Microsoft 2004 mit 14 Prozent Umsatzwachstum

Microsoft Redmond, Washington - 22. Juli 2004 - Die Microsoft Corp. gab einen Umsatz von 9,29 Milliarden US-Dollar für das am 30. Juni 2004 endende, vierte Quartal des Geschäftsjahres 2004 bekannt. Damit erreichte das Unternehmen im Vergleich zu 8,07 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aber einen kleinen User ankacken weil der ´ne gecrackte Version hat.________- Wir sollten aufhören uns von denen verarschen zu lassen.
 
Was ist denn das für ne Logik?? Wenn Du zum MediaMarkt gehst, kannst Du die neue SonyDeutschland CD des Interpreten XY auch kostenlos mitnehmen, weil die Milliarden verdienen oder wie? Und bei McDonalds lacht auch jeder wenn Du dir 3 BigMacs holst und sagst, ne bezahlen tu ich heute nicht weil McDonalds eh genug Geld hat
 
@maltiBRD von einer Musik CD bin ja auch nicht angewiesen wenn ich mir, natürlich nur um den Motor der Wirtschaft anzukurbeln, einen Rechner kaufe der in meinem Budget ziemlich billig ausfällt und ich den nicht nutzen kann weil ich kein Os habe, nun komm mir nicht brauchst dir ja keinen kaufen, dann haben die dich genauso manipuliert mit ihren Slogans! Einen Vergleich anzustellen von zwei nicht Monopolisten reicht mir nicht da mußt du was besseres einfallen lassen, oder ist MC-Donalds der einzige der Nahrung verkauft und die überteuert?
 
Antwort auf den Kommentar von pozilist

Was ist das denn für ein schwachsinniger kommentar? MS ist auch nicht der einzige hersteller von betriebssystemen...
wenn du nichts zahlen willst dann kannst ja linux nehmen...
 
@Argent erstmal deine beleidigungen kannst du dir klemmen. Darauf hab ich gewartet auf so eine Antwort! Das man mit Linux einschränkungen hat die man nicht will kann sich doch jeder denken sonst wäre MS auch nicht so weit verbreitet. Und willst du mir erzählen das du gerne für etwas bezahlst.
Und sowas meine ich mit manipulation jemand drauf Hinweisen eine alternative zu haben die in wirklichkeit keine ist. Aber man hat die Illusion einer alternative:- träumt weiter.
 
Antwort auf den Kommentar von pozilist: Du kannst mir nicht erzählen, dass Du die 90,- € für WinXP Home nicht noch irgendwie rauskitzeln könntest. Wenn Du Windows brauchst, weil man mit Linux nicht zocken kann, ist Deine ganze Argumentation Schwachsinn, weil Du Dir ja dann offenbar Spiele leisten kannst. Und für alles andere ist Linux sehr wohl eine Alternative, man muss sich nur etwas umgewöhnen.
 
@ maltiBRD - den feinen Sinn meiner 'Beleidigungen' den bestimmt nicht alle verstanden hatten, löschst Du. Diesem verklemmten polizist gibst Du weiterhin ein Forum. Ich hoffe, das steht keine Absicht dahinter?
 
@222222 - Seine Beschimpfungen wurden wie Deine auch editiert und ihm wurde weils weit unter der Gürtellinie war, seine Kommentarrechte entzogen - sonst noch irgendwelche Unterstellungen??
 
@maltiBRD - ... nein mein jugendlicher Held ..............
 
Nur weil die viel verdienen und Monopolist sind, haben die dafür aber trotzdem nix zu verschenken...
 
1. hat man mit Linux keinerlei einschränkungen, es sei denn man möchte zoggen. Und ich finde nicht, dass MS seine Software überteuert verkauft 150€ für so ein OS ist doch völlig in Ordnung. Das mit den 300 € war einmal, aber viele wollen das einfach nicht wahr haben. Abgesehen davon, wie schon gesagt ist dein Vergleich der totale Schwachsinn. Du solltest dir vielleicht wirklich mal vorher überlegen was du postest. Wenn man ein tolles Multimedia OS haben möchte kann man auch Zeta nehmen, aber HALT! Das kostet ja auch geld! und zwar 99€, nur 51 Euro billiger als Windows! Cool dann kann man auch gleich WIndows kaufen :)
 
@Domino natürlich mag das für jemand der das Geld dafür hat "OK" sein aber es gibt auch Menschen die das Geld nicht haben, die dürfen zugucken damit die Kluft zwischen Arm und Reich immer weiter auseinanderdriftet Prima Einstellung da freut sich die Industrie wenn sie das liest wie brav seine Bürger doch sind! Auch an dich:- Danke für die Beleidigung langsam lebe ich dadurch auf!
 
Die "Armen" wie du sie nennst können sich auch keinen PC leisten, wenn doch dann ist da meistens auch ein OS dabei. Wenn nicht kostet Linux trotzdem nix. Oder man kann sich ja die älteren OSs von Leuten di esie haben geben lassen z.B. Win2000, absolut top. Wenn jemand dieses OS besitzt und XP auch, kann er ja die Lizenz die er hat verschenken, das ist möglich.
 
@pozilist, deine Welt ist umsonst :) So hat niemand arbeit :)
 
An einigen hier sind richtige Industrielle verlorengegangen. Aber vielleicht sind das hier ja alle Industrielle (Im weitläufigen Sinne)

@ Dustmann Geld abschaffen, den Neid und die Gier und eine vernümfitige Aufgabenverteilung schaffen, und jeder hat die Chance das zu haben was andere haben. __________________-(weiß jetzt nicht wie ich das besser formulieren soll aber so ist das einigermaßen Ok)
 
Wer arm ist sollte sich auch keinen Computer anschaffen. So einfach sieht die Sache aus.
 
wenns um n microsoft beitrag geht, wachen immer die trolle auf ^^ echt lusdisch wie niveaulos manche hier argumentieren versuchen, muss man sich echt zusammenreisen sich nicht aufzuregen, manchmal klappts manchmal nicht ^^ heute gehts mir gut und da lach ich möchtegernpolizisten einfach mal aus ^^
 
das sind die verkappten anarchisten... online denkt man sich weltverbesserungspläne aus, an der offline umsetzung oder auch nur einem kleinen bisschen aktivismus gegen das ach so verhasste "system" fehlt's dann wieder...
 
MS Windows XP Home Edition SB oder OEM 88 Euro und für MS Windows XP Professional Edition SB 139 Euro, Die haben kein support aber für paar Jahre reicht vollkommen aus :)
 
@Pozilist "Geld abschaffen, den Neid und die Gier und eine vernümfitige Aufgabenverteilung schaffen, und jeder hat die Chance das zu haben was andere haben."

Kommunismus nennt man sowas :-) Ich wuerde Dir vorschlagen nach Nordkorea auszuwandern, mit Deiner Einstellung wirst Du dort sicher gluecklich werden :-) Ach ja, ballern am Computer gibts da natuerlich nicht...
 
Antwort auf den Kommentar von Steven: Nordkorea hat mit Kommunismus nicht sonderlich viel zu tun. Dass die Bevölkerung vom Staat ausgebeutet wird, gehört nämlich nicht zum Kommunismus.
 
"Dass die Bevölkerung vom Staat ausgebeutet wird, gehört nämlich nicht zum Kommunismus."_________ @TiKu - doch, gehoert schon dazu auch wenn es die Befuehrworter des Kommunismus nicht zugeben werden. Der Unterschied ist, die Ausbeuter sind einige wenige und die ausgebeuteten sehr viele :-)
 
Antwort auf den Kommentar von Steven: Du verwechselst Kommunismus/Sozialismus wie es ihn bisher auf der Erde gab mit dem wie er vorgesehen ist. Bisher hat es nie funktioniert, da hast Du Recht. Das lag aber an der Umsetzung. Am ehesten hätte es wahrscheinlich noch in Kuba funktioniert, aber dank Wirtschaftsembargo werden wir das nie erfahren. Ausbeutung ist übrigens eher ein Merkmal des Kapitalismus.:) Der kann gar nicht anders funktionieren.
Du kommst aus den USA, stimmt's? Kann es sein, dass wir schonmal eine Diskussion darüber hatten und Du sie in einem Auswandererforum fortführen wolltest? In dem Fall kenne ich Deine Ansichten und Gesinnung gut genug, dass ich an einer weiteren Diskussion nicht interessiert bin, da Du ein Überbleibsel aus der McCarthy-Ära zu sein scheinst.
 
TiKu, das ist nett das Du Dich erinnerst und nicht weiter diskutieren willst, weil Du von damals wahrscheinlich noch weisst, das Du mit mir ohnehin den kuerzeren ziehen wirst :-) Zu Deiner Beruhigung, meine Ansichten und Gesinnung ist eine ganz normale und gesunde Einstellung zu dieser Welt. Ich finde sehr wohl im Gegensatz zu Dir eine Demokratie fuer die beste Form des miteinander unter Menschen. Auch scheinst Du nicht zu wissen, warum es ein Wirtschaftsembargo gegen Kuba gibt, aber das erwarte ich ja auch nicht von Dir :-) Ach hatte ich uespruenglich meinen Kommentar eigentlich @Pozilist gerichtet, wenn Du nun schreibst Du willst mit mir nicht diskutieren warum faengst Du dann an? :-))) So, genug fuer heute hier, pass auf uns lass Dich nicht "Ausbeuten" und traeume von einer besseren Welt mit Kommunismus....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr