Creative: EAX 5 und neue Preise für Audio-Player

Wirtschaft & Firmen Im Oktober 2004 wird Creative Labs eine Konferenz für Entwickler in Nordamerika veranstalten. Wie man der Ankündigung entnehmen kann, werden bei dieser Veranstaltung Details zu EAX 5 bekannt gegeben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine Neuerung für die Audigy 3 (neben EAX 5) wüßte ich sofort: die Unterstützung
von PCI Express nämlich. Ich hab schon auf eine Meldung dieser Art gewartet...
 
@Meltdown84: Ich könnte mir auch vorstellen dass die Neue Audigy mehr als 8 Boxen unterstützen wird, schließlich bieten schon OnBoard-Sound Lösungen eine 7.1 Sound Unterstützung! In Japan hat man schon den HDTV Nachfolger vorgestellt und er soll 22.2 Sound Unterstützen, ich schätze mal das die Audigy 3 das noch nicht unterstützen wird, aber vielleicht ja schon 15.2 oder 9.2!
 
@Nemesis M.D: Meinst Du das das noch Sinn macht, mit soviel Boxen um den PC herum zu hantieren ?! Das ist doch eher was für Heimkino-Anlagen - und eher noch
weniger sinnvoll für Enduser. Und für diese Klientel sollte die Karte eigentlich
gedacht sein. Sonst finde ich irgendwann den Rechner nicht mehr im Raum - bei dieser irrsinnigen Zahl von Boxen. Es kommt noch soweit. Meine Audigy 2 mit 6.1-Sound reicht mir erstmal. Was mich aber zunehmend stört, ist halt die PCI-Basis. Das
wird langsam lästig. Diese Karten fordern heute schon das IRQ-Management des PCs bis zum Äußersten. Ich erinnere an Knacker & Aussetzer wenn zuviel Traffic auf dem
PCI-Bus zustande kommt. Da sehe ich einen klaren Vorteil für die neue Generation.
Alles andere ist eh als Gimmick zu betrachten. Denn passende Software wird dafür
immer Mangelware sein...
 
@Meltdown84: Der Sinn sei mal dahin gestellt, aber Creative muss sich was Einfallen lassen um noch Sound- Karten zu verkaufen! Und da der PC immer mehr zur Multimedia Zentrale wird, liegt es nahe das man auch für HDTV gerüstet sein will und mehr! Außerdem spielt der Sound in denn neuen Spielen auch eine wichtige Rolle, ich könnt mir gut vorstellen, dass wenn Creative mehr als 8 Boxen unterstützen wird auch die neuen Spiele mehr als 8 Boxen unterstützen werden und das könnte ein gutes Kaufargument für Spieler werden!
 
@Nemesis M.D: Ich hab eh schon 2001 bei 5.1 aufgehört. Die Audigy 2 hab ich
mir hauptsächlich wegen der externen Anschlussbox - und dem Volume-Regler -
geholt. Das ist wesentlich angenehmer so zu handhaben, wenn man mal abends
mit Kopfhörern am Rechner sitzt. Nie wieder die Windows-Audiosteuerung! :-)
Wenn es einen neuen Audigy 3-Chip geben sollte, bin ich dabei. "EMU10K3" -
wird der schon irgendwo verbaut ? Wäre ja möglich. Eine Eigenentwicklung von Creative waren die früheren Chips soweit ich weiß nicht. Es mußte sich halt jemand finden, der
sowas auch mal auf eine PCI-Karte lötet...
 
@Meltdown84: Ich persönlich habe auch keinen platz für mehr als 5 Boxen :-)! Aber bei der Konkurrenz Intel und Nvidia (bringt auch eine neue OnBoard-Sound Lösungen) muss sich Creative was einfallen lassen! Mich würde das sehr interessieren, denn man hört ja nichts in den Medien über neue Creative Sound Endwicklungen, nur EAX 5 Unterstützung ist meiner Meinung viel zu wenig! Die neue Audigy sollt so etwas wie Kabellose Boxen Anbindung unterstützen(vielleicht über bluetooth), dann könnte ich mir vorstellen das ich sie mir kaufe!
 
@Nemesis M.D: Es gab im Netz einige "Gerüchte" zur neuen 3er Karte. Die hörten sich sehr futuristisch an. Neben EAX 5 war da auch von Taktraten jenseits von 2,5 GHz die Rede. (??!?) Und Creative soll auch darauf bestanden haben, das diese Infos wieder
aus dem Netz verschwinden. Nur zu dumm, das die Kommentare von einzelnen Usern noch zu sehen sind... :-) Tja - frag mich nicht, was da dran ist...
 
@Meltdown84: Was sollt die Karte denn Berechnen :-), ballt hört man eine Stecknadel im Spiel fallen! Das wäre ein Kauf Argument für Spieler, ob man das Glauben Kann!
 
@Nemesis M.D: Wie gesagt: der Sinn kann nur in gewaltigen Soundberechnungen
liegen. Und ich erinnere noch mal daran: der Audigy 2 - Chip ist ein Musterbeispiel
dafür, wie man den Rechner möglichst weitgehend von Soundberechnungen entlastet.
Genau beurteilen kann man diese Gerüchte sowieso erst, wenn die Specs zu EAX 5
öffentlich gemacht werden. Trotzdem: das würde gerade noch fehlen, wenn neben
der Grafikkarte dann noch ein weiterer "Hotspot" im Rechner wäre. Creative müsste
schon klotzen um die Hierachi vom billigen Onboard-Sound gegenüber einer Hochglanz-APU wieder herzustellen. Und Sounddaten werden auch umso größer, je mehr separate Audio-Quellen ins Spiel kommen. Das nur mal nebenbei. Trotzdem gilt es nach wie vor das man vor allen Dingen Rechenleistung für den flüssigen
Ablauf braucht. Und das wird umso wichtiger, je mehr separate Kanäle/Audioquellen
ins Spiel kommen. 8.1 ? Von wegen. Die Gerüchteküche spricht eher vom 20+
Programm. Irgendwas Wahres ist ja immer dran - die Frage ist bloß - WAS ? :-)
 
Weiß jamand, ob man die Microdrives von den MuVo² einfach so in DigiCams, ect. verwenden kann?
 
@The_Jackal: Auf E-Bay werden zumindestens häufiger entbundelte Player verkauft. SOLLTE also möglich sein.
Ooops, weiter unten steht nicht mehr.
 
Vergleicht mal nen ALC650 mit ner SBLive aufwärts... An die Qualität von Creative kommen die Onboard Lösungen nie ran... Problem ist leider, dass den meisten Kunden das bissel Onboard-Getröte schon ausreicht :)
 
Stimmt,wer einmal den Un´terschied gehört hat der will den Sound nie mehr missen-ich kenne keine Onboard Lösung die auch nur annähernd an die Qualität herankommt
 
Ich vermute, seit Intel diesen "High Definition Audio" Standard für onboard-sound verabschiedet hat, kommt Creative ein wenig unter Zugzwang. Es wird nicht lange dauern, bis die ersten Mainboards mit HD-Audio, 8 Kanal-Audio, Jack-Retasking und den ganzen Feartures auf dem Markt sind. Dann sind die Onboard-Soundkarten so gut, dass es wirklich nicht mehr viele Gründe gibt, sich eine PCI-Soundkarte zu kaufen. Spontan würden mir nur die Unterstützung für EAX seitens der Spielehersteller einfallen, und abseits davon eventuell Soundkarten für professionelle Musiker, die viel mit MIDI und so rumhantieren. Wobei das bißchen EAX auch durch reine Softwareverfahren ersetzt werden könnte. Die Prozessorleistung ist heute mehr als ausreichend.
 
@ The Jackal: Nein, NICHT MEHR! Nachdem bekannt wurde, dass die Microdrives in den Playern günstiger und technisch identisch als die Microdrives einzeln zu kaufen waren, und viele Leute sich einen MuVo kauften um die Microdrives auszubauen, wurden die Microdrives modifiziert, sodass man sie nicht mehr für Digicams etc benutzen kann! :/
 
@Jogibär: Ich fürchte sogar, das darauf die hohen Umsatz-Zahlen bei den Audio-Playern zurückzuführen sind.
 
Creative sollte vielleicht mal drüber nachdenken, Chips für Onboard Einsatz herzustellen, die dann direkt mit der Southbridge kommunizieren. Bei NICs ist das heutzutage ja schon Gang und Gebe...
 
Creative soll endlich mal in der lange sein ihr doch so tolles EAX 4 oder jetzt bald 5 in einen echten Digitales AC3 Signal zuwandeln und dann an jede beliebige Home DTS oder so Anlage schicken kann.
Diese Blöden 6 Phasen kabel gehen mir auf den sack, sieht scheisse aus und und und.
Manchmal denk ich die wollen das die leute ihre Boxensets kaufen sollen. Ich stell mir doch keine 20 Boxen in meiner 20m² Wohnung auf!
Und was sie mal machen sollten wäre in ihre "Besprechungsrunde" das Forum einzubringen was die ihre "noch" Endabnehmer sich wünschen.
z.B mal vernüpftige Treiber!
CYA FOlks
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen