Details zur 65-nm-Technik von Intel

Hardware Vor kurzem gab der Halbleiter-Gigant Intel neue Details zur kommenden 65 Nanometer Technologie bekannt. In ferner Vergangenheit präsentierte Intel eine erste SRAM-Zelle in 65 Nanometer Linienbreite, wobei man die Transistorengeometrie nicht ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nö Hammer is ein AMD Prozessor! Immer diese unqualifizierten Kommentare! tz
 
ist schon nich schlecht, aber wann fangen die endlich mit 64bit an? Ist doch sinnvoller als die dinger immer kleiner zu bauen, bis sie irgendwann 10ghz bringen :-)
 
@gasmann: Sie haben wahrscheinlich schon längst damit angefangen. Die aktuellen P4s enthalten womöglich einen 64-Bit Part auf dem Die, den man nur noch aktivieren müßte. Ich denke das ist weniger das Problem. Aber wie man in den nächsten Jahren mehr Power aus den Chips bekommt - das wird das eigentliche Problem sein. Die Enduser kriegen bestenfalls von Hitzeproblemen genervt diese Problematik mit.
Aber sonst scheint sie das weniger zu interessieren. Aber nur wenn ein Prozess stabil
produziert werden kann, und diese Chips hinterher alltagstauglich laufen, dann haben die Endverbraucher auch was davon. Ansonsten gibts das übliche Dreieck mit schwacher Verfügbarkeit, Mondpreisen und instabilen PC-Systemen.
 
ich kann nur eins sagen wenn intel den zeitplan packt dann rulez intel wieder und ist ma wieder geilo :) sonst war amd der faworit für mich :)
 
So die Technik is ja auf dem bestem Wege, und Moores Law wird wohl auch noch die nächsten 5 Jahre bestehen. Mal sehen wie Intel die eigene Roadmap Umsetzen kann/wird und wie die Konkurrez dagegen hält.
 
intel 4 life !!! ich weis nicht genau was ihr an AMD so geil findet aber naja ... geschmackssache! :)
 
@rauL: "intel 4 life !!!" LooL Locker bleiben Kidz... Intel hatte den 90nm Prozess vorher auch so hochgejubelt. Und bis Ende 2005 ist noch ne Weile hin. Und Anfang 2006 bringt AMD auch den 65nm Prozess. Doch erstma bringen die jetzt den 90nm Prozess. Und wie es auschaut ist der bei AMD wesentlich besser umgesetzt.
Aber schön das du einem Prozessorhersteller eine solche Bedeutung in deinem Leben zuschreibst. "intel 4 life !!!" LoooL
 
@rauL: Integrierter Mem-Controller, 64 Bit, weniger Abwärme, erheblich höhere Leistung pro Takt, AMD ist mir insgesamt sympathischer und eine Portion Lokalpatriotismus kommt auch noch dazu (komme aus Dresden). Der P4 hat außer HyperThreading nichts was mich reizt und was AMD nicht auch hätte.
 
Intel: Mach so weiter "Bla Bla"!!!
AMD: Mach euch doch keine Sorgen um Entwicklung von dummen Intel!
 
Mir ist es scheißegal, wer was bringt. Ich würde mir wünschen, dass die nicht dauernd MHz Zahlen produzieren, denn 3 GHz reichen nicht nur aus, sondern sind absolut überdimensoniert. Ein PIII 1 GHz reicht mindesten 50 % der Leute. Die anderen Zocken oder Encodieren Videos. Was übrig bleibt ist nicht der Desktop-Markt. Es wäre schön, wenn endlich mal wirklich stromsparende CPUs kommen würden mit effizienter Architektur. Der Itanium 2 scheint doch ganz gut zu sein mit einer 8-stufigen Pipelines AFAIK. Wichtig wäre da nur noch eine TCP von 10 Watt statt Prescott mit 103 :( Diese Richtung wäre wünschenswert, auch für Grafikkarten und alle anderen Komponenten und: Miniaturisierung. Dann wären mehrere CPUs, oder CPU-Kerne und etliches mehr möglich und alles im Notebook Format. PDAs haben doch auch inzwischen 400 MHz. Mein alter Aldi PC (PII 266) hatte ja weniger.
 
@The_Jackal: Du redest von überdimensionierten Chips, und nimmst im selben Atemzug den Itanium 2 in denn Mund - widersprichst Du Dir nicht selber ? Den Itanium(2)-Chips sind mit Sicherheit NICHT der Desktop-Markt der Zukunft...
 
@The_Jackal: Ich dachte auch gerade... Der Itanium 2 ist ein wahres Siliziummonster (Die-Größe war irgendwas über 400 mm^2). Die Zukunft des Desktop-Markts ist er nicht nur deswegen definitiv nicht. Zum einen ist es keine x86-CPU wodurch das Softwareangebot klein ist. Er soll sich auch alles andere als einfach programmieren lassen: der Code soll ziemlich aufgebläht sein.
Aber das MultiCore-Prinzip (hat der Itanium 2 eigentlich schon mehrere Cores?) wird sich wohl im Desktop-Bereich durchsetzen.
 
Hm naja ich hoffe das intel damit ma so richtig an amd vorbeizieht :)
ka der verein is mir einfach symphatischer da ich mit amd vor allem aufgrund der boards (SCHEISS via + nforce *G*) probleme hatte und die seitdem nich mehr mag *G*
 
@sNiCkeRZ: Ein gesunder Zweikampf zwischen AMD und intel würde aber auch Dir zugute kommen (Stichwort Preise). Wenn man intel an AMD vorbeizieht, muss man eigentlich immer gleich um AMDs Zukunft bangen, denn AMD bewegt sich leider öfter in den roten als in den schwarzen Zahlen. Von daher wäre es eigentlich wünschenswert wenn AMD mal 2-3 Jahre die Oberhand behält. Beide 50% Marktanteil - das wäre ein Traum für die Kunden.
 
@sNiCkeRZ: Bissl sehr kurzsichtig und egoistisch dein "Wunsch"...schon mal was von Monopolen gehört. Bzw. sind dir die Marktanteile der beiden geläufig? ...
Mensch mensch, also die Kommentarfunktion sollt man bei Intel o. AMD Themen sperren. Kann sich ja keiner antun...jaja ich bin Masochist, sieht man ja :).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links