Microsoft Virtual Server 2005 kommt noch 2004

Microsoft Microsoft plant noch im Herbst 2004 die Verfügbarkeit des neuen Microsoft Virtual Server in Deutschland. Virtual Server 2005 bietet eine stabile Plattform beispielsweise für Software-Tests und Entwicklungsumgebungen und ermöglicht den Kunden sowohl ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm, aber für 500 Dollar bekomme ich doch einen P4-Rechner und damit wohl höhere Performance. Daher macht das für den Preis nicht soooo den Sinn...
 
Aber der P4 braucht Strom, Platz und Service, sein Virtuellen Brueder teilen sich alle den Platz, Strom und Service, oder?
 
ist auch die Server Version, möcht mal sehen wie du einen Server für 500€ herbekommst.
 
jo, is denn recht gurkiger server
 
Wo ist das Problem? Es kommt doch drauf an, was du auf dem Server bereitstellen willst. Für einen Fileserver für 50 Mann brauchste keinen Dual Xeon. Klar, für nen Exchange oder Datenbankserver brauchste mehr Kraft als in 500 Dollar stecken. Aber die macht man selten auf virtuellen! Platz und Strom sind Argumente, ja. Aber Service-Vorteile haste nicht so mächtig viele, eigentlich nur Hardwaremässig - die Software musste in beiden Fällen verwalten (und das ist nach meiner Erfahrung als Admin meistens das wesentlich aufwändigere).
 
Hm, natürlich kommt er 2004, er heißt ja 2005 — ist doch klar… wann kommt denn bitte ein Produkt mit Jahreszahl im Namen in dem Jahr raus, das die Zahl bezeichnet?
 
@funkycoder: Meistens, wenn das Produkt in den ersten zwei Quartalen eines Jahres erscheint.
 
Warum nicht gleich VMWare benutzen? Das gibt's seit Jahren, läuft dementsprechend stabil und macht genau das gleiche...
 
@glue: Und Virtual PC/Server etwa nicht?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen