Netzbetreiber führt Handy für Behinderte ein

Telefonie Der Mobilfunk-Anbieter Orange hat in der Schweiz ein Angebot eingeführt, dass speziell für Behinderte aber auch alte Menschen gedacht ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tolle Sache endlich werden auch mal Benachteiligte unterstützt. Zwar noch etwas Teuer,
aber wenn man bedenkt was normale Telefone mit Extra Big Tasten kosten (im Schnitt ab €99 aufwärts) ist dieser Preis für ein mobiles Gerät echt annehmbar.
Mal sehen wie Vodafon den Preis in Deutschland ansetzt, wie immer denke ich, werden Sie die aufgrund Krankheit oder Alter der Benachteiligten mit horrenden Preisen wissentlich diese Menschen übervorteilen,und Fett Kasse machen.
 
super idee.. und der preis ist doch auch voll ok...
 
Ja klasse Idee, meine Eltern sind 70 und 80 Jahre alt und die tun sich schwer mit den moderen "Mini-Tasten-Handy´s".
Einen bitteren Beigeschmack hat die Sache aber ... wieso nur D2 ? und warum mit einem teuren Dienst ? Warum nicht das Handy kaufen und Prepaidkarten rein ? Wohl doch abkassieren ! :((
 
stimmt gute idee..aber was ist mit denen die ihre hände nicht bewegen können ?
es gibt auch komplett gelähmte..sowie ich einer der betroffenen bin..kann froh sein das es geräte für den pc gibt..sprich laser tastatur mit eingebauter mausfunktion.

bero
 
*gähn* Gibt es schon länger bei vodafone http://www.vodafone.de/preise_tarife/vertraege/tarife/50761.html (Ja gut, 1 Monat, aber immerhin)
 
Also meiner Meinung nach eine gute Sache, mit nur einem Haken: Monatl. sind 25 Euro Gebühr fällig (Grundgebühr+Mindestumsatz).

Schade nur, das Benachteiligte immer so abgezockt werden.
 
Klasse idee!
wie soll ein querschnittsgelähmter das ding in der hand halten wenn er seine arme nicht bewegen kann?
und wie soll ein behinderter das händy bedienen wenn er keie arme hat?
und was ist mit den leuten die gehörlos sind ?

p.s.
seit wann haben die alten nur drei freunde oder famileinangehörige ?

p.p.s das ding eignet sich gut für einen flachenöffner oder einen toröffner!
 
Gibt ja nicht nur voll behinderte, sondern auch solche, die sowas noch bedienen können. Und wenn Du als alter MNensch Hilfe brauchst, reicht es doch, die 2 wichtigsten aus der Familie oder so zu benachrichtigen. Den Rest kann ja die Family machen. Oder rufst Du alle Deine 50 Kumpels sofort nach nem Unfall an oder so? Reicht ja 1 oder 2 wichtige Personen. Seht net, was ihr damit (nicht) machen könnt, sondern was für ne Hilfe es für Leute ist, die mit Technik nix am Hut haben, aber dafür sich nur 3 Farben merken müssen
 
@Golfer: dann sag du uns doch, wie ein gehörloser telefonieren soll. ich finde die idee sehr gut, ein solches handy zu bauen. sicher ist es noch ausbaufähig, z.b. mit spracheingabe. aber es sind fortschritte zu sehen - und das ist das wichtigste!
 
Also ich finde das auch eine gute Idee. Allerdings habe ich bei den Preisen für diesen Service doch sehr Bauchschmerzen
 
Man warum macht ihr immer alles gleich schlecht (querschnittgelahmt...)
Das ding ist nicht zum Telefonieren gedacht sondern um 3 Wichtige Rufnummern schnell und einfach zuerreichen.

z.b mein Opa hatte 2 herzinfakte und jetzt trauen meine Oma und mein Opa sich nicht mehr weit von zuhause weg und können ihre Radtouren nicht mehr machen weil sie angst haben wenn wieder ein herzinfakt mitten in der Budtnik kommt das sie keine hilfe holen können.
Dann haben wir ihnen ein Handy geschenkt mit dem erfolg das es zuhause rum lag weil werder Oma noch Opa trotz hilfestellung und einleitung nicht damit klar kommen.
Wie sollten Sie erst unter Stress damit Klar kommen .

Da währe so ein ding genau richtig weil da kann man nicht viel falsch machen.

99€ fürs gerät finde ich Ok aber eine so hohe grund gebühr finde ich überteuert da mit dem Gerät eh wenig Telefoniert werden wird
 
Wie war des gleich nochmal. ROT__Feuerwehr GRÜN____Polizei BLAU__-Wasserwacht . oder so. Frage: welchen der 3 Knöpfe muss man drücken wenns mal klingelt????
 
@Hero2000
Es sind ca. 65€ und nicht 90€.

@dakifi
Oben rechts ist noch ein schwarzer knopf.
 
Super Idee. Bei mir bleibt nur die Frage, ob das Mobiltelefon dann gegen Versehntliches Drücken der Tastengeschützt ist, damit diese Leute nicht nachher in endlose Stillgesprächegewickelt werden, wenn das Telefon mal in der Handtasche einer Oma ist. @Golfer: Wenn du sowelche dämlichen Sprüche ablässt, reichen für dich wohl bald die 3 Tasten.
 
Also ich find die Idee mit nen guten Handy fuer Alte und Behinderte Menschen voll i.O. nur find ich das ein bischen diskriminierent das das Handy nur 3 Tasten hat. Nur weil man Alt oder Behindert ist heist das noch lang nicht das man entmündigt ist. Älter Menschen haben mit den normalen Handys nur das Problem das die sehr klein sind und ein Normaler Mensch schon probleme hat nicht 2 Tasten auf eineml zu Drücken.

Es würde vollig langen ein Handy mit großen Tasten und ein Display wo man ohne Schwierigkeiten die Nummer ablesen kann ... Auch hier kann man Wichtige Rufnummer auf Tasten belegen .. .nähmlich von 0-9 ... und diejenige Person die es besitzt kann trotzdem noch jeden anrufen den Sie möchte ... Mein Fazit: Gute Idee .. nicht so gute Ausführung
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen