.0.448 - PC-Fernsteuerung

Software RemotelyAnywhere erlaubt Ihnen die sichere und schnelle Fernbedienung Ihres PC´s von jedem WEB Browser. Arbeiten Sie zu Hause oder unterwegs ohne Ihr Notebook herumschleppen zu müssen. RemotelyAnywhere gibt Ihnen uneingeschränkten Zugriff auf Ihre ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
iss ja echt nen nettes Tool vor allem weil man wirklich von überall aus jedem Internetcafe drauf zugreifen kann ohne eine Installation auf dem dortigen Rechner zu benötigen. Allerdings fast 200$ sind echt hart ... und für mich echt zu viel.
Da ist ja selbst PC Anywhere noch billiger. Ach und vergleicht dieses Tool nicht mit VNC oder ähnlichen Tools. PC Anywhere habe ich hier nur vom Preis her verglichen. Vom Handling würdet ihr hier nämlich Äpfel mit Birnen vergleichen. Die Fernsteuerung mit dem oben genannte Tool funktioniert nämlich von [b]jedem Rechner[/b] aus.
 
Kann ja sein dass das ein gutes tool ist, aber ich persönlich hab da ein ungutes gefühl. wenn ich jetzt von überall auf meien comp. zugreifen kann können es ja andere auch. ist ja dann genauso wie eine sicherheitslücke. auch wenn die daten verschlüsselt und angeblich sicher sind beruhigt mich das auch nicht sonderlich. meine meinung: nix für mich: bleib bei der alten methode und für den notfall hab ich immer noch eine kopie der datei auf cd.
 
UltraVNC rulez, kann alles was ich will und dazu noch umsonst. Ich liebe Open Source :) Sogar noch in Deutscher Sprache :)
 
RA ist echt der Hit.
Geht wirklich von überall nur mit Browser, wenn man es richtig konfiguriert.
Sauberes, umfangreiches und übersichtliches Web-Interface.
Lässt keine Wünsche offen.

Nein, ich arbeite nicht für/bei RA :)
 
reicht nich einfach rdp aus?
wie solln das ablaufen, per webinterface den pc zuhause steuern zu können? da hats linux schon wat einfacher hehe :o
 
ähm.. VNC hat auch einen "Webserver" dabei. Damit kann man auch von jedem Browser aus auf den PC zugreifen.. Ich sehe bei diesem Tool keine vorteile gegenüber VNC welche den Preis gerechtfertigen.

Von der Geschwindigkeit her hat mich am meisten der Microsoft eigene Terminaldienst mstsc überzeugt. mstsc kann alle Tastenkombinationen auf dem Remoterechner ausführen, was zb. VNC nicht so einfach kann.
 
@Fusi: VNC mag zwar einen Webserver haben, ist aber extrem unsicher (da die Datenströme nicht verschlüsselt sind) und definitiv nur im LAN zu empfehlen (außer durch SSH oder vielleicht ein VPN). RAnywere hingegen ist verschlüsselt, der Zugriff läuft über SSL. Zudem bringt RAnywhere noch einen direkten Zugriff auf Benutzerkontoeinstellungen, die gesammte "Verwaltung", geplante Tasks u.v.m., daneben noch eine Übersicht über die aktuellen Systemaktivitäten... nur weil VNC umsonst ist, muss es nicht gleich besser sein.
 
RDP und VNC bieten soweit ich weiß keinen Dateitransfer an.
Neben den Transfer über die Web-Oberfläche, bietet RA auch an einen intergrierten FTP-Server zu öffnen oder Telnet oder SSH.
Bei RDP, VNC und PCAW muss jede Einstellung auf dem Rechner (Benutzerverwaltung, Programme oder Dienste starten) über den ferngesteuerten Desktop gemacht werden. Bei RA geht das auch über Einstellungen im Webinterface. Gerade wenn man eine langsame Verbindung hat, ist das sehr vorteilhaft.
 
Hat denn jemand von euch eine deutsche Anleitung zu UltraVNC oder auch zu RemotelyAnywhere ?

Woher bekomme ich denn die deutsche UltraVNC-Version?
Danke
 
@Ramses -> www.ultravnc.de.vu und http://www.freenet.de/freenet/computer_und_technik/software/system/pc_fernsteuern/index.html
 
@pckopat: danke...
 
@pckopat: http://www.ultravnc.com
 
Muss ich mal testen. Wir sind hier froh das es solche Tools gibt (wir nutzen derzeit Dameware da man remote den service installieren kann). Wir haben hier 4 Etagen
zu betreuen und da würde man sich schnel die Füße wund laufen :)

Für diejenigen die meinen RDP langt .. falsch .. der Vorteil ist wenn ein User anruft
und ein Problem hat kann man sich bei dem am Bildschirm anschauen wo das problem
ist und dem User zeigen was er zu machen hat. Bei RDP wird die aktuelle Session
des Users zugemacht und eine neue geöffnet.
 
@Balu2004: RA kann man ebenfalls remote installieren...
 
Schon mal WIN XP's Remoteunterstützungsanforderung probiert? Da kann man dem "blöden" alles zeigen und er sieht es auch... und die Füße bleiben cool..:)
 
Warum benutzt keiner von euch Radmin (www.radmin.com). wir benutzen das Tool nur. Es ist ein klein, funktioniert gut und schnell, unterstützt auch Filetransfer und es kostet keine $200.
 
Ja, aber ist nicht Multiuser fähig. Das kommt erst mit Version 3 und das ist viel zu spät. Das hätte direkt kommen müssen. Deshalb wird es nict genutzt. Eine vernünftige Firma hat einen Server, der zentral Konten verwalten und damit kommt Radmin nicht klar, wenn ich mich abmelden muss.
 
Ich muss auch mal ein Kompliment abgeben. Echte Gratulation an die Väter von RemotelyAnywhere. Früher, wenn wir ein Problem am Computer hatten, kam der Admin und konfigurierte Minuten und Stunden an unseren Rechner und wir saßen da schauten blöd.
Heute schaltet sich der Admin kurz auf unsere Desktop und schaut sich das Problem an, dann verschwindet er wieder von Bidschirm und löst das Problem über RemotelyAnywhere im Hintergrund und wir können normal weitermachen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen