Buchverleger streiten über Rechtschreibreform

Nachdem der Axel Springer Verlag beschlossen hat zur alten Rechtschreibung zurückzukehren, zeigt eine Umfrage unter deutschen Buchverlegern, dass nicht alle diesen Schritt befürworten. "Ich würde persönlich eine Rückkehr zur alten Rechtschreibung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
http://hazforum.de/index.php?act=ST&f=16&t=2947 :-)
 
die neue rechtschreibung ist müll....warum stellen wir unsere sprache nicht gleich auf englisch um, dann hätten wir keine probleme mehr.
 
Echt toll... so Themen interesieren hier wohl niemand. Obwohl es wichtiger als so manch anderes hier ist. :)

Mitlerweile sind es schon 7 Jahrgänge die nur die neue Rechtschreibung kennen und danach schreiben. In 2 Jahren haben die ersten ihrne Abschluss und da nochmals alles umwerfen. Nein danke.
Kein Wunder warum Deutschland in Ländervergleichen so schlecht abschneidet. In anderen Ländern wird nciht so ein hickHack um die rechtschreibung gemacht, dort wird das durchgezogen was der Staat vorhat. Auserdem haben die Schulen sowieso kein Geld und da sollen wieder alle neue Bücher kaufen? Wo soll das denn schon wieder hinführen.
Die Verläge sollten sich mal nach den Schulen/Kindern richten, was sie wollen und nicht nachdem was für sie einfacher ist.
 
Jetzt werden sogar die kleinsten Opfer von politischer Schlamperei, das ist mal wieder Typisch Deutschland.
 
Warum wird nicht mal die Bevölkerung gefragt? Am Grünen Tisch wurde schon so mancher Unfug beschlossen.
 
@ mudie: Die meisten deutschen sprechen und schreiben weder in der neuen noch in der alten Rechtschreibung korrektes Deutsch, geschweige denn das sie in einem Board wie diesem sich die mühe machen korrekt zu tippen. Geschrieben übrigens in der konsequenten schreibweise wie sie die TAZ in ihrer ausgabe vom donnerstag druckt. Übrigens finde ich den liberalen umgang mit der komma setzung in der neuen rechtschreibung deutlich unterstützenswert. Gruss.
 
Ich finde die neue internationaler. Müsste noch weniger ß und ö ä ü haben.
Sonst logischer finde ich die schon in einigen Stellen.
die alte wieder haben ist kinder bupsverhalten.
bleibt mal erwachsen. Die vom springerverlag können vielleicht einfach nur die alte :-) und dann noch sone Diskusion wenn es so heiss ist. tztz
Da wird doch die Bevölkerung zu willenlosen Zombies und glauben alles
:-)
 
Eine Nation, die sich streitet ob es die neue wieder abschaft oder beibehält, muss/muß ich sagen, muss/muß ein glückliches Land sein. Als ob wir nicht wichtigere Probleme hätten. Ich sage nur 5.000.000 Arbeitslose. Denen ist es egal ob man muss oder muß schreibt. Die hätten gerne einenen neuen Arbeitsplatz !!!
 
Wenn ich mir diese Kommentare so ansehe, kann ich gut verstehen, wieso es mit unserem Land bergab geht.

@rechtshaender
Typisch deutsch ist, alles, was einem nicht passt, als typisch deutsch zu bezeichnen. Typisch deutsch ist der Hang zur Selbstdemütigung und Selbstschädigung (s. Kommentare von strikegun und bond7).

Bei Winfuture einen Bericht über Rechtschreibung zu lesen, wundert mich allerdings auch, wo sich Winfuture doch noch nie an Rechtschreibregeln gehalten hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen