Office2003 als 60-Tage-Testversion auf Neu-PCs

Microsoft Ab sofort ist auf ausgewählten PCs eine konvertierbare Testversion von Microsoft Office Edition 2003 für Schüler, Studierende und Lehrkräfte (SSL) vorinstalliert. Diese kann in eine Vollversion konvertiert werden, ohne dass eine Deinstallation der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So bindet man Kunden...
 
@AndiOnTour: Das mit dem Norton hatte ich bei meinem Notebook auch. Die 90 Tage griffen dort aber nur, wenn man das System aus welchen Gründen auch immer neu aufsetzen musste,. In der Originalinstallation waren die Norton-Produkte für ein Jahr aktiviert. Also, Image ziehen bevor man am System irgendwas ändert und es dann irgendwann neu installieren muss. ...... Und zum Office, dieses ist eindeutig als Testversion deklariert in der Hoffnung das sich die Kunden so daran gewöhnen, dass sie es dann auch kaufen. Finde das gar nicht so verkehrt, immerhin hat man so die Möglichkeit, das Produkt vor Kauf zu prüfen. Allerdings werden einige pfiffige Händler das durch irreführende Werbung wie "jetzt inklusive Office 2003" mit irgendwelchen gut versteckten Hinweisen auf die 60 Tage als Verkaufsargument nutzen. Und es wird wieder Kunden geben, die darauf hereinfallen. Nur daran sind die Händler, nicht Microsoft schuld. Ich sehe allerdings auch die Gefahr, dass über kurz oder Lang Patches im Internet auftauchen werden, welche die Zeitsperre des Officepakets aufheben. Damit könnte der Sinn dieser Aktion auch ganz schnell nach hinten losgehen.
 
ich finde ms office für den heimanwender einfach zu teuer. openoffice oder sowas in der art reicht auch! und da nutzten auch die 60 tage probe nichts!
 
@xamibor: Viele nutzen das Microsoft-Paket aber beruflich und wollen dann zu Hause nicht auf ein Paket wechseln, welches im Handling so viele Unterschiede zum gewohnten Umfeld mitbringt. Im Gegensatz zu dir sehen sehr viele Leute OpenOffice daher eben nicht als Alternative zu den Microsoft-Paketen.
 
Ich hab mir die SSL gekauft und finde das 150€ dafür angemessen sind. Verwende Outlook, Word und Powerpoint jeweils täglich
 
guten morgen. ehrlich gesagt ist es eine schweinerei!!! aber das kennen wir ja schon vom "eingebundenen" internet explorer ... bald ist es fest integriert und man bezahlt einfach 50 euro mehr fürs sys ...
 
@ARGHH: So lange das "sys" dadurch nur 50 € teurer wird, habe ich nichts gegen eine vollständige Einbindung.
 
Wer 170 Euro zahlt ist selber doof :.) MediaMarkt ist der einzigste in Deutschland, der die Office SSL Versionen fuer 149 Euro anbietet und KEINEN SV Nachweis will :-)
 
@Spilo:
Soweit ich weiß ist das aber mal gesehen vom Standpunkt legal/illegal nahezu gleichzusetzen mit ner Raubkopie. Denn Du nutzt die Software dann ohne die Lizenzbestimmungen zu erfüllen.
Korrigiert mich bitte, falls ich falsch liegen sollte.
 
@00Thomas: Du hast gewissermaßen schon recht, allerdings gibt es in vielen Haushalten Schüler oder Studenten, welche unter anderen ja Zielgruppe des Paketes sind, und die sind froh, wenn sie ihren offensichtlichen Status nicht mit einem Stück Papier nachweisen müssen. Zumindest für diese Haushalte ist der Einsatz dann auch legal.
 
irgendein Punkt von den 3 (SSL) trifft auf die meisten Haushalte zu glaub ich
 
@Spilo: Erstmal ist der MediaMarkt nicht der einzige der die SSL zu 149 anbietet und auch nicht der einzige der keinen Nachweis dafür sehen will. Microsoft verlangt auch gar keinen Nachweis mehr (was einige Händler leider nicht wissen...). Richtig ist allerdings das jeder nicht Schüler, Student, Lehrer, etc. sich strafbar macht wennn er diese Version kauft unf für sich verwendet (insbesondere zu kommerziellen Zwecken).
 
Momentan gibt es die SSL Version bei Amazon.de für 139 EUR, das finde ich ganz preiswert, obwohl ich sie am Freitag noch für 125 Euro da erstanden habe, puuuh glück gehabt.
 
Mal ne Dumme Frage: Office ist als Testversion vorinstalliert, kann online aktiviert werden... Was ist mir Anwendern, die regelmäßig ihr komplettes System ne aufziehen??? Wars das dann mit Office weil wegen keine CD???
 
@UFuehr: Da oben steht doch was von "Preis: 169 Euro + 10 Euro Porto und Verpackung". Also geh ich mal davon aus, dass man, wenn man das Produkt erwirbt, auch den "richtigen" Datenträger nebst Product-Key zugesandt bekommt. Damit wäre die Sache dann erledigt.
 
Also ich möchte nicht wissen, wie oft die SSL-Version jetzt schon "illegal" genutzt wird. Also von nicht Schülern/Studenten/Lehrkräften. Das Paket ist laut Computerbild (NUR WEGEN DER SP2-CD!!!! :)) auf Platz 1 der Verkaufscharts.

Aber ein feiner Zug von Microsoft ist es schon und er wird sich sicher auch auszahlen.
 
@ukroell: SOlange auch nur einer im Haushalt SSL-legal ist zum Zeitpunkt des Kaufs, bleibt die Lizenz legal... Theoretisch kannst dich inner Uni einschreiben, kaufen und dann ... ^^ Aber lassen wir das. SSL ist ne feine Sache seitens M$. Hab mir so damals ne NT4-Lizenz gekauft, und gratis ME dazu bekommen (ach ne, war ja offiziell eigentlich umgekehrt ^^) und nu isset halt XP
 
@Dante33: Das mit dem Einschreiben ist aber auch nicht umbedingt kostengünstig. Ich zahle pro Semester fast 170 EUR (Dank dem Land Niedersachsen). Wenn ich dann noch den Kaufpreis von ca. 140 EUR dazurechne, kann ich mir fast schon die richtige Version kaufen.
 
@jevermann: Jo schon klar, war auch nicht so ernst gemeint.
 
wie kommt ein normaler Mensch, der weder Schüler ist noch Kinder hat oder Lehrer ist oder Lehrer kennt an die SSL Version?
 
@222222: In dem er Sie z.B. bei Amazon bestellt und dan offiziel nicht benutzen darf...
 
Was ist denn mit arbeitslosen Lehrern? Dürfen die sowas kaufen und benutzen?
 
@mudie: http://www.muha-computers.de/Microsoft_EDU/microsoft_edu.html - da kannste alles nachlesen oder auch direkt hier: http://www.microsoft.com/germany/ms/bildung/default.mspx
 
@mudie: Kurz und bündig: NEIN - dur brauchst dazu einen Lehrauftrag an einer öffentlichen Lehranstalt (Schule, Uni, etc.) oder musst an einer solchen Schüler sein.
 
Danke....gebe ich so weiter.
 
also ich finde 169 € für überzogen da ich momentan selber Schüler bin. Und dann ist noch nicht mal Frontpage dabei. Und Outlook könnten die sich eh schenken.

 
Und wer mehr als einen Tag für die Deinstallation braucht...
 
Man sollte auch StarOffice 7.0 nicht vergessen . Das kostet 90 ,- € . Also erheblich billiger und das ohne jegliche Einschränkung . Eine 90 Tage Testversion gibt es auch .
 
Warum nicht gleich OpenOffice? :)
 
Ich finde das cool, aber naja wenn man sich das kauft n bisl zu teuer.
 
eine eingebundene office 60tageversion auf einem fertig-windows ? da muss man ja alle 60 tage das windows neu aufziehen und so extrem oft darf man das windows ja dann auch nicht aktivieren hab ich mal gehört....das ganze klingt nach einem wergwerfprodukt.
 
@bond7: Quatschkram, Du kannst XP so oft installieren wie Du willst, nur dass die Aktivierung übers Internet nicht unbegrenzt oft geht, sondern man das irgendwann (kostenlos) telefonisch machen muss.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles