Seagate gibt 5 Jahre Garantie auf alle Festplatten

Hardware Ab sofort gibt Seagate ganze 5 Jahre Garantie auf alle Festplatten (PC, Notebook, Server). Damit will man symbolisieren, wie robust und zuverlässig die Produkte sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
prima, dann überleg ichs mir bei meiner nächsten festplatte 2 mal, ob ich wieder ne samsung kaufe! mir geht es nämlich fast nur um die robustheit von platten!
 
Die Idee ist gut, aber meine 'neueste' Seagate ist vom Dezember letzten Jahres :(
 
mir ist noch nie eine festplatte innerhalb von 5 jahren kaputt gegangen,
ich kenne noch nichteinmal jemanden bei dem es so gewesen ist.
selbst wenn sie mal kaputt geht finde ich den daten verlusst schlimmer als die euros für eine neue platte.
 
Antwort auf den Kommentar von mnemonyc: Ich hatte mal ne Samsung 40gb platte, die auf einmal anfing zu ticken - und das alle paar Minuten. Während dieses "Tickens" konnte ich nicht drauf zugreifen. Grund dafür war offenbar eine beschädigte Stelle auf der festplatte, welche beim zugriff darauf das ticken auslöste. Und da die Festplatten alle paar Minuten eine automatische Überprüfung ausführen, ging trotzdem der Bereich unpartitioniert war, andauernd dieses geticke los. Hab die Festplatte eingeschickt nach Holland zu Seagate u. hab ca. 1 1/2 Wochen später kostenlos ne neue bekommen. Das einzige was ich bezahlen musste war das Porto hinzus. Also umso länger die Garantie, umso besser.
 
Oops, da hab ich wohl 2mal geklickt... Ich dachte es hätte nicht geklappt weil der Server überlastet war.
 
hehe ... 2mal ist gut :) :) :)
 
Antwort auf den Kommentar von mnemonyc
Also ich habe seid 2001 nur IBM Festplatten gekauft !
Insgesammt waren es für 2 PC`s und ein Daten Server (im kleinen Netzwerk) 7 HDD`s
1x30GB 4x60 und 2x120GB (alles 7200rpm mit HDD Kühler) Mir hat keine einzige länger als ein 20 Monate gehalten. ( Und die liefen keine 10 Std. am Tag)

jedes mal zwar mit Garantie neue bekommen (irgendwann nach 4-8 Wochen) aber der Daten verlust ist erheblich.

TIP.
1: Wenn eure IBM Platte beim Hochfahren/Virencheck od. Defragmentierung klacker Geräusche oder ein Tacken bringt SOFORT DATEN SICHERN !!!
2: IBM tauscht die Platte aber erst dann wenn sie richtig kaputt ist. (also auf einem System noch weiter laufen lassen bis sie Vollständig hin ist.)
oder bei einem Händler mit dem Fehlertest Gerät prüfen lassen ob sie schon ein Fehler anzeigt. Hat sie bei mir am Anfang noch nie auch wenn die Platte schon über 1000 Fehlerhafte Sektoren hatte..
 
hab ne 120gb samsun, keine probs, hatte diverse WD nie probs hatte 1x ne IBM kaum war sie voll ging sie kaputt und einmal ne maxtor war nach 2 std kaputt ^^ daher bleib ich bei WD und Samsung, jeder macht eben seine eignen erfahrungen, und wenn mir eine sehr wichtig ist, wird sie in meine versicherung einfach eingetragen und ich hab solang garantie wie ich will
 
Meine WD 100 GB Platte hat nach 2 1/2 Jahren angefangen zu kreischen (Riesig lautes Geräusch), per RMA eingeschickt, nach 1 Woche war ne nigelnagelneue 120 GB Platte von WD da, das nenn ich Service!
 
Ich arbeite in ner renommierten PC-Firma und Fazit ist:
Maxtor und neuere Seagate(nur IDE) taugen !
Finger weg von Western und Konsorten,vorallem die billige Serie von WD ist ein Krampf !
Samsung ist gut und leise,funktioniert aber nur auf Dauer mit Kühlung.

WICHTIG WER DAS LEBEN SEINER HD VERLÄNGERN WILL,SOLLTE AUF JEDENFALL EINEN LÜFTER ODER ÄHNLICHES EINBAUEN,vorallem bei 7200er Platten !

Remember !! MittlereBetriebsAusfallsZeit !
 
siehe mein beitrag weiter oben
 
@ gasmann.
ist ja gut, habe es auch beim erstenmal verstanden. musst ja nicht alles 7mal sagen. LOL :) . je länger eine garantie um so besser ist schon klar. aber ausfälle sind so selten das das keine kaufentscheidung für mich ist.
 
Letztes Jahr habe ich im Oktober eine Samsung mit 120 GB gekauft. Genau am 24. 12. 2003 fiel sie aus. Erst klackerte sie und dann war sie weg. Das war echt scheiße, weil ich gerade dabei war, meine Daten von diversen CDs und anderen Festplatten neu zu organisieren und dazu noch ca. 500 frisch gescannte Bilder drauf hatte. Das sollte alles ein paar Wochen später auf DVD gebrannt werden und nie hätte ich gedacht, dass sowas passieren kann. Die Festplatte wurde anstandslos ersetzt aber es waren ca. 2 Wochen Feierabend-Arbeit futsch. Die Festplatte war relativ gut gekühlt. Bei alten Western Digital Platten habe ich sowas nach mehreren Jahren erlebt. Aber keine meiner Maxtors mit 60 oder 80 GB hat trotz viele Lösch- und Schreibvorgänge von Videos oder unzählichen Bilddatein jemals den Geist aufgegeben.
 
Ausfälle selten ????
Wer mindestens 2 Platten im RAID 1 laufen lässt kann sich die Meinung leisten !
 
mit nem raid wird alles gut :-)
 
endlich ma ne guten nachricht, glaube da werd ich mir als nächstes ne seagate kaufen, habe selber sehr viel schlechte Erfahrung mit festplattencrashs gemacht vor allem mit IBM! 7 mal hab ich in einem Jahr die Platte umgetauscht und jedesmal der Datenverlust ist schon assig gewesen. Naja jetzt hab ich maxtor und hatte noch keine Probleme nur meine SATA platte schaltet sich ab und zu einfach ab
 
Antwort auf den Kommentar von thabowl
Die Probleme hatte ich mit IBM auch nur, wie schon oben geschrieben. !!! :-(
ALLERDINGS MÖCHTE ICH ALLE WARNEN viel der SAMSUNG PLATTEN sehen genau gleich aus wie die IBM`s und sind auch meiner Meinung nach Nachbauten ! Die Technische Daten der Platten und Form sind identisch mit IBM Platten.
Und im Bekanntenkreis berichten mir viele das sie genau die Probleme haben wie ich mit meinen IBM`s hatte :-(

Ich fahre inzwischen mit 2xWD-Raptor im S-ATA RAID 0 und hab ABSOLUT KEINE PROBLEME MEHR KEINE AUSFÄLLE und noch ein paar Jahre Garantie :-) (Insgesammt 68monate GARANTIE)

 
endlich ma ne guten nachricht, glaube da werd ich mir als nächstes ne seagate kaufen, habe selber sehr viel schlechte Erfahrung mit festplattencrashs gemacht vor allem mit IBM! 7 mal hab ich in einem Jahr die Platte umgetauscht und jedesmal der Datenverlust ist schon assig gewesen. Naja jetzt hab ich maxtor und hatte noch keine Probleme nur meine SATA platte schaltet sich ab und zu einfach ab
 
Das ist doch nichts andereres als kostenlose Werbung. Zum einen hat man Festplatten eh kaum länger als 2 - 3 Jahre im Rechner, zum anderen, wer tauscht eine 5 (oder fast 5) Jahre alte Festplatte um. Überlegt mal was vor 5 Jahren stand der Dinge war! Genauso lächerlich winzig wird einem in 5 Jahre eine 160 GB Platte vorkommen. Außerdem finde ich, wie hier schon jemand geschrieben hat, den Datenverlust wesentlich schlmmer.
@gasman: Das war dir wohl sehr wichtig, daß das keiner übersieht ? hihi :-)
 
Ach ja, wär noch ne IBM betreibt oder so dumm war sich ne neue Hitachi zu kaufen hat ergo keine wichtigen Daten !
 
Antwort auf den Kommentar von snooktag: *lol* Und da kommen sie wieder, die Anti-IBM-Trolle. Ich habe seit 2001 8 IBMS/Hitachis (60GXP, 75GXP, 120GXP, 180GXP, 7k250) verbaut. Viele davon laufen 24/7. Kaputt ist/war noch keine. Aktiv gekühlt werden übrigens alle.
 
Tja deswegen hab ich ja weiter oben die Kühlung betont !
Das Problem von Ausfällen ist ja eigentlich auf versagen des Motors oder Unwucht zurückzuführen und die kommt nicht von ungefähr !
Wer kühlt kann sich von der Diskussion eigentlich auschliessen ,wer aber keinen Wind durchpfeifen lässt sollte unbedingt auf den Hersteller achten ,da man sonst im Winter keine Heizung mehr braucht
____> deswegen mag ich IBm nicht, denn nicht gekühlt dampft das Lageröl nach 6 Montaten weg und man hat den Salat und alles ist Essig !

Pfeffer und Salz,Gott erhalts
 
Das hauptproblem ist doch, je größer die Platten werden um so sichere sollten sie sein,da ein Datenbackup auf CD´s umso schwieriger wird !
DVD´s sind zwar größer,aber so empfindlich,das sie für Datenackups auf längere Sicht absolut ungeeignet sind !

ALSO : 2 Platten im RAID 1 mit 80x80 Lüftern ,5 Volt betrieben und alles ist gut !
 
Also ich hab zwei Seagate Festplatten eine ist 1.5 Jahre alt und die andere 4 Monate. Ich bin sehr zufrieden und hatte noch nie probleme. Dazu muss man bedenken, dass der rechner bei mir rund um die Uhr läuft. Mein Freund hat ne WD 120GB mit 8Mb cache und die platte war nach einem monat hin. Es hat 3 wochen gedauert bis er eine neue 120 GB platte geliefert bekommen hat.
 
Hi,

hab 2 bekannte bei dennen sind die Samsung Platten grundlos abgeraucht , dem einen sind sogar 2 Platten von Samsung Platten verreckt innerhalb (irgendwie ungl) das hat mich geschockt ... also ich werd mir ne WD holen! Aber ob nun die oder die, probs kann man sicherlich mit jeder bekommen ... :D Shit

Also ruhig bleiben :DD

BSE
 
also ich hab bisher nur wirkloch total schlechte erfahrungen mit seagate gemacht...
bin zur zeit am matrox testen, und bisher zufrieden!
ansonsten wird western-digital meine nächste fesplatten generation
 
Antwort auf den Kommentar von Kr1x: Matrox baut Festplatten? Du meinst Maxtor.:)
 
Freut mich als Seagate Nutzer auch sehr die Entscheidung. Die nächsten HDDs wären aber sowieso Seagates geworden...
 
Also, ich hatte in meinem Rechner bis vor 3 Jahren auch einige IBM-Festplatten. Normalerweise versuche ich, wertneutrale Urteile über Qualität von Computerteilen abzugeben, aber in diesem Fall würde ich sagen: "KAUFT KEINE IBM FESTPLATTEN."
Meine erste IBM war eine 305030, die sich verabschiedet hat, danach eine 307030, welche ebenfall nach nicht einmal einem halben Jahr ausgefallen ist. Dabei habe ich seit meinem ersten Rechner immer alle Festplatten gut behandelt und ausreichend gekühlt.
Danach habe ich mir zwei neue IBMs der Reihe DTLA/L40L0 (oder so ähnlich, ist schon etwas länger her :-) ) mit 7200 U/min zugelegt, die aber auch nicht besonders lange gehalten haben. Die musste ich nach etwa 4 Monaten umtauschen. Das Austauschgerät habe ich direkt bei ebay verkauft und mir für das Geld zwei Maxtors mit ebenfall 7200 U/min gekauft. Die werden nicht so heiß (trotzdem gut gekühlt), laufen seit mehreren Jahren in meinem wirklich exzessiv benutzten Rechner im RAID ohne Probleme.
Und noch was anderes: Da ich in einer Computerfirma arbeite, kriege ich ab und zu ein paar ausgemusterte Teile. Was schon auffällig ist, ist, dass meistens die alten Seagate-Platten noch wunderbar funktionieren, selbst wenn die schon 4 bis 7 Jahre alt sind und nicht gerade pfleglich behandelt wurden. Daneben waren ein paar Fujitsu-Siemens-Platten dabei, von denen aber meistens nur die Hälfte noch läuft....
Meiner Meinung nach waren also die Seagate-Platten immer eine gute Wahl (die waren selbst im 8086 meines Großvaters und läuft immer noch!!), nach meinen IBM-Eskapaden läuft bei mir nur noch Maxtor - wie auch in der Firma.
Um aber nicht von einer bestimmten Firma geflamed zu werden: Ich kenne genau einen (1!) Kollegen, bei dem eine IBM-Festplatte gut funktioniert - und der schert sich einen dreck um seinen Rechner, d.h. die Festplatte wird nicht besonders gepflegt oder gekühlt...
 
Ach verdammt! warum rst jetzt! was soll das? naja kann man leider nix machen! Ich bin mit meiner aber super zufrieden! aber 5 jahre wären natürlich besser gewesen! meine hat jetzt so ein halbes jahr auf dem Buckel!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im Preisvergleich

Seagates Aktienkurs in Euro

Seagates Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr