Online Test zur Messung der Produktivität

Microsoft Microsoft bietet einen neuen, weltweit verfügbaren Online Test zur Überprüfung der persönlichen Produktivität am Arbeitsplatz. Das Online Tool zur Messung der eigenen Produktivität ist ein Angebot der Microsoft Office Online Webseite ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Selbsteinschätzungen verleitet oft zur Überschätzung. Ob man 100% errreichen kann, bleibt fraglich. Bei mir waren es 85%. Ansonsten ein nettes Spielzeug.
 
finde es ein wenig sinnlos. jeder kann und soll selber entscheiden wie effizient er arbeiten will. trotzdem, bei mir waren es 83% (völlig ausreichend :))
 
Das ist doch nur wieder ein Versuch, an die persönlichen Daten der Nutzer heranzukommen.
 
@-=imp@ct=-: Das ist doch nur wieder Dein Versuch, sich hier blödsinnigst zu äußern. Er kommt wohl nicht oft unter Leute?! Selten Kontakt zur Außenwelt? Der Test läuft rein anonym ab, niemand muss das tun, niemand zwingt Dich dazu, auch nicht zum Rumspammen.
 
Ich glaube ja, -=imp@ct=- hat recht.
 
@paul: Du glaubst doch auch noch an den Weihnachtsmann.
 
@Tante Käthe, Ich rate vor solchen Umfragen immer ab. Vor allem dann, wenn sie von konsumorientierten Unternehmen kommen die ihre Betriebssysteme in Zukunft mit noch mehr Lauschwerkzeugen bestücken (siehe Longhorn und Musikindustrie).Gott erhalte dieser Nation seine unbekümmerte, kindliche Naivität :)
 
@paul_panther07: Völlig richtig!
 
@ prophet paule: mensch paule, irgendwie schmeisst Du die Sachen wieder mal ganz schön durcheinander, wieder mal dei Glocken läuten hören, aber nicht wissen, wo sie hängen. Natürlich ist jeder, der eine Umfrage, einen Test usw, veranstaltet, auch an Ergebnissen interessiert, solche Aktionen sind nicht zweckfrei, wäre auch Blödsinn. Und das ein Hersteller versucht, seine Produkte weiterzuentwickeln, zu optimieren, ist auch normal, das macht schließlich (fast) jeder. Und was sollen sie in Zukunft nicht noch alles über Dich "erforschen", was sie nicht bereits vorgestern schon wussten?! Und was bitteschön ist ein "konsumorientiertes" Unternehmen?! Deine "Umwelt" weiss doch auch so bereits mehr über Dich, als Du (vielleicht) ahnst oder Dir lieb ist. Und Big Brother fragt auch nicht, wenn er Daten über Dich sammelt, er tut es einfach und bestimmt letztendlich mit diesem Wissen über Dein Leben, Hersteller wie Microsoft dagegen nicht.
 
@ Tante Käthe ab heute bitte dreimal täglich in meine Richtung beten... >solche Umfragen sind nicht zweckfrei< ... das reicht mir doch schon als Aussage. So lange ich die Möglichkeit habe solchen Umfragen aus dem Weg zu gehen, werde ich das natürlich auch tun... Un welchem Sweck solche Umfrag dient, bleibt ebenfalls im Dunkeln. Also erzähl mir nicht, dass es bei dir heller leuchtet.Du kannst ja an dir rummessen lassen wie dir beliebt, ist doch nicht schlimm.... mal ehrlich, ein gesundes Maß an Ignoranz und Gleichgültigkeit ist ja nicht schlimm... ich meide solche Umfragen, dass ist alles.
 
Ist doch schwachsinn. Jeder der diesen Test macht "schwindelt" ein bischen. Bei jedem Ergebnis sind min. 20% falsch. Ein Dritter sollte die Produktivität beurtein.
 
Herzlichen Glückwunsch – Sie sind ein wahrer Experte in Sachen Produktivität und haben keine Verbesserungen nötig.

Erreichte Punktzahl: 100%

Hinweis: Diese Punktzahl misst nicht Ihre Arbeitsleistung. Basierend auf den von Ihnen eingegebenen Antworten ist Ihre Punktzahl vielmehr ein Indikator für Ihr Leistungsvermögen in Sachen Zeitmanagement und dafür, wie bestimmte Arbeitsmethoden oder Technologien Sie bei der Erledigung Ihrer Aufgaben unterstützen können.
Sie sind ein Experte in Sachen Produktivität

Sie nutzen stets Ihre hervorragenden Fähigkeiten im Bereich des Zeitmanagements sowie aktuelle Technologien, um Aufgaben auf einem hohen Produktivitätsniveau zu erledigen. Dabei erreichen Sie persönliche Arbeitsziele termingerecht und stellen sicher, dass Kollegen und Mitarbeiter die nötige Projektunterstützung erhalten.
 
@gekko: Freiwillig ist der Test, das ist richtig. Das ist aber hier gar nicht der Punkt. Warum muss man wohl unter Anderem sein Geschlecht, die Position und Abteilung im Betrieb, Alter, Land und Geschlecht angeben? Zur Berechnung der Produktivität? Das glaubst du doch wohl selber nicht!Arbeiten Männer produktiver als Frauen? Oder Leute im Vertrieg produktiver als Leute im Marketing? Oder Deutsche produktiver als Franzosen? Chefs produktiver als Auszubildende? Alte produktiver als Jüngere? Ich denke nicht! Ausserdem wird bei dem ach so anonymen Test ein Cookie angelegt. Wenn man den noch auf dem Rechner hat und dann Windowsupdate macht, dann hat MS einen schönen Weg gefunden, seine "Daten" zu vervollständigen. Hast du darüber schon mal nachgedacht? Ganz so blödsinnig bin ich auch nicht und an der frischen Luft auch jeden Tag. Und was heißt hier eigentlich "wieder"? Ich denke eher, du solltest mal Luft schnappen gehen, dann bleiben uns deine Beleidigungen erspart. Nächstes Mal erst Hirn einschalten, die Flames aus dem Post löschen und dann posten. P.S.: THX @paul_panther07
 
@-=imp@ct=-: Irgendwie ist die Tischkante doch noch zu hoch für Dich. Um den Test halbwegs realistisch und sinnvoll zu gestalten, sind Kriterien notwendig. Natürlich gibt es Unterschiede bei unterschiedlichen Alters- und Berufsgruppen und auch zwischen Nationalitäten in puncto Produktivität. Und was soll der Quatsch mit dem Cookie. Muss man den draufhaben?! Und selbst wenn, welche achso "persönlichen" Daten verrät der denn, mit denen man nicht sowieso täglich um sich wirft. Und wie ich bereits sagte: wer achso besorgt um seine heilige Privatsphäre ist, kann um solche Seiten jederzeit einen großen Bogen machen und seine Kommentare stecken lassen.
 
@Tante Käthe: Wenn du den Cookie ablehnst, startet der Test nicht. Ausserdem hab ich einaml die o.g. persönlichen Daten geändert. Das Testergebnis blieb jedesmal das gleiche! Müssen ja echt wichtig für die Berechnung sein, was? Und wenn du dir nicht wenigstens ETWAS Gedanken um deine Privatsphäre machst, kann es schnell passieren, dass etwa Pizzas an deine Addresse geschickt werden, oder der Krankenwagen kommt (hatte ich alles schon!). Du glaubst ja gar nicht, was das Web über einen verrät, wenn man weiß, wo man suchen muss.
 
Cookies kann man löschen, das Löschen kann man heuzutage sogar schon automatisieren. Sicher nicht neu. Und wenn man nicht einschätzen kann, an welcher Stelle man wirklich Wichtiges von sich preisgibt: Rechner ausschalten, Internet abklemmen usw.. Wenn ich etwas zugesandt bekomme, das ich nicht bestellt habe, juckt mich das wenig. Aber das mit den Pizzas wäre jetzt vor'm Mittag trotzdem garnicht mal verkehrt.
 
@Tante Käthe: Das stimmt allerdings ^^
 
Schon mal jemand versucht mit Firefox den Test durchzuführen? Ich scheitere an der "Weiter"-Taste...

Punkt 8: "Wenn ich auf Reisen bin oder für einige Stunden meinen Arbeitsplatz verlasse, habe ich direkten Zugriff auf die Informationen sowie direkten Kontakt zu den Menschen, mit denen ich normalerweise arbeite."
Haben die schon mal überlegt, dass der direkte Zugriff auf Informationen immer und überall ein Sicherheitsrisiko darstellt? Und was ist mit Datenschutz?

Ich halte den Test in dieser Form für nutzlos. Multiple Joice Fragen wären für so einen Test, wenn man die Produktivität über Frage-Antwort-Spielchen überhaupt ermitteln kann, besser geeignet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen