Sicherheitscenter im WinXP SP2 ist nicht sicher

Windows Das Sicherheitscenter im Windows XP Service Pack 2 ist nicht vertrauenswürdig. Mehrere Computerexperten fanden Möglichkeiten, die Meldungen zu fälschen oder sogar komplett abzuschalten. Allerdings sind in jedem Fall Administratorrechte erforderlich. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
" Allerdings sind in jedem Fall Administratorrechte erforderlich."
________

Was jeder XP User der bei der Installation angelegt wurde hat.
 
@worfman: ja, leider ist das so. Das gehört imo zur langen liste der ausstehenden verbesserungen.
 
Meinst du, daß das jemals passiert? Bei der ungeheuren Menge an kaputten Programmen, die mit eingeschränkten Rechten nicht klarkommen? Schieb's lieber auf die "dream on you fool"-Liste...
 
Warum wundert mich sowas nicht???
 
Leider. Naja wie sollte es auch anders sein. Seinen Kopf sollte man schon benutzen. Wenn man zuwenig Ahnung hat sollte man Freunde etc befragen die einem im Umgang PC-Sicherheit etc helfen. Das Sicherheitscenter ist bei mir sowieso deaktiviert, da ich meine Signaturen etc selber jeden Tag update und es nicht vergesse
 
hehe, naja ich hab die dienste eh sofort deaktiviert :)
kümmer mich lieber "selber" um alles
 
@Most Blunted:

Eben, tolle Entdeckung haben alle diese "Fachzeitschriften" gemacht. Um irgendetwas drücken zu können, kauen sie elementare Sachen zehnmal durch. Jeder, der sich auch nur ein wenig auskennt, kann den Sicherheitscenter durch 3-4 clicks deaktiviere, den braucht sowieso kein Mensch. SP2 enthält neben zig neuen Fehlern nur ein einziges vernünftiges Feature, und das stammt eh von AMD (und sogar bei diesem einzigen Feature hat MS es geschafft einen Bug reinzubauen) - erbärmlich
 
@Most Blunted: That's right =]

hab die Kerio Firewall 2.1.5 installiert und sitzt hinter nem Router mit Firewall...
AntiVirenSoftware brauch ich ned :)
 
@Most Blunted: Ganz ehrlich, als Unterstützung zum gesunden Menschenverstand würde ich eher ein AV-Tool benutzen, als eine Personal Firewall.
 
@Spock_1982: "und sogar bei diesem einzigen Feature hat MS es geschafft einen Bug reinzubauen" Der da wäre?
 
Das war doch zu erwarten und nur eine Frage der Zeit.
 
wer suchet der findet
 
Ich hab das ganze SP2 wieder runtergeschmissen, als mir meine 3,2 GH wie 1,5 vorgekommen sind :-(
 
SYRUS_THE_VIRUS_X... das liegt wohl an dir und nicht an deiner kiste. Meine AMD 3200+ rennt schneller als vorhin. So habe ich jedenfalls das Gefühl.Und die Aussage voin dir kann man auch nicht logisch nachvollziehen. Ich ordne das in die Kategory "hauptsache das Maul aufgemacht und gegen MS geschossen" ein.
 
@Fr@nk: ordne mal, aber bei der ausdrucksweise bitte still
 
@Fr@nk: Sollte doch jeder selber wissen was er macht, oder? Mit einem Firewall und den richigen Zoneneinstellungen und einem verbünftigen Browser brauche ich keinen einzigen Patch zu installieren! Geht alles ohne SP 1 und SP 2. Und Probleme kenne ich keine.
 
War klar, musste kommen. Ich habe aber einen leicheren Fehler festgestellt: Wenn ich VirusScan (8.0) deaktiviere, ändert sich die Meldung im Sicherheitscenter nicht.
 
@ukroell: Finde ich völlig richtig so. XP merkt das du eine AV-Tool nutzt und fertig. Warum soll ein OS dir noch sämtliche Einstellungen ständig als Popup einblenden wenn dein AV-Tool von dir abgeschaltet wird? Es ist da und was du daraus machst, ob du es mit neuen Signaturen versorgst, oder was auch immer, das ist eine Geschichte zwischen dir und dem AV-Tool. Zumindest meiner Meinung nach. :-)
 
Mir isses auch egal, wird ja auch wohl kaum vorkommen, dass mal die Software daktiviert wird. :) Ist halt ein Schönheitsfehler.
 
Aber eine ander Firewall kann nicht deaktiviert werden?Meine z.b Zone Alarm.Das Windows-Sicherheitscenter muss man ja nicht an haben oder? !Hab Service-Pack noch nicht drauf wollte noch so drei-vier Wochen abwarten
 
Natürlich kann sie das, was hast du denn für Vorstellungen vom Funktionieren deines Computers? Das Sicherheitscenter brauchst du auch nciht, es nervt einfach nur und behauptet z.B. daß mein Rechner ohne AV, FW und AutoUpdate chronisch unsicher wäre... Nebenbei: du plenkst, mit offensichtlichem Resultat.
 
@Cruser: JEDE Softwarefirewall, die nicht auf einem externen Rechner läuft, kann deaktiviert bzw. umgangen werden. Gerade Zone-Alarm ist ein Paradebeispiel für Unsicherheit einer "Sicherheitssoftware". Selbst die Lösungen PC->PC+Firewall-Lösung->Internet sind nicht perfekt.
 
ja ich sag mal, jede firewall lässt sich durch würmer deaktivieren, da macht Keine eine Außnahme!!!! Aber wieso das den Herren hier nur bei Windows auffällt wundert mich schon etwas :-)
 
Wenn ich das Alles richtig verstanden habe, ist das doch hier ein Windows Online Magazin. Obwohl ich nicht von MS finanziert, auch nicht dort arbeite oder ich verwandt bin, werde, wundern mich doch so einige Beiträge hier. Gibt es eigentlich irgendwas von MS, dass nicht verrissen wird? Kaum kommt eine neue Meldung von Microsoft überschlagen sich die postings und in der Regel sind diese immer negativ. Warum eigentlich? Wenn das alles so schlecht ist, warum nutzen es so viele User? Oh, ich höre schon die Linux-Community, da ist ja alles viel besser und sicherer. Sicher, da gibt es dann hier ein Patch und da ein Patch und wenn das auch nicht hilft, gibt es eben eine neue Version (bei MS heisst das erstmal SP), aber es ist ja leichter so ein SP zu zerreissen, noch dazu wenn es vo MS kommt. Manchmal kommt mir es so vor wie mit den kleinen Burgern, keiner isst sie, keinem schmeckts und keiner geht hin und trotzdem gib es immer neue Fastfood-Lokale. Komisch oder? So muss das auch mit Windows sein!? Und dann gibt es da noch die Fakir-User! Warum einfach, wenn es auch komplizert geht. Meine persönliche Meinung: So schlecht sind die MS-Produkte nicht und wenn die eigentlichen Probleme nicht vor dem Rechner sitzen würden, dann gäbe es auch nicht so irrsinniges Geschrei - Sorry, das war jetzt böse.
 
Wow, Sicherheitsleute haben das raus gefunden, ist ja unfassbar. Welche Software ist schon 100 % Sicher? :-) Wenn ein Wurm auf dem Rechner ist, dann ist eh schon alles zu spät egal ob mit Sicherheits-Center/AV-Scanner/Sicherheitskonzept *g*
 
Lol? Es gibt da im Netz eine Maschine... IBM AIX 1.2 auf Security Level 50. Dort arbeiten 5 Leute wie an 'ner Workstation mit nahezu Admin-Rechten und weit über 2000 Leute remote mit Accounts, die man jederzeit anmelden kann, mir niedrigsten Rechten. Die programmieren da ganz produktiv und ungestört von den starken Zugriffskontrollen munter Programme in allen möglichen Sprachen, führen sie dort aus und versuchen sich so höhere Rechte zu erschleichen - geschafft hat's nach 4 Jahren noch niemand. Es gibt also sichere Systeme, auf denen man produktiv arbeiten kann... ja, und sogar Windows kann man zu einem C2-konformen System umbauen und damit immer noch produktiv arbeiten.
 
so n installations modus wie bei WTS (windows terminal server) sollte man bei windows einbauen. erst durch n passwort freischalten (passwort weil sonst n wurm etc das aktivieren könnten), dann kann man installieren, dann wieder zurück in den "anwendungsmodus" und alles is fein. dann kann auch kein virus mehr was anrichten
 
@Frank
1. Hab ich nichts gegen MS und 2. heißt es: "schneller als vorher" und nicht "schneller als vorhin" :-))
 
Also die Überschrift der News hätte man doch locker vorhersagen können oder? Was is schon sicher...
 
jo, aber hauptsache man kann Microsoft ein "Sicherheitsleck" nachschreien :)
 
Ein TEUFELSKREIS mit Microsoft und Sicherheit" Bequemlichkeit hat halt seine kosten :-)
 
MS sollte viel schneller Patches bringen damit die Fehler nicht immer ausgenutzt werden können
 
ich frag mich nur eins, warum diese "alleswisser" in diesem forum posten? mit solch brillantem wissen, welches hier an den tag gelegt wird, müsste es doch möglich sein M$ tatkräftig zu unterstützen das besagte firma eine "superversion von windows" auf den markt bringt. " stark, schnell und uneinnehmbar für viren, trojanern, usw." aber wie schon mein vorposter (Impressario) richtig formuliert hat: "So schlecht sind die MS-Produkte nicht und wenn die eigentlichen Probleme nicht vor dem Rechner sitzen würden, dann gäbe es auch nicht so irrsinniges Geschrei!"
auch auf die gefahr hin dass ich ne sperre bekomme: " wenn man die intelligenz nach den kommentaren der hier gepostet wurde beurteilen würde, dann währe ein vakuum noch gut gefüllt"
man sollte sich schon überlegen was man schreibt und vorallendingen wie man es schreibt, "vor inbetriebnahme des mundwerkes- gehirn einschalten" ( wenn vorhanden)
 
@rubberduck: genau, und so funktioniert Open Source, doch seit wann ist das MS?
 
@rubberduck: "währe" wird ohne "h" geschrieben. also - nicht aufregen!
 
@Kiss-of-Death: hab die Kerio Firewall 2.1.5 installiert und sitzt hinter nem Router mit Firewall... AntiVirenSoftware brauch ich ned :)
Also das ist ja wohl auch nicht das Vernünftigste. Wozu noch ne Firewall hinter einem Router aber keinen AV-Schutz???
 
Hat oben genanntes schon mal jemand von Euch ausprobiert? Nicht? Na dann viel Spaß, der Artikel ist viel heiße Luft ...
 
@clickfish: Was sagst du, wenn ich jetzt behaupte, das die Registryeinträge bereits auf einer Mailingliste bekannt gegeben wurden und diese nachweislich den Artikel bestätigen? Oder ist es gar einfach nur ein Optische Täuschung? Aber davon mal abgesehen, ob der vermeindliche Sicherheitscenter nun irgend etwas meldet oder nicht, davon mache ich meine Sicherheit wirklich als letztes abhängig. :-)
 
@clickfish: Das glaube ich ohne Zweifel, aber wenn ich Administrator-Rechte auf einem PC habe, kann ich damit sowieso machen was ich will. Und ohne Admin-Rechte ist das Ganze heiße Luft. Davon Abgesehen mache ich meine Sicherheit auch nicht von einem Pseudo-Sicherheitscenter abhängig :-)
 
Man kann auch ohne Admin-Rechte an der WMI-Datenbank rumspielen... also reine heiße Luft ist das nicht.
 
Es fehlt ein einziges Feature in XP: su
 
@Doppelwinkel: Nette Abkürzung. Fängt bestimmt jeder Besucher hier was mit an... Nur mal so als Tip :)...
 
@Doppelwinkel: Gibts doch. Nennt sich runas und soll sogar patentiert werden.
 
"Die Warnungen aus dem System-Tray lassen sich durch einfaches Ändern eines Registry-Schlüssels abschalten." Nein, wirklich? Wenn das nicht gehen würde, wäre das Geschrei mindestens genauso groß, weil Nicht-DAUs sich auf Dauer davon genervt fühlen. Was passiert wenn MS Sicherheit über Usability stellt, sieht man an NX: Das Feature funktioniert wunderbar und ist sehr sinnvoll, wird aber mit am stärksten kritisiert und deaktiviert, weil eben nicht jedes Programm damit klarkommt (was aber an den Programmen liegt).
 
Und auch gut ist - denn ohne dynamischen Code wäre Quake 3 um 15% langsamer, VirtualDub um 25%. Die Nichttrennung von Code und Daten, die die von-Neumann-Architektur so universal macht, mit Faulheiten der Programmierer bezüglich Buffer Overflows als Ausrede hardwareseitig künstlich zu beschneiden ist ja auch irgendwo lächerlich - wenn ich einen Rechner nach Harvard-Architektur wollte und mich gerne mit dessen Komplikationen auseinandersetze...
 
So leutz, dann will ich auch mal meinen senf dazugeben:

Punkt 1: 100% sichere software gibt es nicht - auch ein linux ist angreifbar.Nur hat niemand daran interesse, weil linux sich leider auf dem mainstream markt nicht durchsetzen wird.

Punkt 2: es sollte eine art "internet führerschein" geben. es rennen immernoch zuviele "daus" durch die welt, die noch nie etwas von antivirenprogrammen gehört haben und dann den ganzen scheiss auch noch schön verbreiten.

Punkt 3: M$ ist bei winxp den völlig falschen weg gegangen. warum wurde bei winxp ersteinmal alles erlaubt, sämtliche ports geöffnet(die der normaluser eh nicht braucht), sämtliche rechte freigeschaltet usw. usw,
Bei w2k3 ist m$ gott sei dank einen anderen weg gegangen.dort darf man erstmal so gut wie garnichts und muss sich selbst darum kümmern, was benötigt wird oder nicht. warum wurde das im SP2 nicht integriert? weil dann alle aufgeschrien hätten!

Gruss
"Das Internet gefährdet sie und die Menschen in Ihrer Umgebung"
 
Yo, du hast recht. Ich habe Glück gehabt, weil ich noch SP1 habe. Ich warte mal ab, wenn ich SP2 installiere und dann wichtig einstellen (Dienste, Regedit, ...). :)
 
Es gibt kein Antivirenprogramm, nur Virenscanner. Die einzige echte Lösung gegen Viren sind Zugriffskontrollen, die das Betriebssystem durchzusetzen hat. Auch Windows hat diese Fähigkeiten, nur liegen sie gar ach so brach.
 
das sp2 ist doch müll. mich wundert das nicht dass das net läuft!
 
@XDestroy: Was genau am SP2 ist denn Müll?
 
@XDestroy: ... was meint er denn, verstehe kein Deutsch mehr ( schätze Ihr Alter mal auf etwa 4-5 Jahre - richtig ? )
 
Ich find es einfach nur komisch, daß Microsoft millionen von Stunden und wahrscheinlich auch Dollar in die Entwicklung steckt, monatelang als Beta kreisen läßt, keiner merkt was, keiner sieht was, keinem fällt was auf, dann ist endlich die Final erhältlich und einen Tag später geht es los mit Inkompatibilitätslisten für Software, mit Bugs, Sicherheitslücken und als Krönung ein unsicheres Sicherheitscenter. Wieso findet kein Betatester sowas heraus? Irgendwie klingt das für mich so: Mit SP2 schließe ich zwar 100 Sicherheitslücken, schaffe dafür aber 150 neue.
Ich hoffe, daß demnächst jemand auch mal was positives über SP2 schreibt, oder etwas hervorgehoben wird, wo ich sagen kann: Ja, SP2 brauche ich auch. Aber bis jetzt gehts auch ohne...
 
@root6t6: "einen Tag später geht es los mit Inkompatibilitätslisten für Software" Bis auf die dort aufgelisteten MS-Produkte muss sich MS da keine Kritik gefallen lassen. Man hat die Entwicklergemeinde sehr zeitig darüber informiert welche Tricks mit dem SP2 zu Gunsten der Sicherheit (->NX/DEP) nicht mehr funktionieren werden. Betas des SP2 gab es ebenfalls sehr zeitig. Wenn die Hersteller der inkompatiblen Software es nicht für nötig halten, ihre Produkte anzupassen, sind sie selbst schuld. Dummerweise muss MS nun dafür zu Unrecht die Kritik einstecken und NX/DEP gerät zu Unrecht in Verruf. Die etwas schlecht recherchierten/falsch abgeschriebenen Newsmeldungen hier auf WF (wie gestern beim Bug in der mpegport.sys) tun ihr übriges.
 
wenn es nach mir geht ist das nochmal - ich bin der meinung das man noch warten sollte bis man SP2 installiert es kommen staendig neue meldungen raus mit problemen und weiss gott noch was.
 
... und schon geht das Gemecker wieder los ... vorher gings doch auch ohne !!!
 
man kann sich einfach nicht mehr sicher sein mit dem was MS anbittet
 
... und noch was - steigt doch auf Eure " alternativen " Betriebsysteme um ! LoL
 
Bin bereits teilweise auf Windows umgestiegen, komme aber von Linux, FreeBSD und OpenBSD einfach nicht los. Das mit dem Umstieg auf alternative Betriebssysteme sagt sich immer so leicht...
 
@Rika: Was hat dich dazu bewegt teilweise auf Windows umzusteigen? Hätte ich nicht erwartet von dir. Kommt überraschend für mich.
 
Das war eine Camouflage... ich selber benutze schon seit Ewigkeiten Windows und Linux parallel.
 
Grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr, ich bin dumm gelaufen mit SP2!!!
Aber.. SP2 macht PC bishen schneller!!!
Wahr!
 
... wie im Kindergarten - WEN von den Meckerern hat den schon mal EINE Sicherheitslücke erwischt - WEN !? Von Blast mal abgesehen, vor dem Monate vorher durch MS gewarnt wurde - WEN !?
 
@Rika: "Auch Windows hat diese Fähigkeiten, nur liegen sie gar ach so brach." - Wie meinst du das? Erzähl mal. Interessiert mich.
 
Ähm... schon mal was von Benutzerrechten und Zugriffskontrollen gehört? Das Betriebssystem kann wirklich vollständig erzwingen, daß ein User a) das System nicht beschädigen kann b) keine Daten anderer Benutzer beschädigen kann c) nur bestimmte Programme ausführen kann und nur Zugriff auf bestimmte Daten erhält d) alles sauber protokollieren. Das entspricht der Klassifzierung ITSEC C2 und ist ein für praktische Systeme hoher SIcherhietsstandard der dennoch sehr praktikabel ist. Da nun aber bei Windows XP jeder benutzer standardmäßig Administratorrechte hat und zudem die Einstellungsmöglichkeiten für Rechte und Zugriffskontrollen bei WinXP Home gezielt ausgeblendet werden sind alle diese Sicherheitsmechanismen praktisch dekativiert.
 
@Rika: Ach davon redest. Ich dachte du meintest was anderes.
 
Is lustig, wenn man hier so manche Kommentare liest, dann kommt man sich richtig vor wie im Kindergarten:)
 
So, jetzt mal mein Senf: Ich verstehe den Sinn des SP2 nicht. Eine Menge Bugfixes, die es über Windows Update schon seit Monaten gibt, ein neues Sicherheitscenter, das dem Anwender Sicherheit auch dann noch vorgaukelt, wenn im Hintergrund schon die Festplatte gelöscht wird, und eine neue Personal Firewall, damit die Fachidioten von der Computerpresse wieder was neues zum Spielen haben, das dem Endanwender nichts bringt. So what...
 
@AnnaFan: Gilt das eigentlich schon als persönliche beleidigung? Wenn ja, gibt es hier auch Moderatoren die solche Kommentare löschen?
 
@crashXP: Nein ist keine persönliche Beleidigung. Das wort wird hier oft benutzt ohne Probleme. Ist halt Mist was er geschrieben hat, kann ich nichts dafür. Aber MS Bashing ist halt "in", gell?
 
@tuxman: Naja... den PopupBlocker der im IE neu dazu gekommen ist und die PlugIn verwaltung find ich auch noch ganz nützlich:)
 
@tuxman: Viele der Patches, die Teil des SP2 sind, gibt's _nicht_ als separate Patches. Mal ganz davon abgesehen daß man auch ohne Patches leben kann...
@AnnaFan: Jep, das wünsche ich dir auch :-) Denn zumindest an dem Teil war überhaupt nix Unwahres oder Lächerliches...
 
@crashXP: Pluginverwaltung für den IE? Was für Plugins denn? ^^ und 'nen Popup-Blocker bietet doch heutzutage jede drittklassige Toolbar...
 
Was ne Panikmache!!! JEDER Dienst ist über n regkey an und abschaltbar, wenn man Admin ist.

Ich geh sogar noch nen Schritt weiter: Ich behaupte, JEDES OS ist kaputtbar, wenn man Admin ist und "rumspielt". Tja, da staunt ihr, was?

mann mann mann ...
 
@muff99: Naja, wenn man deine Aussage genau nimmt... Jetzt gab's doch diese tollen Linux Versionen komplet auf CD oder DVD, welche du direkt von dort aus starten kannst. Wenn man nicht gerade die CD/DVD zerbricht ist das OS darauf doch so ziemlich "unkaputtbar"...
 
Ich kann das ganze geheule nicht mehr ertragen,MS ist so schei0e so anfällig und überhaupt.dann benutzt ein anderes OS und hört auf zu heulen!!!!!!!!!!!!!11
 
@tribal-scorpion:"dann benutzt ein anderes OS und hört auf zu heulen!!!!!!!!!!!!!11 "

Vielleicht aus Legoland, wäre für viele hier die einzig wahre Alternative
 
was ich gerade so bemerke das ist doch ein WINfuture Board hier.Da kann ich das ganze geschrei gegen MS schon garnicht mehr verstehn.ich glaube hier tummeln sich nur armselige nix könner die nur warten ihren senf dazu geben zu können.aber auf WINDOOF verzichten wollen sie auch nicht,ich raffs einfach nicht,also ich benutze seit ca.1992 MS produkte und bin zufrieden
 
Wo ist eigentlich das Problem? wer geht denn bitte als Admin ins Internet? Ist doch lächerlich...
 
@paul_panther07: Unter Windows ist man leider standardmäßig Admin. Somit ist die Antwort auf Deine Frage schätzungsweise: User im 3-4stelligen Millionenbereich.
 
Ich kann mir doch einfach einen Benutzer mit bestimmten Rechten anlegen... http://www.microsoft.com/germany/ms/security/5min/5min-103.mspx

Empfehlung

Benutzer mit beschränktem Zugriff zu verwenden, bietet Ihnen einen Vorteil. Startet man versehentlich einen Virus oder ein Trojanisches Pferd, ist der Schaden geringer, da das Konto nur sehr begrenzten Zugriff auf das System hat. Es wird empfohlen, sowohl ein Administratorkonto als auch ein Benutzerkonto mit beschränktem Zugriff zu verwenden. So können Sie für alltägliche Anwendungen das beschränkte Konto nutzen um sich vor Angriffen zu schützen. Das Administratorkonto nutzen Sie für Installationen und Updates.
 
@paul_panther07: Ja, das kann man und sollte man auch. Aber wieviele machen das denn wirklich?
 
Schön dass man das "kann"... :)
 
Ist mir eigentlich egal. Wenn man sich hier aufplustert und auf MS schimpft, wie blöde die angeblich sind, selbst aber zu dämlich scheint, einen Benutzer mit eingeschränkten Rechten an zu legen, dann fehlen mir wirklich die Worte... aber egal, ich geh jetzt schlafen.... und schalt den Rechner ab :)
 
@all: Tut mir Leid, liebe Leute, ich habe nicht alle Kommentare hier gelesen - mir genügten schon die Ersten... Wie kommt es, dass ihr nur so krumm denken könnt? Ich habe es schon mal an anderer Stelle erwähnt - so viel "Scheiß", wie manche hier heraufbeschwören, kann einem doch überhaupt nicht passieren... Ich bin täglich zwischen 6-8 Std. im Netz, das seit Jahren! Noch NIE (!!!) habe ich mir etwas eingefangen. Neulich war hier z.B. zu lesen, dass man sich im Durchschnitt nach 20 Min. surfen etwas einfängt. Ich habe meinen"Test-PC", OS=Win XP SP2, 48 Std. im Netz gehabt -OHNE FW und AV. Ergebnis: Eine anschließende Überprüfung mit Norton AV, AntiVir, Kasperky und Adaware ergab KEINERLEI "Würmer, Trojaner oder Sonstiges"!!!! Ihr müsst ja tolle Exoten sein, dass euch so viel Schreckliches im Netz begegnet. Kopfschüttel und Gute Nacht.
Frank
 
@frank33: Naja, ich war gerade im Heise - Forum und plötzlich ging mein V-Scanner auf und teilte mir mit das er den BDC/Stretch.Cli im Temp-Ordner gefunden hat :-)) , soviel zu "Ihr müsst ja tolle Exoten sein" .... das war nur ein Besuch auf nem' nicht gerade exotischen Board .... aber schlaf mal gut ! :-) (Und das ist nicht böse gemeint !!! ) aber allen noch 'n schönen Abend, geht ja heute hier wieder lustig zu :-)
 
"dass man sich im Durchschnitt nach 20 Min." -> s/man/ein durchschnittlicher Rechner, "Win XP SP2" ist nicht durchschnittlich, weil SP2 noch nicht integriert ausgeliefert wird, Patches eingespielt sind und die Standardkonfiguration etwas sicherer ist. Probier's mal mit SP1 und du wirst dein blaues Wunder erleben. Gute (geistige Um)Nacht(ung) auch dir.
 
@Rika: Noch schlafe ich nicht ganz... - hättest du deine Antwort durchdacht wäre dir aufgefallen, dass es Win XP SP2 noch nicht gar so lange gibt! Ich habe mir auch unter Win 95, Win 98, Win 98 SE und Win ME NICHTS geholt. Irgendwie schon merkwürdig... Nicht, dass wir uns aber falsch verstehen, ich benutze schon ein AV und FW-Programm, nur, mir wurde echt noch nie etwas gemeldet - mal abgesehen von den harmlosen "Pinganfragen". So, nun gehe ich aber wirklich ins Bett..., Frank
 
Du... mal so als Tipp: Win95 bis ME waren auch nicht wirklich anfällig (sieht man mal von PoD, Teardrop und Land ab) und ermöglichten kein externes Eindringen. Von daher ist das deine Kunst. Und das Benutzen eines "Firewall"-Programms spricht eher gegen Kompetenz.
 
Windows Xp ist cool! habe schon ein paar mal versucht auf linux umzusteigen... leider.. bin ich nicht weit gekommen(troz der zahlreichen communtys). Auch wenn windows ein großes sicherheitsloch oder etwas ähnliches ist, es ist und bleibt einfach das benutzerfreundlichste aller betriebssysteme, wo auch mit "fast" allem zusammen arbeitet ^^. Alles in allem is Windows XP ein gutes betriebssystem für den otto normalverbraucher. für firmen sieht es vllt. anders aus :) so jetzt hab ich mein müll auch abgelassen. n8
 
die einen regen sich über windows auf, die anderen regen sich über die auf, die sich über windows aufregen. wäre es nicht einfacher, gar nichts mehr zu posten? dann wären wenigstens alle glücklich... (ironie? was ist ironie? *g*)
 
ich kann euch sagen, auch wenn sich manche wegen den Sicherheitslücken von Windows aufregen, es gibt wichtigeres als den Pc, die Leute die sich hier so aufführn werden das auch noch irgendwann man kapiern :)
 
Und was ist so schlimm wenn man sich was einfängt?...in 30 min ist windoof im schlimmsten fall wieder neu aufgespielt...wer wirklich wichtige daten nicht regelmäßig sichet ist selber schuld...und so am rande bemerkt ich hab auch xp, bin immer als admin angemeldet, hab keine firewall, kein AV scanner, kein SP 1 oder 2 und mein windoof läft seit 18 monaten wunderbar...is alles nur ne sache der konfiguration, windoof ist schon etwas mehr als an machen, 3d mark laufen lassen, über 15000 punkte feuen, vor kumpels damit angeben und wieder runterfahren...
 
1. Nicht jeder hat sein System innerhalb von 30 Minuten so wie er's gerne hätte... ich selber brauchte dafür bald 3 Tage. 2. Es gibt kaum User die Ahnung von der richtigen Konfiguration haben und lieber in Symptombekämpfungspacelobs vertrauen...
 
@Tomtom TOmbody: Was'n das eigentlich für'n OS das Du da nutzt? Windoof kenne ich nämlich gar nicht. Gibt's das im Kindergarten?
 
@Tomtom TOmbody: Mmm vielleicht sollte Rika jemand einmal ein Programm wie Ghost oder ein vergleichbares vorstellen, dann braucht man auch keine 3 Tage um ein Windows-System aufzusetzen, bzw. das macht man dann einmal und macht ein Image und beim nächsten Mal dauerts nur 30 Min. - mensch Rika, nicht nur gegen Firewalls und AV-Software wettern, dabei die gängige Software nicht vergessen und auch mal nutzen ;)
 
Nur Pech daß ich aufgrunde der großen Datenmenge und der stark ändernden Daten sowas nicht verwenden kann, sondern lieber dateiweise differentiell backupe.
 
die news ist einfach nur müll...als nächstes fordert man einen patch gegen den mauszeiger in der mitte des bildschirmes nach dem winstart ?! ...wenn ich das schon les, ein wurm könnte das und das und das kaputtmachen und ein halbes dutzend hintertüren öffen ..JA das SP2 ist total verbugt und muss 2dutzend mal gepatcht werden ?! man man man leute, dass trojaner schaden anrichten können wennse einmal im system sind wussten wir doch schon seit jahren !! ... und genau dagegewn gibts jetzt die firewall vom bill gates, damit die würmer garnicht erst draufkomm....wer sich die scheisse selber von hand auf den rechner holt ist selbst schuld, basta....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles