FRITZ!Box Fon: Voice over IP mit analogem Telefon

Hardware Zum Telefonieren über das Internet (Voice over IP) können ab sofort vorhandene analoge Telefone verwendet werden. Die Telefone werden einfach an die neue FRITZ!Box Fon des Berliner Telekommunikationsherstellers AVM angeschlossen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Des "Traffic Shaping" wird ja nur ein QOS Paketplaner sein, der bei Telefonaten die Bandbreite für die Computer senkt um die Sprachqualität zu gewärleisten, oder?? Aber sonst mal wieder eine tolle Sache aus dem Hause AVM
 
Soweit ich weiß hat Fritz da mal was eigenes entwickelt was den Traffic Shaper anbelangt. Die FritzCard DSL Produkte beispielsweise bringen ihre eigene Software mit, in der auch ein Traffic Shaper integriert ist. Ich denke mal das dieser auch hier leicht abgewandelt zum Einsatz kommt. Genau wissen tue ich es aber nicht.
 
Antwort auf den Kommentar von 155mbit/xylen: Kommt letztlich alles aufs gleich raus. 155mbit: Warum sagst du "nur" QoS"? Was is daran schlecht bzw was möchtest du stattdessen? Wenn man eine Leitung mit fester Bandbreite für beide dienste nutzt, kann ich mir nix andres/besseres wie QoS vorstellen. Ich hab ab August eh VoIP aber direkt mit nem IP fähigen Telefon. Bin ehrlich gesagt gespannt wie es sein wird.
 
Schöne Sache. Das Gerät zum anschließen eines analogen Telefons gab es zwar schon vorher, aber das Traffic Shaping ist ne feine Sache... nen Freund von mir hat nur Probleme mit dem Kram von IP Telefonen, sobald nur ein bissl mehr Traffic entsteht.
 
Antwort auf den Kommentar von stixx: Wieso Kram? Wenn du nen Elefant durch ne Tür zwängen willst sagst doch auch ned scheiß elefant? :) Klar macht es keinen Sinn VoIP zu nutzen ohne Paketpriorisierung
 
Laut AVM gestaltet die Fritz! Box Phon selbst den Traffic, so daß immer die gute Qualität der Sprache beim Telfonieren gewährleistet wird.
Weitere Info: http://vas.ppro.de/click/459970
 
@M18... ich habe deshalb "nur" geschrieben weil so mancher durch den Begriff "Traffic Shapping" vermuten könnte, dass AVM da jetzt irgendwas tolles ganz neues entwickelt hat, was es bisher noch nie gegeben hat....
 
Zur Info: Mit dieser Box kann man über EIN UND DASSELBE Telefon sowohl VoIP als auch jeden x-beliebigen Festnetzanschluss anrufen und auch umgekehrt. Das konnte bisher kein anderes System (außer ein Adapter z.B. von Leadtek, konnte dafür aber kein DSL). Ferner gibts diese Box bis auf weiteres (Ende diesen Jahres) nur über Freenet, 1und1 sowie soweit bekannt der größte Anbieter auf dem Bereich in ein paar Monaten. Bis dahin.. kann man die Box ja zu Wucherpreisen bei Ebay ersteigern...
 
Ich hab nach freenet gewechselt und die Fritz!box fon bekommen. Das ist ein Klasse Teil (AVM :-)). Es war alles innerhalb einer Woche, von der Bestellung bis zur internettelefonie, erledigt.
Aber Achtung! wer noch UR1 (T-DSL vor 2002) hat muss bei der T-Com UR2 beantragen - kostenlos).
ich hatte mir ein günstiges analoges schnurloses Telefon gekauft, da ich dachte das da ein spezieller SIP-fon Ausgang wäre. Das war aber gar nicht nötig, innerhalb der Box stellt mann Wahlregeln auf, am Telefon selbst kann man zusätzlich per *0$ oder *1$ vor der Nummer SIP oder Festnetz erzwingen. Fazit: günstigere Flat, neue Hardware, und ich kann billiger telefonieren. Ich hab es nicht bereut!
 
besteht denn auch die möglichkeit einen anderen SIP proxy in der BOX einzustellen? wie z.b. sipgate o.ä.

oder bin ich zwingend an z.b. freenet gebunden?
 
Ich habe neulich in Golem-Nachrichten gelesen, daß SIP Gate auch für Freenet-VoIP-kunden freigeschaltet ist.
Infos zu kostenloser Box: http://vas.ppro.de/click/459970
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen