MS erweitert Programm zur Einsicht in Quellcodes

Microsoft In einem Communique hat der Redmonder Softwarekonzern angekündigt sein "Shared Source" Programm auszuweiten und damit weiteren Regierungen und internationalen Organisationen Einblick in den Quellcode verschiedener Software zu geben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und Deutschland is net dabei .. wir sind halt unwichtig tzz
 
@eric_harris: Vielleicht hatten die Deutschen bisher auch kein Interesse dazu geäussert!?
 
@Lofote: Denke ich auch. USA ist ja auch nicht mehr dabei, weil sie schonmal in XP reingeguckt haben. Vielleicht bekommt man immer nur 1x Einsicht in einen Quellcode und Deutschland wartet auf Windows 2006/2007 (CN Longhorn)
 
First of all: In der alten und neuen Rechtschreibung wird Groß mit "scharfem S" geschrieben *G* ... Kommentar: Russland und China, na ganz toll. Wieso haben nur die EU-Länder Norwegen und Großbritannien das Recht auf Einsicht (erhalten)?
 
Wie es scheint, mussten die Länder wohl Antrag stellen und werden nur 1x ins Programm übernommen (siehe Fall USA)
 
@TobWen: entschuldige bitte vielmals, ich gelobe hiermit beßerung.
 
@nim: Nicht übel nehmen ... nur ich finde, ein Magazin sollte neben Information auch Werte und Bildung vermitteln.
 
Könnte was mit unsere vergangenen Geschichte zutun haben.
 
@gecko: Mmh, ich glaube nicht, dass dies der Grund ist. Das würde gegen sämtliche Kartell- und EU-Richtlinien stoßen, wenn ein EU-Land bevorzugt behandelt wird. Soweit ich weiß, sind eher die Briten für Industriespionage bekannt :-) Wurde das Hakenkreuz aus dem Windings (oder Arial?) - Zeichensatz eigentlich ausschließlich in der Deutschen Office-Version entfernt ?
 
wen intressiert der quellcode? ich glaube das ist der kleinste grund eines landes nicht auf linux zu wechseln, den linux und andre open source software hat diverse andere vorteile, kann sich wohl jeder denken
 
das microsoft jetzt offiziell so einen schritt geht, is ja prinzipiell nicht schlecht, vor allem vor dem hintergrund das sie ein fast monopol besitzen. von der unternehmer seite her betrachtet, wieso soll ich meine "rezepte" anderen verraten? hat man denn in zukunft auch einblick in die rezepturen von mc donalds, coca cola, haribo und usw - natürlich mit dem argument den verbraucher zu schützen (gelatine, bse-rindfleisch sei so schädlich)
aus unternehmersicht finde ich, es geht zu weit.
wenn solche einsichten stattfinden, dann doch konsequent für alle branchen.
 
lol......das Land der Industriespionage und Raubkopierer kriegt EInsicht in den Quellcode....kommt jetzt bald Chindows ? *lool*
 
@Tomato_DeluXe: Also mich würde es freuen, wenn China endlich den Markt öffnet. Joint-Ventures mit China sind sehr begehrt ...
 
gut gescchrieben tomato *g* *g*
 
Schon mal überlegt das viele Firmen eigene Programmierer besitzen und durch die Einsicht in den Quellcode von Windows, z.B. eigene Tolls erstellen können? Dieses würde den Firmen geringere kosten verursachen und gleichzeitig auch, mehr oder weniger, an Microsoft binden.
 
@hero23: Was für Tools sollten dadurch entstehen? Diese Kontrollen sind lediglich zur Überprüfung von Datenschutz etc. gedacht. Klar, vielleicht gibt es schwarze Schafe, die etwas aus dem Code klauen, aber MS hat soviele Patente ... irgendwas gibt es immer dagegen zu machen.
 
@hero23: Ich meine nicht das Klauen. Es war nur so ein Gedanke.
 
ich denke das firmen hier primär nicht gemeint sind, sondern die staatlichen organe einsicht nehmen können, damit in zukunft solche sachen vermieden werden können wie sie vor urzeiten die runde machten. da klagte us bundestaat x wegen der integration des media players oder weiss der teufel was. microsoft beharrte auf dem standpunkt, dieser ließe sich nich entfernen etc. das gleiche mit dem internet explorer usw.
ich denke, solche streitigkeiten will man durch diese quallcode ansicht in zukunft unterbinden.
 
@Rikibu: Stimmt exakt.
 
Jo aba die werden auf diesen "Seminaren" wohl darauf achten, dass sich da keiner hinsetzt und erstmal den Quellcode von WindowsXP abschreibt :-).
Das soll wohl vertrauen erwecken...
 
@2-HOT-4-TV: Viel Spaß beim Abschreiben von einigen Millionen (Milliarden?) Zeilen Code...
 
Die Deutschen müssen auch rein !!!!!!!!!!
 
Ja war auch eher ironisch gemeint aba ich glaube XP hat 68000zeilen Programmcode oder sowas in der Art.
Ich meinte das ja nur weil hier wohl viele glauben das man soeinfach ein Quellcode stehlen kann.
 
@2-HOT-4-TV: Jepp, stimme Dir zu. Vor allem reicht es ja nicht, wenn man den Code vor sich hat. Man muss ihn bzw. die Konzepte dahinter auch verstehen und das geht nicht mal eben so.___
68.000 Zeilen sind übrigens viel zu wenig. Da haben einige meiner eigenen Programme schon mehr und die sind gegenüber WinXP nichtmal Peanuts.
 
Deutschland bekommt noch früh genug Einsicht in den Quellcode, das könnt ihr auf jeden Fall annehmen. Ich gehe auch davon aus, dass DE in letzter Zeit kein Interesse an den Codes gezeigt hat und deswegen auch nicht mit aufgenommen wurde. Sollten sie Interesse zeigen werden sie auf jeden Fall Einsicht bekommen. Ich kann euch beruhigen, Deutschland ist alles andere als unwichtig. P.S. ich habe das Hakenkreuz aus meiner Office Version NICHT entfernt, weil ich es bescheuert finde ein Symbol aus einer Schrift zu entfernen nur weil sie rein zufällig was mit deutscher Geschichte zutun hat. Ich habe weder was mit Hitler noch mit dem 3. Reich am Hut also kann ichs auch drin lassen
 
@Domino: Pass bitte gut auf: Das Zeichen ist in Deutschland mit Ausnahme wissenschaftlich-historischer Zwecke verboten!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter