T-Online ab sofort mit automatischem Login

Internet & Webdienste Der Internetprovider T-Online verschickte heute eine Mail an seine Kunden, die über ein neues Feature auf der T-Online Webseite informiert: mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Rückschritt in der Sicherheit, da die meisten User das drin lassen werden! :(
 
würde es reichen, wenn der Tonline Kunde ein http-proxy instaliert hat? oder hat das nichts mit der IP zu tun?
 
Naja, in punkto Sicherheit hatte es t-online ja noch nie wirklich. Also standardmässig deaktiviert und aktivierbar, wäre ja zu verstehen gewesen, aber so...naja... "Deaktivierung automatisches Login
Das automatische Login können Sie auch jederzeit im Kundencenter unter www.t-online.de/login-einstellungen deaktivieren. Die Deaktivierung empfehlen wir Ihnen, wenn Sie z.B. Ihren Zugang mit anderen Personen gemeinsam nutzen oder einen Router bzw. WLAN verwenden." Die Teledeppen, ich sag es ja immer wieder :-\
 
Ist genauso sinnvoll, wie die tolle T-NET Box, die erstmal Standartmäßig aktiviert wird und alle 10 Minuten anruft.
Back2Topic: Echt nen herber Sicherheitsrückschlag, wozu das Ganze, wenn man doch, wie auf den gesamten anderen Mailprovidersites auch, einfach sich einmal einloggt auf der Seite und dann ebend alle Features nutzen könnte, ohne Authentifizierung per Einwahldaten, etc.
Aber man kann's ja auch kompliziert machen *g*.
 
@hasch: die t-net box muss man beantragen bzw wird erst geschaltet wenn man das komfort paket bestellt.
 
Nein, wir haben die nicht beantragt, lediglich die Rufnummersperre, aber die bei der T-Com haben das dann ohne zu fragen eingerichtet, etc. hat aber nix mit dem Thema zu tun. Also Back2Topic.
 
ist doch egal, ob sicher oder nicht. Hackt sich schon keiner vor Eurer Haustür in Euer Netz... Eure PCs sind nämlcih tod uninteressant.

Schon krass, wie sich hier manche PRIVATPERSONEN (wohlgemerkt) verbarrikadieren und Ihren PC wie Fort Knox sichern (jetzt kommt sicherlich schon ein KS Kommentar (klugscheiss) von jemandem, dass FK ned sicher ist).
 
@mactaetus: Das mit dem das die PCs totuninteressant ist, ist leider absolut falsch. Klar, deine Daten (=deine Worddokumente, Spiele, wasweissichwas) sind bestimmt uninteressant. Aber deine Rechnerleistung, die interessiert z.B. die Spammer. Es gibt einen Haufen Würmer, die auf Rechner Spamsoftware installieren, sodass dein Rechner dann als Mailgateway missbraucht wird. D.h. dein Rechner verschickt dann ein paar Millionen eMail-Adressen (die Liste bekommen sie von zentralen Servern) Spammails. Oder dein PC wird zum DDOSen missbraucht, dass sind gesammelte Angriffe und Trafficerzeugungen auf ein bestimmtes Ziel (z.B. der Blaster wollte ursprünglich Microsoft's WindowsUpdate angreifen, um dieses durch den MegaTraffic ausser Gefecht zu setzen). Das ist absolut nicht zu verachten!!
 
@Lofote: Okay... So hab ich das natürlich nicht ganz gewußt. Habe mich eines besseren belehren lassen. Danke :-)
 
Als Erstes änder die die AGB´s und schieben den Usern den schwarzen Peter zu und nun sowas Tssss..., bei denen auf der Webseite geht nichts ohne Java. Dabei reden die von Sicherheit. Vorbildlich.
 
@emulex: seit wann ist Java unsicher? und mit nicht ie`s ist auhc javascript sicher :).
 
.... mehrere User an einem Router....
ist das nicht eigentlich untersagt von seiten T-Onlines oder wurde multiuser mittlerweile erlaubt ?
bei arcor ist es ja ok ...

aber ja, das hätte t-online auch anders machen können.
 
@-=[J]=-: nein multiuser ist schon seit etwa 2 jahren erlaubt.
 
also ich wahr jetzt mal da uff der seite (ich bin bei der Tele...) und da ist nüscht mit automatisch einwahl... ist wie immer e-Mail und PW eingeben und schick ist...!
 
@xmanzauber: geht mir genauso...habe es nun bei mehreren Leuten ausprobiert die bei Telekom sind und mit Router laufen und da ist nix mit einloggen und Daten vom Anschlussbesitzer(der ja meist die Hauptmailadresse besitzt) sehen. Naja funktioniert wohl noch nicht so richtig, dabei wollt ich das doch so gerne ausschalten *grml*
 
Meiner Meinung nach hat sich die Telekom noch nie groß für Sicherheit interessiert , Hauptsache sie können Geld einsacken....
Ich bin gegen die neue Regelung zum automatischen Login, wie schon meine Vorgänger schrieben - ein Schritt zurück für die Sicherheit.
 
@Großer: endlich Einer der es verstanden hat. Das ist eigentlich schon "Grob Fahrlässig".
 
@sebastian2. war eigentlich auch auf den Autologin bezogen. Sorry
 
kann es nicht einfach nur sein, dass sie versuchen wollen die anzahl der multiuser zu reduzieren um traffic zu sparen? -_-
 
Privat: Finde ich das echt gut. Da man ja über seine IP identifiziert wird.
Gechäftlich: Gefährliche sache... Mitarbeiter kann praktisch alles mit dem Internetzugang machen, Webseite ändern. Zugangsdaten ändern,m usw... schlecht und bedenklich!
 
Ich finde so etwas überhaupt nicht gut, weil ich jetzt nicht nur über meinen Nachbarn Surfen könnte, sondern gleich auch mal auf seine Mails schnüffeln könnte etc. Ich halte das für sehr bedenklich, was T-Online da macht, da viele User keine große Erfahrung haben und nicht wissen wie Sie was unterbinden können. Die meisten User sind froh das Sie das mit dem Anschluss hin bekommen , ihre Mails abholen können und hin und wieder mal Surfen. Das wars. Ich denke T-Online hätte das besser andersum gemacht. Sie können das Freischalten wenn Sie möchten, bedenken Sie aber.............usw. Jetzt ist erstmal Tür und Tor geöffnet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen