Mozilla 1.7 deutsch - Download Inside

Software Nach der englischen Version und einer deutschen Sprachdatei ist nun eine vollständige Version in deutsch auf der deutschspachigen Seite mozilla.kairo.at veröffentlicht worden. Vorerst sind jedoch nur die Binaries verfügbar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jetzt gibt es schon die neusten versionen von mozilla und thunderbird auf deutsch, wo bleibt der firefox??
 
dann wenn se fertig ist - aber mein gott, leute könnt ihr alle kein englisch? ich würde mich lieber über einen Fix der Prozessorleistung und ressourcen freuen, zb.: bei 3 Browsertabs 20 mb ist echt ein wenig zu viel ...
 
Antwort auf den Kommentar von Astarion +++ 20MB? Hmmm, habe hier gerade lässige 37,5MB von Mozilla weggelutscht :)
 
@All: Wer kann sollte Windows XP ruhig ein 1 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung
stellen. Das werdet ihr nicht bereuen, dann kommt gar nicht erst in die Verlegenheit
sich Gedanken über die Speicherbelegung zu machen. 384 MB sollte XP mindestens
bekommen, 512 sind schon brauchbar - aber mit 1 GB hat man insbesondere bei
Ladevorgängen und mehreren Programmen eindeutig mehr Reserven. Das reduziert auch Ruckler in Spielen auf ein Minimum. So teuer ist das bei mir auch nicht gewesen.
Zwei Riegel PC2700 a 512 MB kosteten mich auch nur 160 Euronen...
 
die Firefox Übersetzung ist fertig gestellt, aber noch in der Testphase. Kann also nicht mehr lange dauern.
 
Und genau deshalb @ Astarion nehme ich kein Firefox mehr. Der bremst bei einigen offenen Fenstern mein System aus. AMD 3200+ mit 1 gig DDram... An meinem System liegt es bestimmt nicht.
 
Antwort auf den Kommentar von Fr@nk: Geht mir genau so, ich nehme Firefox momentan nur noch zum Testen meiner Page.
 
Browser: Opera, Email: Pine, mehr sag ich zu Prozessorleistungen hier nicht!
 
sarch... ich mag Opera nicht. Für mich ist das der allerletzte Browser. Ist meine Meinung. Firfox würde alles schlagen wenn a. keine so lange Startzeit wäre b. wenn die Prozessorauslastung geringer wäre. Das sind Dinge die mich einfach stören. Opera ist zwar schnell beim starten aber mit kompatibilität bei Internetseiten ist es bei dem nicht so weit. Da ist Firefox dem Opera Browser um einiges Vorraus. Auch was schnelligkeit angeht ist Firefox imho allen Browsern vorraus. Ich habe immer alle 3 auf meinem Rechner. IE, FF, Opera. Nun bin ich mit dem SP2 von XP wieder mit dem IE unterwegs.
 
Ich finde auch, dass Firefox mit den entsprechenden Plugins besser als Mozilla und Opera ist, vor allem schneller. Firefox startet bei mir auch sehr schnell, deutlich schneller als Opera. Naja und Ressourcen haben wir doch genug.
 
Antwort auf den Kommentar von P-Freak +++ *zustimm* habe mir die aktuelle Opera-Version mal angesehen - gesehen, gelacht, deinstalliert! Völlig mit Schrott überfrachtet, unübersichtlich und Werbung auch noch - nee danke
 
Achja geht Mozilla auch so bescheuert mit den Systemressourcen um?
 
Kann diese Problematik nicht teilen, bei mir startet Firefox enorm schnell, ausgenommen beim Reboot des Rechners und anschließenden ersten Start von Firefox. Alle nachfolgenden Starts von Firefox verlaufen enorm schnell und startet im Vergleich zum Internet Explorer schneller. An Systemressourcen verbraucht er bei mehreren Fenstern um die 40 MB Speicher und ich finde das ok, liegt wohl an der Cache Verteilung. Die Prozessorleistung bei Firefox steigt nur stark an, wenn Beispielsweise Plugins wie zum Beispiel Flash im Betrieb sind, die die angezeigte Webseite erfordert.
Aber das nur zum Firefox, das eigentliche Thema ist ja Mozilla 1.7. Finde die Übersetzung recht gut und die Browser Suite bietet viele Funktionen, auf jedenfall mal einen Test wert!
 
Antwort auf den Kommentar von triple: ja ne is klar. schon mal drüber nachgedacht, dass wenn du den firefox startest, er dann gecached und der 2. start dann logischer weise schneller gehen muss? und 40mb im speicher ok? löli :) aber im gegensatz zu fast allen anderen hier erzähle ich euch jetzt nicht welchen browser ich gut finde und welchen ich benutze und wieviele sicherheitslöcher welcher enthält, denn a) ist das am thema vorbei und b) was interessiert euch welchen browser ich benutze? darüber sollten die anderen hier vielleicht auch mal nachdenken. es interessiert uns nämlich sogar weniger als die bohne ob ihr mit ie, ff oder moz. umhersurft. und es ist traurig, dass es in jedem browser thread immer nur noch darum geht: ich benutze den und der ist der beste. was ihr benutzt ist scheisse, und weil ihr es benutzt seit ihr lame.
btw hier gehts um mozilla, wenn man jetzt anfängt alle beiträge zu löschen die nicht mozilla behandeln, wären quasi alle beiträge weg :o)
 
Antwort auf den Kommentar von triple
..lese Dir doch bitte mal Deinen Schwachsinn selber noch mal durch. Keine Sau hier interessiert was Du denkst, wirklich nicht! Kindergedanken sind sowieso..... Es interessiert auch keine Sau was Du benutzt, so wie Du dich hier ausgibst ist es sowieso klar.... Pubertierende Idioten die meinen dass Sie die Größten sind.
 
Irgendwie lande ich über den Link bei der Version 1.8 Alpha 1 und nicht bei 1.7 !?

Greetz
 
@Tribble
Das der selbstverständlich danach schneller startet ist mir klar, aber vielen die hier Ihr Kommentar abgeben wohl nicht, wenn man mal öfters die Kommentare durchliest.
Ausserdem hab ich nicht geschrieben welchen Browser ich benutze. Und ich Vergleiche öfters mal die Nachteile und Vorteile von verschiedenen Softwares und gebe nur mein Kommentar dazu ab.
Und welchen Browser du benutzt ist mir egal, kannst von mir aus mit Lynx surfen.
@red4ever
Das Kommentar war mit dem Firefox Thema auf das Kommentar von Fr@nk bezogen und nicht das ich diesen Browser benutzen würde oder auch benutze.
Schwachsinnig finde ich eher deinen freundlichen Ausdruck "Pubertierende Idioten", der wohl auf mich zutreffen sollte, so macht dein Kommentar jedenfalls den Anschein. Weitere Kommentare erspare ich mir ...

@Rass
Der Link Funktioniert und verweist auf die deutsche Version 1.7, versuche es einfach nochmal erneut oder reloade die Seite.
 
Gerade die leute die sich darüber aufregen das andere eine diskussion über browser, antivir, firewalls, etc führen was die sicherheit, funktionalität und optimierung oder über das was man selbst verwendet führen, sind kein deut besser als die die sich darüber aufregen das diese diskussionen zu stande kommen. schlimmer wird es dann noch wenn sich leute dafür rechtfertigen, eine punkt angeschnitten zu haben. ... was firefox betrifft: er ist in MEINEN augen ein gute und stabiler browser der nach dem W3C standard die seiten da stellt. und mehr verlange ich nicht. Es ist nicht die Aufgabe von Softwarefirmen die Sicherheitsprobleme von Activ-X, javascript oder Java zu beheben. dazu sind die hersteller der jeweiligen Schnittstelle zuständig. Weiterhin kann selbst der Dau sich schnell leicht zu lesene Tutorials über dessen deaktivierung durchlesen und ausführen. Das vor und nachteile vergleichen macht jedoch durchaus sin wenn man die funktionalität zb. die geschwindigkeit vom parsen des html codes in eine anschaubare version zu bringen oder die ladezeit oder wie ressourcenschonend die jeweilige software ist. fakt ist, das jeder seine vor und nachteile aus seinem browser zieht und eine zensur von diskussionen die einfach mal off topic sind, sollte von moderatoren oder newspostern gemacht werden. es ist schade das für sowas das kommentarsystem verwendet wird, und nicht das forum!
 
Antwort auf den Kommentar von Astarion: "...browser der nach dem W3C standard die seiten da stellt..." - aber nur zu ca. 90 %
 
Oh man, immer diese Grundsatzdiskussionen. Der eine:"Meine Kaffeetasse hat aber einen Henkel mehr als Deine, darum kann man sie viel besser in der Hand halten." Der andere:"Na und? Dafür habe ich eine Hand mehr frei und kann damit andere Aufgaben erledigen!"
Wenn es Mozilla Version jetzt auf deutsch gibt, dann freut mich das für diejenigen, die ihn benutzen. Egal wie gut oder schlecht er ist.
 
Antwort auf den Kommentar von ox_eye: danke für die kurzfassung von dem was ich sagen wollte :)
 
Ist Mozilla nun genauso wie Firefox wenn man mehrere Fenster offen hat? Ich meine was die Ressourcen angeht.
 
Antwort auf den Kommentar von Fr@nk +++ Schwer zu sagen, ich verwende den ausschließlich mit den Tabbrowser Extensions - da ist dann eh immer nur ein Fenstea uff :) - aber ich denke, Mozilla wird mehr Resourcen nuckeln, einfach weil der kein einfacher Browser ist, sondern eine Browser-Suite mit Browser, Mail/News, IRC und HTML-Editor. Letzterer ist auch der Grund, warum ich derzeit lieber Mozilla verwende als Firefox, da für eBay usw. der Composer von Mozilla schnell und einfach einigermaßen sauberen Code produziert und nix kostet. hab zwar auch noch eine Lizenz von Adobe GoLive 6 hier, die verstaubt aber in der CD-Mappe, da viel zu kompliziert und Resourcenfressend für das bißchen HTML was ich code - aber für die reinen Versandkosten von 6 Euronen hab ich den damals bei STRATO gerne mitgenommen :)
 
Antwort auf den Kommentar von Fr@nk: Kann ich bestätigen, ob tabbed oder normal, die Ressourcen sind recht hoch. Mit dem IE ist die Auslastung bei den gleichen Websites geringer.
 
Das neue Modethema scheint ja nun die "Verschwendung" der Systemressourcen durch FireFox bzw. Mozilla zu sein. Ich weiß ja nicht, was Ihr genau für ein System habt, aber wenn ich unter XP Professional 5 Fenster des Internet Explorers aufmache, dann braucht dieser über 100 MB Arbeitsspeicher dafür und geht damit bei WEITEM verschwenderischer mit Arbeitssspeicher um als FireFox bzw. Mozilla. Und außerdem - viele von uns haben 512 oder mehr Arbeitsspeicher und der PC wird nicht unbedingt ausschließlich dadurch schneller, dass er sich sagt: "Och, da habe ich jetzt aber noch 300 MB Arbeitsspeicher frei und nicht NUR 250 MB, da werd ich jetzt aber rasend schnell..." :-)
 
Um es mal konkret zu machen - probiert es einfach mal bei Euch aus: 5x www.spiegel.de aufrufen: Internet Explorer - 110 MB, Mozilla 1.7 - 48 MB untabbed bzw. 44 MB tabbed
 
Um mich dem ein oder anderen der obigen Kommentare anzuschließen, es macht wenig Sinn, die Entscheidung Einzelner für jeweils verschiedene Browser zu hinterfragen, zum einen ist es Geschmackssache, zum anderen Gründe der Bequemlichkeit (ja, ja, ich gestehe, dass ich keine Lust habe, mich in dieses merkwürdig komplizierte Emailmodul von Opera einzuarbeiten, das bestimmt ganz gut ist, aber...). Erst einmal sollten wir ALLE froh sein, dass es mehrere Alternativen gibt, und diese auch jeweils scharenweise nutzen, denn erstens belebt Konkurrenz die Weiterentwicklung und zweitens tut es auch der Sicherheit des Internets gut, wenn keine Monokultur besteht. Und was die Entwicklung betrifft: es wäre schon viel gewonnen, wenn sogenannte "Standards" auch standardmäßig genutzt würden - und da können ALLE Webbrowser noch Einiges dran arbeiten.
 
Antwort auf den Kommentar von Bengurion: Sieht bei mir so ähnlich aus (IE 86 MB, Firfox 40 MB) allerdings steht die CPU-Last beim IE auf 00 und beim Firefox schwankend zwischen 15- und 20 %
 
Antwort auf den Kommentar von clickfish: es stimmt, dass unter Mozilla 1.7 die CPU-Last höher ist als beim IE, wenn auch bei mir der Unterschied nicht so groß ist wie bei Dir. Die Frage ist halt nur, was nun schwerer wiegt: die höhere CPU-Last beim Mozilla bzw. der erhöhte Arbeitsspeicherbedarf des IE - ich denke, im Enteffekt tun sie sich da nicht viel, so dass sich das derzeit oft zu hörende Gestöhne über die Ressourcenverschwendung von Mozilla doch erheblich reduziert - was nun nicht heißen soll, dass an der CPU-Auslastung nichts mehr zu verbessern wäre...Persönlich werde ich es noch austesten, ob es sinnvoller ist, Mozilla 1.7 zu nutzen oder FireFox + Thunderbird.
 
ich use ehh nur avant....wegen den multifenstern!!!

bis dene
 
WaYne ?! :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!