Sasser-Wurm: Die Geschichte von Sven J.

Internet & Webdienste Wochenlang terrorisiert ein unauffälliger Teenager aus Niedersachsen Millionen Internetnutzer mit seinen PC-Würmern Netsky und Sasser. Dann wird er von einem Freund verraten. Dem stern hat Sven J. exklusiv seine Geschichte erzählt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Grottenschlecht geschrieben....Der Redakteur sollte nochmal die Schulbank druecken...oops moment...ist der Stern....kein Wunder.
 
Ich versteh deine Kritik überhaupt nicht, im Gegenteil! Ich finde den Artikel sogar sehr schön geschrieben!
 
Die kleine Mus~~i der wußte die ganze Zeit was er gemacht hat und ist den noch so doof und so dreist sich zu Hause hinzusetzen und seine Platte zu formatieren soviel kriminelle Energie hab ich ja noch nicht mal bei gesehen. :o]

Ins Verließ mit dem.
 
Ich kann es zumindest nicht gutheissen, das man mit kriminellen Taten die andere Personen schädigen können von Seiten der Medien noch Kapital rausgeschlagen will um die Story auflagensteigernd zu vermarkten.

Schließlich hat gewisser Sven J. aus meiner Sicht eine Menge Wissen, welches er aber scheinbar nur in kriminelle Energie umwandeln kann.
Und so einer schaftt es vielleicht aufs Titelbild?
Armes Deutschland.
Sicher muss man Aufklärungsarbeit leisten um die PC User zum Thema Sicherheit zu sensibilisieren, aber so wie es im Artikel dargestellt ist könnte man meinen, es wäre eine Heldentat.
Pfui!!!
 
"die geschichte meines lebens" lol
 
Ach, soviel hat der auch nicht drauf. Wenn er es nämlich haette, haette er nicht einen fremden Code benutzt, um sein "Werk" zu vervollständigen. Ich denke er ist genau das, was man im Artikel mehrmals gelesen hat, ein "Script-Kiddie" ... vielleicht ein erfahrer, aber mehr auch nicht.
 
Hab mir den Artikel mal durchgelesen und mir fällt dabei eins ein:

Sein Freund hat ihn verraten und bekommt 250 000 USD von MS.
Eigentlich müsste er ihm die Hälfte geben , denn erst der Polizei was sagen , wenn es Geld gibt , ist ja auch nicht so toll.

Er hat sich ja sogar strafbar gemacht,weil er ihn anscheinend wie seine Klasse dazu ermuntert hat.

Naja,irgendwie tut er mir Leid, aber ich habe eigentlich mehr Wut auf den Abzocker.
 
Für mich ist es ein Script Kiddie, der (wie im Artikel auch beschrieben), Einzelgänger ist, nichts selber kann sondern nur von anderen klaut, und es als seine Arbeit ausgibt, sowie geistig irgendwie gestört zu sein scheint.

Ich hasse ihn, weil er uns weißmachen will, er wollte nix böses und ist ganz lieb.
 
Äääähmm... Dem Bub ging es doch echt nur ums Coolsein, das kann ich gut verstehen, auch, dass man dafür vielleicht mal Mist baut, aber in /diesem/ Alter ist schon etwas mehr Reife vorauszusetzen... || Dieser Bericht ist gänzlich lächerlich, nicht nur, weil er wie üblich von absolut ahnungslosen Autoren für absolut ahnungslose Leser verfasst wurde, sondern weil er dem Bub doch genau das verschafft, was er will, und zwar berühmtsein, Anerkennung usw... (und auch wenn etwas vom Geltungsdrang erwähnt wird, so sind doch viel zu viele Details usw drin, dass man nicht von Anerkennung schreiben könnte...)
 
Was er gemacht hat, war ziemlich naiv und wer so leichtfertig "Schaden" anrichtet hat eine Strafe verdient. Und hinterher rumheulen, weil er sich Sorgen um seine Zukunft macht - da fällt einem ja wohl nix mehr zu ein.
Davon abgesehen: Ein Patch war ja verfügbar, wenn dann Unternehmen wie die im Artikel genannten ihre Systeme nicht Up-To-Date halten, dann sind ja in gewissem Maße selbst Schuld. (Was die Tat nicht rechtfertigt, aber zumindest sollten sich die Firmen mal überlegen, ob sie nicht neue Admins brauchen...)
 
Antwort auf den Kommentar von SpaceHorst: Das traurige ist, dass es oftmals gar nicht an den Admins liegt, sondern an den Chefs, die der Meinung sind dass die Patches unnötig sind und nur wertvolle Zeit kosten.
 
@clickfish: Am krassesten sind die Manager, die sich aus Zeitgründen weigern erst ein Attachement zu speichern, damit der Virenscanner auf Dateisystemebene zum Zuge kommt, bevor sie es öffnen bzw. ausführen. Bei uns sind Managert eine inflationäre Seuche.
 
würd sagen keine geschichte sondern interview!
würd meinen freund dafür beide ohren abreißen ,gibs doch garnicht !
 
Ich weiss einfach nicht, was dümmer war: Das er die Würmer entwickelt und ins Internet gesetzt hat oder die Beweise gegen sich auf seiner HD gespeichert und diese nicht vernichtet.
 
Gott ! Wieso machen alle son ein Trara darum ? Reicht Euch Daniel K. denn nicht ? Jetzt wird auch noch der Sasserscripter groß rausgebracht - seine Story gut verscheuern - schon kann er die Strafe abbezahlen...Tzzz, so ein Schwachsinn und traurig, dass es Leute gibt die sowas auch noch schlucken...BTW: Es war bekannt das die Sicherheitslücke bestand und Patch gabs vor dem Wurm, er hat n Virenbaukasten benutzt - schließ mich also bugy, clickfish und oberguru an...ui, und es ist kein Freund gewesen, der ihn verpetzt hat - Freunde verraten einen nicght für Geld :-)
 
Der Nächste, der beim Anbieten von Mucke gekrallt wird, verkauft sich bestimmt auch gut - wie wärs mitm Focus ^^
 
deinem letzten satz kann ich nur zustimmen :/
 
Kann gut sein, daß irgendein mittelmäßig bis schlechtes TV-Produktionsstudio einen Sat.1 - TV-Film aus der Story bastelt, mit "unbekannten Prominenten" (die gibt es!) und einem "Star", alles ätzend und lau.... Leider.... Ich habe da ein Szenario für eine globale feinstens abgestimmte Attacke im Kopf, aber (zum Glück) keine Ahnung von der Materie. Sollte ich den Drang verspüren, die Story als Roman aufzuschreiben, bräuchte ich fachlich versierte Co-Autoren... Hehe.
 
Hm alte News... ich denke ca 1 Woche. Durch Newsletter sagt vorraus. :)
 
danke für die meldung das diese meldung von mir war
 
Finde das auch relativ ordentlich geschrieben! Also da gibt es auf jeden Fall viel schlechtere Artikel!
 
ich finde der junge hat viel wissen und hat sie auch eingesetzt.
er war sich nur nicht direkt bewusst was er da macht!
ich glaube ihm schon das der das alles bereut!
manche halten mich jetzt warscheinlich für verrückt...
aber ich denke das ist ein netter junge der auch mal im mittelpunkt stehen will...
 
wenn er clever ist ändert er seinen namen und ziht weg
 
find ich schon arm, wieviel wind die Firmen machen und das so viele klagen kommen. die sicherheitslücke war schon über einen Monat bekannt und Microsoft hatte schon lange einen Patch angeboten. schließlich war es "nur" ein fehler im Programm (Wurm), der die PCs abstürzen lies. Windows macht das jeden tag, obwohls es "kein" Virus/Wurm ist!
 
Antwort auf den Kommentar von Pseudex: ja aber echt!
als ich noch win 98 hatte da ist der jeden tach bestimmt 1x abgestürtzt!

minimum!!!
 
Microsoft sollte etwas in seine EULA schreiben, dass die Windows-Lizenz ungültig wird, wenn man nicht innerhalb eines Tages (bzw. einer Woche für Privatleute) die erschienenen Updates installiert. Das ist für Firmen durchaus zu schaffen, finde ich, und es bewahrt die Welt ein bisschen vor solcher Idiotie (der Bub muss bezahlen, weil unser Admin Geld für nichts einsackt!!)
 
der arme kleine Sven J. hat es nur gut gemeint, wollte einen Antiwurm schreiben und hat aus versehen ein stück programmcoe benutzt welcher die computer schädigt, kann einem richtig leid tun, der arme kleine kerl, der nur die welt verbessern wollte, oder??
so eine verfi*** sch*** habe ich schon lange nicht mehr gelesen, ich meine wie kann man diesen deppen noch in schutz nehmen?
und das mit den patches ist schon war, aber ich kann mich doch nicht darauf berufen, dass sie den angriff vielleicht hätten abwehren können, wenn.....

und zu Meatwad kann ich nur sagen, hattest du als dein win98 abschmierte einen Verdienstausfall, in k.a. welcher höhe??
alleine einem admin die stunden zu bezahlen um ein system mit 50 rechner zu säubern kann wirklich teuer werden!

und nochetwas:
was sind das für verhältnisse in Rotenburg???
ein schüler verrät seinen Kumpel für Kohle, und der verratene plaudert dann mal so nebenbei alle namen der leute aus die an dem wurm beteiligt waren???
kammeradschaft helau!!!!!!!!!!!
 
1. Wenn er schon ein Computer freak ist, wusste er ganz genau was er tat! Da gibt's auch keine Ausreden. Fazit: Der soll zahlen und nicht noch mit einem Job belohnt werden. Was soll der Sch....
2. Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr. Davon abgesehen ist dieser Sven letztendlich auch zum Verräter an seinen Freunden geworden. Ist ja wie auf den RTL soaps. *würg*
@mcvogt666 - Ich stimm Dir voll zu!
 
Ich finde es sollte schon doch bestraft werden, was er gemacht hat. Aber es standen auch schon Patches bereit, und viele Leute sind einfach du dämlich. Sven J. sollte 200 Sozialstunden bekommen und eine öffentliche Entschuldigung abgeben. Dann noch eine Schuldlast von etwa 20.000 Euro. Hört sich zwar wenig an, aber für mich steckt hinter so etwas weniger kriminelle Energie als bei anderen Typen, die wegen Schlägereien Strafen bekommen...
 
Von sicheren Passwörtern scheint er auch keinen Plan gehabt zu haben...:)
 
Er hat es doch "freiwillig" - unter Druck stehend - ausgeplaudert. Aber Passphrasen mit Punkt und Komma sind mir persönlich auch lieber.
 
ein bisschen stolz scheint er doch gewesen zu sein, also ich hätte in so einem Fall einfach die Festplatte in den Degausser gesteckt...
 
http://www.viruslist.com/eng/index.html?tnews=1001&id=1534613

"Sasser - the never ending story "
 
Geld ist wichtiger als Freundschaft ( 250.000 )
 
"Sven J. hat mit Würmern zu tun, seit er 13 Jahre alt war - da hat er seinen Angelschein gemacht."

Au weia, Schenkelklopfer ! Journalism at its best... :-/
 
Das sollte eigentlich ein Witz seitens des Autors sein. Wharscheinlich ist das noch uz hoch für dich. :-)
 
ich denke schon das c242 das verstanden hat, aber vielleicht geht es ihm wie mir:
ich finde das nicht lustig...
 
"Update

The support Sasser site has been closed a week after it opened. The site managed to collect less than $100 in donations. The authors of the site stated that they had been "unable to get hold of mr. Jaschan in a timely manner" and that the PayPal account had been closed."

jeder wie ers verdient *gg*
 
...der STERN Artikel ist ja mal echt bescheiden! :-( ...vom DAU für DAUs! @mcvogt666 - Verdienstausfall??? Hätten die Firmen NICHT gehabt, wenn sie ihr Geld mal in Sicherheit (Gute Admins / Firewall & Co) investiert hätten! Aber dann rumjammern im Nachhinein und nen Schüler ausnehmen wollen! Ha! Ha! Selten so gelacht! Der legt die EV ab, macht seine Ausbildung dann noch 3 Jahre totschlagen (BW, ZIVI, Schule oder so) und schon hat er keine Schulden mehr! Ganz einfach, weiß gar nicht warum der sich so nen Kopf macht... Jetzt im Vorraus nen paar gute Connections aufbauen solange man noch von ihm spricht und später dick Kohle abkassieren.
 
connections??? bei wem? so wie ich das mitbekommen habe, wurden unheimlich viele firmen davon geschädigt, ich könnte mir vorstellen, dass die alle nichts von dem wissen wollen.
 
Denke dass nicht wenige die hier rumlabern und meinen dieser Mensch hätte nur Code geklaut es niemals selbst hinbekommen würden sowas zu schreiben. Finde die Idee einen Anti-Virus zu schreiben ziemlich geil. Schade dass er Sasser noch nachgelegt hat. Diese Welt brauch Helden !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles