RegTP genehmigt 12 Cent Festnetz Flatrate

Wirtschaft & Firmen Wie in einer Pressemitteilung der T-Com nachzulesen ist, hat die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) nun die sogenannte Festnetzflatrate mit dem Tarif modell "enjoy" genehmigt. Genaueres erfahren sie nach der Lektüre der unten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die neue Runde im Preiskampf hat begonnen. Ob es bald eine Innland Telefon Flatrate nach dem Modell DSL geben wird?
 
Eher unwahrscheinlich. Die Telekom hatte jetzt schon alle Hände voll zu tun um der RegTP klarzumachen, dass sie nicht ihre Kriegskasse einsetzt um mit Verlustgeschäften Mitbewerber zu verdrängen.
 
also bei hansenet gibts sowas! glaub für 25€ im monat!
 
Jo, aber wie der Name schon sagt ist das wohl eher regional.
 
Jetzt beginnt das grosse Rechnen bei den anderen Anbietern! Wie sie da wohl mithalten können! Hoffe die Telekom muss es den anderen Anbietern auch ermöglichen können so ein FLatrate zuführen :-)
 
hoffentlich kommt endlich mal ne schmalband-flat, die man sich leisten kann und auch von dauer ist ....
 
Lang, lang ist es her .... als ich nocj klein war :-) konnte man für 23pfennige im Ortsnetz so lange telefonieren wie man wollte. Und jetzt wird wird so was als Produktinnovation verkauft ....
 
Naja, von Innovation hat ja keiner gesprochen, oder?
 
Hey, das wär was für meine Frau!
 
Schon Coole sache... Aber was ist mit einer ISDN Flatrate? *heul*
 
Antwort auf den Kommentar von FileMakerDE, die gab es doch auch schon. haben sie aber ganz schnell wieder vom markt genommen. kommt nie wieder HEUL mit für die,dei nie dsl bekommen
 
Gilt für Anschlussinhaber von T-Com für City- und Deutschlandverbindungen (keine Mobilfunk- und Onlineverbindungen) von T-Com. Enjoy kostet monatl. 4,68 Euro zusätzlich zu T-Net (monatlich ab 15,66 Euro) bzw. zu T-ISDN (monatlich ab 23,60 Euro). --- keine Onlineverbindungen. Schöne Idee, leider nicht wirklich brauchbar...
 
Hansenet hat es schon lang-die sogenante Voice Flatrate-für 24,90€ monatlich solang und so oft im Deutschen Festnetz telefonieren wie man will.Ausserdem ist jedes Hansenet interne Gespräch kostenlos-na da kann die deutsche Telekom doch noch was lernen.
 
Mal ehrlich, verbessert mich, wenn ich falsch liege, aber ein Tarif von 12 Cent pro angefangener Stunde ist zwar billig, aber keine Flatrate. Zudem lohnt sich das auch nur wirklich, wenn man häufig wirklich lange Telefonate führt. Aber auch für ein kurzes Gescpräch von nur 30 sec. werden die 12 Cent fällig. Einer Flatrate sehr nahe kommt da eher das Angebot meines Telefonabieters, dort sind meine Gespräche von bis zu 5 h ins Festnetz bereits in der Grundgebühr enthalten, egal zu welcher Tages oder Nachtzeit.
 
Antwort auf den Kommentar von Pit98_01.
Das seh ich genau so. Vorallem muss man erstmal die 4,68€ zusätzliche Grundgebühr reinholen...mit meinem jetzigen Anbieter easy-preselect (fest eingestellte vorwahl bei der Telekom) kann ich dafür 6,5 Stunden telefonieren (1,2 Cent/Min in ganz Deutschland u. rund um die Uhr) und danach muss ich Telefongespräche haben, die länger als 10 min. dauern damit sich das Ganze überhaupt lohnt.
 
ISDN-Flatrate/T-Net-Flatrate: Shared doch zu mehreren einen DSL Anschluss und wählt per oben genewster Flat an einem Server (der den DSL direkt-Anschluss hat) ein...
Ich sage nur: Die wollen weg von Benutzerabhängigen Rechnungen (zu aufwendig, zu teuer) hin zu einem Festpreis (100,00 EUR für alles, mit DSL-Flat gemeinsam 150 EUR), maximal noch 2 Jahre!!!
 
Antwort auf den Kommentar von sarch

2 Jahre ist zu lange, die sollten es jetzt so machen...
 
Viel zu teuer-zahl jetzt 90€ ADSL 5000 und Voiceflatrate-
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen