XPlite/2000lite 1.5 - Windows entschlacken

Software Windows2000 und WindowsXP können Sie mit diesem Tool erleichtern und entschlacken, ähnlich wie mit dem Vorgänger 98lite. Mittels weniger Mausclicks entfernen Sie spielend leicht überflüssiges aus Ihrem Windows-System, für dass Sie ansonsten Tief in ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, wers braucht!
 
@{S[C]R|E[A]M}: Möchte mich recht artig für deinen tollen Kommentar bedanken.
 
@{S[C]R|E[A]M}: oh nö, der Scream schon wieder mit seiner Philosophie... immer das gleiche... ts ts ts
 
Ich denke für Privat-User ist das Tool kaum interessant.
 
wieso? is doch ne tolle sache, nich? ich finde es gut wenn man unnüte dinge mit einem tool deinstallieren kann!
 
naja... die entfernen dann alles und wundern sich, dass sie das .NET-Framework nicht installieren können und Windows Update nicht mehr funktioniert, die Suche ewig dauert, uswusw...
 
@funkycoder: Das klingt als würdest Du glauben Sie könnten die Ursache finden.
 
Das Programm ist aber Shareware...dann doch lieber Nlite, gelle?
 
naja die ersten drei post glänzen ja von intelligenz....
so num ma zum tool...wieso sollte das für otto-normal verbraucher unintressant sein...das eines der besten tools um sein system zu entschlacken....und mein pc läuft jetz über schnell wegen dem teil...weg mit wmp und ie die bremsen das system eh nur....
also für mich das beste programm zur zeit :)
 
@evilforce: Viel Spaß beim Windows Update :)
 
ja gut das es shareware is hab ich nich gesehn, ja dann. zwar sicher tolles tool, doch geld geb ich für das nicht aus
 
Ich fand früher mal klasse aber seit nlite ist das (für mich) überflüssig geworden.
 
Versteh ich das richtig? Diese Software entfernt Komponenten von einem bereits installiertem Windows, oder? Anders als nLite, das ja eine abgespeckte Installations-CD erstellt?
 
Ich sage nur: "Wozu???" Die meißten Leute die das verwenden wissen gar nicht so recht was sie da deaktivieren. Und später wundern sie sich wieso ständig Fehlermeldungen von Programmen oder von Windows angezeigt werden oder einige Programme gar nicht laufen! Das trifft auch auf XP-AntiSpy zu! Änderungen die man ohne in die Regitry zu steigen vornimmt, beinhalten meißtens keine Gefahr. Aber best. Dienste in Windows abzuschalten...sollte man Profis überlassen. Durch solche Maßnahmen wird Windows nicht wirklich schneller. Nur alte Rechner profitieren davon. Solche Tools boomten zu Zeiten von Win 95, 98, ME. Da gab es auch noch net so schnelle Rechner wie heute. Und wenn man einen schnellen wollte, hat das eine Menge Geld gekostet! Heutzutage ist Hardware ziemlich Billig geworden (zumindest in Vergleich zu früher). Und das Schlimmste ist, das dieses (oder ähnliche Tools) auch noch Geld kosten. Dabei findet man ähnliche Programme zu Haufen im www als Freeware!
 
@Apoc: zur zeit gibt es nur zwei stück die windows komponenten entfernen können. xplite und nlite.

ih find die beiden programme klasse. endlich keinen ie und den anderen schrott wie wmp und movie maker etc mehr. was will man mehr? XD
 
@Apoc: Es gibt aber immer noch Leute die solche Tools brauchen, um den letzten Rest von Geschwindigkeit herauszukitzeln. So wie ich, sonst würde auf meinem PII 400 WinXP nicht laufen. Und das auch noch flüsssig! Denn wenn man kein Geld hat, kann man sich auch nicht irgendwelche neue Hardware zulegen. P.S.: Vorher hatte ich einen AMD K6-2 350 und da lief WinXP auch superflüssig. Aber halt (nur) durch solche Tools. (+ Handarbeit)
 
@Lycox: Dann hast du wohl was falsch gemacht - auf meinem K6-2 266 (sagenhafte 96MBytes RAM) lief es flüssig ohne solche Tools - und Jedi Knight II ging auch :)
 
@funkycoder: Na dann erzähl mal, wie Du das angestellt hast. Bin da sehr gespannt. Welches OS übrigens?
 
macht das tuneup 2004 auch?!.... oder is des was anderes... hört sich nich so an.... aber vielleicht will mich jemand belehren *g*
 
Also wenn man die ganzen Proggi's und Systemdienste deinstalliert wie auf dem Screenshot, dann ist der WINDOOF-Ordner zwar nur noch 300MB groß , dafür kann man nix mehr mit dem System machen, geschweige denn Proggi's installieren (wegen Windows Installer), also von daher.

Höchstens für die interessant die Windows XP oder Win2k als Router oder Server einsetzen und bestimmte Dienste und Proggi's nicht brauchen.
 
@Vyper: ich persönlich kann auch ohne das os als router zu nutzen den wmp, den movie maker, den ie und noch paar andere sachen nicht gebrauchen :)
 
jo..und nich zu vergessen nlite dabei auch benutzen...
hab mir ne lite version mit nlite geamcht installiert und dann nochma xplite drüber den rest runtergekickt...das system läuft jetz so hammer schnell....naja..probierts ma aus...keine laggs du klickst auf was ..es ist sofort da....ja egal..ich laber wieder.... :)
 
hallo zusammen habs mir gerade runter geladen jetzt zeigt mein anti viren tool an das ein möglicher unbekannter virus mit drin ist (newheur_pe) hatt sonst noch jemand das problem???
 
@neolinede: Ja das wurde in einem anderen, kleinen Forum auch schon diskutiert, ich denke dass da Antivir überreagiert bzw. halt eine programmierten String als möglichen Schädling deutet - ich scanne es auch mal ab mit verschiedenen Tools !
 
@maltiBRD: ok na dann is gut werds mal testen mal sehen was passiert :-)
 
@neolinede: Ich habs mit McAfee Virusscan 8.0i Enterprise gecheckt - alles clean zeigt er mir an!
 
vielleicht liegts einfach an der Heuristik... Symantec erkennt ja teilweise Programme wie rm als Virus :)
 
@maltiBRD: jap hab den virenscanner beim download ausgemacht und beim entpacken eingeschalten da hatt er dann nix mehr gesagt von daher wohl überreaktion. :-)

danke fürs scannen :-)
 
Naja, manche leute brauch des ding andre nich, ich probiert auf jeden fall mal aus :)
ajo und btw: Wie ham die den riesen screenie gemacht? o_O Echt phatt!
cu
 
das sollte wohl jeder können - mach mehrere und setz sie in Paint untereinander... oder nimm eines der "professionellen" Screenshotprogramme, die scrollen selbst und liefern dir das Bild gleich fertig zusammengesetzt...
 
@mcsick: Nimm einfach ein Screencapture-Tool wie Hypersnap oder SnagIt.
 
Auf der Seite http://www.orthy.de/modules.php?name=News&file=article&sid=963&page=1 (nLite Anleitung) wird davor gewarnt, den Internet Explorer zu entfernen. Ich habe zwar auch eine Version in der ich den IE entfernt habe, aber z.Z. benutze ich eine Version mit installiertem IE. Persönlich nutze ich allerdings nur Firefox.
 
@Sgt. Pepper: aber nru weil programme die dne ie voraussetzen nicht mehr richtig funktionieren. da ich so eins nicht nutze :)
 
@ an alle
soll keine klugscheisserei sein -> sondern konstruktive Info !
habe über jahre xplite benutzt bis nlite kam !!!!!
habe meine cd auf 182 mb gedrückt -> ohne einschränkungen bezüglich der anwendungen die ein betriebssystem brauch !!!
keine einschränkungen gegenüber der vollversion,wenn man weiß -> was brauch ich NICHT !! gibt auch sehr gute anleitungen für nlite !!
performance gewinn ist meisstens garantiert und die pllege und wartung der partition auf der das bs installiert ist -> wesentlich schneller !!
selbst die installation von xp dauert vom formatieren (5 GB) bis fertige install max 30 min. !!
 
ich möchte ein windows das auf ne diskette passt :-))
 
dann nimm doch ms-dos
 
@paul_panther07: Oder nimm einfach BartPE (http://www.nu2.nu/pebuilder/) Damit kannst du eine bootbare WindowsXP-Version auf CD Brennen. Ist also so wie bei Suse Linux die Live CD. So brauchst du Windows nicht zu installieren, kannst aber trotzdem damit arbeiten und Programme wie Winrar, Nero usw. darunter betreiben.
Es sei denn du hast keinen CD-Brenner sondern nur ein Diskettenlaufwerk. Dann würde ich dir auch zu DOS raten :-)
 
re. paul_phanter07 = kannste haben auf der site (http://www.operating-system.org/betriebssystem/_german/index.htm) da giebs ne menge von Betriebssystemen die auf Diskette passen. by
 
das tool ist super
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles