Nvidia nforce Treiber V5.10 released - Infos & DL

Treiber Nach einer längeren Entwicklungszeit stehen die Nvidia Treiber für Mainboards mit nForce Chipsatz nun in der Version 5.10 für Windows XP zum Download bereit.  Im folgenden sehen Sie die detaillierte Versionsangaben zu den verschiedenen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm... die XP/2k Ethernet Treiber haben einen Versionsrückschritt
gemacht. (von 4.36/4.32 in 4.27 auf 4.16 in 5.10). Die AudioTreiber
haben die gleiche Version 4.42 obwohl NV schreibt dort Fehler behoben
zu haben
 
@bollib: Keine Ahnung welche Versionsangaben du da vergleichst, aber auf der Homepage sind deine Angaben nicht nach zu vollziehen.
 
@raget74: im installfile ist eine readme mit den genauen angaben zu beiden bs versionen. (mit winrar öffnen)
 
hmm mal testen, wie der so ist....
 
gilt hier auch wieder alten löschen und neuen installieren ???
 
@cubone: logisch :)
 
@cubone: Und immer schön den Driver Cleaner verwenden! http://www.driverheaven.net/cleaner/
 
einfach drüber und gut is, hat bei immer geklappt
 
bei mir auch immer bei allem, außer den nf2 treibern! damals gabs nen neuen audiotreiber... habs drüberinstalled wie sonst auch und hat sich nix verändert... später formatiert und den treiber wieder installed und ich hatte ganz anderen sound! der war danach viel besser
 
Wird da wohl endlich der Sound-Bug behoben, den viele (wie auch ich) bei u.a. Doom3 mit Surround-Sound kriegen, dass der Sound irgendwann plötzlich weg ist? Das wäre mal sehr erfreulich...
 
@engeljaeger: Nein, wird er nicht :-/
Kann doch nicht angehen...ist das Prob nicht lösbar oder was???
 
Im Treiber 5.03 waren es noch folgende Versionsnummern. Auszug aus der Readme 5.03

Audio driver version 4.42 (WHQL)
Audio utility version 4.44
Win2K ethernet driver version 4.16 (WHQL)
WinXP ethernet driver version 4.16 (WHQL)
Ethernet NRM driver version 4.42 (WHQL)
Network management tools version 4.42
GART driver version 3.77 (WHQL) with updated uninstaller files
Memory controller driver version 3.38 (WHQL) with updated uninstaller files
SMBus driver version 4.04 (WHQL) with updated uninstaller files
Installer version 4.46
Win2K IDE 2.6 driver version 4.46 (WHQL) with updated uninstaller files
WinXP IDE 2.6 driver version 4.46 (WHQL) with updated uninstaller files

Der Audio Treiber ist wie schon gesagt in der Versionsnr. gleichgeblieben aber wenns schön macht Nvidia. Die fixen was und die Versionsnummer ändert sich nicht. Wenn ich ganz fest daran glaube dann hat sich mein Sound eben super verbessert.
 
@Davinci: Mir geht Nvidia immer mehr auf den Keks. Zwar habe ich ein nForce Board und früher besass ich auch mal eine TNT, aber ich mag diesen Hersteller immer weniger. Zuerst hat es gedauert, bis deren IDE Treiber bei mir lief (dieser konnte zwischen verschiedenen Speeds an einem Kabel nicht unterscheiden) und derzeit nervt der Audio Treiber, weil er ohne zu Fragen mir meinen original Realtek Treiber entfernt und dazu auch noch ätzend klingt. Andere schaffen es sowas auf Anhieb richtig zu machen und bei Nivida entwickelt sich der Spruch "the way it's meant to be" immer mehr zu einem "in the past we did it wrong". Bin ich mit meiner Meinung allein?
 
Die Release Notes beziehen sich auf den Vergleich zum letzten Offiziellen Treiber, nicht auf den Inoffiziellen 5.03er. Zwischen 5.03 und 5.10 hat sich nur der GART Driver verändert.
 
Wird ja irgendwie nicht schlanker der Treiber. 30 MB! :-O Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Die Treiber selbst sind nicht so extrem groß. Das entpackte Paket (42MB) enthält dann noch imo unnötige Sachen wie NVMixer (>4MB) und besonders den Network Access Manager (>26MB), der sich bei mir nicht einmal installieren läßt.
 
Ich hab den Treiber eben mal bei mir testweise installiert und die Kiste ist beim Starten eingefroren :-(
Mit sämtlichen nForce-Treibern, die über Version 5.xx gehen, verträgt sich mein Kiste nicht!
Hat da jemand ähnliche Erfahrungen?
 
@tyler.durden: Ich hatte ähnliche Probleme mit dem IDE Treiber gehabt. Erst nach dem ich meine Hardware geändert hatte lief es (war Zufall). Das Problem war dann schnell erkannt und lies sich später auch mit einem Eintrag in den Release Notes erklären. Der Treiber hatte blind der Platte gehorcht und wollte UDMA66 fahren und bekam dann Probleme mit dem Kabel, welches noch alt und für 33er Betrieb ausgelegt war. Inzwischen erkennt der Treiber das und schaltet bei Übertragungsfehlern runter. Vielleicht nimmst du einfach mal alles aus deiner Kiste raus, was nicht lebensnotwendig ist (CPU drin lassen ...) und probierst es nochmal. Mir hat es geholfen ein altes, vergessenes Kabel in meiner Kiste zu entdecken.
 
GENAU das SELBE wie bei mir, alles über v4.27 geht nicht...ASUS A7N8X...
 
@Tomtom Tombody: Rat mal welches Board ich hab? > Asus A7N8X Rev 1.04 .... und der Treiber der bei mir läuft ist der 4.27
 
Gab letztens neue BIOSe wegen Sempron... Sind eure PCs übertaktet?
 
ich hab auch das ASUS A7N8X Deluxe und bei mir gehen die neuen ohne probleme.
 
Dito hier.ASUS A7n8X-X .Es gehen alle Treiber ( Sound und Ehternet brauch ich nit ) bis auf den 2.6er IDE.Kiste friert beim Nezústart ein.

 
Hallo weiß jemand den besten weg diese treiber zu installiern! es gab bis jetzt immer Probleme damit! Der weg soll aber sicher sein ohne Absturz und einfrieren!
Habe jetzt 5.03 installiert und das hat schon Mucken genmacht!
 
also installieren geht doch ganz einfach und ich kenn da nur den einen weg - doppelklick auf die datei:) oder versuchs im abgesicherten modus aber da weiß ich es nicht ob es geht - hab ich noch nie gemacht.
 
ja schon klar aber als Beispeil: erst alle treiber deinstalliern oder entfernen und dann die Neuen rauf oder einfach rüberbügeln oder treiber einzeln über den Geräte manager installiern ! wat is jetzt das beste.
P.s. Gibt es irgendwo eine Ansicht wo man erkennt welchen Treiber man gerade auf seinem System hat und das ist nicht der Geräte Manager bitte !
 
@gilli21: Drüber bügeln! Ein Hersteller wie Nvidia sollte in der Lage sein eine Software produzieren zu können, die intelligent genug ist den IST-Zustand eines System zuerkennen und erst danach mit der Installation zu beginnen. Die Software sollte dann auch in der Lage sein mit einer älteren Version ihrer selbst umzugehen. Ich weiss, dass das nicht bei jeder Software so ist und die Hersteller ihre Kunden gerne mit einem "Bitte deinstallieren sie zuerst den alten Treiber" ermahnen, aber das soll nur die harten Fälle abdecken, wo jemand seit 10 Jahren keinen Treiber mehr auf seiner Kiste aktualisiert hat. Von einer auf die nächste Version wäre es schon sehr schwach, wenn das Probleme machen würde (ich würde dann einen *deutlichen* Hinweis in den Release Notes erwarten wenn es nicht schon die Software selber behebt). Solche Anforderungen an Treiber sollte man eigentlich an die WHQL Abteilung von M$ schicken ... wenn es nicht bereits Teil dessen ist?
 
@sdack: Bin ganz deiner Meinung. Leider gibts immer wieder so schwachsinnige Firmen, die Treiber basteln, wo man erst alte deinstallieren muss, oder die Installationsreihenfolge bei Neugeräten beachten muss (die berühmten Billig-Scanner/Drucker/Kameras/... bei Aldi&Co., wo man erst den Treiber installieren soll bevor man das Teil einsteckt) - sowas sollte echt vom Markt verbannt werden. Was auch in ist (und eigentlich ebenfalls verboten gehört) sind diese Hinweise "Schalte deinen AntiVirus während der Installation ab". Das ist grob fahrlässig, wenn man das macht, wie kann es sein, dass so viele Softwareprodukte dass von dem User verlangen (und keines weisst wenigstens danach darauf hin, ihn wieder zu aktivieren).
 
also eins ist klar egal ob grafik oder chipsatz den alten löschen und dann nach nem neustart den neuen drauf. Das steht aber auch ganz oben schon. Und ob es ne ansicht gibt weiß ich nicht ich hab auch schonmal gefragt und keine antwort bekommen.
 
Nein. Die einzige und allgemein gültige Schnittstelle dafür ist der Geräte Manager. Genau dafür ist der da. Alles andere ist den Herstellern überlassen. ATI z.B. zeigt die Nummer des Treibers auch in den erweiterten Anzeigeeigenschaften an. Sowohl die des Treibers (6.14.10.6476) als auch des gesamten Treiberpakets (4.9). Bei nVidia weiss ich es nicht, habe weder danach gesucht noch ist mir etwas derartiges aufgefallen. Hier gelten die Versionsnummer der einzelnen Komponenten (macht ja auch schon so genug Ärger).
 
Hi, so ganz hat der Nforce Treiber mein System nicht kleingekriegt,
auch Spiele laufen noch hervoragend, aber irgendwie hat der Nforce Treiber mal wieder Nero zerstört! :-( Ich kenne das ja, das der Nforce Treiber die Nero winaspi.dll zerstört, aber bisher funktionierte nach Austausch dieser aspi eigentlich alles wieder, aber die neue Version vom Nforce Treiber ist diesmal gründlicher, so leicht läßt sich das Nero diesmal nicht wieder reparieren. Mal sehen ob ich noch herausbekomme was der Nforce Treiber diesmal kaputtgemacht hat. Aber dieses Wochende wird das nix mehr, alle Rohlinge kaputt! :,-( Gruß, Fusselbär
 
Also ich habe den 5.10 kurz mal ausprobiert.
Ich würde lieber beim 4.27 bleiben! Der 5.10 verursachte einfach zuviele Probleme.
Ich hab auch ein Asus Board, wo der Treiber nicht funktionierte !
 
@Chaos: Hör auf zu jammern!! Ich bekomme noch nicht mal den Treiber runter geladen :-(. Den ganzen verdammten Tag versuche ich diesen Treiber zu bekommen - der Download wird immer nach ~2h bzw. 25MB abgebrochen - kann noch nicht mal sagen, ob er funktioniert oder nicht :-(. Hab mir ein FTP Tool gezogen und eine Resume des Downloads versucht, aber der Download hört dann nicht mehr auf ... Scheiss Internet. Jetzt probier ich noch ein weiteres Tool und werde dann aufgeben. Hat vielleicht auf was Gutes :-)
 
Nachtrag: Hab den Treiber endlich runter gekriegt (mit einem anderen FTP Tool ...) und 5.10 läuft ohne zu murren. Werde mal sehen, ob sich beim Audio was geändert hat und Neverwinter Nights nun wieder besser klingt. Da ist mir das Problem mit Nvidia vs. Realtek Codec aufgefallen. Grüsse, Sven
 
wenn man bei der Installation den IDE Treiber von nvidia weglässt, dann funzt der Treiber. Aber nur dann.
 
habe das Asus A7N8X Deluxe und habe keinerlei Probleme mit dem 5.1 Treiber

 
Habe selbst das Asus A7N8X Rev.2.0 aber non Deluxe und nutze nicht den 5.1 Treiber vom Nvidia Paket.. nutze so nen Realtek Treiber von der Realtek seite.. der hat bisher immer gefuntzt, mein 5.1 geht und den mitgelieferten Soundmanager find ich auch nicht mal so schlecht
 
Der IDE Treiber ist nach wie vor sch..... Hat bei mir (wie bei vielen anderen) dazu geführt, dass ich nicht mehr brennen konnte.
Mit dem Rest gibt es aber keine Probleme.
PS: Die Treiber lassen sich übrigens auch manuell installieren: einfach vorher entpacken und über den Gerätemanager installieren
 
Ich hab mit einigen Programmen auch Probleme mit dem Soundtreiebr von NVidia, daher hab ich jetzt den Soundtreiber von AC97 (Realtek) direkt installiert. Jetzt ist zwar ein "NVIDIA(R) nForce(TM) MCP Audio Processing Unit (Dolby(R) Digital)" als "Unbekanntes Geraet" im Geraetemanager ,.. aber so lange Sound (ja auch 5.1) und alles geht, was kratzt es mich :P - Performanceeinbussen hab ich bisher nicht gestgestellt.
 
Also, ich muß mal nen Problem Posten.
Habe heute den neuen nForce 5.10 Treiber installiert. Vorher deinstallation außer Display. So, PC fährt hoch und was passiert... Alles bleibt dunkel. Guck ich in den abgesicherten Modus, steht die Grafikkarte als Unbekanntes Gerät. Aber nich mit nem Ausrufungszeichen, sondern installiertes unbekanntes gerät. Lösch ich den Displaytreiber, fährt er hoch. Danach neuinstallation des Display Treibers (übrigens Version 61.77). Danach Neustart, wieder schwarzer Display, gleiches Problem.
Also, was ist denn mit Nvidia los? Funzt jetzt nicht mal mehr der Grafikkartentreiber zusammen mit dem nForce Board? Mein Board ist übrigend nen Leadtek WinFast K7NCR18D-ProII. Da geht sowieso nur der erste Soundtreiber. Alle nachvollgenden nforce versionen geht das Micro nicht mehr...
 
Meine Erfahrung: Alle mit nem Asus A7N8X-E Deluxe Board sollten unbedingt die Finger vom Treiberlassen.

Gründe: Installation lief anfangs nicht mal an! Als ich den Installer dann doch dazu bewegen konnte lief sie problemlos durch.
Allerdings lief das System nach dem Neustart extrem langsam. Der Bootvorgang dauerte etwa 15(!) Minuten.
Also alle die einen schwarzen Bildschirm sehen: nur Geduld!
Anfangs war meine Gedult jedoch auch nach 5 Minuten erschöpft und der Reset-Knopf kam ins Spiel. Beim abgesicherten Modus jedoch trat das gleiche Problem auf. Reset.
Dann wie gesagt nach 15min (Normaler Start) war WinXP dann doch da. Schnell die Treiber deinstalliert. Naja was heisst schnell. Dauerte etwa eine halbe Stunde aufgrund der Langsamkeit des Systems.
Dann die alten 4.27 drauf und alles läuft wieder super.

Noch erwähnenswert: hatte das System neu aufgesetzt und dann die 5.10 installiert.

Also lieber mal die Devise "Never change a running system" beherzigen.

Gruss
Baddle
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte