Software-Betrüger bekommt fünfeinhalb Jahre Haft

Das Landgericht Bochum hat einen Softwarehändler aus Willich zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Mann hatte günstig Schulversionen diverser Microsoft-Produkte erstanden, verpackte diese neu und verkaufte sie als "echte" Vollversion. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was hat das bitte mit raubkopieren zu tun? schei** überschrift!
 
Ein Raubkopierer ist man dann, wenn man ein Produkt ohne gültige Lizenz benutzt. In diesem Fall war zwar eine Lizenz vorhanden, aber keine gültige. -> Raubkopierer
 
@johanneshahn: Ist halt ein Modewort: klingt gut und bringt Quoten. Im vorliegenden Fall wurde wohl weder etwas geraubt noch etwas kopiert, daher finde ich Deine Kritik voll gerechtfertigt.
 
Raubkopiere ist ein medienwirksames Wort, welches absolut keinen Sinn macht! Warum sollte ich bitteschön de nRaub von jemandem kopieren? Der Typ ist kein Raubkopierer, sondern ein Betrüger. Würde das mal klarstellen! Er hat Software unter falscher Begebenheiten verkauft (Schüler umgebastelt in Vollversion), also ist er ein Softwarebetrüger bzw. Lizenzbetrüger. Aber er ist zu 100% weder ein Softwarepirat, noch ein Raubkopierer!
 
Schade, dass das Wort "Skandal" so schlecht zur Überschrift passt... oder wie bei der PC-Welt, wo regelmäßig Titelmeldungen stehen wie "STRENG GEHEIM!", "AUFGEDECKT!" und so... :D
 
Hab Raubkopierer in Software-Betrüger geändert. Und nun holt euch 'nen Keks.
 
Sone Haarspalterei... einige Leute scheinen hier zu viel Zeit zu haben :) Wenn die Lizenz nicht gültig ist ist es keine gültige Kopie und feddich... auch wenn er die software nicht selber gebrannt hat.
 
Das ist doch mal was. Weil die Leute die sie gekauft habe können ja sogesehn nix dafür.
 
und vergewaltiger bekommen was ? drei jahre ? wenn überhaupt ? .. "its a shame that the world is based on greed"
 
Nicht immer, meistens ein wenig weniger... :p denn es geht ja hier schließlich um Geld nicht um Menschen!
 
@Dekenfrost: Quellen für deine Aussage?
 
Antwort auf den Kommentar von n0com, welche Quellen willst du ???
Schau mal ins Gesetztbuch. Vergewaltigung zwischen Mindeststrafe 1 Höchststrafe 4 Jahren, was meiner Meinung nach zu wenig ist.
Und scheiss Lizenzen über 5 Jahre ???
Ich verstehe manchmal die Gesetze nicht ...
 
Absolut angemessenes Strafmaß. Was den Vergewaltiger angeht, der bekommt idR 8 Jahre, das finde ich zu wenig, zumal man meist eher rauskommt. Aber der Typ hier hat in vollem Bewusstsein (und nicht aufgrund abnormer Triebe) andere mit krimineller Energie betrogen, dabei hat er mit hoher Habgier (als niederes Motiv) gehandelt. Von MS finde ich die Kulanz sehr gut. Ich frage mich nur, wann MS endlich die Unterschiede Home/Pro in den Versionen aufhebt und nur in den Kosten (50? privat wären angemessen, keiner würde mehr Raubkopien einsetzen, oder?: hingegen 250? gewerblich) verankert.
 
kinderschänder bekommen sogar nur 6 oder garnix
 
@methos: Quellen für deine Behauptung?
 
Das ist doch kein "Raubkopierer", sondern das ist Betrug in besonders schwerem Fall. Schlecht recherchiert, leider. :o)
 
sach ich doch :-)
übrigens DekenFrost: its ist ein personalpronomen, es heißt it's :-)
 
naja .. ne freundin von mir wurde vergewaltigt .. und der typ läuft frei rum .. da kann man nicht von gerechtigkeit reden raupkopierer (oder ähnlich) werden nur so hart bestrafft weil es die was kostet .. und um ein exempel zu statuieren !
 
@DekenFrost: Ein Freispruch heisst , dass seine Schuld nicht bewiesen werden konnte, in diesem Fall die Vergewaltigung, und er danach im Sinne der Anklage als unschuldig GILT. Ein Freispruch hat jedoch nichts, aber auch garnichts mit der Höhe eines Strafmaßes zu tun, dass im Falle eine Schuldspruchs verhängt worden wäre. Das dir und besonders dieser Freundin das Urteil ein Dorn im Auge ist, ist mir klar, nur hat die Medaille zwei Seiten, nimm mal an er wäre undschuldig und deine Freundin würde ihm gerne einen "reinwürgen" und das Gericht richtet sich nur nach ihere Aussage - welche Chancen hätte der Typ gehabt. __ Abschliessend: dieses GILT ist eine Fiktion, es word angenommen dass er es ist und er ist so zu behandeln als ob er es wäre. Das muss nicht der Realität entsprechen.
 
lol willich , bei mir um die ecke. aber trotzdem viel zu hoche strafe, sone hoche strafe bekommt nichtmals ein kinderschänder. das gesetzt sollte sich echt um was andres lieber kümmern.tzzz affen
 
@Regime: Genau, die Legislative sollte ein Gesetz verabschieden, dass jeden zur korrekten Rechtschreibung verpflichtet, andernfalls droht der Entzug jeglicher öffentlicher Schreibberechtigung. Na, wär das was?!
 
@regime: Quellen dafür, dass "Kinderschänder" ein geringeres Strafmaß erhalten als ein Mensch der 5,4*10^6 € mit Betrug erwirtschaftet hat. __ @backtup: Wenn das Wörtchen, wenn nicht wäre.
 
Geschieht ihm Recht... Wer die Leute so über den Tisch zieht, der muss auch dafür büßen....
 
hätte er das mit Linux gemacht, wäre er straffrei da rausgekommen... Wetten daß ???
 
Wäre er nicht, aber mit einer Bewärungsstrafe, es gibt nen Fall. Hier sind nur mehr Verstöße und v.a. ein höherer Schaden entstanden.
 
Antwort auf den Kommentar von paul_panther07
sehr schlauer kommentar weil Linux ja auch 500€ kostet lol...
zu der raubkopierer sache ich finds auch einfach nur mist 5 Jahre für nen bissl geld... und kindershänder, vergewaltiger kommen manchmal mit ner viel geringeren strafe weg... ich finds einfach zu Kotzen meiner meinung nach sollten raubkopierer ne geldstrafe bekommen oder max. eine bewährungsstrafe solang sich der Betrag nicht höher als ca. 50.000€ liegt, also maßen raubkopiere sollten schon ne hohe strafe bekommen
 
Das Linux in seinem Kern frei kopierbar ist, darauf kommt mal wieder keiner, oder?
 
Bingo,
nur wei etwas teuer ist, heisst das noch lange nicht, dass es von besser Qualität ist, geschweige denn den Preis wert ist...

Dein Vergleich mit den Kinderschänder ist richtig. Das ist hier purer Kapitalismus, der Mensch zählt nichts mehr. Traurige Realität.
 
Antwort auf den Kommentar von paul_panther07 Du bist ein Zyniker hoch 30! Ich wette du hast eine illigale Kopie von Windows auf dein Rechner! Sonst würdest du Raubkopieren nicht verteiligen. Wenn MS oder andere Firmen etwas gegen solchen Wanzen unternimmt ist das Recht und billig. Du würdest dich auch gegen schädliche Einwirkungen wehren. Stelle dir vor, du bringst ein Lied heraus, was überall gehört wird.... Aber du bekommst kein Geld, weil es keiner kauft! Wäre schön, gell!
 
Ich denke die MS-Lobby hat da richtig gute Arbeit gemacht und es wird zur Zeit alles kriminalisiert, selbst wenn du dir eine Sicherheitskopie anlegst bewegst du dich schon fast in einer Grauzone.
Die sollen endlich mal die Preise senken, dann gibs auch weniger Probleme, aber Industrie bekommt den Hals nicht voll... Trotz Milliarden Umsätze, jammern die, als würden sie am Hungertuch nagen... Ein großer verfall der Moral, jeder ist sich selbst der reichste, Konzerne schliessen sich zusammen und erarbeiten Gesetze und Regeln die den Profit noch mehr steigern.
Wetten daß?
 
Antwort auf den Kommentar von paul_panther07

Tschuldigung-das ich es so krass ausdrücke- aber das ist Dummschwatz.
Der Mann hat 32000 (!!) Schulversionen umgerubelt-da kann von "Kriminalisierung" durch das böse böse Microsoft wohl kaum die Rede sein. Das ist ein Millionenschaden und der Typ fuhr mit Rolls Royce und Bugatti spazieren.
 
genea99, Vielleicht solltest du mal lernen dich wie ein zivilisierter Mensch auszudrücken. Trage doch deine Argumente vor und unterlaß solche Kraftausdrücke wie "dummschwatz"..... Ich war letztens im Kino, seit langen mal wieder und da liefen bestimmt 4 Werbespots, die darauf hinauszielten, Kopierer, welcher Art auch immer, zu kriminalisieren. Da wurde son kleines unschuldiges Mädchen hingestellt das seinen armen Papa vermißt, der nun im Gefängsnis sitzt. Was nun genau er angestellt hat, bleibt ein Rätzel. Er soll laut Werrbebotschafft Raubkopien erstellt haben. In welchen Umfang, bleibt auch ein Rätzle. Vielleicht hat er auch nur ein Kinderspiel kopiert, um seinem Kind eine Freude zu machen... oder er hat es Kistenweise verkauft. Und mal ehrlich, wer hat nicht schon mal was kopiert, aus Unwissenheit... Legt euch bloß nicht so selbstgerecht zurück, wir bewegen uns alle in einer Grauzone und werden alle kriminalisiert.... So sieht es aus.
 
Antwort auf den Kommentar von paul_panther07

Sag mal-geht's noch? Lies doch mal die Meldung, auf die Du Deine Kommentare abgibst.
Die Preise würden gesenkt werden, wenn es diese scheiß Raubkopierer nicht geben würde- gleiches im Supermarkt, dort sind die Diebstähle auch eingepreist, bei Versicherungen kannst Du davon ausgehen, das ein nicht unbeträchtlicher Teil der Prämien zur Abdeckung der Betrügereien diverser Herrschaften dient.
Aber hier groß von MS Lobby reden- das kann es doch wohl nicht sein.

Logisch, das MS der Justiz hilft- das machen andere Opfer doch wohl auch, um den eigenen Schaden so niedrig wie möglich zu halten.

Aber anscheinend ist es Cool, über MS herzuziehen -wenn denn sonstige Argumente fehlen, wird mal schnell wieder eine Verschwörungstheorie aus der Schublade geholt.

Diebstahl ist Diebstahl- das ist nicht erst seit gestern so und das Strafmass ist auch nachlesbar und wird nicht im Hinterzimmer zwischen Richter und MS ausgehandelt.
Damit auch jeder DAU es kapiert, muß man den Leutchen halt im Kinospot das ganze so einfach verständlich wie nötig darlegen- so ein Spot dauert ja auch nicht ewig.
Aber Du hast ja eine merkwürdige Einstellung- ein Kinderspiel kopieren, wäre also OK- ist es auch OK, wenn der Vater im Spielwarengeschäft ein Spiel mitgehen läßt?
Nicht ohne Grund hängt in den meisten Geschäften der deutliche Hinweis, das jeder Diebstahl zur Anzeige gebracht wird- ob das ein teures Parfüm oder eine Packung Kaugummi ist.
Wenn nur jeder Diebstahl ab 10 Euro angezeigt würde, könnten die den Laden gleich dicht machen.
 
genea99, Natürlich, die Preise sind wegen den bösen Raubkopierern so hoch... du glaubst auch jeden Scheiss.Frage: gehts noch? Mit Verschwörungstheorien hat das nichts zu tun, MS- Großmachtpoltitk ist allen bekannt, nur bei dir scheint die Realität einen großen Bogen zu machen.
Träum weiter von Recht und Ordnung.
 
Nur komisch, dass keiner bemerkt wie kulant sich das "böse Microsoft" gegenüber den Betrogenen verhält. Kostenloser Umtausch zur Vollversion! Siehe da. Soetwas wird gerne unter den Tisch gekehrt wenn man über MS herzieht! Hoch lebe Microsoft und Bill Gates
 
Antwort auf den Kommentar von Carstenrog Zweifelsohne ein fairer Zug von Microsoft... auch wenn MS das eigentlich nicht nötig hätte, aber so gewinnt man auch Kunden... glaubst du im Ernst, das die das aus reiner Nächstenliebe getan haben?
 
Antwort auf den Kommentar von Paul_Panther07: Von Nächstenliebe war nicht die Rede, aber bei den ganzen Angriffen gegenüber MS wird oftmals vergessen, wie fair dieses Unternehmen ist. Ein Händler erzählte mir mal von einen Fall: Er hat bei einem Zwischenhändler gefälschte Kopien von Office erworben (Ohne das er es merkte) Als er die weiterverkaufte flog der Schwindel auf. Microsoft hätte ihn fertig machen können, aber sie haben gegen die Information woher diese Kopien hat alle Forderungen fallen gelassen und allen geschädigten Kunden kostenlos die Officepaket gegen die bereits neuere Version umgetauscht. Natürlich wollten sie nur an die Quelle, aber sie haben auch in diesem Fall die Geschädigten nicht im Regen stehen lassen. MS ist erfolgreich. Und erfolgreich ist man nicht, wenn man Plätzchen an die Konkurenz verteilt. Aber MS ist kulant und nicht das Monster was alle behaupten. Ich kann mich nicht über MS beklagen!
 
Bingo: Genau meine Meinung! Vergewaltiger und Kinderschänder können dank unser "super" Gesetzesgebung mal schnell auf Unzurechnungsfähigkeit plädieren, kommen in ne geschlossene Anstalt, gehen in Hafturlaub (oder wie man s dort nennt) und begehen die nächste Tat. Und "Papierverbrechen" wie dieses Beispiel, werden beinahe zur Höchststrafe verdonnert, weil s mal wieder um s liebe Geld geht. Und Microsoft hat zum Glück ja nur wenig davon...
 
Strafe muss sein - das ist ist klar. Nur diese Strafe steht tatsächlich in keinem Verhältnis zu Strafen, die teilweise gegen Gewalttäter verhängt werden. Geld regiert die Welt - leider. Großes Lob jedoch an Microsoft. Das Angebot die Lizenzen kostenlos umzutauschen ist mehr als fair.
 
Ich sag nur das DE-Rechtssystem *räusper*
 
Ich finds echt zum kotzen *würg* ... Solche Spastirichter, die den angesprochenen Übeltätern (Vergewaltiger, Kinderschänder) geringere Strafen erlassen, als jemand, der Geld machen wollte ... die gehören an eine Wand gestellt und ersch... In was für einer Welt leben wir eigentlich. Man darf echt alles, nur mit der Sache mit diesem blöden Papierfetzen, da muss man aufpassen. ich sag nur ersch...
 
Witzig ... da kopiert WinFuture eine Mitteilung von Heise und dann startet hier die gleiche Raubkopiererdebatte wie beim Konkurrenz-Newsticker.

»Diese Überschrift darf doch echt nicht wahr sein! Wer schreibt denn
neuerdings Eure Überschriften? Lu-Tse oder SpaMMy DX? Nicht nur, dass
ihr, der vermeintliche "Mix, Burn and RIP"-Verlag das hetzerische
Neusprech der großen Rechteverwerter übernehmt, nein, es stellt sich
auch noch heraus, dass hier WEDER:

- irgendetwas kopiert wurde (wenn man mal von den vermeintlichen
Originalverpackungen absieht)
- noch die Strafe wegen Urheberrechtsverletzung verhängt wurde!

Wie im Fall professionell betriebener "Softwarepiraterie" (besser
wäre IMO Softwarefälschung) liegt hier in erster Linie ein Betrug am
Kunden vor, und nicht etwa die Verletzung "geistigen Eigentums". Denn
Gutgläubigkeit beim Kauf unlizensierter Software schützt zwar vor
Strafe, aber befreit einen dennoch nicht von der Pflicht, die
illegalen Kopien zu zerstören bzw. der Polizei zu übergeben, sobald
man von deren Rechtswidrigkeit erfährt. Das Geld ist dann natürlich
futsch. Deswegen wird man auch unter all den Leuten die hier im Forum
gegen das totale Urheberrecht sind, kaum einen finden, der sich für
die Straffreiheit solcher "Geschäftspraktiken" ausspricht. [Quelle:Wiki-Nger@heise forum]«

Der Beitrag spricht mir aus der Seele ...
 
Ich finde das ziemlich paradox. auf der einen seite bekomt man über 5jahre für software-betrug. und wenn man sich kleine kinder schnappt und mit denen sonst was macht, kommt man teilweise auf freien fuß :/
 
Was wird hier eigentlich bei dem Thema ständig Vergewaltigung und Kindesmißbrauch verglichen? Bin ich im falschen Film? Weder das eine noch das andere ist ok, die auftauchenden Vergleiche scheinen aber manchen hier nur wieder als Alibi für das eigene graue Treiben zu dienen.
 
Antwort auf den Kommentar von GordonFlash Zuerst denken, dann schreiben. Das siehst du leider falsch. Sicherlich ist beides nicht ok, aber ich denke es ist deutlich klar, was davon schlimmer ist!
 
Antwort auf den Kommentar von XDestroy: Hm, schalte Du bitte deine grauen Zellen ein - nochmal: Was hat Betrug mit Vergewaltigung und Kindesmißbrauch zu tun? Was hat dieser Vergleich bei diesem Thema hier zu suchen? Anscheinend exakt, was ich geschrieben hab: Einige wollen das eine gegen das andere relativieren. Comprende?
 
WoW 5 Jahre Haft heftig.Tja Pech gehbt sach ich da nur HAHAHAHAHHAHAHAHAHHAHA^^
 
Ich mein, er hat sich mit microsoft angelegt, da kommt niemand glimpflich davon(es geht schließlich um geld) :P .Tja Geld regiert die Welt.
 
also vergleichen wir das mal mit einem auto. wenn ich mir also z.b. in russland einen VW Golf 4 oder 5 kaufe, der entscheident günstiger ist und ihn hier verkaufe, müsste sich VW ja eigentlich angepisst fühlen. In diesem Fall müsste ich auch 5 Jahre in den Knast. Ich halte das alles für eine Grauzone. Normal ist es eine Vollversion, egal ob sie weniger kostet. Da war doch was mit Rechten von Eigentümern :) ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles