Netzwelten: Wish you were here

WinFuture Wenn man aus dem Urlaub zurückkommt stapeln sich E-Mails und Nachrichten auf diversen Magazinen. Am Ende der Aufarbeitungsphase steht jedoch meistens der Gedanke: "Soviel ist ja nun doch nicht passiert." Dieser Augustmonat war bisher geprägt von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wyclef Jean - Wish you were here -> Ein wunderschönes Lied :)
 
Rednex - Wish you were here
is auch geil :-)
 
scheiß Coverversion...
 
Das XP SP2 ist sicherlich ein Schritt in die richtige RIchtung - es ist aber definitv zu groß, um von z.B. Modemusern heruntergeladen zu werden. Die Folge wird sein, dass viele Einsteiger (welche oft nur einen sehr eng bemessenen Volumentarif oder gar noch ISDN/Modem besitzen) das SP2 nicht herunterladen und installieren werden - sofern sie überhaupt über dessen Existenz informiert werden. Zur Rechtschreibung behaupte ich jetzt einfach mal, dass sie von Anfang an ein Griff ins Klo war, und die Dinge eher verschlimmbessert hat. Mir solls Recht sein, wenn die alte Rechtschreibung wieder ins Leben gerufen wird, ich werde mich aber auch nicht beschweren, wenn alles bleibt, wie es ist. Man hat sich mittlerweile arrangiert.
 
Antwort auf den Kommentar von Doppelwinkel Das das SP2 für Modem User zu groß ist, dem stime ich dir bei (auch für ISDN). Aber wenn man wirklich Interesse zeigt an dem SP2, dann kann man einen Freund fragen, sich eine PC Zeitschrift kaufen oder es sich von MS zuschicken lassen. Wenn man diese Optionen nicht wahrnimmt, hat man auch keine Interesse an dem SP2.
 
IM Gegensatz zu dir denke ich, dass alle die Möglichkeit haben werden das SP2 zu installieren. Beim Neukauf von WinXP wird es in Zukunft gleich integriert sein und auch alle anderen haben die Möglichkeit es zu bekommen. Gut für wen die 80-100 MB zu viel sind, der wird sich die CD eben auf CD bestellen. Ist ja kostenlos. Außerdem haben c't und andere Zeitschriften schon angekündigt, dass sie das SP2 auf die Heft CD's brennen werden. Ich denke schon, dass das SP2 die Runde machen wird. Und wie schon richtig erwähnt, es ist auf jeden Fall einen Schritt in die richtige Richtung!
Zu der Rechtschreibung: Also ich finde, wir sollten die neue auf jeden Fall behalten. Ich finde es ein Skandal, dass nun wieder darüber diskutiert wird. Vor zig Jahren wurde sie beschlossen und die Schüler haben begonnen sie zu lernen und auch die "Erwachsenen" haben sich mehr oder weniger daran gewöhnt. Einfach eine Frechheit nun wieder umstellen zu wollen! Die alte Rechtschreibung ist in vielen Punkten einfach unlogisch und unsere Sprache ist sos chon schwer genug zu erlernen. Mit der Reform wurden die Regeln vereinfacht und es ist alles logischer geworden. Sicherlich gibt es nach wie vor Ausnahmen, aber wesntlich weniger als noch bei der alten Rechtschreibung! Übrigens: Toller Artikel :-) MfG
 
Ihr habt nicht gerafft, was ich meine... gerade die gefährlichen Leute sind die Einsteiger, die keine ahnung von ihrem OS haben. wenn de die fragst "Na, haste SP2 schon druff?", dann schaun die Einen an wie die Kuh wenns blitzt... Dass die ganzen geeks und nerds schon alle SP2 druff haben, ist klar, bei diesen Leuten ist die Gefahr durch Virenbefall aber sowieso eher gering.
 
Ich weiss schon was du meinst... Aber es wird sich halt auch relativ schnell rumsprechen, dass es sowas wie ein Service Pack gibt. Und kauf sich mal jemand ne PC Zeitschrift, da stehen doch jedes Mal Tipps und Tricks drin, wie man Windows sicherer macht, etc. und da steht eben auch etwas von dem Automatischem Download. Und das dieser in Zukunft aktiviert ist und der User ansich gar ned mehr merkt, wie sein PC geupdatet wird, das ist doch schonmal ein wichtiger Schritt. Na und wer dann ab Monta das Windows Udate aufruft, wird ja auch auf das SP2 hingewiesen... Sicherlich wirds immer einige wenige geben, die sowas ned installieren, aber dieser werden langfristig in der Minderheit bleiben. Es wird auch sicherlich noch einie Kampagne von MS geben, die auf die neuen Sicherheitsfeatures hiwneisen wird, denn MS will ja auch mal aus den negativen Schlagzeilen herauskommen. Lnagfristig werden die große Mehrheit dieses SP2 auf irgendeinem Weg bekommen... Ich sehe das eigentlich ganz optimistisch! :-)
 
Antwort auf den Kommentar von Doppelwinkel Ich habe auch verstanden, was Du meinst. Natürlich wird es immer welche geben, die davon keine Ahnung haben. Jeder fängt mal klein an. Diejenigen, die davon keine Ahnung haben, wissen dann aber auch sicherlich nicht, wie man das automatische Update von XP deaktiviert. Hier besteht ja auch noch mal die Möglichkeit mitzubekommen, daß es so etwas wie 'Updates' gibt.
 
Antwort auf den Kommentar von Yaenzi: Der 0-8-15-User, der seinen Rechner für Mails und Word-Briefe verwendet, kauft sich keine PC-Zeitschriften. Das ist das Problem.
 
Antwort auf den Kommentar von Doppelwinkel: Ich bin ISDN-User und habe es mir trotzdem runtergeladen. Hat zwar 12 Stunden gedauert, aber was tut man nicht alles für die Sicherheit :-). Ein Freund von mir wollte das SP2 sogar mit 'nem Modem saugen.
Verbreitung von SP2: Dass sich Leute wie wir hier (Fortgeschrittene PC-User) sich das SP2 irgendwie besorgen, steht außer Frage, aber ich wette mal, dass die Hälfte der Einsteiger - und das ist die Mehrheit der PC-User - das Wort noch nicht einmal gehört haben. Die werden wahrscheinlich erst durch Freunde oder Arbeitskollegen drauf aufmerksam, was aber nicht heißt, dass sie es sich auch gleich installieren bzw. wissen, wo man es herbekommt.

Zur Rechtschreibung: Ich bin für die neue Rechtschreibung. Mir wurde die alte Rechtschreibung gelehrt, dann die neue ("neue" wäre nach der alten Regel groß geschrieben). Ich komme damit gut zurecht. Ich kenne sowieso nicht jetzt die Unterschiede zwischen Alter und Neuer - abgesehen mal von der "ß/ss"-Regel. Ich schreibe sowieso, wie ich es für richtig finde und meine Aufsätze geben mir recht (selten Fehler gemacht).
 
Heute morgen im Vorbeigehen sah ich irgendeine Zeitschrift bei Minimal liegen, deren Schlagzeile mir als erstes ins Auge gefallen ist: "XP Service Pack2 : Das fehlt! - Wichtige Updates auf der Heft CD" ... Ein aufgeregter Arbeitskollege, der heute morgen dank SP2 update nicht mehr an seinen SQL Server kam bestätigte mir den Rest...
 
mal quer gedacht: ... Die neuen Streitigkeiten haben doch nichts mit "alten Säcken" zu tun, die zu bequem sind die neue Rechtschreibung zu lernen/anzuwenden. Wie immer in diesem Kackstaat dürfte es sich um einen Schachzug irgendeiner Industrie handeln. In diesem Falle ist es die Verlags-/Druck-Industrie. Die haben durch den Wechsel der Rechtschreibung so viele Texte neu herausbringen müssen, dass die Umsätze extrem stark gestiegen sind. Und da der Status Quo in der BRD keine hohen Absatzzahlen mehr zulässt, muss sich die Industrie anderweitig kümmern und irgendwie ihre Absätze ankurbeln... das ist der perfekte Weg... Wieviele Schulen müssten schonwieder tausende von neuen Schulbüchern bekommen ? Wieviele Duden müssten neu gedruckt werden und auf jedem scheiss Amt in Deutschland aktualisiert werden? Wenn ich eines der geldgierigen korrupten Kapitalistenschweine wäre, würde ich es jedenfalls so machen... Aber soweit sollte es eigentlich garnicht erst kommen... FUCK CAPITALISM ... Mit irgendwelchen Schreibweisen einzelner Wörter hat das wenig zu tun, wen interessiert es schon ernsthaft ob es nun 'Delphin' oder 'Delfin' geschrieben wird? Wobei mir selber die alte Schreibweise oftmals besser gefällt... 0ldskool halt ... :)
 
@nor: Soweit ich informiert bin ist zumindest Klett (ein großer Schulbuchverlag) gegen den Rückschritt zur alten Rechtschreibung...
 
Man könnte ja auch etwas zynisch sein und sagen das PISA bewiesen hat, daß die Schüler sowieso nicht richtig lesen und schreiben gelernt haben und es für sie also keinen Unterschied macht gegen welche der beiden Rechtschreibungen sie verstoßen.
 
Antwort auf den Kommentar von SvenL schon etwas zynisch :-), aber wenn man mal zwischen den Zeilen liest, steckt auch ein Funken Wahres drin.
 
Auf die Gefahr hin, arrogant zu wirken, und obwohl die bisherigen Kommentare bzgl. Orthographie weit über dem Durchschnitt liegen, denke ich es ist fast schon zynisch hier auf WF über Rechtschreibung zu diskutieren, egal ob alte oder neue, da man bei manchen Schreibstilen den Eindruck hat dass der Autor noch vor der letzten Lautverschiebung stecken geblieben ist (das/dass, Beistriche, StandarT, giebt etc.etc.). Ehrlich gesagt wundere ich mich des öfteren, wie man mit so einer Rechtschreibung überhaupt die Grundschule abschließen konnte, oder jemals abschließen wird...
 
Mit den Kommentaren hier gibt sich ja auch niemand wirklich Mühe.. Man tippt einfach schnell das was man sagen will und gut is. Wer sich dran stört braucht ja nicht mitzudiskutieren und kann sich gerne ne andere Seite suchen.
 
1. spreche ich nicht nur von den Kommentaren sondern auch vom Forum (und ehrlich gesagt z.T. auch von den news selbst). 2. kannst du mir nicht einreden, dass es dem Schreiber mehr Mühe abverlangt, Standard so zu schreiben wie es richtig ist, oder dass sich 'giebt' schneller schreibt als 'gibt' (um nur mal 2 häufige Beispiele zu nennen).
 
an netwolf, betreff: rechtschreibung auf wf.de: das ist eines der grossen probleme die wir noch haben, das geben wir (wir die wir hier grade bei mesios rumsitzen (mes, xylen, ich) offen zu. ich verspreche dir hiermit hoch und heilig, dass das auf jeden fall eines der themen ist, dass wir auf unserem an diesem wochenende stattfindenden "meeting" besprechen werden. die redaktions-mitglieder die dann anwesend sein werden können sich also schon mal auf etwas gefasst machen. gruss nim. ps: ich denke mal, dass in den kommentaren die rechtschreibung jedem selber überlassen sein sollte. jetzt aber zurück zum topic!
 
@nim: was ich geschrieben habe war eigentlich tatsächlich mehr als Feststellung gedacht und wirklich nicht als Kritik an WF. Umso mehr freut mich natürlich dein statement, und dessen Inhalt :) Mir ist auch bewusst dass so etwas nicht von heute auf morgen zu ändern ist (v.a. was die Besucher-Beiträge betrifft), aber man könnte ja z.B. damit anfangen, dass news erstmal durch die RS & Gramm.-Prüfung von Word gejagt werden. Klar dass da viel durchrutscht, aber viele Fehler (auch echte typos und Schlampigkeiten) würden dadurch schonmal wegfallen. Desweiteren könnte man (wie auch jetzt schon z.T. zwangsläufig gemacht wird) die user im Forum dazu anhalten, ein wenig auf ihre Ausdrucksweise zu achten und z.B. nicht ganze Absätze ohne Punkt und Komma zu schreiben (zwangsweise deshalb weil teilsweise der Sinn eines Beitrags für den Leser ganz einfach nicht mehr erkenntlich ist).However, das wär wohl eher ein Thema für´s FB-Forum als für hier.
Ich wünsch euch dreien auf jeden Fall noch einen schönen Nachmittag! Klingt nach einem sehr gemütlichen Zusammensein :)
 
Wieder einmal echt gut geschrieben - Ein fettes Lob an SB :)
 
Das mit den alten Säcken hat er recht ich meine die sind doch echt nur zu faul das ist wie wenn Schröder plötzlich wieder die alt-deutscher reichsschrift will jetzt gehts wohl los !!!! Ich meine wer hatte denn die Idee wir nicht sondern allein die alten säcke. Wenn der Spiegel und andere magazine meinen sie hätten das nötig meinetwegen liesst ja sowieso keiner ... Auch wenn die alte Rechtschreibung wieder kommt ich bleibe bei der neuen da leg ich mich gut und gerne mit meiner deustch lehrerin an. An sonsten gibts streik außerdem hatt die jugend heut zu tage sowieso ihre eigen Sprache wennman es so sieht ...
 
