Klagewelle der Musikindustrie in Europa

In Europa hat die Musikindustrie eine neue Klagewelle gegen die Nutzer von Tauschbörsen gestartet. Dabei wurden 459 Personen aus Europa, darunter auch Deutschland, angeklagt. Es wurden aber nur die User angeschrieben, die massenhaft Dateien zur ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nach Zahlungen bis zu 13.000€, das ist schon ein kleiner aber erheblicher Unterschied für den Zahlenden :)

-> ...payments of up to 13,000 euros...

Dazu sind es nicht die Nutzer, sondern die "Massenanbieter" die verklagt wurden...

-> ...459 legal actions against music "uploaders"...
 
Alles humbug !! - Das soll bloss schockieren sonst nichts. Es interessiert keinen wenn man 1.000.000 Songs/Filme/Spiele im Jahr runterladen würde - man darf halt nur nicht im grossen Stil Dateien VERBREITEN. - Wenn man also nicht grad seine 2 Festplatten voller Alben ins Netz stellt dann passiert einem auch nix wenn man Kazaa und co benutzt.
 
13000 pro Person oder jeder? Wenn alle sich die Summe geteilt haben, wären das nur ca. 163€. Das entspricht 8 Alben.
 
@-=imp@ct=-: "Nach einer Zahlung von 13.000 Euro pro Person wurden die Verfahren eingestellt." Hm? Pro Person würde ich sagen :-)
 
Wie viel haben die Personen denn heruntergeladen?
 
Und die komplette Hardware der Leute denke ich :).
 
Eine erneute Supershow der Musikindustrie, weiter nichts. Ein tropfen auf den heissen stein. Der Aufwand ist größer als der Nutzen. Angst/Panikmache.
 
@paul_panther07: Aber stter Tropfen höhlt den Stein ^^ - Aber du hast Recht. Die Musikindustrie sollte den Fehler für schwindende Verkaufszahlen lieber bei sich selbst suchen. Ich denke da z.B. an den Kopierschutz der CDs, dessen einziger Effekt es ist, dass die Scheiben im Autoradio nicht mehr funktionieren. Und solange die es nicht packen, ihre Musik mit Starforce 3 zu schützen, bleibt er auch weiterhin nutzlos.
 
@paul_panther07: Ja du hast völlig Recht und soll ich dir noch mal was sagen? Wir (die Konsumenten) sind immer noch viel zu freundlich zu der Musikindustire. Wir müssten sie noch viel mehr beuteln. Damit sie endlich erkennen was sie falsch machen!!!
 
zum glück interresiert mich keine musik im muli...
 
U2P! Internet ist halt frei fuer jededermann....! Wird sich auch so schnell nichts andern... LOL fur den jenigen den se packen.....:-)!
 
Wenn ich so nachdenke bekommt man wegen einer Vergewaltigung viel weniger Strafe.
Oh Gott was sind das für Gesetze.
 
@Lollypop70: Da gibt ein cooles Banner. Das stand: Verbreitung von Kinderpornografie: 2 Jahre Haft, keine Geldstrafe | Einen Film herunterladen: 5 Jahre Haft und Geldstrafe. Wenns ich den noch mal finde, poste ich den Link.
 
Also wenn überhaupt dann wohl "Raubkopieren" und nicht "Einen Film herunterladen" - denn einen Film herunterzuladen ist ein Kavaliersdelikt. Diesen Film zu vervielfältigen und dann auch noch zu verkaufen - und das ganze im grossen Stil dann ist man erst bei Haftstrafen & grösseren Geldstrafen angekommen.
 
@ m4ko2: Da muss ich dir mal recht geben. Anscheinend hat es die Musikindustrie wirklich geschafft jeden kleinen Download sofort zu kriminalisieren. Haftstrafe oder gar Geldstrafen werden wirklich erst im ganz großen Stil fällig.
 
ist alles nur die Frage der Preises und der Qualität der Musik! In den letzten jahren ist die Qualität an Musik spürbar schlechter geworden. Es gibt einfach zuviel Müll, da fällt mir z.B. Deutschland sucht den Superstar ein. Die Albem sind auch nicht mehr das was mal waren. Oft nur 3 gute Lieder und das wars...... Hoffentlich ändert sich mal wieder.
 
Was passiert eingentlich mit den 13000 Euros pro Person? Fahren die davon in den Urlaub?
 
Habt ihr auch mal den Originaltext gelesen? up to = bis zu 13.000€, d.h. einige bezahlten auch vielleicht "nur" 1000€.
 
Baut ihnen eine Klagemauer, dann können sie dort klagen. Aber verdammt nochmal lasst die normalen Leute in Ruhe! Wieso sollte ich heute nicht mehr kopieren dürfen, wo zu Kassettendeckzeiten dass das normalste auf der Welt war? Gesetze sollen von und fürs Volk und nicht für ein paar Raffzähne gemacht sein.
 
@JTR: Erst lesen: "Es wurden aber nur die User angeschrieben, die massenhaft Dateien zur Verfügung stellen"
 
Leider werden in diesem Land die Rechte der Industrie mehr geschützt wie das der Verbraucher.
Da erwerb ich mir mit dem Kauf z.B einer Musik CD einen Artikel den ich unter Umständen garnicht nutzen kann. Schlimmer sieht es gar bei den Spielen aus. Da wird vorgeschrieben welche Programme ich nicht auf dem Rechner haben darf bevor ich das Spiel installieren kann, andere wiederum benennen die Daemon.dll um, so das sich ein unerfahrener User wundert warum das Programm nicht mehr funktioniert.
 
Preise runter dann erledigt sich alles von selbst.
(siehe Karstadt)
 
alles im Internet nur noch Industrie-Quark

yahoo.de, web.de

alle portale nur noch getarnte abzock-link-listen

ich find tauschbörsen klasse , basta. Soweit kommt es noch, dass ich mit DRM rumhampel (die Technik ist quasi ein trojaner).

Und runterladen is so mies, fies und gemein, wie bei rot über die Ampel gehen.

Die Typen, die schon in der Schule keine abgekriegt haben, wissen natürlich 1000 Argumente, warum man bei rot stehen bleiben MUSS, so von wegen andere Leben gefährden und so... Macht Ihr mal.

Wenn die Straße frei ist, geh ich rüber.
Wenn die Tauschbörse voll ist, lad ich runter.

Simplify your live :-) Have fun, the french way

 
@Tivion: Jawohl so is et
 
Die bekommen den Kragen wohl nie voll!
Das ist echt nicht zu ertragen. *kotz*
Wenn sich die Künstler aufregen würden, könnte ich das vielleicht noch verstehen. Aber die ganzen Plattenfirmen und Produzenten haben immer das Maul offen! "OCH, UNS GEHTS SOOOO SCHLECHT" Haben dicke Autos große Villen, leben im Ausland (z.B. Dieter Bohlen). Dabei ist es doch so einfach. Die sollten einfach nur mal umdenken!

PS. Ich dachte die Verkaufszahlen gingen dank Musicload und co nach oben!
 
@FileMakerDE: Grundsätzlich hast du ja recht, aber verwechsel nicht das Unternehmen mit der Privatperson. Das Betriebsergebnis von z.B. BMG ist ein den letzten Jahren immer stärker gesunken. In sofern ist "uns geht's do schlecht" gar nicht mal so übertrieben. Marketing und Vertrieb sowie Prpduktion sind auch nicht gerade günstig.
 
F************************* Gestetzte der die erstellt hat musst doch sich vorher 5 köpfe geraucht haben oder wenigstens 4,0 Promille gehabt haben denken die überhaupt noch nach oder was ? Die haben doch alle nen arsch offen und dabei geht es jetzt bloß um die verteilung der strafen bei verschiedenenn dingen z.b wie erwähnt von vergewaltigungen etwas weiter oben !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Man sollte mal ne Montagsdemo für Gesetzte und nicht für Hartz 4 machen
 
Gab es Montags-Demos für Hartz 4? :-)
 
>>massenhaft Dateien zur Verfügung stellen - Das tue ich auch, aber nur meine eigenen Digi-Bilder und selbstgedrehte Videos. Werde ich demächst dann auch angeklagt??? :)
 
@Superia: Das kommt darauf an, was du auf diesen Videos machst :-)
 
boa sinn das säcke !!!
also ich finde die Industrie übertreibt...
nach einer Stzudie werden doch trotz der Tauschbörsen immer mehr DVDs und CDs gekauft...

Aussedem sind z.b. 15 € pro CD ziemlich viel für z.B. Schüler ( deren eltern jetzt vieleicht noch weniger haben werden )

Früher wurde genausoviel kopiert und getauscht...
da hieß es zwar : kannste mir mal das Band leihen oder man hat sich das zeug im Radio aufgenommen...

Die sehen doch nur kohlemacherei darin.

Ich hab jetzt geld ( bin jetzt verdiener )
und kaufe mir viele Alben.

was ist wenn mir nur ein Lied auf dem Album gefällt ?
und es gibbet net auf single....

nuja... das sind nur mal so ein paar gedanken von mir...
sieht das jemand anders, vieleicht bin ich etwas engstirnig in der hinsicht...

Schönen Tag noch !
 
immerwieder schön, das es Leute gibt, die Willens sind, abgrundtief gehasst zu werden...
Brauchen die GVU/Phono/IFPI-Bimbos eigentlich Polizeischutz? Und wenn nicht, warum nicht?

Edit: Ich bin ein Rechtschrei-Punk...
 
die ganze industrie rafft es einfach nicht...

Preise runter macht Käufer munter...
 
ich verklage euch alle weil ihr meine selbstgemachte musik nicht gekauft habt weil sie so total zum kotzen ist. durch euer asoziales verhalten bin ich nicht megastar geworden also zahlt mir alle gefälligst 10000€. :]
 
ne das is doch so lächerlich .. es sollt endlich wer in die Politik gehen, der dafür sorgt, das dieser schrott aufhört. n paar schöne pläne

Vergewaltigung : lebenslange haft ohne chance auf bewerung
raubkopierer: Geldstrafe in Höhe der Summe, der nicht gekaufen lieder.. sollen sie halt was weiß ich 1€ für ein lied das wer gesaugt hat, verlangen und fertig .. meine güte wie schnell würde so jemand gewählt werden .. is wie bei der npd .. die haben gewartet und hartz 4 ausgenutzt und sind drin ..
 
@amalbhalbe: "Geldstrafe in Höhe der Summe, der nicht gekaufen lieder" Ziemlich sinnlose Geldstrafe, oder? Abschreckung gleich null. Dann kannst du das ganze auch gleich lassen.
 
SCHEIß DOCH DRAUF!feddich up:-)
 
@quassel: Endlich mal ne vernünftige Aussage :-))
 
@jevermann : abschreckung vl keine, aber den erwischten musik downloader/anbieter würd das recht kommen *gg*
 
lasst uns nie wieder cds kaufen... boykott... lol
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles