Japan: Forscher arbeiten an neuen Massenspeichern

Hardware Ein Forscherteam der Universität Tokyo hat gemeinsam mit acht Firmen, darunter auch Fujitsu und Toshiba, einen neuen Datenträger entwickelt, der etwa die 100fache Kapazität von DVDs haben soll. Die Forschergruppe, die von der NEDO (New Energy and ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Löl, nicht schlecht :) Das schaffen die schon... Größer, länger, weiter!
 
Antwort auf den Kommentar von SSpormann-
Mit größer meine ich nur Kapazitäten, nicht das aussehen *g*(Is doch logisch)
 
olo? die gehen ja gut ab da.... wo soll das noch mal enden.. aber auf 2,5cm 240GB speichern zu können is schonmal nice... da sagt die DVD schnell goodbye
 
was ist eigentlich aus dem Tixo Speicher geworden? der hat ja damals auch vielversprechend geklungen.
 
Geht eine Scheibe kaputt sind etliche Daten im Arsch... Das ist kacke...
 
Antwort auf den Kommentar von kingbonecrusher das ham die früher bei der CD bestimmt auch gedacht :)
 
hört sich auf jeden fall mal gut an
gibt inzwischen soviele neu medien auch die floreszierende scheibe soll
kommen und die blue ray ablösen bzw soll sie noch verdrängen ehe sie da ist wär besser als soviele medientypen
na ja sie schaffen 25 gb pro schicht schon und hatten so 6 schichten theoretisch is das mit 6 noch lange nicht ende der fahnenstange ist erst mal minimum und je enger die schichten desto mehr passen rein
hat den vorteil dass man keine reflexionsschicht mehr braucht
 
schon mal daran gedacht wie schnell man sowas kleines verlegen kann???und ich habe schon oft genug probleme ne normale disk wieder zufinden,naja nur das genie beherrscht das chaos,oder?
 
Antwort auf den Kommentar von DonCon26: ich hab meine 200 musik-cd-sammlung auf 3 mp3 dvds geschrumpft. is voll geil, was ich da an platz einspare, und vor allem muss ich nur mehr 3 dvds vom staub befreien :-) ausserdem bin ich mit suchen und finden schneller. und wegen verlegen? na da mach ich mir eine kopie fürs auto, eine fürs haus, eine leg ich in keller und eine auf n dachboden :-)))
 
Stimmt, je kleiner das gnaze wird um so leichter kann man es auch verlieren oder verlegen! Aber was dann echt schlimm ist, wenn dieses Ding da mal kaputt geht! keine ahnung wieviel gb dann futsch!
 
Tja, ich sag nur......
Bei dem UHDTV Vorhaben müssen sie sowas entwickeln um irgendwie mehrere TB Video-Daten zu speichern!!
Sehr geil auf jeden Fall!
Dass die DVD nicht ewig lebt weiß ja jeder...
Wir sind nich umsonst im 21. Jahrhundert!
Star Trek und co., wir kommen :D
 
Beim Umstieg von der Diskette auf die CD (Faktor 468x größer) hat auch niemand geschrieben "was wenn ich die verlege". Ich denke, dass solche Medien dann auch mit entsprechenden Fehlerkorrekturen gegen Kratzer und ähnliches gesichert werden... hat ja bei der DVD und der BRD auch ganz gut geklappt...
 
voll der scheiss, weil wieder was neues !!! Deswegen, weil in 20 Jahren keiner mehr Abspielgeräte für das heutige Medium hat... das ist doch Irrsin...
Man stelle sich vor, die haben sogar schon Probleme gehabt Stasimaterial durchtzuarbeiten, weil einfach keine Abspielgeräte mehr da waren und das ist gerade mal runde 12 Jahre her...
Wo soll das mal enden ???
 
Willst du etwa damit sagen, dass man wegen solchen Kleinigkeiten den Fortschritt aufhalten soll? Das ist doch nicht ernst gemeint :-(
 
Antwort auf den Kommentar von paul_panther07: ...es ist doch sinnlos sich darüber zu beschweren! fortschritt sollte doch nicht durch bequemlichkeit aufgehalten werden. und nochwas: nur weil die schreiben, dass 240gb auf ne 2,5cm-scheibe passen würden, heißt das noch lange nicht das diese scheiben am ende nicht cd- oder minicdformat haben
 
Antwort auf den Kommentar von paul_panther07 Eure gedanken gehen auch nicht auf das Gigabytedenken hinaus. Was nützt mir ein Massenspeicher, wenn ich die Daten in 25 Jahren nicht mehr lesen kann? Ausserdem habe ich nichts gegen den Fortschritt, im gegenteil, aber solche Prestigeteile können sie sich schenke, das geht in die die verkehrte Richtung.
Fortschirtt ist, wenn man nach Vorne schaut und mal daran denkt einen Datenträger zu bauen, der auch noch in der Zukunft abrufbar ist.... Womit wir bei der analogen Datensicherung angelangt sind, die gehen nicht so schnell kaputt... Selbst bücher, Jahrhunderte alt, können wir noch einigermaßen lesen. Mach das mal mit einer CD, so schön sie auch glänzt, in 25 Jahren ist der Glanz dahin und die Daten sind unwiderruflich verschwunden... Die nächste Frage ist dann natürlich, müssen wir wirklich jede noch so belanglose Information speichern ?
 
Antwort auf den Kommentar von paul_panther07 ist doch schwachsinn was du da schreibst. dann portierst du halt deine halten daten meine güte. das ist natürlich bei vielen dateunbequem, aber deswegen doch nicht gleich die entwicklung beklagen!
 
XDestroy, solltest erst mal alles lesen, dann denken und dann antworten. Ich habe nichts gegen Fortschirtt, ich bin nur anderer Meinung und beklage das "PS-Gehabe"... jetzt verstanden? Und keine Sorgen, dnen Fortschritt kann sowieso niemand aufhalten... aber vielleicht in andere Bahnen lenken. Oder bist du schon so Denkfaul, dass du den Wissenschaftlern solche Macht zugestehst, dass sie es schon schafffen werden?... Genauso wie die Götter in wei?... "Schlapplacht"... mach du dir deinen Kopf, ich denk für mich, basta.
 
Die Frage ist doch nicht, wieviel ich auf ein Medium bekomme, sondern, wie lange es haltbar ist...
 
Was ist mit Sicherheit und 0,00% Fehlerrate?
 
ich finds schon geil solche fortschritte aber ich denke man bracht keine externen medien die größer sind als ca 100gb. man sollte die forschung der festplatten widmen...
 
45 GB pro cm² ??? Na toll! Wenn man diese Disk mal fallen lässt und sie auf der falschen Seite landet, sind dort ein paar Dreckkrümel drauf und dann war's das mit fehlerfrei. Oder wenn man sie über den Tisch schiebt (fragt nicht, ich kenn Leute, die machen das mit ihren CD's) entstehen kleine Kratzer und dann war's das mit mehreren GB's an Daten. Ist doch schon bei den DVD's schlimm genug. Außerdem frage ich mich, wie oft man dann die Laufwerke reinigen muss, damit die Dinger noch gelesen werden können. Diese Disks gehören in Catridges, sonst sind sie viel zu anfällig. Schon wenn man die in 'ne Papierhülle steckt wird man die wahrscheinlich nicht mehr verwenden können. Also viel Spaß damit :-)
 
man sollte immer weiterforschen, lernen, sich weiterentwickeln, neues erleben, neues kennenlernen, ect.... :-) (sorry das musste sein:))

>ich finds schon geil solche fortschritte aber ich denke man bracht keine >externen medien die größer sind als ca 100gb. man sollte die >forschung der festplatten widmen...
 
ein komplettes Logic Audio Projekt mit allen dazugehörigen Daten und allen Backups, mehrere Audiospuren ASIO kompatibel und das für mehrere Tracks eines kompletten Albums, das ist ne Menge an Speicher - alles mitnehmen, um es im Studio auszubreiten und professionell abzumischen, ein Datenträger - okay...
 
hmm... da is glaub ich mal wieder ein sehr bekanntes zitat aus älteren zeiten gefragt: "640kb arbeitspeicher sollten für jedermann genug sein" -bill gates

tja, vor 20 jahren konnte sich noch niemand vorstellen das es überhaupt möglich ist das irgendjemand daten von mehreren gb größe erstellen kann... aber natürlich wurden wir eines besseren belehrt.
wir werden in zukunft datenmengen benötigen die heute unvorstellbar sind... mit sicherheit werden in 10-20 jahren datenträger mit vielen hundert tb verfügbar sein und diese werden genauso vollgestopft sein wie unsere 100gb platten heute...

ein wichtiges problem ist natürlich die langlebigkeit und fehlerkorrektur... aber das werden die forscher schon hinbekommen... bis heute wurde noch (fast) jedes problem irgendwie gelöst und wenn ich mir so ne cd mal anschau dann bin ich wirklich überrascht was die alles aushält...
... das wird schon... :)
 
krass. ich glaube dann kann ich wirklich endlich mal daten sichern, ohne die hälfte weg zu werfen
 
Antwort auf den Kommentar von XDestroy Hä? Noch ist es ja wohl nicht so weit... und wenn du Daten weg werfen "musst", dann können sie ja wohl nicht so wiechtig gewesen sein... :-O
 
Antwort auf den Kommentar von XDestroy Ich habe hier ne Menge Daten (ca. 70 gb) die ich alle gerne sichern würde aber nicht kann, weil das mehr dvd's benötigen würde als ich hier habe. die daten sind nicht unwichtig. es tut schon weh das zeug nicht zu sichern!
 
Und wieder sind uns die Japaner weit voraus. Schaut euch nur mal deren Autos mittlerweile an. Modernste Technik, sicherer als unsere und vor allem langlebiger. Toyota ist doch in so gut wie allen Statistiken vorne. In naher Zukunft werden wir nicht nur japanische Unterhaltungsgeräte den europäischen bevorzugen, sondern auch deren Autos...beim Essen gehts ja schon los..Jakult...Soja...ist alles schon schwer im Aufwind.
 
Tja, natürlich. Die können jetzt ja nicht einfach einen Datenträger mit 450Gig rausbringen, wer soll denn dann Double Layer DVD oder Blue Ray Brenner kaufen. Das muß alles schön langsam Tröpfchen für Tröfpchen kommen. Sonst würden die Kosumenten ja unsummen von Geld sparen...
 
Antwort auf den Kommentar von Scorp: oh wie recht du doch hast! Das ist das was ich am mesten hasse!
 
es geht sowiso die meiste zeit ums geld was die user wirklich brauchen dass interessiert die nicht die haben ja massenweise geld und wir nicht wäre doch mal ein fortschritt wenn das sich ändern würde!!!!

eine dual layer dvd kosttet momentan nur 17€ für 8 Gb also wär will noch festplatten hehe
 
sch.. tippfehler tschuldigung!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles