URL-Spoofing-Trick im Opera Browser entdeckt

Internet & Webdienste Im Opera Browser Version 7.51 (Windows Version) wurde ein Fehler entdeckt, mit dem sich in der Adresszeile des Browsers gefälschte URLs anzeigen lassen. Ein Benutzer könnte in dem Glauben, auf einer vertrauenswürdigen Web-Seite zu sein, persönliche ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin mal gespannt wie schnell die das gefixed bekommen ...
 
wenn im topic IE statt opera stehen würde wären hier schon 30 comments.. alla "wer IE benutzt is selbst schuld" oder "nehmt xy" komisch bei solchen meldungen bleibts immer voll ruhig
 
Liegt wahrscheinlich daran, das Opera nicht im System festgebissen ist, wie der IE, und Opera auch mit dieser Lücke wesentlich mehr Sicherheit bietet als der IE. Warum das so ist, wurde bereits oft genug erörtert. :)
 
Schonmal etwas von Absätzn gehört? Fehlt ja nur noch das ihr das . und , weglasst :p
 
@flixs

Könnte mann aber auch verstehen, am Iexplore arbeiten duzende von profis die ein heiden geld dafür bekommen und den ganzen tag nix anders machen...

Und außerden ist der Iexplore in version v6.x und nicht erst v1.x vorhanden...

Will damit sagen das sie es ja endlich mal hin bekommen sollten das seil sicher zu machen...
 
Man muss das mal ein bischen anders sehen. Ohne angeben zu wollen, aber ich entwikcl eund teste selber Software und dabei handelt es sich erstmal nur um Plugins. Aber um da alle variationen zu teste brauchen wir mit 3 Mann immernoch Tage, bis alle gefundenen Fehler beseitigt sind Wochen. Nur wegen eiem Plugin für Outlook zu Beispiel.
Wenn ich überlege was es bedeuten würde alle möglichen anwendungsmethoden für WINDOWS oder auch "nur" den Explorer zu prüfen.. das ist umöglich... Ich kann absolut verstehen das es derartige Lücken im OS und im IE gibt denn man kann unmöglich sämtliche möglichen Scenarien Prüfen schon weil dann auf so mache idee nicht kommt die dann zufällig von provat gefunden wird.
Grundsätzlich kann man sagen je mehr Leute eine Software benutzten, umso mehr Fehler werden sie finden bzw Hacker danach suchen. Ich denke nicht das Mozilla oder Opera besser aussehen würde mit 95% Anteil, eher noch viel schlechter eben wegen dem Hochqualifizierten Personal von Microsoft.
 
Antwort auf den Kommentar von Cardinal, du liegst nicht ganz richtig. Im Gegensatz zu kleinen Firmen wie Opera, beschäftigt Microsoft ein großes Entwicklerteam. Aber anstatt dieses Team in Ruhe arbeiten zu lassen, werden feste Termine für einen Releasezeitraum vorgegeben, und dann wird die fehlerhafte Software auf dem Markt geschmissen. Es liegt an MS Firmenpolitik. Wäre der IE nicht so fest im System verankert, würden manche Lücken ihren Schrecken verlieren. MS sollte wenigstens die zahlreichen bekannten Bugs fixen und gleich die potenzielle Gefahr , die auch als ActiveX bekannt ist, komplett entfernen. Mit dem Release des SP2, gibt MS ja indirekt zu, das Thema Sicherheit vernachlässigt zu haben.
Ohne dich beurteilen zu wollen, aber du kannst dich nicht mit einer so großen Monopolfirma wie MS vergleichen, das ist nicht böse gemeint. :)
 
Fasse ich auch nicht so auf :) Aber eben weil ich mich damit nicht vergleichen kann da der Funktionsumfang extrem höher liegt liegt auch die anzahl an möglichen Fehlern extrem hoch.
Das können auch dutzende Entwickler nicht ändern das da eine möglichkeit einen Fehler zu finden ausgeschlosen wird. Bei MS sitzen auch nur Menschen. Den Patiente da einfah zu töten löst zwar das Problem allerdings verringert es auch den Funktionsumfang was dann wieder irgendwann auf "kleine" Produkte wie die meinen / unseren hinauslaufen würde. fehler bei derart verbreiteter Software lässt sich nicht vermeiden und kann zum großen teil halt ert durch den Anwender gefunden werden. Denn so gut wie kein System der Millionen gleicht dem anderen 100%.
 
Antwort auf den Kommentar von Tomtom Tombody: "Und außerden ist der Iexplore in version v6.x und nicht erst v1.x vorhanden... Will damit sagen das sie es ja endlich mal hin bekommen sollten das seil sicher zu machen..." *lol* Opera ist auch kommerziell (und die entwickeln wirklich nichts anderes als den Browser) und außerdem in Version 7.5. Eigentor würde ich sagen.
 
Ich meine natürlich Teil und nicht Seil...

PS.ich habe übrigens auch Opera und meine Frau benutzt Iexplore... :-)
 
Genau - wäre es der IE würden hier schon sich münder wieder heiss reden - aber es ist nun der OPERA die tolle Alternative! tja ist wohl doch nicht so toll! JEP goil!
 
Wegen einem kleinen Fehler? Der IE zählt dutzende Bugs. Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Allein die Tastache, dass Opera nicht im System verankert ist, macht ihn zur besseren Alternative. Von fehlender ActiveX Unterstützung ganz zu schweigen.
 
naja, beim IE werden manche lücken auch mal ganz gerne einfach offen gelassen, das ist wohl auch ausschlaggebend für die 1000 comments für jede IE News :)
 
Man merkt , in den letzten Monaten häufen sich die "Sicherheitslücken" alternatvi Browser , was für eine zunehmende verbreitung selbiger spricht. Finde ich gut. Zudem ein weiterer beweis dafür , dass Linux (wenn es mal mehr als 3% nutzen würden) genauso in dieser Art und weise in den News stehen würde .

Meine Meinung °_° , damit beleidige ich auch niemanden , spiegelt nur meine Meinung wieder... bevor mein Post wieder geloescht wird....
 
jo zensur wurd hier leider gross geschrieben was nicht gerad für Winfuture spricht
 
Im Gegenteil, die sinnlosen und provokanten Beiträge zu löschen spricht für Winfuture.
Das Problem liegt daran, dass sich manche nicht an Fakten halten, sondern nur Streit provozieren.
 
Der Fehler ist nicht nur in Win sondern auch unter Linux
 
wetten in 2-3 Tage kommt schon ein Patch! Wobei mir einfällt: Wurde nicht diese Lücke in der 7.51 geschlossen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!