Neue Informationen zu AMD Dual-Core-Prozessoren

Hardware In der letzten offiziellen Roadmap von AMD war für die zweite Jahreshälfte 2005 die Einführung neuer Opteron- und Athlon-64-Prozessoren mit zwei Prozessorkernen, die in einem Silizium-Chip gegossen werden, geplant. Schon seit der Vorstellung der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ganz nette Idee, aber ich hätte lieber günstige, einzelne Prozis mit nur 20W-Verlustleistung, und wer mehr Leistung will könnt sich dann nen Dual-System bauen ...
 
ein dual opteron mit duaLCore des wäre ein hit...bin gespannt wann diese prozessoren das licht der welt erblicken.... dagegen sieht mein 1 pc (ein 386ger) richtig alt aus*FG*
 
Richtig geil wär sicherlich auch ein Quad Opteron DualCore System. 8 Kerne in einem Rechner... Juhuuu Leistung ich komme :o)
 
Antwort auf den Kommentar von Onki Hoerb
juhu marketing greift !
 
Antwort auf den Kommentar von Onki Hoerb: Den Leistungszuwachs merkt mann dann vorallem beim Office :-)
 
MineSweeper mit 8000 FPS ... (und nebenbei noch WinAmp an ^^) yeah !!! :) cya
 
jo und warscheinlich sind die dann schneller als euer beide gehirne zusammen @devious und pstoiber da gehts ums komtentieren und nicht auslachen oder mobbing verstanden ??
 
die technik ist zumindest besser als intels HT... das ja nur die idle zeiten des prozessors nutz und diese als 2 cpu vorgauckelt....HT wurde nur deswegen eingeführt....__>> resultat der zu langen pipelines....
 
is schon klar.... du bist der meister der allwissenden boah was hast du ne ahnung.... ich erblinde ja direkt vor deiner strahlenden allwissenheit!!! ach was sag ich denn.....IRONIE ENDE mann eh was is das fürn komment? warum gaukelt denn der intel nur?? wenn ht ordentlich unterstützt werden würden von jeder software, wäre es nicht nur unter windows schneller und dasses da vorteile bringt (multitasking) weiss so ziemlich jeder der nen ht proz drin hat un viel im win arbeitet... also bleib du bei deinem athlon und lass solche komments...
 
Antwort auf den Kommentar von Warhead: Tja, er hat aber nunmal Recht: HyperThreading bringt weniger als DualCore.
 
@Warhead: HyperThreading hat eben keinen Dual-Core, die Zusatz-Performance wird durch das bessere Ausnutzen gerader inaktiver Pipelines erzeugt. Man nutzt dort brachliegendes Potenzial eben besser aus. Das ist auch kein schlechter Ansatz - im Gegenteil. AMD sollte ruhig mal darüber nachdenken das auch für die Dual-Cores einzuführen. Das eine schliesst das andere ja nicht aus.
Bei Standardoptimierung dürfte aber rein rational gesehen der Dual-Core im Moment besser wegkommen. Aber wie gesagt: auch das könnte man noch besser machen bei AMD. Mal abwarten wie sich das Ganze weiterentwickelt...
 
Antwort auf den Kommentar von The master.... wenn du meinen post verstehen würdest warhead dann wüstest du das ich recht habe... Meltdown84 hat eh schön dazugeschrieben das die "sonst" brachliegenden pipelines durch HT ausgenutzt werden... ich gebe ihm auch recht das AMD noch verbessern kann...aber wo kann man es nicht :).. und HT und Dual Core zusammen würde aber ein Server OS benötigen da es ja dann 4 cpu´s sind und winxp PROF nur 2 verwalten kann..LEIDER....aja nur so zur info durch die kurzen pipelines des AMD würde HT eher einen performence verlust herbeiführen statt speed zu bringen... ist eben ARCHITEKTURBEDINGT...also leute bitte erst ein bischen nachdenken..und ned gleich motzen...ich bin für verbesserung auch dankbar aber bitte nicht in diesem TON...
 
2 Cores + HyperThreading wird von Windows XP sehr wohl unterstuetzt. Wie z.B. bei jedem aktuellen Xeon Workstation-System mit 2 CPUs und HT werden dann nur die physikalischen Cores/CPUs gezaehlt. Der Taskmanager zeigt dann 4 CPUs an, die Lizenz laesst das auch explizit zu.
 
Antwort auf den Kommentar von warhead.... The master spricht nur die Wahrheit aus, die leider die verblendeten Intel-Fanboys nicht wahr haben wollen. Die Hyper Threading Technology ( deshalb auch korrekt HTT und nicht HT abgekürzt ) ist eine optimale Lösung für ein Problem, das nur die verkorkste Net Burst Architektur des P4s hat(extrem lange Pipes um hohen Takt zu erzwingen). Keine andere CPU würde von HTT so gut nutzen wie der P4. Aber weil Intel das Geld gut in Marketing pumpt, glauben alle HTT sei der Stein der Weisen. Mittelfristig ist DualCore speziell wegen der Die-Shrinks auf 90nm und sogar 65nm ein logischer Schritt. Hier spielt die Hammer Architektur auf voll ihre Vorzüge aus. Der CPU interne Speichercontroller kann somit recht einfach an eine 2. Die angeschlossen werden. Sobald Intel den Dothan Kern für den Desktop bringen wird und NetBurst endlich einmottet, wird auch HTT verschwinden aber DualCore hat Zukunft.
 
Antwort auf den Kommentar von The master @sleipnir.... ich glaube leider nicht das HTT (he endlich einer der die echte abkürzung kennt) von intel verschwinden wird...es bleibt weiterhin ein gutes marketing objekt gleiche bei mmx und den anderen Erweiterungen...@aadmin...stimmt die virtuellen werden ja nicht als ECHTE cpu erkannt/gezählt deswegen bleibt die LIZENZ erhalten...und mit den Xenon hast auch recht Geb ich zu aber durch diese "4"cpus geht viel rechenaufwand fürs os drauf weil es alles was es macht eben auf "angeblich" 4 teile aufteilen muss.., durch dies rumrechnerrei wird meiner meinung nach ZUVIEL leistung verbraucht und "HTT" wird fast wieder aufgehoben... LEIDER... zum glück hat das Intel auch erkannt und will auch DualCore Chips produzieren...PS: ich HAB nen intel und nen amd daheim und beide schenken sich nichts jeder hat vor und nachteile und man kanN Mit beiden supi leben....
 
HyperThreading : rund 5 % mehr Aufwand, optimaler Fall rund 30 % mehr Leistung !
Dual Core : 100 % mehr Aufwand !!! und Leistung sicherlich nicht die doppelte ...
HyperThreading wurde vorrangig eingeführt, um die ganzen Ausführungseinheiten, also die ganzen Alu's/Agu's bzw. FP-Einheiten optimaler auszulasten, wenn ein Thread z.B. auf eine I/O-Operation warten muss, in diesem Fall wird einfach der andere Thread ausgeführt, und die einzelnen Einheiten werden besser ausgelastet ...
 
Antwort auf den Kommentar von manib: "Dual Core : 100 % mehr Aufwand" Hä??? Vll. für die Herstellung der CPU (selbst dort ist das aber falsch). Aber ganz bestimmt nicht für das OS und nur das interessiert am Ende.
 
Antwort auf den Kommentar von TiKu jaja mag sein aber son scheiss zu schreiben tut schun weh...dasses weniger bringt is klar aber er stellt ht so hin als wäre es ne lüge und das kanner sich von der backe schmieren....
 
[re:1] erstellt von Devious am 01.07.2004 um 23:59Uhr
Antwort auf den Kommentar von Onki Hoerb juhu marketing greift !

antowrt auf diesen kommentar :

juhu dumme antworten greifen. ist es net schön so ein quad dual core system daheim stehen zu haben und dafür a heidengeld auszugeben? das schöne gefühl neue schnellere hardware zu testen ? die power beim entertainment und arbeiten ? die neidvollen blicke ? die ungläubigen fragen?

das nenn ich philosophie :-)
 
Meine Antwort auf alle AMD Intel Diskussionen
Ich will nicht meine Lebensgeschichte Erzählen also stehlt euch das zwischendurch selbst vor. Mein erster PC wahr ein Sinclair im Jahr 1983 und hab die erste Floppy, aufrüstbare RAM(und ROM), CPU, HD, CD-Rom….. Selbst ausprobiert (eingebaut getestet) meine erste HD war eine 20 KB ja KB nicht MB IBM in einem Amiga einzubauen. Ich weis nicht wie viel AMD oder Intel CPU PC ich hatte oder für andere gebaut hab aber was für mich sicher ist dass ich nur noch Intel PC benütze und nicht weil sie Schneller wäre nur wegen der Zuverlässigkeit es ist wie BMW (Intel) und Alfa Romeo(AMD) AMD Prozessor sind schneller und billiger das war’s
 
Achtung! Fehler im zweiten absatz :)
Der a64 geht nicht mehr über die NB zum arbeitsspeicher. er ist direkt über den integrierten mem-controller angebunden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr