Microsoft & CNet entwickeln Onlineshop für Windows

Windows Durch eine Kooperation zwischen Microsoft und CNet Networks entsteht zur Zeit ein Online-Shop für Software, Hardware und Peripherie. Das Besondere daran ist, dass dieser Shop über ein Link im Windows Startmenü zu erreichen sein wird - voerst ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So langsam wird M$ ein echter Allrounder, was mir sorgen macht... eine so breite Fächerung der Geschäftsfelder hätten sie ja nicht nötig, weil sie genügend Gewinn aus ihren Kernfeldern abzwacken können, aber dank Bush ist das Thema Zerschlagung von M$ erstmal gegessen... Sei es drum WinXP gehört und bleibt erstmal auf meiner Platte, wie Linux auch... Dennoch keine gute Entwicklung, da man davon ausgehen kann, dass viele der Volks-PC-User kaum AHnung haben, und sich denken werden der Shop sei dann preiswert, und dann auf die Schnauze fallen... Fast so schlimm wie dieses SMS-Gewusel in Zeitschriften (zum Glück verboten), Fernsehen etc.
 
Antwort auf den Kommentar von Dante33: Naja, verübeln kann man's MS eigentlich nicht. Sie handeln halt wie jede gut geführte Firma: Man strebt ein Monopol an, man vergrößert das Geschäftsfeld, man arbeitet gewinnorientiert usw.
 
@TiKu Verübeln bestimmt nicht, aber wie gesagt dank Bush können sie es unter einer Flagge machen, sonst wären es mehrere Einzelfirmen geworden... naja, so isset halt
 
Na, hoffentlich verkaufen sie auch Einzelkomponenten, erst dann wird es richtig interessant!
 
gibts ja ansatzweise schon in der sp2 beta, da kann man im security center ja auch virenscanner shoppen gehn :|
 
Bleibt nur die Frage, ob des nicht Wettbewerbswidrig ist.... (Erinnerung an Sun und MS)
 
Dann kommt die EU und legt MS eine Strafe auf, weil das Wettbewerbswidrig ist. Denn man wird ja dadurch "gezwunden" dort zu kaufen.
 
lol -> "[...]- voerst allerdings nur für User in den USA. [...]" Och, lieber Bill. Ich möchte hier in Europa auch UNBEDINGT eine Windows-Version mit einem Shop in meinem Startmenü haben. BITTE BITTE BITTE! Warum ist das nur für die User aus den USA? Das ist unfair. Ich möchte unbedingt einen Shop in meinem Startmenü und Werbung natürlich auch, denn schließlich habe ja nicht genug für Windows und Office bezahlt. DAS IST ZU GÜNSTIG. Das arme Microsoft verdient bestimmt nur Brot und Wasser durch die Verkäufe.

____-

Wer Ironie findet, darf sie behalten.
 
Antwort auf den Kommentar von keyser soze: Wenn Dir Windows zu teuer ist, dann schau Dir mal MacOS an.:) Die Linux-Distris sind auch nur deshalb so günstig, weil sie zum Großteil auf unbezahlter Arbeit basieren.
Außerdem zwingt Dich keiner, Windows zu nutzen.
 
Ich bin ja mal gespannt wann es bei denen Briefmarken zu kaufen gibt, mit dem Konterfei von Bill Gates drauf. :-)
 
Antwort auf den Kommentar von husky046: Briefmarken werden von der Post herausgegeben und nicht von irgendeiner Firma.
 
Antwort auf den Kommentar von husky046
Danke TiKu das Du mir das gesagt hast, wäre ich von alleine gar nicht drauf gekommen.
 
Jetzt machen die sogar schon Werbung für ihren eigenen Shop in einem _bezahlten_ Betriebssystem... Ich lach mich krumm... der Laden ist einfach nur unseriös... und während so eine Meldung zum lachen auftaucht geht Bill Gates persönlich in Asien hausieren, dass Linux unsicher sei und keine Standardschnittstellen bieten würde... ohhh ist das wieder göttlich... *schmunzel* ... Das die nicht langsam merken, dass diese FUD Strategie voll ins Gegenteil abfährt.... Da subventionieren sie lieber "Linux verklage Firmen" oder verschenken plötzlich ihr Windows fast für lau, nur um zu verhindern dass München auf Linux umstellt... Klasse Strategie und der Anwender fühlt sich veralbert... köstlich!!!
 
Antwort auf den Kommentar von Ich: "Jetzt machen die sogar schon Werbung für ihren eigenen Shop in einem _bezahlten_ Betriebssystem" Oh mein Gott nein, wie unseriös! *staun* Lindows macht es, Apple wahrscheinlich auch (vermute ich mal), bei Handies ist sowas normal, Creative macht es, Amazon schickt immer Werbung mit... Stichwort FUD: Die OSS-Community ist da teilweise nicht besser (Spionagevorwürfe, teilweise wird die Sicherheitsthematik hochgespielt)
 
Habe ich behauptet, dass Lindows seriös ist? ....Auf dem Mac habe ich bisher keine Werbung gesehen, auch wenn ich selber von Apple und seinen Teuro Systemen nichts halte, da einfach Preis und Leisung in keiner Relation stehen.... Zum Thema FUD: Wo soll man denn da noch FUD betreiben, wenn einem selbst die große US Regierung inzwischen dazu rät den IE und Outlook nicht zu verwenden? Was soll ein kleiner Open Source Frickler dagegen denn schlimmes ausrichten? Und das die Sicherheitsthematik hochgespielt wird halte ich für ein absolutes Gerücht... wenn das _genug_ diskutiert wäre, dann hätte der IE keine 93% Marktanteil und ich müsste nicht jeden Tag knapp 20 MB Viren von meinem Firmen Catchall Account putzen. Und was die Spionage betrifft ist Microsoft immerhin der Pfeil auf der Armbrust der DRM und TCPA Verfechter. Es wurde zeitweise auch durch den Mediaplayer Informationen nach Hause gesendet. Weiterhin ist die ganze Produktaktivierung mit anschließender Aufforderung zur Registrierung der Produkte sehr zweideutig aufgebaut und wird für den Laien Imho nicht ausreichend als optional gekennzeichnet. Es werden an vielen kleinen Stellen Daten gesammelt, die zwar größtenteils anonymisiert sind, aber dennoch zur statistischen Auswertung dienen. Und auch anonymisiert übermittelte Daten, die in jedweder Form verwendet werden sind spionage. Wobei ich ehrlich sagen muss, dann mir das vollkommen lax ist, weil ich ehr den Standpunkt vertrete, dass viel mehr Überwachung und Kontrolle im Netz stattfinden muss, um endlich dieser Pestilenz an Raubkopierern Herr zu werden.
 
Antwort auf den Kommentar von Ich Das du so viele Viren im Postfach hast liegt weniger an Microsoft als mehr an CatchAll! wenn eine Domain bekannt ist, kannste ja beliebige Angabe machen und es kommt an, richte dir mal anständige Konten ein... Und die Sicherheitsthematik wird verdammt hochgespielt... Zugegeben M$ macht große Fehler mit den Diensten die Standardmäßig aktiv sind, aber 95% aller Würmer wirste los, wenn du die überflüssigen deaktivierst, ohne Firewall! Gibt genügend Guides dafür... Und anonymisierte Datenerfassung hast du seit etlichen Jahrzehnten vor deiner Haustür, und streng genommen auch drin. Jedes Telefonat wird registriert... Kameras überall, diverse Preisausschreiben... Hey, wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann versteck dich im Haus, und melde den Telefonanschluß ab... Und das der MP Daten nach Hause schickt, dazu hast du eingewilligt! Es steht fett in dem komischen Text den man vorher lesen sollte!
TCPA ist von der Idee her super, aber zugegeben ich würde sie nicht in die Hände von Quasimonopolisten oder einzelner Staaten legen... Also bin ich auch dagegen, DRM ist einfach nur teuer, ein Markt ist dazu fähig sich selbst halbwegs zu regulieren, wenn man ihn lässt, DRM erstickt es aber im Keim...
 
Viren verschicken sich ehr selten an unbekannte Adressen :) Der Catchall ist bei mir gleichzeitig der, der von Kunden als Ansprechaddi verwendet wird... Und die Kunden, die mich im Adressbuch haben, scheinen ihre PC's nicht sicher halten zu können... Ich glaube kaum, dass es an mir liegt und auch nicht durch andere Betriebssysteme verursacht wird.... Die Sicherheitsthematik wird sicherlich verdammt hochgespielt, aber anscheinend nicht hoch genug und mit Sicherheit ist es kein FUD..... Und gegen Datenerfassung sage ich garnichts, ich erklärte nur wo es getan wird. Im Gegenteil, ich bin sogar sehr dafür, wie ich _eigentlich_ auch geschrieben habe. Deswegen werde ich mich weder zu Hause einschließen, noch mein Telefon abmelden :)
 
Antwort auf den Kommentar von Ich: (bzgl. Apple und Werbung) Ich wette, dass im MacOS X für den iTunes MusicStore geworben wird.
 
Ja? Mach mal bitte einen Screenshot von einer komerziellen Software, die dir auf den ersten Blick Werbung vor die Füße knallt. Und ich sage bewußt Software und nicht Betriebssystem :) ..... Und meine Beiträge arbeiten immernoch auf die Monopolisierung seitens Microsoft hin und nicht auf etwas triviales wie die dämliche Werbung unter Apples OSX, die du dir zusammendichtest. Ich hab echt das Gefühl, du hast wirklich noch nie etwas anderes gesehen als deinen Windows Desktop.... zumindest klingen deine Reden irgendwie recht monton geprägt...
 
Hä? Gibts das nicht schon längst? Also der "Windows Katalog" sieht mir ziemlich arg wie ein Shop aus...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen