Mandrake Linux 10.1 Alpha1 - Linux-Distribution

Linux Es ist eine erste Alpha-Version von Mandrake-Linux 10.1 auf den Servern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mandrake iss jut und ich update immer von den Cooker-Servern, bis jetzt gab es keine frappierenden Probleme, alles läuft wie es laufen soll.
Mandrake kann man wenn man will aich online installieren, siehe :
" http://wiki24.parsimony.net/cgi-wiki24/wiki/program/db-view.cgi?wiki56778:1 " da hab ich n paar Hilfetexte getippert. liebe Grüße Blacky
 
Sieht nett aus... aber solange man WinXP noch gratis kriegen kann werd ich wohl noch nicht auf Linux wechseln. Bin einfach zu bequem :)
 
Wenn ich MS-Mitarbeiter währe und deine Aussage lesen würde, würde ich bei winfuture um die IP dieses Postings bitten und zum nexten Rechtsanwalt /Staatsanwalt rennen. Wenn hier MS-Mitarbeiter sind, ich kann nur sagen, habt Spaß ! Solche Dau's kömmer nich gebrauchen !
@ Andere, steigt nich drauf ein bite, gibt sonnst nur n dummes rumgequatsche !
 
Vll meint er damit nur, das er es "umsonst" mit einem neuen PC kriegt, also als OEM, oder er hat nen familienmitglied bei ms, und kriegt xp zu produktionskosten, oder er hat ne firma von der er ne lizenz nehmen kann, wieso muss es gleich illegal sein?
Und blackcrack, sag mir nicht das du nix illegales auf dem rechner hast, und wenn es nur das sp2 2162 oder sowas ist.
 
meine güte, kratz dir mal das blaue Makeup um deine augen ab :P
das sp2 iss beta, bez, grauberreich, aber ansonnsten hab ich selbstverständlich für meine Software alle litzensen, endweder mit Hardware oder extra gekauft.. und mit den beschissenen mp3 hab ich nischt am hut, ich kauf mir meine Orginalcd's. Glaubst du, ich bin ein dieb oder mach illegale sachen, nur weil ich so nen namen hab *tocktocktock* un wenn ich schnell was brauch, dann schau ich bei den Freewaresachen vorbei, da gib's für alles irgendwas.. und iss kostenlos...
und auserdem, was es im Windows nicht gibt, gib's im Linux als GPL/Open Source...und da meinst du, ich mach was illegales, wenn man so richtig auf ner correcten schiene mich aufhalten kann.. also bitte, du hast ja was an der waffel(nichbösegemeint) :P *bg*
 
Darung ging es eben nicht, ich denke mir nur (unabhängig von deinem namen, den hab ich vorhin nicht mal gelesen) das du irgendetwas illegales auf deiner platte haben wirst. Vll hast du wirklich nichts illegales, meine aussage war nur das du leute nicht dumm anmachen sollst, wenn es nicht eindeutig ist, das sie etwas illegales getan haben.
 
Nur mal so zum nachdenken:

Es gibt auch so etwas wie eine MSDAA Lizenz. Ich für meinen Teil bin Student, und bekomme daher (weil ich ne coole BA habe) die MS Produkte für lau...

Es muss also nicht immer heißen, dass wenn man Windows oder andere MS Produkte
"kostenlos erwirbt", sofort ein Raubkopierer ist.

Also dann ...

im Übrigen finde ich Mandrake nicht so toll... ein zu selbstständiges Linux, und so ist Mandrake ist einfachnun mal, ist nicht mehr das Linux, was es mal war oder sein soll...

Fedora rocks... und Debian... (apt-get dist-upgrade) !!!

Schönen Tag noch ...

 
*gg* freedomsaver das war jetzt unklug :-) ... mandrake ist auf jeden fall 'ne gute distri! :-)
 
Bin mit Mandrake eher unzufrieden, macht mir schon beim Installieren zuviel alleine, Installation auf verteilte Rechner usw. ist daher sehr aufwendig, bleibe daher bei Debian/LFS, aber für Einsteiger mit nur einem PC i.O.
 
LFS und Mandrake kannst du jetzt aber nicht wirklich miteinander vergleichen... o_O
 
Mach ich auch nicht, aber ich sag wie es ist, Mandrake ist für Einsteiger ok, aber eine starke Distribution ist das nicht!
 
Was ist denn dann bspw. eine 'starke Distribution' die auch für Einsteiger ok ist?
 
Sorry hab irgendwie doppelt gepostet.
 
Mandrake ist eine, wie du es nennst, starke distribution. Nur Leute die sich schon länger mit Linux/Unix beschäftigen mögen es eben wenn sie alles manuell verändern können, und das System nicht alles von selber einstellt. Wenn du was anderes probieren willst, würd ich dir Redhat vorschlagen. Mandrake baut ja auf Redhat auf.
 
Wird aber nicht mehr gepflegt, daher lieber Debian...
 
manuell verändern kann ich auch bei Mandrake alles, aber warum soll das zweimal gemacht werden?
 
Mandrake hätte ich gerne ausprobiert aber das will ja einfach bei mir net laufen :(
 
Also,
für Einsteiger (absolute Linuxneulinge) empfehle ich neben Mandrake v.a. SuSe Professional (sehr umfangreich, sehr ausführliche Doku, dt. Marktführer, leider recht teuer, wenn man die DVD und Bücher kaufen will), für etwas Fortgeschrittenere ist Redhat bzw. Fedora recht gut (Fedora ist umsonst, war früher die Privatanwender Redhat, Redhat Weltmarktführer), für Fortgeschrittene Debian (umsonst, man muss sich aber ein wenig auskennen), für Crachs LFS (Linux from Scratch, keine Distribution, man sucht sich alles selbst zusammen und neben einem Basisimodul muss auch alles selbst kompiliert werden!)
 
Hy, also selbst Suxe 9.1 kannste dir als Iso runter laden und kostet daher keinen Cent extra, aber um wirklich was zu lehrnen über Linux,
emfehle ich RedHat oder Mandrake, bei Suxe macht das System wirklich viel zu viel und lässt so manche Veränderungen gar nicht zu, bez, setzt sie beim nächten Einstellungsaufruf wieder zurück. Wenn man allerdings
dumm hinterm System sitzen möchte und irgendwann über Suse abkotzen möchte, dann empfehl ich das.. Wenn man Fragen über Linux hat, dann emphfele ich " linuxforum.iscool.net " Dort kann man fragen zu allem und jedem stellen.
 
Man kann nur ein Iso runterladen, bei dem nahezu alles übers netz installiert wird, Geld kosten v.a. die Bücher, welche einem Einsteiger helfen dürften. Man kann auch bei SuSe alles dauerhaft einstellen, leider haben die sich nicht exakt an den Filestandard gehalten. Bei Mandrake und Redhat lernt man auch nicht viel, bei Debian schon eher und bei LFS erst recht. Aber selbst ich habe für meine erste LFS Installation (bis alles mit allen gewünschten programmen und Einstellungen lief) etwa 70 Stunden gebraucht, und ich nutze und administriere Linux/Unixsysteme seit über 10 Jahren...
 
humm.. 10 Jahre... *amaugenliedmitzeigefingerrumspiel* ja, und ich bin schon seit Suse 1.0 am Linux dran ... und hatte Linus erste Distrie auf 20 Disketten.. *nick* von nem EDV-Studenten ... und nu viel Spaß beim rechnen .. liebe Grüße Blacky
 
Wo bekomme ich Debian her? Kann man das runterladen oder mus man das irgendwo bestellen? Kostet Debian was oder nicht? Gibts davon eine deutsche Version? Wäre nett, wenn mir das einer sagen könnte. Vielen Dank im voraus!
 
Antwort auf den Kommentar von P-FREAK: hier bekommst du fast alle kostenlos zum downloaden http://www.linuxiso.org/
zum thema madrake is schon ok für anfänger, hat hier und da seine fehler was aber andre auch haben, ich komm mit suse besser klar (bin auch anfänger)
 
Vergesst es, Freunde! Wieder mal die typische Mandrake-Schlamperei: Beim Brennen der iso 1 Fehlermeldung: "falsche Blockgrösse". CD 1 bootet nicht. Download also sinnlos.
 
Dann nehme doch die 10.0er, warum muss es immer die neuste sein, bei Linux iss das gute, daß man von den Developern direckt von den Server runter actualisieren kann, bei Mandrake, also von den Cookern ...
 
@blackcrack,Windows PE kostet ein paar Mausklicks und einen Rohling.
 
@ P-FREAK
unter www.linuxiso.org bekommst auch Debian :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte