Nvidia Treiber 1.0-6106 für Linux

Linux Nvidia hat eine neue Version ihrer Linux Treiber für Grafikkarten veröffentlicht. Zu der wichtigsten Neuerung gehört die Unterstützung für  Karten mit einem GeForce 6800 Chip.   Der Changelog sowie die Installations Anleitung für die Treiber ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Richtig so! Auch wenn ich keine Nvidiakarte habe, "freut" es mich ttrotzdem zu höhren, dass sie genau wie ATi Linux-Treiber entwicklen! Nur wenn auch die großen Firmen auhc Linux unterstützen, kann es sich noch weiterentwickeln. Ausserdem geben sie damit indirekt eine größere Nachfrage an entsprechende Treiber zu! Also, weiter so! :-)
 
*rofl* die Linux Treiber von ATi sind unter aller Kanone! Das ist absoluter Mist! NVidia ist absolut Top unter Linux und jeder Linux User wird dir das auch bestätigen können! ATi sagt selber sie investieren nicht allzu viel in ihre Linux Treiber weil es nur ein winziger Teil des Marktes ist ... NVidia ist dagegen Top und Gut!
 
kann ich nur bestätigen, ich arbeite mit Mandrake 10.01 Cooker, also alles was neu iss von Mandrake:) bislang hab ich mich noch nie über den NVidiatriber beschweren müssen.. iss einfach nur geil, kernelsources drauf klatschen, kernel generieren, danach dann den AI-Installer drüber jubeln und wenn das dann nicht passen sollte, den gForce-compatieblen graficserver auswählen und es rennt auf jedenfall :) Das Rendering im Linux iss um einges besser und viel feiner und runder als im Windows weil dort die Systemrecourcen viel besser ausgeschöpft werden können.
 
Ok, ich wusste ehrlich gesagt nicht, dass ATi diese Aussagen gemacht hat , sorry :-(
Ändert aber trotzdem nichts am rest meinens Posts!
 
Witzig, dass der Linux-Treiber für die neue GK Generation fertig ist, dieser für Windows jedoch noch nicht. Ich denke es liegt am Spiele- (Directx) -support (optimierung). Das brauch man unter Linux ja garnicht.
 
Nicht übel ... wichtig wird es aufjedenfall ... werden ja wohl immer mehr Linux User auf unserer Erde
 
joh, eeendlisch :)) wurde ja langsam lanweilig, hoffentlich iss das ganze jetzt besser auf xorg angepasst :))
 
AAAlso, ich habs jetzt mal ausprobier mit xorg zussammen umd muss sagen nach hin und hergefriemele von den alten einstellungswerkzeugen und den von xorgcfg und drakx11 hin und herprobiererrei... als erstes wird die XFconfig-4 nichtmehr verwendet und als naechstes faellt mir auf dass ich die deutsche tastatur nichtmehr habe, muss ich noch umstellen, die xorg.conf auf die xfconfig gelinkt und dann eingestellt... danach gleich mal UT ausprobiert :) uff mit smilys hab ich grad echt probleme lol aalso im UT kann man nun extra die aufloesungen einstellen und mit den nvidia-setup-tool was bei dem installer dabei ist, kann man sogar einstellen, da- per applicationen die einstellungen benutyt werden, was auch richtig hinhaut :) UT mit aufloesung von 1280x1024 laesst sich richtig fett gamen mit einer nvidia gforce 4mx440, und was fuer ein detai.jaijaijai :)))) heftigst !! also ich bastel jetyt noch n bissken an meinem szstem rum.. also viel spass noch euch . liebe Gruesse Blacky
 
so, xorgcfg nochmal aufgerufen, danach das keyboard eingestellt, jetzt iss z auch z und \ sowie :} passt auch :) :) danach dann nur noch drakx11 aufgerufen und nur noch die graficauflösung eingestellt und das wars... also, zuerst den installer, danach dasconfigfile ändern und das link auf die XFconfig (ohne -4) setzen und danach dann xorgcfg starten, keyboard einstellen sowie auflösung, danach dann drakx11 aufrufen und dann sollte das soweit passen für die nächten monate. Viel SPaß beim Gamen !!
 
Mit dem neuen Nvidia-Treiber 6106 läuft UT2004 allerdings richtg fett und flüssig in 1280 x 1024. Alles aufgedreht, obwohl ich eigentlich gar nicht so ´ne dolle Grafikkarte habe. (Okay, EEPROM habe ich geflasht, Fastwrites und Sideband eingeschaltet und die Taktraten ein bißchen erhöht:) Allerdings muss man bei Suse aufpassen, wenn der Kernel zu neu ist, muß der Pfad zu den Kernelsourcen angegeben werden, sonst wird das nix, mit dem neuen Nvidia Treiber! Suse Howto lesen! (ist von der Nvidia Downloadseite gelinkt) Gruß, Fusselbär
 
"Das Rendering im Linux iss um einges besser und viel feiner und runder als im Windows weil dort die Systemrecourcen viel besser ausgeschöpft werden können."
@Blackcrack: das bezweifle ich mal ganz stark :p Einbildung is auch ne Bildung :)
 
Noch ein Nachtrag, da gibt´s jetzt auch so ein Einstellungspanel für den Nvidia Treiber. (Ist in dem Treiberpaket dabei) Wurde allerdings nicht auf die KDE Bedienoberfläche automatisch gelinkt. Aber die Suche danach lohnt sich! Ich habe da mal die Option "Texturschärfung" eingeschaltet, da haben sich meine Augen aber gefreut! :-) Die Darstellung von Schriften auf dem Desktop, in Büroprogrammen und in den Browsern wird damit nochmal erheblich besser, die Augen werden´s danken! Der Treiber lohnt sich auf jeden Fall! Es gibt auch Disskusionsforen von Nvidia, guckt da mal. (Sind auch von der Nvidia Seite gelinkt) Gruß, Fusselbär
 
Hy Fusselbär, das teil nennt sich "nvidia-settings" und kann man ganz leicht in die Panels ein linken, bei KDe, Gnome sowie in die Menu andererer Window-Manager .... jede einstellung, die man als user wird extra gespeichert, wie das jetzt wo genau geschrieben wird, hab ich noch nich raus gesucht, aber iss hald echt genial, wo ich im NVidia-News-Forum schon vorher gesehen hab, daß im Linux es möglich ist und davon auch schon screenshoots gab, aber keine spetzellen extrapackt gesehen hab, hab ich mir schon sowas gedacht, daß das beim nächten öffentlichen AI-Treiber drin sein könnte ... und da das teil ja nvidia-blablabla heist, müsste alles was damit zu tun hat, auch nvidia- z.B. settings heißen... Ach ja Shadi, mach dir ne Linuxdistrie drauf und probiers aus... aber bevor du dich daraus stürtzt , nimm Koppnix oder Gnoppnix und teste es erstmal ausgiebig aus ob dir überhaupt irgendwie liegt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links