Serverausfälle durch Unwetter in Deutschland

Internet & Webdienste Es scheint einige Serverausfälle durch die schweren Unwetter in Deutschland gegeben zu haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr sinnvolle Meldung. Wenn's gewittert, geht der Strom aus. Und? :-)
 
Sehr sinnfreier Kommentar.
 
Antwort auf den Kommentar von tuxman.....und sollte Dein Provider davon betroffen sein...dann hier posten....ich komme nicht mit xy ins Internet,,,was kann ich tun......

Also ich finde die Meldung TOP !
 
Also ich finde die Meldung sinnvoll. Mich hätte noch interessiert, wieviel private oder Firmenanschlüssen in Deutschland dadurch down waren.
 
Antwort auf den Kommentar von tuxman
Wahrscheinlich ist bei Dir nicht nur der Strom ausgegangen., wegen Deines Geistreichen Komentares.
 
Da hat wohl jemand noch kein richtiges Gewitter mitbekommen. Ich war jedenfalls von 15 bis 23 Uhr gestern im Einsatz,da Bäume einfach wegknickten wie Streichhölzer und bis zu 80 l/qm Regen pro Stunde fielen. Orkanböen mit 130 bis 160 km/h haben zudem dafür gesorgt, dass die Einsätze fast unmöglich gemacht wurden. Daher @tuxman: Wenn du das nächste mal was postest, dann überleg doch vorher ob es wirklich Sinn hat Witze über derartige Unwetter zu reißen.
 
Antwort auf den Kommentar von connector2004 MEIN HELD :D ...
 
*hust*
http://www.wetteronline.de/cgi-bin/aktframe?TYP=windspitzen&ART=tabelle&RUBRIK=akt&JJ=2004&MM=07&TT=18&TIME=2200&KEY=DL&LANG=de&SORT=2&INT=06
 
So sinnlos ist die Meldung nicht, gibt sicher genügend Leute die schon wie wild an Ihrem Rechner rumgefummelt haben, weil sie nicht mehr ins Netz gekommen sind.
 
Ich reiße keine Witze, ich finde es nur nicht sonderlich neu, dass bei Gewitter mal der Strom von Servern o.ä. ausfällt. Und dass mein Provider nicht geht, seh ich im Zweifelsfall selbst... :-) - egal... *ruhig is*
 
Ist es eigentlich möglich, das ihr mal nen Kommentar zum Thema abgebt, und nicht immer nur meckert, beide Kommentare sind total überflüssig, genauso wie meiner hier eigentlich nicht hingehört, aber eine andere möglichkeit das loszuwerden, gibt es nun mal nicht, deswegen muss ich leider das hier schreiben. Es ist einfach unerträglich, dummer news hier, freeware ist nicht opensource, u.s.w. dieses ganze haarspalterrei ist ehrlich gesagt total zum kot*en.
Ich bin hier noch nicht lange, aber immer wird auf MS rumgehackt, mit recht oder unrecht tut hier nichts zur sache, es tut aber auch meistens nichts zu der news zur sache, wäre schön wenn viele sich vor dem schreiben überlegen, tut das was ich schreibe etwas zum thema beitragen oder mache ich nur wieder irgendwas runter???
PJ
 
Sorry - ein wenig Wert auf Seriösität sollte nun einmal gelegt werden, und Open Source ist halt noch ein bisschen "kostenloser" als Freeware. Aber hier geht es gerade um Gewitterschäden, nicht um Software...
 
Ist doch eigentlich Scheißegal.... Mich hat es nur genervt, dass hier einfach so geschrieben wird, dass bei Gewittern der Strom ausfällt und dann noch - für mich schien es höhnisch - ein "Und? :-)" drangehängt wird. Bei Gewittern eines Ausmaßes wie gestern kann eigentlich nur der froh sein, der keinen Schaden erlitten hat bzw. nicht die Schäden beseitigen musste. Und dabei kommen dann solche Kommentare gerade recht... :(
 
bei solchen gewittern wie gestern sind serverausfälle noch das kleinste problem, von daher ist die ganze meldung irgendwie höhnisch...
 
@connector2004 -geh doch einfach nicht auf die dummen Kommentare von Tuxmann ein @Tuxmann niemand hält dich hier wenn alles so mies ist - dann einfach weiterziehen! Auf nur rumgemeckere kann ich hier gerne verzichten!
 
Memo an mich selbst: Was maltiBRD schreibt ist immer sinnvoll und darf nicht kritisiert werden. -.-
 
@tuxman - na also es geht doch - und wenn Du dir noch in dein Memo schreibst, dass man sich nicht unter jeder News verewigen muss und auch mal News unkommentiert lassen kann, die einen nicht interessieren, dann haben wir heute wieder einiges gelernt!
 
Ich dachte, ihr würdet euch vll. über konstruktive Kritik (miese Nachrichten mag keiner lesen) freuen :)
 
@tuxman - Deine destruktiven Kommentare will hier keiner lesen das ist wohl wahr - denn was Dich nicht interessiert muss noch lange keine miese News sein, also das ist richtig was Du schreibst, diese Art von Kritik kannst Du wirklich für Dich behalten!
 
Naja, ich glaub da hatten einige Admin Angst um die Hardware gehabt und die Server runtergefahren. Muss ja nicht unbedingt ein Blitzeinschlag gewesen sein.
Übrigens hier in Hamburg war weder Sturm, Blitz noch Regen.
 
Antwort auf den Kommentar von smartdon....Na das mit dem Regen stimmt ja nicht wohl ganz :-).....Aber einz habt ihr ja in Hamburg heute,,,die „Queen Mary 2"
 
Sei froh..... Das was ihr vor einigen Wochen in HH hattet, hatten wir gestern in NRW....
 
Antwort auf den Kommentar von connector2004....Simmt....Gut wir hier in Marl hatten noch Glück.....zwar Wasser von oben ohne Ende.......Aber wenn ich so an Duisburg denke....man oh man
 
jetz streitet man sich bei der morgendlichen tasse kaffee schon, ob unwetter höhnisch sind. na weiterhin viel spass.
 
Meine Frau meckert immer, dass das Kabelfernsehen bei Gewitter ausfällt, aber absolut komplett.. Aber man kann ja auch noch was anderes machen als vorm Rechner kleben, oder in die Glotze zu schauen... nicht wahr?
 
Du hast bald bestimmt viel Nachwuchs :-)!!!
 
Ich hab´ 4 kinder...die heissen, Donner, Blitz und Regen, Sturm soll am 16.09.2004 kommen... :-)
 
Ich z.b hatte gestern von 18 uhr an jede 15min. nen disconnect bei t-offline :D.. das inet ging erst nach 11 uhr wieder ca. hab nich auf uhr geschaut :P
 
achja in Bremen
 
kann es vielleicht sein das eine internetverbindung nach berkeley net mehr geht???
weil ich kann keine WUs von SETI@home absenden :(
 
Also gestern war kein außergewöhnliches Unwetter. Und auch die 80 l/qm von connector2004 sind nicht richtig. Nirgends gabs mehr als 30l/qm in den letzten 24 Stunden. Das einzige außergewöhnlich Ereignis gestern war der Tornado bei Duisburg. Am 8.7 das Unwetter war z.B. viel schwerer, da fielen bei uns in 2 Stunden 43 l. Aber selbst das war noch nicht wirklich so nen großes Unwetter das auf einmal alle Angst um die Server haben müssten. Außerdem müssten die Server mit nem Stromausfall keine Probleme haben wenns nicht kleine Firmenserver sind die nicht sonderlich geschützt sind.
 
@PeterJordan etwas weiter oben:

JA JA JA !!! GENAU DAS WOLLTE ICH AUCH SCHON IMMER LOSWERDEN, DANKE DANKE DANKE ... genau so ist es!

und nochwas: Winfuture.de ist saugeil, und soll so bleiben wie es ist, wems net passt, RAUS! =)
 
bbszene.de war auch down... .-/ geht wieder...
 
Haben die alle keine USV oder wo ist da ihr Problem?

Mein PC und Server hatten keine Probleme obwohl es viele Blitzeinschläge in unmittelbarer Nähe gab.

Tja.

@talla: Es gab bis zu 40l/qm² (Göttingen) - Quelle: Wetteronline.de
 
Antwort auf den Kommentar von Wetter
Konnt deine 40l nicht finden. Ich hatte als Quelle http://www.wetter-zentrale.com/cgi-bin/webbbs/wzconfig.pl?read=546585. Aber ist ja auch egal, gab schon schlimmere Unwetter.
Und das mit den USVs hab ich mir auch schon überlegt. Normal sollte jeder vernünftige Server sowas haben. Ich hab zwar keinen Server laufen aber wie du auch schon sagtest, meinem Pc machen Naheinschläg(und damit mein ich unter 50 m!) auch nix aus. Versteh nicht was auf einmal so schlimm gestern gewesen sein soll das alle Serverausfälle auf das Gewitter geschoben werden.
 
Es kommt immer drauf an wo der Blitz einschlägt. Da es gestern über 50000 waren, war die Wahrscheinlichkeit also hoch genug das irgendein Blitz immer in der falschen Stelle einschlägt. Selbst ein "Wolken zu Wolken Blitz" reicht da machmal aus da die elektrischen Felder davon so massiv in ein schlecht abgeschmirmtes Netz eindrinken können und so schon Probleme verursachen (Beispiel bei den Eumex Anlagen der Telekom. Eine Überspannung reicht und die sind KO *g*)
 
Und bei uns der Steigungsniederschlag waren 78,7 l/qm..... Den Messbecher ablesen kann ich noch :P
 
Antwort auf den Kommentar von connector2004
Wo wohnst du denn? Welches ist denn die nächste Wetterstation deiner Nähe?
 
Goil, mit meiner Regentonne hab ich gestern mindestens 100l eingefangen, zählt das auch*rofl*?
 
Wenn du sie jeden Tag einmal komplett leers, ja *g*
 
Ihr zieht hier vielleicht 'ne Show ab.... Nächste Wetterstation ist Bad Lippspringe, etwa 40 KM von uns und hinter der Egge.... An der Egge gibt es Steigungsniederschläge, die von Bad Lippsringe nicht registriert werden. Immerhin sind dort schon 46mm Niederschlag gefallen. Der Wert von mit stammt aus einem Messbecher, der jeden Morgen geleert wird und bei der FW steht. Nach Einsatzende stand der kurz vor 79mm, sodass man in etwa auf 78,7 l/qm kommt (+/- 0,2 l ). Aber das ist ja eigentlich auch egal... Nur was ich nicht kapiere ist, dass einige sich über so ein Unwetter noch belustigen können. Solchen Leuten kann ich nur wünschen, dass diese beim sch****en vom Blitz getroffen werden....
 
Antwort auf den Kommentar von connector2004
Sorry, aber ich kacke für gewöhnlich nicht im Freien und mein Badezimmer ist von der Aussenwelt hermetisch abgeriegelt. Zum Schutze meiner Mitbürger, nicht zu meinem Schutz*gg*!!!
 
ich komme übrigens aus Sachsen-Anhalt... dort war das Wetter auch nicht gerade schön... dh, eigentlich schon. war gerade dabei mich auf einer Luftmatraze im See zu sonnen, als es aufeinmal dunkler wurde :-S

Es hat gestürmt, gewittert und geregnet wie verrückt. aber im großen und ganzen ist bei mir in der Umgebung alles Heil geblieben (bis auf den Servern in 2 Standorten der Firma, in der ich arbeite). Der eine war aus, der andere hat wohl ein bissl viel Saft abbekommen... Netzteil war hin. Ich dachte eigentlich die haben da ne Sicherung zwischen.. wer weiß.
 
Hier ein Zeitungsbericht unserer Lokalzeitung....

Bielefeld (nw). Blitz, Donner, sintflutartige Regenfälle und Sturm haben Sonntagnachmittag die Polizei und Feuerwehr besonders in den Kreis Paderborn und Höxter auf Trab gehalten. Mehr als 150 mal wurden sie gerufen.

Zwischen Höxter und Warburg wurde es plötzlich so finster, dass man kaum noch die Hand vor Augen sehen konnte. Etwa eine halbe Stunde lang tobte das Unwetter über dem gesamten Kreis. Bäume stürzten gleich dutzendweise auf die Straßen. Die Feuerwehren waren im gesamten Gebiet im Dauereinsatz, mussten umgestürzte Bäume von den Straßen räumen oder vollgelaufene Keller auspumpen. Ob in Warburg, Borgen, Beverungen, Bad Driburg, Brakel oder Höxter – überall das gleiche Bild. Noch am späten Abend waren die Kreisleitstelle der Feuerwehr damit beschäftigt, ihre Einsatzberichte zu schreiben. Und auch von der Kreispolizeibehörde gab es ähnliche Aussagen.

Zugedeckt (FOTO: P. VÖSSING)
Im Kreis Paderborn sah es ähnlich aus. Besonders stark betroffen war die Ortsdurchfahrt im Paderborner Stadtteil Wewer. Dort stand die Fahrbahn 60 Zentimeter tief unter Wasser. Die Wassermassen überfluteten auch die Keller von zwei Geldinstituten, wodurch Alarmanlagen ausgelöst wurden. Rund 60 Keller musste die Paderborner Feuerwehr allein in Wewer lenzen.

Auch in der Paderborner Innenstadt und in Delbrück waren mehrere Straßen für längere Zeit nicht mehr passierbar.

Wie Radio Bielefeld meldete, kamen die Kreise Bielefeld, Herford, Gütersloh und Lippe bei den Gewittern glimpflicher davon. Die Feuerwehr in Bielefeld wurde nur zu 10 Einsätzen gerufen. Meist mussten die Feuerwehrleute Keller leer pumpen.

Fröhlichkeit im gelben Regenschutz (FOTO: DPA)
Der nass-kalte Sommer in diesem Jahr ist nach Angaben des Kieler Klimaforschers Prof. Mojib Latif nicht außergewöhnlich und hat auch nichts mit einem Klimawandel zu tun. "Die gegenwärtige Wettersituation in Deutschland liegt in der normalen Schwankungsbreite", sagte Latif.

Ursache für den bislang zu kühlen und zu feuchten Sommer sei der so genannte Jetstream, eine starke Luftströmungen in rund 5.000 Metern Höhe. "Das ist sozusagen die Autobahn für Tiefdruckgebiete. Und wenn sich dieser Jetstream genau über Deutschland festsetzt, bedeutet dies, dass alle Tiefs bei uns durchrauschen. Das ist leider in diesem Jahr passiert", so Latif, der am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften an der Uni Kiel forscht.
 
es heißt Infos nicht Info's. Mehr unter: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,283728,00.html
 
Antwort auf den Kommentar von kroxx:
Richtig! Vielleicht könnte der eine
oder andere sich da wiedererkennen:
http://www.deppenapostroph.de/
 
Puhh. Hamburg. Rechner lief seid gestern abend bis jetzt und stand online.
 
Ich dachte schon, meinen alten Kameraden Birnbaum hätte es auch erwischt. Ich konnte für einige Zeit seine Seite nicht mehr aufrufen. Hat jemand das Internetz heruntergefahren? Potzblitz! Und manche legen hier ein äußerst unlöbliches Verhalten an den Tag. Werden sie endlich redlich! ( http://www.ferdinand-birnbaum.de.vu/ )
 
was muss man beschmiert sein um sonen dämlichen müll zu posten...echt platzverschwendung...
 
Sehr geehrter Internetzstehsegler, in Zeiten, in denen das Internetz mit Dummsinn, Unzucht und Kriminalität überschwemmt ist, werden löbliche Heimseiten immer seltener. Sie sollten Einsicht zeigen und ein redlicher Mensch werden. Ich wünsche Ihnen eine keusche Nachtruhe.
 
Hm... also hier in Berlin wo ich wohne gab es keine Probleme die ich bemerkt habe. Noch nicht -hehe-
 
Also mein Internet Anschluss war heute morgen ca 4 stunden nicht erreichbar :>
 
Sorry wenn ich das schreibe, aber ich find' die ganzen (oder "fast" alle) Kommentare irgendwie "amüsant". Ich hatte meinen ganzen Keller schon mit 1,65m voller Wasser!!!
I say: "take it esay!"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles