BitTornado 0.3.6 - BitTorrent-Client

Software Dieses Tool ist ein starker Client für das BitTorrent-Netzwerk. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
klasse tool
 
Wie ist das Tool im Vergleich zu Azureus?
 
im vergleich zu Emule ?
und was ist mit Bittornado und Emule zusammen auf einem PC mit Cfos ?

mfg joe
 
"im vergleich zu Emule ?"..... kann man kaum vergleichen weils n anderes netzwerk ist.... aber bt ist im allg. noch schneller dafür auch weniger verbreitet.. "und was ist mit Bittornado und Emule zusammen auf einem PC mit Cfos ?" .... das ist das ein pc mit 2 download tools und einem treiber fürs inet :D
 
hab des teil schon mal getestet gefällt mir aber nicht so. bis vor kurzer zeit war ich auch eingefleischter azureus nutzer bis ich dann auf G3 Torrent gestoßen bin. also g3 torrent gefällt mir besser und is recourcenschonendER. http://www.seaofsin.info/wbb2/thread.php?postid=41014$post41014
 
bin auch ein überzeugter azureus nutzer, teste im Monent ABC, auch nicht schlecht,. g3 torrent werd ich auch testen. Danke für den Tip !
 
g3 torrent ist mist, lahm wie nr Kröte, ABC ist nun mein Favorit.
 
wer kann mir sagen welches Netzwerk am grössten ist ?

das Torrent Netzwerk ist schon icht schlecht allerdings hat Emule für Leute mit dicken Leitungen ein Credit System welches mir sehr zu gute kommt ?

mfg sand
 
Antwort auf den Kommentar von Sandmann: AppleJuice (www.applejuicenet.de) hat ein noch viel besseres Creditsystem.
 
Ich denk, dass man das meiste (Linux) auch via ftp bekommt (eigentlich alles, wenn man weiss wo, aber keine Anleitungen zu illegalen Dingen hier), daher haben p2p Börsen eigentlich ausgedient. Es sei denn man sucht ...
 
Die meisten Benutzer hat das Fasttrack Netzwerk (Kazaa etc.) dann das edonkey Netzwerk danach das Gnutella netzwerk dann das Altnet Netzwerk und danach das Opennap, zum schluss DC++ und IRC. Die geringsten Benutzer tauschen per FTP da dies meist umständlicher ist und damit die wenigsten Benutzer hat, beim nutzen einer P2P-Börse schwimmt man mit der Menge im Gegensatz zu FTP :) - nur zur Info :)
 
FTP ist ja auch nicht zum Tauschen da, sondern zum Runterladen!!!
 
Antwort auf den Kommentar von Sarch

Das stimmt nicht direkt... man kann bei FTPs die Downloads von den Uploads abhängig machen (z.b. alle 2 Uploads dürfen 5 sachen gesaugt werden) - somit eigenet sich ein FTP bedingt auch zum tauschen - zumindest wir dder Datenbestand immer größer...
 
runterladen = tauschen - oder was macht der Server betreiber??? :) Erst denken, dann posten @ sarch :p
 
Antwort auf den Kommentar von thepoc: Quatsch. Runterladen+Hochladen=tauschen. Wenn du mir Geld gibst, ist das auch noch kein Tausch, oder? Der grosse Nachteil am FTP gegenüber P2P ist und bleibt übrigens, dass die Kosten für den Traffic beim Betreiber immens gross werden können. Da hat P2P grosse Vorteile. Das hab ich dir aber glaub ich schon mal versucht zu erklären, sarch. :)
 
Also des beste Angebot (muss ich leider zugeben) hat der Esel. Ein sehr gutes Angebot haben aber auch IRC(einer meiner Favs),FTP, Newsgroups(Fav2) und Bittorrent(Fav3). Der Rest (das muss jetzt leider gesagt werden) hat bereits relativ ausgedient bzw. ist niemals zum Dienen gekommen.
 
Mit der neuen Shareaza-Version 2.0 (OpenSource) hat sich glücklicherweise dieses hin- und her der Clients erledigt - Shareaza kann BitTorrent, eDonkey, Gnutella und Gnutella 2 und ist seit der Freigabe als OpenSource frei von Spyware - wozu dann noch eMule und BitTorrent-Clients?
 
shareaza wird von sehr vielen emule usern ausgesperrt, shareaza hat nicht so tolle servereinstellungen wie emule, in sachen bittorent ist shareaza sehr langsam
 
Also, ich hab mal gehört, dass die ED2K User Shareaza ausperren, weil es angeblich das ganze Netzwerk langsam macht oder so. eMule nutze ich eh nicht, sondern Overnet und als BT Client Azureus.
 
Ist das Ding ebenfalls mit Java programmiert, wie die ganzen anderen? Oder ist das ausnahmsweise mal eine "echte" Win32-App?
 
Shareaza ist nur für Windoze Programmiert. BitTornado basiert meines wissens auf Phyton, ist also theoretisch plattformunabhängig. Mal davon abgesehen, Java ist *nicht* langsam. Einfach mal die neuen 1.5 Beta's ausprobieren...
 
Also Azureus z.B. lässt immer meine komplette Internetgeschwindigkeit fast auf 0 sinken, das tut BitSpirit z.B. nicht... außerdem braucht die Java-Engine 'ne Menge RAM.
 
Antwort auf den Kommentar von Random Guy: Meine Erfahrungen mit Java-Programmen sind leider immer sehr schlecht gewesen. Die Oberfläche reagiert meist sehr träge auf den User, bei ner TerminalServer-Session wirds richtig übel, ich habe viele Probleme mit den Programmen gehabt (vor allem z.B. mit HP Web JetDirect, was extrem häufig sich gar nicht sauber initialisiert, und das verstärkt seit ich die SunJava und nicht mehr die MS JVM nehme), und zudem find ich die Java-typische GUI von Java-Apps einfach nicht ansprechend. Zudem braucht es recht viel RAM. Ich mag einfach echte Apps lieber, auch wenn Java natürlich ganz klar ein paar Vorteile bietet (allen voran Plattformunabhängigkeit).
 
an tuxman
schau mal in den News von diesem Monat nach Cfos .

Das hilft wenn die Internetgeschwindichkeit fast auf 0 sinkt beim saugen.
 
kann ich bestätigen, allerdings verursacht das tool bei mir manchmal bluescreens. kennt jemand das prob?
 
danke, werds mir mal ansehen :)
 
KEnnt jemand burst? ich hab den, oft 50 - 90kb, files in wenigen stunden oft runter wenn gut verbreitet.
Nur leider wenn ich bei vielen leuten gleichzeitig sauge was mit der zeit automatisch passiert, verursacht das prog. 100% cpu last und freezed, bzw. im dosfenster werden die dl speed usw. nichtmehr in realtime angezeigt sondern stehen halt fest...also abgekackt, jemand ne ahnung woran das liegt?
Weil viel einstellen kann ich da nicht, ansonsten ist burst top.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!