Trojaner nutzt IE um an Bankdaten zu kommen!

Internet & Webdienste Ein Trojaner wurde entdeckt, der sich über eine Sicherheitslücke im Internet Explorer installiert und speziell Online-Banking Daten ausspioniert. Der Trojaner tarnt sich als BHO (Browser Helper Object) und verschafft sich Zugang zu allen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde das echt schon heftig. Da hört dann aber langsam der Spass auf.
 
Tjo meine meinung! Hört ja garnichtmehr auf. Ich benutz aber schon länger den Firefox, finde aber solche News trotzdem erschütternd, ich weiß nicht wie weit das noch gehen soll mit dem IE. Kann man heutzutage überhaupt noch sicher Surfen? Egal mit welchem Browser jetzt... Ich mein mir is sowas noch nie passiert, aber die Schlagzeilen um IE Sicherheitslöcher etc. nehmen in letzter Zeit stark zu!
 
genau aus diesem grund lauf ich lieber zur guten alten post
 
@slege: So kann mans auch machen, aber es gibt echt genug Leute die zu faul sind um in die Stadt zu laufen, bzw. zur nächsten Bank!
 
Gut das Ich Mozilla 1,7 drauf habe..... Den IE nehme Ich nur noch um die aktuellsten Windows Updates zu saugen, bei ner Neu Installation kommt das Winfuture Update Pack zum Einsatz.
 
Hallo ,
ja so langsam wirds nervig egal mit welchem Browser im opera ist zb auch seit 14 tagen eine bekannter bug und wird erst mit der 7.52 irgendwann gefixt....
aber beim IE ist es schon extrem der wird zwar am meisten benützt aber fast jede Woche ein neuer bug ist doch etwas des guten zu viel.....und sollte nicht sein da haben die von ms die Sicherheit komplett verschlafen und nur denn Verkauf und die Kohle im Auge gehabt so siehts aus......
 
aua das is ja wieder mal was ganz neues *g* das ist doch schon öfter vorgekommen dass jemand bankdaten zu erlangen versucht
na ja mir ists egal ich würd nichtmal im traum daran denken online banking zu machen
und wenn ich bei internetshops bestellen müsste würd ich nur gegen nachnahme oder so bezahlen wer das anders macht ist selber schuld
ist zwar schlimm wenn sowas passiert und ich habe mitgefühl mit jenen denen sowas passiert und dennoch würd ich den obrigen hinweis nicht genau so machen sondern würde den trojaner auf nem usb stick oder cd
um ihn dann als beweismittel zu behalten und zugleich eine anzeige machen bei der polizei da man sonst pech hat falls der täter sich an seinem konto bereichern sollte da man ja nicht sicher sein muß ob er schon irgendwelche daten gesammelt hat und vieleicht schon etwas übermittelt hat
sollte man dann den trojaner löschen und nach nem monat ist auf einmal weniger auf dem konto hat man dann ein großes problem es zu beweisen
am besten ist es wenn man alles was so an derartigen trojanern löscht vorher zu sichern (wie ich schon sagte auf usb stick oder auf cd)
is halt nur ne idee am besten ist es das zu verhindern und wenn möglich gar keine bankdaten erst zu übermitteln
ich weiß ja net wie das ganze funktioniert ist das sowas wie keylogger
oder ist der noch gründlicher
falls das mit ner art keylogger realisiert ist würd ich nen einfachen trick anwenden und zwar ein paar zeilen text schreiben und dann die einzelnen buchstaben makieren und mit strg C - strg - V machen dann kriegt ers net mit falls er schlecht programmiert ist

mfg LOD
 
leg dir mal ne neue tastatur zu ! eine die auch punkte und kommas beherrscht. das lesen ist ne qual! greets
 
hm, das mitm IE ist echt bitter. leider leider ist der ja vorinstalliert, so dass viele denken, Internet ist gleichbedeutend mit dem IE. Wer kommt schon darauf, dass Opera und Firefox internet browser sind. Der IE muss unbedingt weiterentwickelt werden, weil er von so vielen menschen benutzt wird, dass m$ eigentlich eine sehr große verantwortung inne hat. Hoffentlich wird das SP2 mehr sicherheit bringen. Meiner Meinung nach ist Opera im moment der sicherste Browser. Firefox führt mir noch zu viele Javascript aktionen aus, die Opera blockt. Der Vorteil von alternativen Browsern ist eben der, dass sie von kleinen privaten unternehmen oder kleinen privaten benutzergruppen gecodet werden und so sehr nah am user entwickelt werden.
 
Nicht zu vergessen: Einige Banken haben ihr Banking Interface derart gestalltet, das der Internet Unsicherheitsfaktor Internet Explorer benutzt werden muß, und behaupten obendrein ein besonders sicheres Verfahren anzubieten. Meine macht das leider so! Aber seit einem Dreivierteljahr und vorausgegangennen "Fehlerchen" der Bankingsoftware meiner Bank, welche die mir auch noch in Rechnung stellen wollten, bestreike ich das Online Banking. Eine ganz normale Bank "um die Ecke" die auch Samstags geöffnet hätte, wäre mir lieber.:-) Gruß, Fusselbär
 
Welcher Trojaner sorgt dafür, daß die Ausrufezeichen hinter den Headlines hier verschwinden? Seit ein paar Tagen bekommen hier diverse News ein fettes Ausrufezeichen. Bin ich jetzt im Media-Markt? :o)
 
Oh je, Darkstone, keine Ahnung von Onlinebanking aber nen Kommentar abgeben!
1. Mit Kontonummer und Passwort (bei der Bank heisst das "PIN") alleine kannst du rein gar nichts anfangen. Du brauchst schon die Liste der Transaktionsnummern, um mit einem Konto arbeiten zu können. Und die Transaktionsnummern kommen per Post und sind, sobald sie für`s Onlinebanking benutzt worden, für weitere Transaktionen ungültig.
2. Falls jemand im Inet versucht, mit meiner Kontonummer zu zahlen, kann ich das Geld ohne Probleme bis zu 6 Wochen lang zurückbuchen lassen. Also alles nur Panikmache...
3. Was wirklich gefährlich ist, ist das Zahlen mit Kreditkartennummer. Da musst du erstmal beweisen, daß du deine Nummer gar nicht benutzt hast, sondern jemand anderes mit deiner Kartennummer eingekauft hat.
 
Antwort auf den Kommentar von janbengun: Ich glaube du stehst auch noch im Mittelalter! Schon mal was von " HBCI " gehört? Da brauchste keine TAN. Und wenn man eine Überweisung gemacht hat dan kannste die nicht mehr innerhalb 6 Wochen zurück holen!!! Das was du meinst, ist wenn du eine Einzugsermächtigung gemacht hast, die kannste innerhalb 6 Wochen Stornieren! In diesem Sinne, eine gute Nacht.
 
janbengun hat völlig recht. Wenn jemand seine Kontonummer im Internet zum zahlen angibt, dann ist das keine Überweisung, sondern eine Einzugsermächtigung und kann dementsprechend innerhalb von 6 Wochen wiedergeholt werden. Für die Überweisung bräuchte der Täter die TAN Liste, in deren Besitz er online nicht gelangen kann.
 
Antwort auf den Kommentar von janbengun
auch ich gebe dir vollkommen recht.wir haben bei unserer bank neuerdings so ein gerät.du hast eine vertragsnr. diese musst du auf der bankingseite eingeben.dann bekommst du eine nr. ,welche du in diesem gerät eingeben musst.um das gerät zu aktivieren brauchst du dein persönliches passwort.also ganz der kriminalität ist man noch nicht ausgeliefert
 
hi ,

hey edgonzo , dann er zähl mal was über HBCI ?

So lange bis HBCI nicht standard wird kann man immer noch mit Tan Überweisen .
So ists bei meiner Bank .

 
Ach seltsam, daß ich letzte Woche noch eine Überweisung, die ich aus Versehen doppelt getätigt hatte, zurückholen konnte. Ein Anruf bei der Sparkasse hat genügt.
Selbst viele Banken die HBCI benutzen, sicher zusätzlich mit TAN NUmmer ab. Soviel zum Mittelalter! Gute Nacht!
 
Naja ich bleibe bei meinen Tan Nummern. An die kommt keiner ran höchstens ich werde bestohlen. Denn wer auch noch seine Tan Nummern aufm Rechner speichert... dem kann man eh nicht helfen. Jedoch kann einer wie schon gesagt wurde mit kto und PW nix anfangen... Gilt das nur wenn man über den IE seine Bankgeschäfte macht oder auch für Bankingprogramme genauso?
 
Gilt auch für Bankingprogramme
 
Also ich glaube nicht, dass Firefox oder Mozilla wesentlich sicherer sind. Es ist nur so, dass diese Browser weniger User benutzen und eine Sicherheitslücke nicht so schnell entdeckt wird. Inzwischen kann der Hacker dann wunderbar spionieren. Und die Wahrscheinlichkeit, dass es dich betrifft ist auch höher, weil es nicht soviele User gibt...
Sicherheitslücken sind für Hacker nur solange interessant, solange sie sonst keiner kennt. Wer weiß wieviele unbekannte Sicherheitslücken andere Browser haben.

cu SnC
 
Antwort auf den Kommentar von snc Da ist bestimmt auch was dran. Warum sollte man aber nicht zu Firefox wechseln, wenn er zur Zeit sicherer ist als der IE? Selbst Opera ist unsicherer als Firefox. Bei Winfuture war mal eine Meldung über eine Sicherheitslücke, die den IE und Opera betrifft. Das zum Thema "Meiner Meinung nach ist Opera im moment der sicherste Browser. " @(Jayster) Stefan Herrmann hat da ganz Recht.
 
Richtig Mist ist einfach, dass es bei Windows nicht direkt IE, Mozilla, Opera und Firefox gibt :( Und man sollte auch bei der Installation auswählen dürfen, was man will, so wie bei Windows 95! Ich finde diese absichtliche Verdummung des Users, was M$ halt treibt, wirklich eine Sauerei. Hinter bunten Farben und lustigen Icons verstecken sie alles, was der User verändern könnte am Windows oder gar dazu führt, dass man ein Programm von Fremdanbieter nutzt. Jetzt kommt sogar noch ein Virenscanner von denen, die keine Ahnung von Sicherheit haben. Warum lassen sie nicht jemanden machen, der Ahnung hat. Die müssen sich doch auf so viel konzentrieren bei M$. Dann machen sie alles ins Windows, aber nix funktioniert richtig. Ein AV Firma würde einen guten Virenscanner und vielleicht eine gute Firewall bieten, ein Hersteller, der mit Musik, Videos ect. zu tun hat, einen Media Player. So wird das nix M$!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.