SpyBot Search & Destroy V1.3.1 - Spyware vernichten

Software Mit dem Programm Spybot Search and Destroy ist es möglich, den eigenen PC von Spyware und anderen unerwünschten Programmen zu befreien. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dies ist nur eine Beta-Version! Die Final kommt in wenigen Tagen, wenn alles gut geht, so stehts im Forum. Diese Beta kann man runterladen, wenn man in den Advanced Optionen dies so eingestellt hat.
 
Kann mir jemand helfen? Meine Interesse zu solchen Programme wurde erst vor kurzem erweckt, obwohl ich mich mit der Sicherheit meines Rechners sehr viel beschäftige (Firewall, Antivirus, Ad-aware). Deswegen installierte ich Spybot, der mir sofort mit den ganzen Befunden. ziemlich überaschte. Gibt es gleichwertige oder bessere Programme?
 
"obwohl ich mich mit der Sicherheit meines Rechners sehr viel beschäftige (Firewall, Antivirus, Ad-aware) [...] Spybot, der mir sofort mit den ganzen Befunden. ziemlich überaschte" - na, wer merkt's?
 
Antwort auf den Kommentar von waldi_77 ich habe es gemerkt aber ist doch egal. auf die frage: ich kenne kein besseres programm zum aufspüren von spy-ware. Gruß Markus
 
Jedes hat seine Vor- und Nachteile, am effektivsten ist eine Kombination aus AdAware, Spybot und dem CWShredder.
Abgesichert starten, Netzwerkkabel trennen (bei DSL) oder Modemkabel ausstecken und dann scannen, entfernen, neustarten, sauber : )
 
Nein, du _hoffst_ daß der Rechner wieder sauber ist. Sicherheit schafft nur eine saubere Neuinstallation.
 
also das effektivste tool was ich bis dato erlebt hab ist pest patrol.
allerdings is das nich kostenlos. ich habs in der firma und dort räumt es ordentlich auf. wo spybot und co sagen es sei nix mehr vorhanden, findet pp immer noch was.
 
Das was Pest Patrol findet und was Ad-aware und Spybot nicht findet sind wichtige Programm dateien so was es bei mir, meine Programme liefen nicht mehr musste sie neuinstalliern! Für mich ist Pest Patrol gestorben.
 
Antwort auf den Kommentar von Ace: man sollte natürlich nich einfach alles markieren und auf "remove" klicken und sich dann über nicht funktionierende programme wundern. manuell die suchergebnisse zu analysieren hat noch nie geschadet. ich verlass mich zumindest nur nach ausgiebigen tests auf software automatismen.
 
Hatte damals Adaware, dann Spybot und der hat deutlich mehr gefunden als Adaware.
Nehme aber jetzt noch Spyware-Blaster...der is auch free...ist aber anders als S.bot weil er wie ein Türsteher im hintergrund auf die unerwünschten 'Jungs' wartet und sofort festhält...das Progr. kann zu IE und Mozilla konfigt. werden...und mein Spybot erkennt Spywareblaster sogar und meint das es noch effektiver ist...welches Progr. behasuptet das schon von anderen :o)
Dein PestPatrol war warscheinlich Aktueller in den Updates...PayProgs. müssen ja irgendwas eher/mehr/besser haben...denke ich.
Cheers, RsQ.
 
!! Was mich an der Sache stört ist dass es schonmal jemand gab der die Website gefaked hat und dadurch wieder Spyware vertrieben hat. www.spybotupdates.com und www.safer-networking.de sind wiederrum 2 verschiedene Websites die fast, aber nur fast identisch aussehen ! Vorsicht ist geboten!
 
Habe ich ausprobiert, hat mir zuviel Schaden angerichtet.
Vielleicht habe ich ja auch was verkehrt gemacht????
Will das Prog aber auf keinen Fall schlecht machen.
 
Schaden angerichtet? Hä? Wie das? Nochmal zum Mitschreiben: 1. Die beigelegten Tools sind sinnlos. 2. Spybot ist dazu da, sich gelegentlich mal davon zu überzeugen, daß man sich nichts eingefangen hat. 3. Ist das nicht der Fall, so tritt http://oschad.de/wiki/index.php/Kompromittierung in Kraft.
 
Antwort auf den Kommentar von Rika: Warum sollten die Immunisierungtools nutzlos sein (bist doch sonst auch so für verhindern-vor-säubern? Und wenn man sich was eingefangen hat, was SpyBot erkennt, kann SpyBot die auch entfernen (damit ist der Punkt 2 von dir schlichtweg und objektiv falsch!). Aber ich weiss, du lebst in dieser 100%igen Welt, wo jeder User 100% das Wissen und Gewissen hat, den Rechner und das eigene Benutzerverhalten so 100% wasserdicht zu halten, dass man diese "sinnlosen" Programme wie AntiVirus, Spyware-Entfernungsprogramme, etc. nicht braucht. Aber wie ich dir ja vergeblich schon 100 Male gesagt habe: Die Welt ist nicht so, der Mensch ist nicht perfekt, und daher machen diese Programme Sinn (=Gegenteil von "sinnlos") - trotz der Gefahr des "sich-sicher-fühlens-durch-installierte-XYZ-Software" wird durch solche Programme mehr Schaden verhindert als erzeugt. Und dabei mein ich nicht nur den Rechner-lokalen-Schaden... Aber mach dir keine Mühe, ich denke, da werden wir uns nie einig werden :)...
 
1. Funktioniert beim IE und auch nicht zuverlässig. 2. Es gibt einen Unterschied zwischen Sicherheit und Zuverlässigkeit - und weil bereits die kleinste Backdoor für maximalen Schaden ausreicht... 3. Die Realität sagt was anderes - nämlich daß trotz Schutzsoftware neben der absoluten auch die relative Menge an Malwareinfektion zunimmt.
 
Hatte DTM Race Driver2 installiert. Dann Spybot drauf und schon ging das Game nicht mehr + alle Savegames weg (waren viele Stunden hate Arbeit). Sollte was gemacht werden.
 
Antwort auf den Kommentar von Texer: wo is das problem? man kanns doch widerherstellen.
und ein auge auf das, was entfernt wird, sollte man auch haben.
nich immer auf ok und ja klicken und darauf vertrauen das alles wichtige noch da ist. vertrauen is gut, kontrolle ist besser.
 
Ach übrigends sollte man bei den ganzen Diskussionen,nicht 3 wichtige Vorteile von Spybot vergessen:
1:Immunisierung
2:Umleiten von Shitpages auf die Hosts-File
3:den noch nicht ganz ausgereiften teatimer
Seit der Immunisierung flattert eigentlich keine Spy-oder Malware bei mir ins Haus !
 
In dieser Version sind 89 (mehr) Immunisierungsoptionen vorhanden!
 
ad-aware6 + spybot S6D sind pflichtprogramme , die sollte jeder nutzen um sein datenhaushalt sauber zu halten..... es gibt da noch ein recht gutes überwachungstool "spy-protector" was die startseite und alle autorun-einträge überwacht . damit kommt sofort eine warnung /änderungs-zulassungs-abfrage , wenn ein programm eine änderung der startseite oder einen autorun vornehmen will. (http://www.neuber.com/taskmanager/deutsch/index.html)
 
Hi, Value Klick wird von dem Spybot Serch & Destroy jetzt als Spion betitelt... :-) Gruß, Fusselbär
 
Habe frage an Rika wegen dieser Kompromittierung: Habe neulich über Eingabeaufforderung mal meine dll Dateien prüfen lassen- sooft wie er die Betriebssystem-CD haben wollte müssen zig dll gefälscht oder sonst was sein... dazu kommt das immer die Vorderung nach der XP-Proffesional-CD erfolgte obwohl ich XP-Home habe(ist auch legal von mir gekauft) die XP-Home-CD wurde somit immer verweigert...somit konnte ich nichts ersetzen...! Da ich deinen Link "http://oschad.de/wiki/index.php/" gelesen habe möchte ich nun gerne wissen ob das was damit zu tun haben kann und mein System die Seuche hoch 100 hat :o(
Habe nicht das Fachwissen um das zu beurteilen, danke wenns geklärt werden könnte.
Cheers, RSQ.
 
1. Fehler: Prüfe nicht von dem möglicherweise kompromittierten System aus, sondern von einem zuverlässigen System aus - und eigentlcih auch nur bei Verdacht einer Infektion mit Malware. 2. Nix gefälscht, sondenr durch Patches aktualisiert - von daher ist die CD alleine als Vergleich unbrauchbar. 3. Normalerweise prüft man ja auch gegen Checksummen, die man anlegt wenn sich das System noch in einem sicherlich zuverlässigen Zustand befindet. 4. Mit der Prüfung der Dateien ist's nnoch lange nicht getan, auch die Registry und eventuell anfällige Datenbestände muss man auditen - und ja, das ist nur was für Profis.
 
Antwort auf den Kommentar von Rika: Zu 2: Ich nehme an, er hat mit sigverif oder einem ähnlichen Tool überprüft, dass nicht gegen die ungepatchten Orginaldateien der CD vergleicht, sondern die digitalen Signaturen überprüft. Oder er hat via sfc (Windows File Protection) geprüft, welches ebenfalls mit gepatchten Dateien funktioniert. Hier ist dann die Frage, ob er wirklich wegen Probleme nach der CD gefragt hat, oder eher den DLLCache als unvollständig angesehen hat und deswegen nach der CD fragt.
 
Daß er XP Pro statt XP Home vermeldet ist durchaus normal - und ich denke auch daß es zum einen am unvollständigen DLL-Cache liegt. Zum anderen aber auch an Patches, die sich entweder fehlerhaft registieren oder so verändert wurden, daß sie sich überhaupt nicht registrieren, weil's 'ne Menge Overhead spart. So ist's selber im UP seit 1.5 realisiert. Von daher ist es nix Ungewöhnliches daß SFC einfach nix taugt. Und Microsoft-Signaturen zu vertrauen ist auch nicht akzeptabel, von daher sind nur Vergleiche gegen Checksums (MD5, SHA1, RIPE-MD160) von einem vorherigen Systemzustand sinnvoll.
 
Habe verstanden, wenn auch nur teilweise,
>Nix gefälscht, sondenr durch Patches aktualisiert - von daher ist die CD alleine als Vergleich unbrauchbar. < das lässt mich heute etwas besser schlafen.
Warum mein System sich als Prof.-Version sieht ist dann wohl nicht so ausschlaggebend schlimm?!
Danke für die Promte Bedienung, finde es Top das so leute wie Du hier Zeit und Nerven opfern um die 0815User wie mich auf den Boden der echten Tatsachen wachrütteln.
Strenge mich auch wirklich an wenigstens mal 0816User zu werden.
Danke
 
Ja, ich habe mit sfc geprüft. Habe das gemacht weil ich diese Megaprobleme mit Kerio4.0.16 hatte und mir nicht vorstellen konnte das eine Firewall-Vollversion so mieß arbeitet...bin natürlich auf eines besseren belehrt worden! Ob dann der sfc sinnvoll war ist durch meine unwissenheit gestützt eine Hilfemassnahme die wohl über war. Sorry and Cheers :o/ Habe heute hier bei WF totale Probleme zu Surfen, die Seite ist kaum erreichbar und sieht sehr Fehlerhaft aus, liegt wohl an SP2-Saugermassen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte