Netzwelten: Erfreuliche Entwicklungen

WinFuture Endlich zeigt die Telekom Gnade mit fast vier Millionen T-DSL Kunden in Deutschland: Nach großartiger Ankündigung, die Standard-Geschwindigkeiten um ein Vielfaches zu erhöhen, warten wir als Bestandskunden schon seit Monaten auf die Aufrüstung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ha ha in der schweiz ist das längst schon passiert :) bin unterweg mit 2400/200 (leider nur 200, upgrade auf 500 ist "noch" zu teuer)
 
@-}BuuR{-: Du bist einfach nur toll
 
@-}BuuR{-: Schon witzig wie man die kleine Schweiz mit der etwas größeren und bevölkerungsdichteren Bundesrepublik vergleicht... die Schweiz zu verkabeln hat sicherlich nur eine Woche gedauert :D
 
@-}BuuR{-: Wie Du schon sagtest...Schweiz..lach...
 
und wo findet man diese seite der t-com??
 
www.inode.at :=)
 
Man,ich habe nur ISDN und DSL ist noch nicht mal in Sicht bei uns und ihr mault von 768 Kbit/s auf T-DSL 1000.Ich wäre überglücklich,wenn ich eine normale DSL-Flat hätte!
 
@Matzez: du hast das porblem und wir nunmal dieses
 
@sedoran: Dich müsste man mal für einen Monat mit ISDN surfen lassen. Du hättest dann sicher ein viel größeres Problem als das, was Du jetzt hast. :-)
 
ach man geht zu acor da bekommt ihr isdn (2-10 rufnummern) mit dsl3000 und einentelefon anschluss für 56,85€ mit ner flat
 
@Anderländer: arcor ist nicht überall verfügber, denk mal nach
 
die telekom senkt übrigens auch die preise für analog-dsl anschlüsse. sie werden genauso teuer wie mit ISDN, also 16,99 Euro im Monat. Alle,
ohne ISDN aber mit DSL haben in letzter Zeit einen Anruf bekommen, von einer netten Dame der T-Com (ich auch). Die sagte, dass man kostenlos DSL 2000 bekommen würde, ohne mehr zu zahlen als vorher! Das ist natürlich ein NEpp, denn es würde nicht teurer werden, aber billiger! Nämlich 3 Euro pro Monat! Und wenn man eine Flatrate hat, dann wirds sowieso vom provider her auch teurer! also am besten Nein sagen, wenn die auch bei euch anruft! :-) Fazit: die telekom ist nicht dumm!
 
naja übertreibs mal nicht, Simon Bauer. "die Standard-Geschwindigkeiten um ein Vielfaches zu erhöhen" - 1024 kBit/s ist zwar schon ein Vielfaches von 768 kBit/s, nämlich sage und schreibe das 1,33-fache. Also unter Vielfachem versteht man normalerweise doch mindestens das Doppelte - davon sind wir dann doch noch ein gutes Stück weit entfernt...
 
@alecs:
ein Vielfaches ist immer mehr als vorher, egal wie viel mehr

 
Naja, nichts geht über eine 2MBit Standleitung :-)
 
ist die page jetzt geheim oder warum gibts da keinen link??
 
@petrus15243: nö, aber die wurde gestern schon gesagt: http://www.t-com.de/wechsel
 
@petrus15243: thx alot
 
WOW 2mbit / 200kbit coool,,,,, die sollten mal Fiber privat machen. Dann wären alle glücklich, ich weiss es ist teuer, aber immer noch das beste für privat nutzer.. upload = download
 
Ich hab auf jeden Fall für Winfuture abgestimmt :-)

Als ich die Seite das erstemal besucht habe, war es
fast so, wie liebe auf den ersten Blick, lol :-)

macht weiter so!!!!
 
Naja mal schauen, wie das mit der Telekom weitergeht. Vielleicht hat man ja das glück, das die sich das auch wieder anders überlegen, wie mit dem Upload upgrade. Warten wirs ab.
 
"Auf der Haupseite gibt es die Möglichkeit zum Abstimmen" Hauptseite
 
"Endlich zeigt die Telekom Gnade mit fast vier Millionen T-DSL Kunden in Deutschland..." - was ist mit den vielen Millionen, die überhaupt noch kein DSL haben? In 10 Jahren haben die immer noch ISDN und die DSLer surfen dann mit 10000 KB/s. Eine schöne Entwicklung. :-)
 
... in Hamburg vermutlich schon eher. *gg*
 
muss man das ganze verstehn?gehts zu nem anderen anbieter, und holt euch doch gleich den schnelleren anschluss (wo dieser möglich ist) ...bin seit ca 3 monaten mit 2000+/192 unterwegs...kost mich keinen ct mehr.... versteh also die aufregung irgendwie net....
 
Es heißt "stieß"... :)
 
wie insane138 schon sagte inode xdsl rult
 
ich sage nur HAMBURG = HANSENET
HANSENET RULEZ !!!
Da bin ich doch ganz zufrieden mit meiner 5MBit Leitung ...
Diese Probleme sind mir leider Fremd. Also noch viel Spaß beim Warten :)
 
Ist doch immer so, dass man nach einiger Zeit, das was man hat als zu wenig empfindet!!!

Der Mensch strebt eben nach größerem!

Is ja auch so wenn man sich ne neue Platte kauft und dann noch DSL hat. :-)

Am Anfang denkt man, boar ist die Festplatte dick und nach nem halben Jahr heisst dann meistens: meine Festlatte ist zu klein ich brauch ne größere!!!

Das liegt halt an der Gewöhnung! Ich könnte jetzt nicht ohne viel Geduld und Überwindung mit ISDN oder Modem arbeiten, weil ich eben Gewöhnt bin das die Webseite sich in 1 Sekunde aufgebaut hat,

Und irgendwann hat man das Verlangen eben noch 2 Downloadprogramme laufen zu lassen und noch zu Zocken. Dafür brauch man dann halt ne breitere Leitung.

Überlegt doch mal was bringt euch ne dickere Leitung?
Das man noch mehr Daten am Tag herrunterladen kann?
Top das hat man gebraucht, da man ja unbedingt noch die Zeit findet neben nem Job oder Schule sich 8 und mehr Stunden PC Daten anzuschauen, anzusehen und durchzulesen.

Die Leute mit kleinen Leitungen wie einfaches ISDN oder Modem kann ich verstehen, da es dort schon etwas Dauert bis sich die heutigen grafiklastigen Websiten öffnen oder große Downloads fertig sind. Und dies ist manchmal doch etwas lästig, geht aber trotzdem.

Klar könnte man jetzt sagen, das man in bestimmten Momenten, bestimmte Dinge mit DSL 1000 schneller bekommt. Aber meistens ist das unwichtig. Die Zeit in der etwas herruntergeladen wird kann man dann auch z.b. das PC Zimmer aufräumen.

eure Meinungen bitte....
 
@TaXiDrIvEr: Du hast Recht, man strebt immer nach mehr oder nach was Größerem. Das eigentliche Problem liegt aber wo anders: In einem Gebiet, wo DSL verfügbar ist, befindet sich auch viel mehr Industrie, denn DSL ist heutzutage existenzwichtig. In den lokalen Nachrichten kleiner Orte in meiner Gegend (Dresden Umgebung) wird sich öfters darüber beschwert, dass sich keine Firmen ansiedeln, weil kein DSL verfügbar ist. Könnte DSL flächendeckend angeboten werden, würden sich auch überall Firmen ansiedeln. Dies wiederum hätte Vorteile wie z.B. eine niedrigere Arbeitslosigkeit. Es ist also meiner Meinung nach nicht so wichtig, das vorhandene DSL noch schneller zu manchen, sondern es in erster Linie überhaupt anzubieten.
 
Wie schon 1000mal erwähnt gebt net imma mit euren scheiss Verbindungen an, seis Dsl 2000, 3000 etc. Bezahlen doch bestimmt eh alles eure lieben Eltern, Ihr Roxor Kiddis ihr ~.~
 
Wenn ich umziehe dann würde ich auch dahin ziehen wo es DSL oder generell Anbieter für Standleitungen gibt. Bsp. Hamburgs Hansenet... kann mir gut vorstellen nur dafür nach Hamburg umzuziehen (ACHTUNG !!!) geschweige denn ich finde dort Arbeit (ACHTUNG ENDE !!!) weil irgendwo isses stressig wenn man eine zu geringe Bandbreite hat besonders wenn man bestimmte Sachen schnell benötigt. Selbst wenn ich durch meine Arbeit gezwungen wäre in ländliches Gebiet zu ziehen wäre ich froh überhaupt Indernet zu haben. Habs beim Kunden oft genug mitbekommen, dass Indernet nich funzt weil manchmal echt die Leitungswege einfach zu lang waren und auch kein Zwischenverstärker geholfen hat oder die Leitungen nichtmehr so gut waren (hab beim großen Konzern mit dem schwulen T gelernt *ggg*). Versteh sowieso nich warum die Telekommunisten nich n bisschen mehr in das Netz investieren. Die bezahlen jeden Monat schließlich 1000e von Menschen die zu Hause sitzen und nichts tun (weiß nich ob schon einer von Vivento gehört hat), da wird doch wohl auch Geld übrig sein für den Ausbau des Netzes. Naja wir als armes Arbeiter-Volk haben halt nix zu sagen.
 
@$chliemensky: Jup. Ich bin HanseNet-Kunde. Freu...
 
Ich kann nicht meckern. Mein Anschluß wurde nach der ersten Ankündigung innerhalb von 3 Tagen umgestellt. Klappt wie
geschmiert...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.