Also betreffend der Rechtschreibgeschichten :)

Ich selbst zähle mittlerweile auch zu den "Älteren" Säcken und muss sagen ,dass mir die "neue" Rechtschreibung (um es mal salopp zu sagen) derbst am Allerwertesten vorbei :) Ich schreibe nach der alten (und halt die allseits bekannte und belibete Chatter Sprache *ggg*) ... Die Deutsche Sprache versumpft eh ins unergründliche (wenn ich manche Studien oder einfach nur mal Umfragen miterleben kann). Da ist es eigendlich auch schon egal, wie wer was wo "schreiben tut" :) Ich sehe es einfach mal als erneuten Fehlgriff der aktuellen Politik (deswegen tangiert und erschrecken mich nicht wirklich solche Nachrichten). Ich bin persönlich wirklich mal für ein Volksbegehren. Würde tippen, dass es 80% zu 20% FÜR die alte Rechtschreibung ausgehen würde. Ich lache mich heute noch schlapp, wo ich mal mit nen paar Kollegen im neuen Duden rumgeblättert habe ..... Eines geht mir bei Leibe nicht mehr aus dem Kopf : KOMPJUTER .... Also welcher Vollspack benutzt solch ein Wort im Täglichen Gebrauch ?! (da bekommeich ja alleine vom lesen schon Pickel) :) Und ob Photo nun mit "F" oder "PH" geschrieben wird ?!? Das hat schon damals keinen Interressiert :) Ich fand und finde die neue Rechtschreibung einfach nur Überflüssig. Das blöde ist nur, dass man ab August 2005 OFFIZIELLEN (!!) Schriftverkehr nach der neuen Rechtschreibung durchführen muss ..... (Unter Offiziell mein ich halt Briefe an Städte, Gemeinden, Bewerbungsunterlagen etc) ..... Naja ... Mich interresiert die neue Rechtschreibung nicht, werde auch nicht extra dafür irgendwelche Kurse absolvieren und bleibe bei der alten (denn es ist doch wirklich Schnurz egal, wie man was schreibt) .... Schwer ist es für die Leute, die Kinder haben. Ich hör schon oft genug meine Schwester über den Unsinn fluchen *gggg* Ich könnte jetzt noc hso viel schreiben, hab aber keine Lust mehr ...... Es ist mal wieder ein "Generationskonflikt" (Boar wie ich das Wort lieeeeeeebe *ggg*) ..... Es wird eh so enden, dass jeder bei seiner Rechtschreibung bleiben wird :) Es hätte NIEMALS überhaupt diese Schwachsinnige Einführung der neuen Rechtschreibung geben dürfen (und davon ab, was interressieren mich die Schweizer und Österreicher die da heftigst mit im Boot gesessen haben) :) Oki .. nu aber weg ..... Das ist meine Meinung und belasse die einfach mal so im Raume stehen .....
 
Ich weiss jetzt nicht wo man den Beitrag ändert :) War klar, dass da mal wieder einiges an Rechtschreibfehlern drinne ist :p ...... Aber Wurscht ... Wer Rächdschraipfehla findet darf sie behalten :)
 
Antwort auf den Kommentar von outline: zu dem ganzen mist hab ich jetzt keine lust etwas zu schreiben, wenn ich dass jetzt einfach mal so sagen darf...
nur eins:
und die 80% sind älter als 25.
die 20% sind jünger.
ich tippe auf 79 zu 19 zu 2 - und die 2 sind wahrscheinlich diejenigen die wissen das beide rechtschreibungen nicht perfekt sind, aber wissen, dass man aus der neuen rechtschreibung eine ganze menge übernehmen sollte wenn auch lang noch nicht alles.
 
Leider sind das doch recht Einflussreiche Verlage die sich wieder zur alten Rechtschreibung bekennen. Und in der heutigen Zeit brauchen die Medien nur mit dem Finger zu schnippen und die Volksseele brodelt in Richtung der "angegriffenen" Partei(en). Ohne die Medien wäre kein heutiger Politiker dort wo er jetzt steht, egal ob an der Spitze oder am Boden. Die Medien haben eben den größten Einfluss auf die Bevölkerung, deswegen wird dieses Thema wieder so hochgekocht. Ich persönlich empfinde die neue Rechtschreibung als "moderner" als die alte, welche andere Sprache benutzt in der Orthografie noch laute wie "ß"? Von der Erleichterung der Integration unserer ausländischen Mitbürger mal ganz zu schweigen (der eigentliche Grund für die Einführung der neuen Rechtschreibreform), soll dass jetzt alles wieder kaputt gemacht werden!?
 
Offenbar hast du dich nicht sehr eingehend mit der Rechtschreibreform beschäftigt. Denn auch nach der Reform gibt es ß in der deutschen Schrift (btw: in der Schweiz wird AFAIK kein ß verwendet). Und wenn 'das' als Artikel verwendet wird schreibt man es immer noch nur mit einem s (" soll dass jetzt alles wieder kaputt gemacht werden"), 'dass' hat oft in etwa die Bedeutung von 'damit' bzw. kann man meistens damit, dafür etc. einsetzen. So klingt z.B. "soll dies jetzt alles..." klingt doch deutlich richtiger in Bezug auf das was du sagen willst als "soll dafür jetzt alles wiederkaputt gemacht werden", oder ? Ist ja eigentlich ganz logisch und auch nicht kompliziert.
 
Antwort auf den Kommentar von Spacetravel

Natürlich gibt es das "ß" noch, hab ja nie gesagt dass es nicht mehr existiert. Nur dessen Verwendung wird durch die nRf eingeschränkt.
 
Der Standard dieser Diskussion ist schon gut - so müßte es immer sein!
 
@Spacetravel
Welche Sprache benutzt ein "ß"? Die Deutsche natürllich! Auch nach der Reform haben wir unverändert ein ß. ß wird geschrieben wenn der Buchstabe davor lang oder kurz gesprochen wird (hab vergessen wie es nun wirklich funktoniert)

Das überhaupt noch jemand die neue Rechtschreibung unterstützt lässt sich eigentlich nur noch durch die Unwissenheit in der Bevölkerung erklären. Ich für meine Teil hab beides gelernt(Alte und Neue) und beherrsche jetzt eine Mischform.
Erleichetert wurde ja leider nichts. War sogar Reformbefürworter, bis mir versucht wurde diesen Blödsinn beizubringen.
 
"Das überhaupt noch jemand die neue Rechtschreibung unterstützt..." spricht nicht unbedingt für das Beherrschen irgendeiner Form, weder der alten noch der neuen, denn das war immer falsch und ist es auch jetzt noch :)
 
dem stimme ich vollkommen zu, außerdem finde ich dass die alte schreibung weitaus mehr stil hat, die meisten neugeregelten worte sehen einfach 'scheiße' aus. Delfin z.B. oder noch viel schlimmer: BUTIKE (Boutique), grausig... Zum Thema 'teure Schulbücher' die Lehrmittelfreiheit wurde sowieso abgeschafft, Bücher müssen sowieso gekauft werden. Ich würde mich über die Einstampfung der neuen Regeln freuen....

schöner Artikel btw.
nochwas: Warum gibt es keinen Menüpunkt rechts für die Rubrik Netzwelten?
 
Nochmal zur genaueren Definierung:
Alte Säcke war ein Zitat aus der Umfrage. Ich würde trotz einer recht informal geschriebenen Kolumne solch einen Ausdruck nicht benutzen, da das Niveau einfach nicht passt.
 
Irgendwie lässt (an das ss hab ich mich nach so langer Zeit immerhin schon mal gewöhnt und eigentlich ists ganz praktisch :-) ) mich der Verdacht nicht los, dass (sic!) sich der ganze Aufstand zur neuen/alten Rechtschreibung sobald das Sommerloch vorbei ist sowieso in Wohlgefallen auflöst. Davon abgesehen fände ich es wichtiger, wenn die Leute ÜBERHAUPT irgendeine Rechtschreibung beachten würden. Gerade im Internet (diverse Foren, Kommentare, auch hier in Winfuture) sieht man die haarsträubendsten Wortkonstrukte. Wenn man sich vorstellen würde, wie ein Geschäftsbrief von den gleichen Autoren aussehen würde... Daher mein Appell: SCHREIBT RECHT :-)) Denn sonst verstehen wir uns irgendwann gar nicht mehr und alles ist wie vor Luther (der mit seiner deutschen Bibel eine einheitliche deutsche Rechtschreibung begründet hat).
 
Es ist ja so als die neue rechtschreibung kam war rechne rechne in der 4 Klasse das heisst ich hab mich drangewöhnt aber das es allen egal ist wie man schreibt ist auh nun schwachsinn wir die noch in der schule sinn können nicht anders vorallem weil ich in deutsch auf 3,4 stehe die Menschen älteren Baujahrs sind da natürlich anderer meinung weil sie widerrum die alte rechtschreibung in der schule gelernt hatt dersweiteren bin ich der meinung das es etwas spääääät ist gegen die rechtschreibung zu protestieren da sie schon 2000 in planung stand also was bitteschön hab ihr in der Zeit gemacht !!!! Wenn ihr damals nicht schon protestiert habt und z.B. warum hatt der Spiegel damals nicht schon die alte rechtschreibung behalten wenns ihnen so wichtig ist ? hä wisster nicht hab ich recht ? Und wieso kommen die gerade mit der rechtschreibung wenn deustchland sowieso andere probleme hat als eben diese rechtschreibung !!! Ihr beschwert euch über die regierung freilich mach ich auch aber nicht mit sollchen dingen und vorallem erst jetzt das will und kann ich echt nicht verstehen der Spiegel will sich doch echt nur wichtig machen findet euch doch echt mal mit der neuen rechtschreibung ab ! Nur weil ihr sorry "Opas" zu faul seit . Ich meine selbst wenn das wieder geändert wird sind dann immer die die es wieder mal ausbügeln müssen die Schüler daran hab ihr woll nicht gedacht ihr seit nähmlich alles bloß egoistische Schweine und denkt nur an euch und nicht an andere (das ist jetzt auf die bezogen die die alte rechtschreibung wieder wollen). Ich setzte mich damit nicht mehr auseinander sollt ihr machen was ihr wollt ihr habt doch denn arsch offen oder was ? (Ich entschuldige mich für mein begriffe aber das musste mal sein)
 
Großartiger Bericht Simon (oder Herr Bauer)! Thema SP2: Haargenau meine Meinung, gerade bezüglich der Einsteiger. Thema Rechtschreibung: Die neue ist jetzt eingeführt worden und dann soll sie auch unbedingt beibehalten werden. Außerdem sind die ganzen Schulbücher neu gedruckt werden. Und die sind ja auch teuer genug. Und wenn jetzt wieder die alte Rechtschreibung eingeführt werden sollte, hat man noch nicht mal mehr die Möglichkeit, gebrauchte Bücher zu Kaufen. Außerdem haben wir von Anfang an die Neue Rechtschreibung gelernt.
 
ich finde dass die alte schreibung weitaus mehr stil hat, die meisten neugeregelten worte sehen einfach 'scheiße' aus. Delfin z.B. oder noch viel schlimmer: BUTIKE (Boutique), grausig... Zum Thema 'teure Schulbücher' die Lehrmittelfreiheit wurde sowieso abgeschafft, Bücher müssen sowieso gekauft werden.

schöner Artikel btw.
nochwas: Warum gibt es keinen Menüpunkt rechts für die Rubrik Netzwelten?
 
a) XP2 muss sein :-)
b) Ich wäre auch lieber wieder bei der alten Rechtschreibung. Es ist doch immer so, dass wenn was neues ausprobiert wird, dass irgendjemand drunter leiden wird. In diesem Fall die 6 Jahrgänge von Schülern. Ich bin zwar noch nicht so alt, aber ich gehöre zu denen, die z.B. Delphin mit F unästhetisch finden. Und dann versuche ich mal meiner Schwester, die im Moment die Grundschule besucht, zu erklären, was man warum wie schreibt. Mit der alten Rechtschreibung - kein Problem, aber obwohl ich mich damit schon beschäftigt habe und - als angehender Lehrer - mich wohl auch öfter damit beschäftigen werden müsse, ist das wirklich nicht so einfach und ich wünschte, man könnte es sich aussuchen, nach welchen Regeln man schreibt. Man kann doch schliesslich nicht eine ganze Dynastie von Rechtschreibregeln für FALSCH erklären und teilweise ziemlich sinnfreie Änderungen einbauen.
 
ein freund von mir hat seine eigene version von wish you were here :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte