WindowSizer 1.2 - Mehr Übersicht auf dem Desktop

Software WindowsSizer ist ein Programm, welches Ihnen ein effizientes Arbeiten durch übersichtlich angeordnete Fenster ermöglicht. Ohne viel Aufwand und im drag & drop Verfahren kann eine persönlich angepasste Oberfläche gestaltet werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm hab das prog gerade gestest, finde es ist sau schlecht... aber nicht nur das es schlecht ist - nein sondern es macht auch einiges putt z.B nach dem ich es uninstallt habe öffnen sich neue fenster (z.B wenn ich nen browser öffne) ganz klein unten rechts... ich hoffe mal das ist nach den nächsten reboot wieder weg...
 
Antwort auf den Kommentar von bingo: für solche fälle empfiehlt sich u. a. "goback" von roxio. wenn die installation sich mal wieder als reine zeitverschwendung entpuppt, ist nach einem kurzen rollback alles weider im reinen. heutzutage wird leider der softwaremarkt mit viel schrott zugemüllt, unausgereift und von preis-leistung her lachhaft, leider.
 
Antwort auf den Kommentar von bingo: kann ich dir nur zustimmen, war bei mir ganau der gleiche Mist. Reboot hat nicht geholfen.Nach Systemwiederherstellung wars wieder ok.
 
Antwort auf den Kommentar von bingo zieh es doch einfach wieder groß -.-, dann sollten alle weteren groß bleiben.
 
lol soll das exposé für windows sein? omg ^^
 
hehe, ich glaub das programm war schonmal hier auf winfuture und ist ebenso negativ ausgefallen, mal ernsthaft, wer braucht sowas schon, nur sehr wenige und die könnten sich z.B wenn sie es wirklich brauchen nen 2. bildschirm zulegen als so ein programm das sage und schreibe $19. ich empfehle jeden der meint das zu brauchen, der geht lieber zu ebay und holt sich da nen gebrauchten 17 zoll monitor für 20€ zum sofort kauf und schliesst es an seinen 2. ausgang an seiner graka an (die meisten haben ja dvi und analog ausgang, da kann man wunderbar multimonitoring betreiben, zumindest mit jeder nvidia karte die ich kenne) gruß DOCa cola
 
was ich damit sagen will (gerade erst aufgestanden :)) wenn man sich nen 2. monitor zulegt kann man da alle fenster per multi monitoring drauf auslagern und muss sie nicht von nem verdammt teueren programm auf einem bildschirm durch die gegen würfeln lassen
 
Antwort auf den Kommentar von DOCa Cola: Ist "MultiMonitoring" nun ein Programm oder benennst du einfach das Verteilen auf mehrere Monitore (was man ja auch mehr oder weniger manuell dann machen muss) so? Übrigens: 2 Monitore sind out, hab nun 3 am Arbeitsplatz stehen - das ist vielleicht immer ein Gesuche, wo nun ein Fenster aufgegangen ist :)...
 
hehe, von out kann man ja nicht sprechen :) viele haben nichmal 2. ich rede vom multimonitoring an sich und dem manuellen verteilen von fenstern auf x bildschirmen. diese programm ist ja nur für leute die zuviele fenster offen haben oder etwas vergleichen wollen aber zuwenig platz auf dem bildschirm haben (2 webseiten z.B), da halte ich es für sinnvoll nicht dieses programm, aber eher einen zusaätzlichen bildschirm zu kaufen. ein programm als zusatz für multi monitoring kann ich nur ultramon empfehlen, ist zwar kein muss und geht ziemlich ins geld http://www.realtimesoft.com/ultramon/. aber 2 bildschirme für die leute die vor zuvielen fenstern zuwenig platz auf dem desktop haben empfehle ich die genauso günstige hardware alternative die massig vorteile bietet als so ein schlecht programmiertes und total überteuertes programm bieten kann.
 
Antwort auf den Kommentar von DOCa Cola: Das mit dem "out" war ja nur ein Joke :). Ja, UltraMon kenne ich, ist cool, kämpfe aber mit Problemen hier im Geschäft rum, häufig fehlen plötzlich die zusätzlichen Titlebar-Icons und in den Fenster-Kontextmenüs, wo es sich ja auch reinhängt, sind die betreffenden Menüeeinträge einfach leer. Habe schon mit dem Programmierer mich in Verbindung gesetzt und ihm spezielle Logs geschickt, es scheint so, als ob irgendwo sich (trotz sauberer Deinstallation und speziellen Tools, die er mir gegeben hat) noch ne Einstellung o.ä. vom UltraMon 2.1 versteckt hat, mit der der aktuelle nicht klar kommt. Aber wenn's funktioniert, ist UltraMon auf jeden Fall ein geniales Programm.
 
Die Nvidia standard Treiber haben auch eine Funkiton drin die sowas kann ist zwar etwas komliziert am Anfang aber auf jeden Fall nicht schlecht
 
so ein Müll! und dafür noch Ca$h verlangen ?! LOL
 
was kann das prog was eine maus und ein gesunder menschenverstand nicht kann?
 
Das ist was für Leute die dem Sun 3D Desktop toll finden!
 
was für ne tolle verallgemeinerung :) ganz top
 
Also, mir reicht die in Windows eingebaute Funktion: wieso berichtet Winfuture immer wieder über so eine Scheiße? Bekommen die dafür Geld? Ihr würdet in meiner Gunst steigen, wenn ihr etwas mehr über OpenSource Software berichten würdet...
 
Antwort auf den Kommentar von funkycoder: wozu? soviel interessanter ist das auch nicht. die anteile sind hier quotenmäßig ausreichend verteilt. am wetter kannste (zum glück) auch nicht drehen. wenn es nach jedem einzelnen gehen würde ....
 
@funkycoder: Wenn wir mal eine News nicht bringen wird gemeckert, wenn wir eine "zuviel" bringen wird gemeckert! Entscheidet euch doch einfach! Wenn euch ein Programm nicht passt, dann müsst ihr es ja nicht benutzen! Mir persönlich sagt das Programm auch nicht zu und ich habe Freeware auch lieber! Fazit: Freut euch, dass es hier Leute gibt die unentgeldlich in ihrer Freizeit News schreiben und versuchen ein möglichst breites Spektrum an Programmen und Neuigkeiten zu bringen! ;-)
 
Wenn ich News schreibe werden die nicht aufgenommen -.- *mecker*
 
Tipp: Es gibt ein Gratis-Programm, mit dessen Hilfe man die verschiedenen Fenster auf der Windows-Oberfläche ebenfalls ordnen kann. Ist nicht ganz so umfangreich wie WindowSizer, aber dafür eben für lau zu haben. Die Software heißt "AllSnap" und steht hier zum Herunterladen bereit: http://members.rogers.com/ivanheckman/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen