Erstes Strafverfahren gegen Filesharer eröffnet

In den USA wurde heute das erste Strafverfahren gegen Filesharer eröffnet. Justizminister John Ashcroft wirft den Angeklagten vor (5 Einzelpersonen und ein Internetprovider), urheberrechtlich geschütztes Material über das Internet verbreitet zu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sind ja meistens doch nur Gruppen, die angeklagt werden, wie es scheint. Muss man selber wissen, was man heute macht. Shared oder Kauft :-) Raubkopierer sind halt Verbrecher :-P
 
@mactaetus: haste fein nachgeplappert...
 
@mactaetus: das ist nach deutschem Recht kein Verbrechen, sondern ein Vergehen bzw. eine Ordnungswidrigkeit. Also vorsichtig sein mit solchen Begriffen.
 
@mactaetus: Aber ich finde die Preise für CD's sind ein viel größeres Verbrechen -.-
 
oh man die haben nix besseres zu tuen
 
lustig....
letzte woche habe ich noch irgendwo gelesen, das ne frau die ihr kind getöt hatte freigesprochen wurde, wegen unzurechnungsfähigkeit...

die kommen bestimmt in knast oder bekommen unsummen von geld aufgebrummt, das sie zahlen dürfen...
 
@evangel: "bei geld hört der spaß auf"... perversion eines zitates.
 
@evangel: Ja schon schlimm, ist aber halt die Industrie...
Gib mal bei emule irgendwas mit Porno ein und hast Unmengen, wenn se wollten könnte Justiz genauso wie bei anderen Sharern solche Leute ausm Verkehr ziehen, aber da gehts ja nicht um Geld sondern nur um Menschenrechtsverletzung...
 
@evangel: wo liegt das Problem? Sind die Sharer unzurechnungsfähig?
Also nicht vergleichbar.

@JagoJason: was ist hier die Menschenrechtsverletztung? Wenn man sich ne Kopie eines Pornos saugt? Hä?
 
@mactaetus: Laut Gesetz gibt es keine Raubkopie, es sind illegale Kopien. Medien haben ( mal wieder ) den Begriff falsch benutz. Zivilrechtliche Klage ? Geldstrafe... Aber warum ein Internet provider ? Demnächst verklagen se Telekom weil die das Netz zur Verfügung stellen ^^. Egal, Spiele kann man sich auch ausleihen, ist billiger und legal :p
 
@Modelcaster:

Nein, ich wollte eigentlich auf illegale Pornograph(f)ie hinweisen, ohne gleich Bsp. zu nennen...
Selbst bei Suchmaschinen bekommt man son Müll vorgesetzt und es wird nix getan. Bei Musik blabla steht immer noch Geld im Hintergrund und das scheint wichtiger zu sein, oder habt ihr von so nem Aufgebot schon mal gehört, das gegen xyz Pornographie eingesetzt wurde ? Ich denke nicht.
 
John Ashcroft ist ja für seine harte konservative und radikal(christliche) Einstellung bekannt. Einige umstrittene Gesetzesvorhaben gehen auf ihn zurück, wie unter anderem die Gesetze gegen die Abtreibung und USA Patriot Act. Wie sagte er heute so schön in einem Interview im US-Justizministerium: The message is simply this: P2P or peer-to-peer does not stand for 'permission to pilfer (= Peer-to-peer steht nicht für die 'Erlaubnis zum klauen'. Da wird z.Z. eine harte Linie gefahren.
 
Mifft. Der Vorteil von Direct-Connect bzw. DC++ war, daß von diesen Netzwerken bisher noch nie etwas in den News war. Anders als Kazaa, Bearshare, EDonkey und wie sie alle heißen, konnte man dort unbehelligt seine... Urlaubsvideos und selbstgeschriebenen Programme verbreiten. *hüstel*
 
Ausführlicher als auf Chip.de:
http://news.bbc.co.uk/1/hi/entertainment/music/3600464.stm
 
John Ashcroft ist ein Hardliner ohne Skrupel. Machtgierig ohne Ende und mit knallharten Methoden setzt er seine Politik durch. Der 11. September hat ihn Narrenfreiheit gegeben... Man muss den Amerikanern nur "Angst" und du kannst dort machen was du willst...

"Gefährlicher als Anthrax"

Binnen Wochen hat John Ashcroft mehr Befugnisse erhalten als jeder andere Justizminister seit dem Zweiten Weltkrieg. Das Justizwesen sieht plötzlich anders aus: Die Trennung von polizeilicher und geheimdienstlicher Ermittlung ist praktisch aufgehoben, das Abhören kinderleicht geworden: Gespräche zwischen Verteidigern und Anwälten können mitgeschnitten werden: Militärtribunale sind geplant: seit Wochen schmoren knapp 1200 Araber ohne geordnetes Verfahren in den Gefängnissen. Es ist eine Zielstrebigkeit, wie John Ashcroft sie liebt. Aus Missouri hat er eine Weisheit mit nach Washington gebracht: "In der Mitte der Straße findet man nur Moderate oder Stinktiere." Niemals aber John Ashcroft.

Quelle: http://www.zeit.de/archiv/2001/49/200149_ashcroft.xml
 
wie viele "erste verfahren" will man eigentlich noch eröffnen?
 
49 Euro für ein PC-Spiel ist für mich zu teuer... darum gibt es immer Raubkopien oder Tauschbörse!

Wenn es nur für 10 Euro pro Spiel geben würde, wäre das für Raubkopien schon verhindert. Also Kopieschutz von CD kann auch entfernen, dadurch kann man ersparen von der Firma!!! =)
 
@DeafmawA: Es gibt immer noch die Videothek - die meisten Games hat man eh in 10 Std durch - Max Payne 2 u.a. Doom3 in knapp 20. 2 Tage ausleihen bzw übers WE auch 3 kosten dann n 10tel und gespielt hast es dann auch. Anschließend würde es eh im Regal verstauben.
 
@DeafmawA: Ja stimmt, aber ich würde es auch gern behalten... warum kopieren jemand für sich behalten? Also Raubkopien wird sich immer vermehren, durch teurer Preis! Ich gehe manchaml in die Videothek, aber darf ich auch nicht kopieren. Also!
 
20Euro höchstens für ein Spiel wäre OK. aber nein ca. 50 - 60Euro für ein spiel Blechen *lol*
 
ja, das find ich auch, meinetwegen sollen die die spiele einfach auf dvd in einer papierhülle oder so verkaufen, dann eben mit online handbuch sozusagen als spar version und eben sehr viel günstiger. die verpackung kann man sich sowieso sparen
 
@Raiden639, 50 - 60€ für ein Spiel was dann noch wahrscheinlich völlig verbugt ist LOL. Aber zum Thema, ich denke auch wenn sie noch Tausende Anklagen und in den Knast bringen , ist das wirklich eine Lösung wenn bald die ganze welt im Knast sitzt? Wer soll dann noch den Müll kaufen den sie völlig überteuert rausbringen. LOL :-)
 
ja, super, bekommen se einen filesharer werdens 2 mehr, so is es doch oder? ich mein des is ne unaufhaltbare entwicklung, jetzt da das internet immer schneller wird
 
Filesharing ist doch bei Männern nicht strafbar da genetisch bedingt.......Jäger & Sammler Instinkt *g*
 
@Tomato_DeluXe: LOL! Denke, Du hast da recht. Da sollte man Verfassungsbeschwerde einreichen!
 
ich bin für ne kleine stuer auf raubkopieren und dafür im privatgebraucht legalisieren. Das bei ~40000000 Haushalten würde es reichen wenn jeder 5Eu im Monat abdrückt und man das nach marktanteil an die Firmen verteilt
 
und was sagen die haushalte die nichts saugen....die haben sicher sehr freude an dieser steuer *kopf_schüttel* sind dann im jahr 60 Euronen als Subvention für andere User.
 
Endlich passiert mal wieder was ... ich dachte schon die ziehen sich jetzt vollkommen zurück. Ich fände es allerdings wichtiger diese P2P Seuche, die sich derzeit auf dem Markt befindet gesetzlich zu untersagen und ein System mit zentraler Verwaltung illegaler Hashcodes zu favorosoeren. Kann doch nicht sein, dass P2P nicht mit Handfester Absicherung gegen Kinderporno- Verbreitung daher kommt. Wenn jeder immer alles sharen kann, ohne dass gewisse Inhalte unterbunden werden können, halte ich ein derartiges System zwar für nützlich, aber dennoch für verächtlich. Fazit: Schade, dass die Gerichte in den USA keine Auflagen für die Hersteller solcher Programme auferlegt haben, damit wenigstens die dummen Kiddies und sabbernde Jeverhöcker Idioten davon abgehalten werden sich den neusten fett derben Style zusammen mit dem Vergewaltigungsvideo des Mädchens von nebenan aus dem Netz zu laden.
 
ich habe schon angst meine freunde zu fragen ob sie mir was saugen können war doch schon immer so unter frinds gib mir das gebe ich dir das ...was habe wir lp' s untereinander ausgetauscht , und heute stellen sich die herren so an nur weil man es besser kontrollieren kann wer was tauscht
 
Lieber Frauen her und Tauschbörse out!!! =)
 
@DeafmawA: AMEN!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!