Chip-Material der Zukunft: SiC

Hardware Ein Durchbruch in der Fertigung von Wafern aus SiC - Siliziumcarbid - gelang den japanischen Forschern der Toyota Central R&D Laboratories. Größter Vorteil soll die sehr geringe Verunreinigung in der Kristallstruktur sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und somit ist die zukunft des moorschen gesetz (oder was noch davon übrig ist) gesichert.
und alle leute, die, wie alle paar jahren behaupten,
"jetzt haben wir das ende erreicht" haben wie immer falsch gelegen.

es wird nie ein ende bei stärkeren prozessoren geben.... nie.
 
@cmn: da hamse aber vor glaub ik nem jahr oda auch zweien, das es nicht mehr allzu lang dauert bisse dieses gesetz übertreffen werden! ik weiss nur grad nicht wer das ma geschwätzt hat...
 
oh, doch...spätestens wenn keiner mehr da ist, der selbige entwickelt :-)
 
denke ich auch. Aber man muss ja nicht so übertreiben
 
Klingt gut! In sechs jahren...jo, da wirds ma wieder Zeit fürn neuen PC :D
 
Ja ne iss klar Atze. Richtig und in ein paar Jahren wird es kein Computergeschäft mehr geben weil jeder wieder Papier, Schiefertafeln und Schieberechner benutzt oder was??? Hör mal auf Kreide zu rauchen...
 
schaade das es noch so lange dauert!
 
Jo, schade, aber dass es so was "gibt" find ich GEIL! *sichalsfreakbezeichnet* Stellt euch mal vor, eine Taktrate von mindestens 8GHz (spekulier ich jetzt mal) und dann eine kleine Passifkühlung von den Pentium 1 Prozzis z.b.! XD
 
@Jogibär:
sie haben in versuchen schon 15Ghz geschafft.....
würde mal sagen, in 6 jahren gehts von dort aus weiter.
 
farbstoff wird eh rulen
 
Also nach Moores Gesetz verdoppelt sich die Taktfrequenz alle 1,5 Jahre...
Dann werden wir in 6 Jahren bei 48 GHZ sein. Schaut euch die letzten 15 Jahre an,es stimmt.
Keeps the economy rolling
 
Total falsch. Es verdoppelt sich die Leistungsfähigkeit, nicht die Tatktfrequenz, und das erreicht man u.a. auch durch Parallelisierung, die man etwas bieliebiger fortsetzen kann als ein Erhöhen der Taktfrequenz. Und außerdem besagt es ebenfalls daß sich die Kosten für Neuentwicklungen ebenfalls verdoppeln.
 
@ollivonboedefeld: is ja beides total falsch: moore hat lediglich gesagt das sich aller 18-24monate die Transistorzahl auf einem prozessor verdoppelt! so kenn ik dat...
 
@ollivonboedefeld: Muss Warhead zustimmen, das Gesetz sagt meines Wissens nur etwas über die Verdopplung der Transistorenanzahl alle 18 Monate aus.
 
braucht man sowas?
 
@@GAR: Toller Kommentar! Die Anwendungsgebiete entstehen mit der Technik. Als die Eisenbahn erfunden wurde, hieß es auch erst "Braucht man das?"
Wenn alle so denken würden wie Du, wären wir wohl noch in der Steinzeit.:)
 
für all diejenigen die sich mit dem "moorschen gesetz" nicht auskennen bzw. die zusammenhänge vergessen haben. bildet euch mal auf der seite weiter: http://www.zdnet.de/itmanager/kommentare/0,39023450,39121062,00.htm
ich meine nur es kann nicht schaden und um streitereien vorzubeugen!!!
 
hab gerade festgestellt, durch den zeilenumbruch muss der leerraum zw. den nullen weg!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen